Wunderkommunikation Forum

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Fragen & Antworten - anonym / Re: Fragen und Antworten - anonym
« Letzter Beitrag von karin am 20. November, 2020 18:59:48 »

Johannes hat hier eine Einladung zu „Fragen und Antworten – anonym“ verfasst.

       :les:

2
Fragen & Antworten - anonym / Re: Fragen und Antworten - anonym
« Letzter Beitrag von karin am 20. November, 2020 17:33:35 »
Nach einem Mentoring über Telefon und einer Anfrage über Email wünscht sich eine Kursfreundin, dass ich eine meiner schriftlichen Antworten für alle zugänglich mache, da sie eventuell auch für andere hilfreich sein könnte.

Thema:
In einer Angelegenheit, die sich schon lange hinzieht, fällt es der Kursfreundin schwer, eine Entscheidung zu treffen. Sie fühlt sich mit ihrer Wahl schuldig und kommt dadurch zu keinem Resultat.
Auch ein Beziehungsthema behandelten wir in unseren Gesprächen.

Antwort:
„Nur wenn du eine Situation vergibst, kannst du dich wohlfühlen. Wenn du nicht vergibst, fühlst du dich nämlich nie wohl. Nur die Entscheidung, eine Situation zu vergeben, kann zu einer Befreiung führen, auch wenn du das möglicherweise nicht bemerkst und weiterhin erhoffst, dass andere Entscheidungen zu deinem Frieden beitragen könnten.
Finde dich damit ab, dass du im Zwiespalt lebst, hin und hergerissen, da du momentan keine weltlichen Entscheidungen treffen kannst, die dich befriedigen. Situationen, die als unlösbar oder unheilbar erscheinen, treiben uns zur Vergebung. Irgendwann beharren wir nicht mehr darauf, dass weltliches Geschehen uns glücklich machen kann. Bemerke gemeinsam mit IHM dein GLÜCK im Unglück. Denn alles ist Unglück, das du in der Unwirklichkeit als wirklich ansiehst – auch deine Lieblingsbeschäftigungen und alle Beziehungen.
Eine Beziehung ist nur heilig, wenn du sie vergibst. Wenn du anerkennst, dass es nur EINHEIT gibt, einerlei, was sich in deinen scheinbaren Beziehungen abzuspielen scheint.

Alles Liebe 
Karin“


3
Ein Kurs in Wundern / Re: Kapitel 21
« Letzter Beitrag von Renate am 14. November, 2020 14:37:39 »
Danke für dieses Forum und der SOHNSCHAFT, die hier - scheinbar - schreibt.
Ich habe beim Lesen der Beiträge eine Blockade bei mir entdecken dürfen.DANKE :jöö:

Ich beschäftige mich berufsmässig mit Krankheit und deren Abhilfe und war zwischendurch immer wieder verunsichert und habe mich gefragt, ob das denn überhaupt richtig ist, wo ich doch die WAHRHEIT fühle und auch immer wieder versuche, zu vermitteln, dass unsere geistige Einstellung dazu das  einzig Entscheidende ist, was hilft.
Mir ist gerade klar geworden, an welche Blockade ich immer wieder geneigt bin zu glauben.

Denn da hörte ich Karins Stimme  von der Kurskonferenz in mir:
Ich tue dies und das, " doch es muss mich nicht mehr erlösen!"

Ja, ich kann Faszientraining machen, nach einem Medikament, einem Pflaster greifen, einen Liebesfilm ansehen usw. ,

"doch es muss mich nicht mehr erlösen!"

Was für eine erlösende Erinnerung.

 :danke:
 hhü :kuschl: :wolki:
4
Ein Kurs in Wundern / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 13. November, 2020 12:02:06 »

FEINDschaft

Hast du mit jemandem Schwierigkeiten?
Dein Feind hat seine Hand in SEINER.
Er ist das Licht der Welt.

Verhält sich jemand eigenartig?
Dein Feind gehört zu UNS.
Er ist unterwegs, um dich HEIM zu holen.




5
Ein Kurs in Wundern / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 12. November, 2020 12:37:17 »

Mehr als erwartet

Bis ins Allerinnerste erschüttert es mich, wenn meine Lieben vermeintlich sterben und mir entrissen zu sein scheinen. ETWAS in mir sagt mir, dass das nicht sein kann, auch wenn der Tod mich zu umgeben scheint. Die körperlichen Tatsachen scheinen mich erbarmungslos in die Irre zu führen, und wenn ich ihnen glaube, dann weine ich.

