Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Lektionen des Übungsbuches / Re: 6. Wiederholung Lektion 201 *)
« Letzter Beitrag von Delphine am Gestern um 09:25:02 Nachmittag »
 :danke:
2
Lektionen des Übungsbuches / Re: 6. Wiederholung Lektion 201 *)
« Letzter Beitrag von Johannes am Gestern um 09:17:19 Nachmittag »
Wahrscheinlich ist es mein Problem, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass der Geist fühlt.
Du brauchst es dir nicht "vorstellen". Es ist nur einfach so.

Was du als "fühlen" beurteilst, hat mit dem Körper nichts zu tun. Der Geist ist Gefühl. *)
Diese Tatsache brauchst du vorerst nur einmal zu akzeptieren.

Beizeiten - wenn du bereit bist - wirst du dann auch "sehen"(=wissen), dass es so ist.

 herz Johannes

*) Siehe dazu auch folgenden Text: Der Körper sollte gar nicht fühlen.
In unserem Beitrag von der 1. Kurskonferenz ging es auch um dieses Thema. Das Video dazu hier.

3
Lektionen des Übungsbuches / Re: 6. Wiederholung Lektion 201 *)
« Letzter Beitrag von Delphine am Gestern um 03:27:49 Nachmittag »
Es ist so verrückt, gerade der Gedanke, „ich bin kein Körper“ löst in mir sofort ein inneres Strahlen aus, welches sich warm ausdehnt.

Ich finde die feinen unterschiedlichen Nuancen der sich ausbreitenden Wärme so faszinierend. Die Verbindung mit dem HG fühlt sich anders an, wie die Vergebung. Von der Einheit umgeben zu sein, anders als der Gedanke an die ANWESENHEIT. Und wieder anders der Gedanke an Gott. usw...

Wahrscheinlich ist es mein Problem, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass der Geist fühlt.

Delphine  :weihnach:
4
Lektionen des Übungsbuches / Re: 6. Wiederholung Lektion 201 *)
« Letzter Beitrag von Johannes am 06. Dezember, 2017 20:38:30 »
Ja, bei mir ist es ...  "ANWESENHEIT"
Super beschrieben, wo hast du das Wort gefunden?
Karin hat in ihrem Beitrag zu unserem letzten Workshop beschrieben, wie es zu diesem Begriff gekommen ist.

 herz Johannes
5
Lektionen des Übungsbuches / Re: 6. Wiederholung Lektion 201 *)
« Letzter Beitrag von Michael am 06. Dezember, 2017 19:20:59 »
Ja, bei mir ist es ...  "ANWESENHEIT"

Super beschrieben, wo hast du das Wort gefunden? Vermutlich ist das auch die Grenze wie weit Sprache gehen kann. Die Wesenheit die immer "an" ist. Alles andere, Gedanken, Gefühle, Wahrnehmungen sind an und aus. Sie kommen und gehen. Selbst der Körper, den wir nur aus Empfindungen und Wahrnehmungen "kennen" kommt und vergeht, hunderte Male am Tag. Aber diese ANWESENHEIT ist immer da.

Michael
6
Lektionen des Übungsbuches / Re: 6. Wiederholung Lektion 201 *)
« Letzter Beitrag von Jalila am 06. Dezember, 2017 17:45:05 »
Ja, bei mir ist es der Gedanke "ANWESENHEIT", bei der ich mich wie in einer warmen Hülle geboren fühle!

 :wolki:
7
Lektionen des Übungsbuches / Re: 6. Wiederholung Lektion 201 *)
« Letzter Beitrag von Michael am 06. Dezember, 2017 14:14:05 »
So kann ich sagen, das dies kein Widerspruch ist. Wenn ich nach Innen gehe, richtet sich mein Blick auch heute noch automatisch innerlich in die Herzgegend. Vielleicht ist dies sehr individuell, wie jeder geführt wird. Deswegen mag ich auch so sehr dieses Herzsymbol  herz hier bei uns in der Wunderkommunikation.   

