Wunderkommunikation Forum

Thema: Brauche mal eueren Rat  (Gelesen 3984 mal)

Offline Dieter

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 320
  • Ich erinnere mich immer häufiger wer ich bin.
Brauche mal eueren Rat
« am: 23. September, 2014 15:46:09 »
Mich hat gerade eine Kollegin besucht, die jemanden sucht, gegen die Schulleitung vorzugehen. Meine Problematik liegt jetzt darin ,dass ich ihr in vielen Punkten zustimmte, dass ich auch verbesserungsmöglichkeiten sehe, ich jedoch nicht gegen die Schulleitung vorgehen möchte, da ich kein Urteil über die Personen fällen möchte, da ich ja keine Brüder verurteile. Aber mein Ego sieht das genauso wie meine Kollegin. Meine Kollegin war dann sehr enttäuscht, dass sie keinen Mitstreiter in mir finden könnte. Jetzt fing es in mir zu rumoren, eigentlich hat sie recht, aber letztlich doch Urteile über Brüder. Demnach sagte ich ihr, dass ich schon einige Dinge an der Schule ändern möchte, aber ohne Angriff auf die Schulleitung. Ich hab mich irgendwie sehr unsicher im Gespräch gefühlt. Ich bin ja immernoch überzeugt, es ginge mir besser, wenn sich an der Schule etwas verändern würde. Aber all dieses Denken bezieht sich schließlich doch wieder nur auf die illusionäre Welt. Ich möchte meinen Frieden finden, unabhängig von den Egosichtweisen. Ich sehe irgendwie mich selbst in der Kollegin. Habe die Ursachen für meine Erschöpfung auch in den
Äußeren Umständen gesucht. Würde so gern gemeinsam mit ihr gegen die Schulleitung vorgehen... Und das soll dann irgendwas bringen? Wie oft noch? Wieder am Drehbuch schrauben, mit welchem erhofften Ziel? So habe ich doch früher immer reagiert und regelmäßig Bauchlandungen hingelegt. Ich sagte schließlich meiner Kollegin, dass ich an mir, also an meiner Einstellung zu alldem hier arbeiten möchte, sie aber unterstützen würde, wenn es um konstruktive Verbesserungsmöglichkeiten geht.
Jetzt frage ich mich, ob mich grad selbst verleumdne oder da was durcheinander bringe, mit dem Kurs und der Illusion. Was meint ihr?

Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 883
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Re: Brauche mal eueren Rat
« Antwort #1 am: 23. September, 2014 16:35:55 »
dass ich an mir, also an meiner Einstellung zu alldem hier arbeiten möchte, sie aber unterstützen würde, wenn es um konstruktive Verbesserungsmöglichkeiten geht.
Jetzt frage ich mich, ob mich grad selbst verleumdne oder da was durcheinander bringe, mit dem Kurs und der Illusion. Was meint ihr?

Ich glaube, Du hast auf den HEILIGEN GEIST gehört, als Du ihr diese Antwort gegeben hast. Fühlt sich für mich jedenfalls so an. Und hinterher kam dann der Störversuch des Ego ... Danke fürs Mitteilen, lieber Dieter!  herzaugen
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Offline daniela

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 43
Re: Brauche mal eueren Rat
« Antwort #2 am: 23. September, 2014 17:14:47 »
Lieber Dieter, für mich liest sich das nach totaler Vermischelung! Du kannst hier alles machen, am Drehbuch kannst eh nicht drehen. Finde deine Grundstellung und dann verändere oder halte dich raus! Geh in die Ruhe und warte auf den Impuls. Für die Illusion nur ein Tip, überleg ob es realistische Veränderunsziele gibt (die du erreichen kannst,) oder ob ein Akzeptieren möglich ist, oder manchmal ist eine Versetzung eine nötige Konsequenz.
Das sind nur meine eigenen Dümpeleien, falls unpassend bitte überlesen :error:
Viele liebe Grüße von Süd nach Nord!
Daniela

Danke von:


Offline Michael

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1261
    • 24iX SYSTEMS
Re: Brauche mal eueren Rat
« Antwort #3 am: 23. September, 2014 17:21:16 »
Meine Kollegin war dann sehr enttäuscht, dass sie keinen Mitstreiter in mir finden könnte.
Frage ist ob du wirklich mitstreiten willst. Und geht es dir nach dem Streiten besser?, geht es überhaupt jemandem danach besser?
Demnach sagte ich ihr, dass ich schon einige Dinge an der Schule ändern möchte, aber ohne Angriff auf die Schulleitung.
Super, offensichtlich willst du was ändern aber auf eine andere Art als deine Kollegin.
Ich bin ja immernoch überzeugt, es ginge mir besser, wenn sich an der Schule etwas verändern würde.
Das Gefühl kennen wir vermutlich alle und genauso wissen wir alle das es nicht stimmt.
So habe ich doch früher immer reagiert und regelmäßig Bauchlandungen hingelegt.
Dann solltest du die Lektion aber gelernt haben, siehe T.31 VII. 3. Prüfungen sind nur Lektionen ...