Wir sind Brüder und unsterblich, aus der Quelle des EINEN.
Ich wünsche mir diese EINHEIT auch wenn ich träume, weil ich für immer SEIN SOHN BIN und der Schlaf nur eingebildet. Ich scheine mich in der Bewusstlosigkeit zu verfangen und mein HEIMweh mit falschen Mitteln zu bekämpfen und frage nicht nach dem Ursprung meines Kummers. Ich bezweifle nicht, dass dieser Unfug möglich ist und ich frage mich nicht, wo ich wirklich in Sicherheit sein kann – denn in der Welt und im Körper bin ich es ja offensichtlich nicht. Und in meiner Hilflosigkeit warte ich auf den Erlöser, damit ER meine Fragen beantwortet und meine Tränen trocknet.
UND JETZT BIN ICH DA.




6
Ein Kurs in Wundern / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 08. November, 2020 13:16:52 »

Alle Grenzen fallen

Um lieben zu können, muss ich geliebt werden.
Der HEILIGE GEIST lässt mich durch die Vergebung fühlen, dass ich geliebt werde und dass ich LIEBE BIN. Diese LIEBESerfahrung war für mich im ersten Moment zutiefst persönlich, dehnte SICH aber sofort auf alle und alles aus.



7
Lektionen des Übungsbuches / Re: Lektion 189
« Letzter Beitrag von Feli am 07. November, 2020 21:49:00 »
Diese Lektion beendigt unsere Suche, unsere Suche nach GOTT.
Denn wenn wir GOTTES LIEBE jetzt in uns fühlen, dann haben wir IHN gefunden:
ER ist in uns - bei uns. Wir sind nicht getrennt von IHM!

ER war nie weg.

 herz Johannes

Ihr LIEBEN
Oh, ich habe so lange nichts mehr im Forum geschrieben,
dass ich schon gar nicht mehr weiß, wie das geht... :redface:.
Aber als ich jetzt über L.189 las, das jetzt von JOHANNES las.......da war es ganz deutlich, ja! :sonne:
ich fühle ja schon GOTTES LIEBE in mir......wenn ich die Augen schließe.....und f ü h l e,
dann ist sie da...diese große, tiefe FREUDE :herzl:
und das muss ich jetzt unbedingt mit euch teilen,
und wieder einmal ganz viel DANK sagen für all eure wundervollen Beiträge hier im Forum,
die mir immer wieder aufhelfen!! blätt
eure Feli :jöö:
8
Ein Kurs in Wundern / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 07. November, 2020 21:35:37 »

Der Beginn

Wir ahnten nicht, dass wir mit unserem Wunsch nach Erlösung, dem HEILIGEN GEIST unsere Beziehung zur Läuterung anboten. Wir wussten nicht, dass wir unsere Einbildungen identifizieren, als unwirklich anerkennen und loslassen würden. Und es überraschte uns, dass wir nie ohne diese Vorstellungen waren und sein würden, weil sie uns zur Vergebung dienen und uns unsere Funktion erfüllen lassen, solange wir an sie zu glauben scheinen.


         



9
Ein Kurs in Wundern / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 06. November, 2020 12:54:49 »

ALLES IST HEIL

Genießen wir die STILLE hier gemeinsam.
Wir sind vereint in der EINHEIT, jetzt und für immer.
Niemandem fehlt etwas, alle haben ALLES.


            herz

10
Ein Kurs in Wundern / Re: Inspirationen
« Letzter Beitrag von Lin am 31. Oktober, 2020 12:52:22 »
Ist das denn die Möglichkeit,
dass dies hier wirklich alles kann geschehen?
Wie sind wir hier bloss reingeraten (scheinbar) ohne irgend etwas zu verstehen?

Und will ich das hier alles
und wirklich alles noch einmal so sehen?
Will ich das hier wirklich, noch
und sollte dies hier alles - scheinbar -
noch einmal geschehen?

Oder habe ich es einfach (noch immer) nicht verstanden und sollte es mir einfach bloss vergeben?

Und muss ich es mir deshalb
noch einmal von Anfang an
so ganz und gar genau ansehen?
Damit es denn auch wirklich, ja wirklich ganz und gänzlich kann vergehen..?!!


 :herzen: :herzen: :hammer: :grrr: :plärr: :uääääh: uuuu  :up: sumsi schm blu
Seiten: [1] 2 3 ... 10