Ich weiß aus etlichen Gesprächen das es wirklich sehr "individuell" ist. Viele sprechen vom Bauch, das scheinbar emotionale Zentrum, andere vom Herz oder Kopf. Für mich ist "innen" ein Punkt, indem Denken, fühlen, hören, sehen, ... erscheint. Die erstaunlichsten Erfahrungen nach wie vor mache ich mit der Übung "Ich bin von der Einheit umgeben" auf der Leseseite. Ich empfehle einen Test.

Michael
8
Lektionen des Übungsbuches / Re: 6. Wiederholung Lektion 201 *)
« Letzter Beitrag von Angelika am 06. Dezember, 2017 13:32:52 »
ich bin wieder bei der 6. Wiederholung;  ganz konkret bei der Lektion 207.

Da ist der wunderschöne Satz:

„Der Segen Gottes leuchtet auf mich aus dem Inneren meines Herzens, wo ER wohnt. ....“

eingebettet in:

„Ich bin kein Körper. Ich bin frei.
Denn ich bin nach wie vor, wie Gott mich schuf.“

Einerseits erfüllt mich diese Lektion mit sehr viel Wärme und andererseits bringt  sie mich zum Grübeln. Was bedeutet das Herz im Sinne des Kurses? Wo ist es? Für mich hört sich dieser Satz so körperlich an.  :rolleyes:: herz

Delphine 


Ich möchte etwas dazu sagen, denn ich erinnere mich bei all Seinen Worten an eine Offenbarung, die mir vor 30 Jahren geschenkt wurde. Ich kannte noch nicht den Kurs in Wundern. Ich stand in einem warmen Licht und hörte Seine Worte aus meinem Inneren aus der Nähe des Herzens, mein innerer Blick senkte sich wie automatisch zu dieser Stimme hin, die die schönste und wundervollste Stimme ist, die ich je gehört habe "Ich Bin die Liebe und wohne in Deinem Inneren".
Da war keine Zeit und kein Raum mehr für irgend ein körperliches Gefühl. Es war die absolute Freiheit von allen körperlichen Bedürfnissen.
So kann ich sagen, das dies kein Widerspruch ist. Wenn ich nach Innen gehe, richtet sich mein Blick auch heute noch automatisch innerlich in die Herzgegend. Vielleicht ist dies sehr individuell, wie jeder geführt wird.
Deswegen mag ich auch so sehr dieses Herzsymbol  herz hier bei uns in der Wunderkommunikation.   schn
9
Lektionen des Übungsbuches / Re: Lektion 137
« Letzter Beitrag von Michael am 06. Dezember, 2017 10:44:48 »
Es gibt keine Kommunikation zwischen dem Ego und GOTT.

Es wird im Kurs nur in Nebensätzen behandelt, ist aber so offensichtlich.
Wie könnte GOTT, alles was ist, jemand anderes/anderen kennen, geschweige denn mit dem anderen kommunizieren? Wie könnte sich in die Unendlichkeit eine Subjekt / Objekt - Beziehung einschleichen? Dann wäre das Unendliche endlich. Hier das Subjekt, das erkennt, und da das Objekt das erkannt wurde.
GOTT und GOTTES SOHN sind EINS, (Johannes 10,30 Ich und der Vater sind eins) und alles was ES kennt ist SICH SELBST.

Michael
10
Lektionen des Übungsbuches / Re: 6. Wiederholung
« Letzter Beitrag von Delphine am 06. Dezember, 2017 06:45:25 »

Der Segen Gottes leuchtet auf mich aus dem Innern meines [rechtgesinnten Geistes], wo er wohnt. Herz ist lediglich eine poetische Umschreibung für den rechtgesinnten Geist.

Ja, jetzt ist es klar! Danke.

Delphine
Seiten: [1] 2 3 ... 10