Schlaf mal eine Nacht darüber, dann ist die Dramatik raus. Ich glaube du bist auf dem richtigen Wege.

Michael
Happiness is peace in motion, Peace is happiness at rest.

Danke von:

Dieter, Patricia, Evelyn

Offline daniela

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 43
Re: Brauche mal eueren Rat
« Antwort #4 am: 23. September, 2014 17:21:36 »
Bei sowas denke ich auch an Karin... wenn sie auf die Straße zischt und eine Mutter zurechtstutzt, die ihr Kind schlägt, dann läßt sich doch nicht von der Illusionshandlung auf ihren geistigen Zustand schließen!?! Diese Aktion kam bestimmt auch aus der Verbindung heraus und war laut Drehbuch vereinbart!  :error: ?!?

Danke von:

Hannes, Geli, Dieter, Patricia, Evelyn

Offline Hannes

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1012
Re: Brauche mal eueren Rat
« Antwort #5 am: 23. September, 2014 17:52:49 »
Wenn ein Nachbar Nacht fuer Nacht Randale macht und ich vor Muedigkeit nicht mehr arbeiten kann, dann gehe ich dagegen vor. Indem ich zuerst mit ihm rede, bei ausbleibendem Erfolg aber Polizei und Ordnungsamt einschalte. Ich stelle mir sebstverstaendlich die Frage nach der Verhaeltnismaessigkeit meines Tuns, aber Handeln werde ich. Nixtun ist auch eine Form von Handeln. Tun durch Unterlassen.
Danis Rat wuerde ich aufgreifen. Nach innen gehen, horchen und herausfinden, was sich besser anfuehlt. Deine Schueler beurteilst du doch auch. Und nicht zu knapp.
Wir urteilen doch ununterbrochen. Soll ich ploetzlich Lachs essen, nur weil ich seinen fuer mich absolut ekelerregenden Geschmack nicht beurteilen moechte?
Du schiebst das nicht etwa vor mit dem Urteilen, um einen bequemeren Weg einzuschlagen? Lieber Burnout vom Schulbetrieb als mal so richtig auf den Busch zu klopfen?

Danke von:


Offline Anne

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 953
Re: Brauche mal eueren Rat
« Antwort #6 am: 23. September, 2014 18:13:04 »
Ein interessantes Thema, das ich in etwas anderer Form ja auch vor Kurzem erleben durfte.
Ich war auch hin- und hergerissen zwischen Widerspruch und akzeptieren.
Zuerst ist vergeben passiert, so seltsam es sich auch anfühlte. Vergeben in dem Wissen, dass ich nicht weiss.
So.
Und im Endeffekt habe ich nichts weiter gemacht.
Da kam vor Allem mein Nachbar auf mich zu, der mich zu Widerspruch drängen wollte.
"Du musst unbedingt!"
Da kam ich wieder ins Wanken.
Sah aber dann, dass durch ihn nur eine Stimme in mir sichtbar wurde.
Und ich erkannte, nein, ich möchte nichts machen.
Ob richtig oder falsch, genauso war es.
Ob sich Dinge in der Schule ändern sollen oder nicht.... ich weiss es nicht.
Das habe ich abgegeben an IHN.
So ist das bei mir gewesen.
Im Endeffekt zeigt sich Moment für Moment was getan wird und was nicht.
Und im Endeffekt ist es auch egal was in der Illusion zu geschehen scheint.
Das ist mir durch das Gespräch mit Dir, lieber Dieter, sehr klar geworden  zwink

 blu
Nichts Wirkliches kann bedroht werden. Nichts Unwirkliches existiert. Hierin liegt der Frieden GOTTE

Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1347
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Brauche mal eueren Rat
« Antwort #7 am: 23. September, 2014 19:49:52 »


Ich bin ja immernoch überzeugt, es ginge mir besser, wenn sich an der Schule etwas verändern würde. Aber all dieses Denken bezieht sich schließlich doch wieder nur auf die illusionäre Welt. Ich möchte meinen Frieden finden, unabhängig von den Egosichtweisen. Ich sehe irgendwie mich selbst in der Kollegin. Habe die Ursachen für meine Erschöpfung auch in den
Äußeren Umständen gesucht. Würde so gern gemeinsam mit ihr gegen die Schulleitung vorgehen... Und das soll dann irgendwas bringen? Wie oft noch? Wieder am Drehbuch schrauben, mit welchem erhofften Ziel? So habe ich doch früher immer reagiert und regelmäßig Bauchlandungen hingelegt. Ich sagte schließlich meiner Kollegin, dass ich an mir, also an meiner Einstellung zu alldem hier arbeiten möchte, sie aber unterstützen würde, wenn es um konstruktive Verbesserungsmöglichkeiten geht.
Jetzt frage ich mich, ob mich grad selbst verleumdne oder da was durcheinander bringe, mit dem Kurs und der Illusion. Was meint ihr?


Ich will auch nicht mehr "die Bauchlandungen von früher hinlegen". Deshalb habe ich mir einen Handlungsspielraum erschlossen, mit dem ich als KURSschüler wundervoll leben kann, da er Strategien beinhaltet, die nicht bewerten und dadurch keine Schuld erzeugen.

"Konstruktive Verbesserungsmöglichkeiten" haben nichts mit "gegen die Schulleitung vorgehen" zu tun. Warum also nicht? Angst vor Kommunikation haben wir nur dann, wenn wir andere beschuldigen wollen.

Solange wir hier zu sein scheinen, werden wir auch handeln: atmen, schlafen, lachen, weinen, essen, arbeiten, lesen, ........ mich konstruktiven Verbesserungsmöglichkeiten widmen, ........

Mit wem beurteilen wir diese Handlungen - Ego oder HG?
Das Ego hält sie für wirklich und glaubt an Schuld.
Der HG hält sie nicht für wirklich und glaubt nicht an Schuld.

Mit Strategien, die keine Schuld erzeugen wirst du dich als KURSschüler demnach wohler fühlen.*)


 kü

*) Siehe auch hier!


Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1347
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Brauche mal eueren Rat
« Antwort #8 am: 23. September, 2014 20:16:44 »
Bei sowas denke ich auch an Karin... wenn sie auf die Straße zischt und eine Mutter zurechtstutzt, die ihr Kind schlägt, dann läßt sich doch nicht von der Illusionshandlung auf ihren geistigen Zustand schließen!?! Diese Aktion kam bestimmt auch aus der Verbindung heraus und war laut Drehbuch vereinbart!  :error: ?!?


Ja, ich bin auf die Straße gezischt, habe mich neben das Kind gestellt und habe der Mutter gesagt, dass ich nicht zulasse, dass sie das Kind schlägt. Das war in dieser scheinbaren Situation meine Rolle. Ihre Rolle hatte vorgesehen, mich zu beschimpfen und Morddrohungen auszustoßen. Ich blieb davon unbeeindruckt und begleitete die beiden ein Stück des Weges.

 kü

Danke von:


Offline Dieter

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 320
  • Ich erinnere mich immer häufiger wer ich bin.
Re: Brauche mal eueren Rat
« Antwort #9 am: 23. September, 2014 20:33:07 »

Du schiebst das nicht etwa vor mit dem Urteilen, um einen bequemeren Weg einzuschlagen? Lieber Burnout vom Schulbetrieb als mal so richtig auf den Busch zu klopfen?

Nö, ich schiebs nicht vor, sondern ich bin an einen Punkt bei der Arbeit geraden, dass ich mal wieder zu mir kommen müsste, mein Gewahrseinshündchen mal wieder bewusst an die Leine nehmen. Still werden, dennoch könnte ich mir vorstellen ohne verletzend zu sein mit der Schulleitung zu reden, nach Verbesserungsvorschlägen zu suchen, oder die Schule wechseln... Aber wichtig für mich, dabei nicht die Ruhe verlieren, nicht. Ins Drama stürzen, weniger auf den Busch klopfen, sondern gemeinsam am Busch zurechtstutzen, guten Dünger suchen, und schön gießen.

Offline Hannes

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1012
Re: Brauche mal eueren Rat
« Antwort #10 am: 23. September, 2014 21:35:46 »
Ja, nicht die Ruhe verlieren. Verbinden, bei dir bleiben. Und was du dann tust, das ist richtig. Ob du den Busch stutzt oder rausrupfst, das siehst du dann.

Danke von:

Dieter, Patricia, Evelyn

Offline Dieter

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 320
  • Ich erinnere mich immer häufiger wer ich bin.
Re: Brauche mal eueren Rat
« Antwort #11 am: 24. September, 2014 02:13:51 »
Vielen lieben Dank an Euch alle, seh jetzt Wald trotz aller Bäume wieder, bzw. den Busch!  :sommer:

Danke von:


Patricia

  • Gast
Re: Brauche mal eueren Rat
« Antwort #12 am: 24. September, 2014 09:15:24 »
Ich spüre immer wieder, dass unsere Absicht hinter all unserem Tun wichtig ist. Wenn ich mit meinem Teenagersohn schimpfe ohne emotional zu sein (nur die Rolle der schimpfenden Mama spiele),aber weiterhin in der Liebe zu ihm bleibe (und nicht als "bösen" Jungen sehe), können Wunder geschehen. Ich hab es schon ein paar Mal erlebt. Der HG nutzt wirklich jede Situation und auch für diese Erfahrung bin ich dankbar. Schlimm fühlt es sich nur an, wenn ich ihn beschuldige und an Schuld glaube.

GlG

*Patricia*  herz