Wunderkommunikation Forum

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am Heute um 02:17:15 Nachmittag »

Dein Glaube wird dich heilen

Wenn es die Trennung von GOTT nicht gibt, gibt es auch keine Welt und keine Körper.

Wenn ich nicht mehr an eine Trennung von GOTT glaube, glaube ich auch nicht mehr daran, dass es Sünde, Schuld, Leid, Krankheit und Tod gibt.

Wenn ich diesen Glauben an ein getrenntes Leben von GOTT gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST aufgebe, befreie ich mich auch von meinem Glauben an seine Konsequenzen. Ich heile mich von der Ursache und ihren Wirkungen zugleich.

Weil ich jetzt an IHN glaube.
Weil ich jetzt UNSERE LIEBE entdecke.
Weil ich jetzt zu IHM zurückkehre.





2
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 23. Januar, 2022 13:37:52 »

HERR DES HIMMELS

Gemeinsam mit dem Ego will ich Herr der Lage sein.

Gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST vergebe ich die Lage und werde so zu ihrem Herrn.

Ich bin Herr der Lage, wenn ICH MIT DEM HERRN DES HIMMELS BIN.










3
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 20. Januar, 2022 12:14:50 »

Was ich glaube, worauf ich vertraue

Am Schlachtfeld erlebe ich die Hölle, über dem Schlachtfeld habe ich das Schlachtfeld mit dem HEILIGEN GEIST vergeben und IM HIMMEL BIN ICH. Wenn ich das glaube und darauf vertraue, dann habe ich keine Fragen mehr, dann BIN ICH, einerlei, was mir zu erscheinen scheint.

Dann scheine ich andere nur zu kreuzigen, während ICH IM HIMMEL BIN.
Dann scheine ich nur am Kreuz zu hängen, während ICH IM HIMMEL BIN.
Dann scheine ich nur vor dem Kreuz zu trauern, während ICH IM HIMMEL BIN.

Unwirkliches kann nicht wirklich sein, es kann nicht wirklich gemacht werden, ich kann es nur glauben und annehmen, dass es so ist, wie es mir erscheint, weil ich es glauben will. Es ist mein Glaube, der mich glauben lässt, dass Dinge wirklich sind.

Ich will mir einbilden, dass ICH MICH von MEINEM VATER getrennt habe.
Ich will mir einbilden, dass ICH deshalb sündig und schuldig bin.
Ich will mir einbilden, dass ICH deshalb mit Konsequenzen zu rechnen habe.
Ich will mir einbilden, dass ICH ihnen durch Selbstbestrafung und Tod entgehen kann.

Es ist mein Glaube, der auf einer falschen Annahme beruht.
Mein Glaube ist eine Einbildung, die auf der Annahme beruht, dass ICH MICH von MEINEM VATER trennen kann.

Ich will diesen Glauben nicht mehr annehmen, ich will nun dem HEILIGEN GEIST vertrauen, SEINER Aufklärung glauben und SEINE SCHAU erleben, weil ER für MEINEN VATER spricht:

VATER UND SOHN WAREN IMMER IM HIMMEL.
VATER UND SOHN SIND IMMER IM HIMMEL.
VATER UND SOHN WERDEN IMMER IM HIMMEL SEIN.

Es gab nie etwas anderes als diese EINHEIT.
Es gibt nichts anderes als diese EINHEIT.
Es wird nie etwas anderes als diese EINHEIT geben.

Tief verstrickt in den Gefügen des Egos scheint GOTTES SOHN zu glauben, einsam sein zu können. Er scheint zu glauben, dass er sich in seinen Machenschaften verloren hat und hofft auf Erlösung.

Doch ER IST GOTTES SOHN, DER keine Erlösung braucht.
ER IST.







4
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 18. Januar, 2022 13:56:40 »

Symptomlos

Ein Symptom ist eine Wirkung.
Ein Symptom hat eine Ursache.

Wenn die Ursache eines Symptoms durch den HEILIGEN GEIST vergeben und somit erlöst ist, verschwindet auch das Symptom, das ihr zu entspringen schien.

Wenn der Glaube an eine Trennung von GOTT durch den HEILIGEN GEIST vergeben und somit erlöst ist, verschwindet auch der Glaube an die Welt, der ihm zu entspringen schien.

Mit dem HEILIGEN GEIST heile ich ein Symptom.
Mit IHM erkenne ich seine Ursache.
Mit IHM vergebe ich seine Ursache.
Mit IHM erlöse ich seine Ursache.

Mit dem HEILIGEN GEIST heile ich meinen Glauben an die Welt.
Mit IHM erkenne ich meinen Glauben an eine Trennung von GOTT.
Mit IHM vergebe ich meinen Glauben an eine Trennung von GOTT.
Mit IHM erlöse ich meinen Glauben an eine Trennung von GOTT.








5
Ein Kurs in Wundern / Re: Inspirationen - Im Moment
« Letzter Beitrag von Melanie am 17. Januar, 2022 10:48:45 »
Im Moment  :arc:

Im Moment lasse ich alle Vergangenheit und Zukunft los.
Im Moment halte ich nur an der WAHRHEIT fest.

herz herz herz herz

Inspiriert von einem Gespräch mit Karin
6
Ein Kurs in Wundern / Re: Inspirationen - Keine Angst
« Letzter Beitrag von Melanie am 16. Januar, 2022 21:02:51 »
Keine Angst :arc:

Keine Angst vor dem Orkan.
Keine Angst vor dem Virus.
Keine Angst vor der Impfung.
Keine Angst vor dem Ego.
Keine Angst vor dem Schlachtfeld.
Keine Angst vor den lachenden Menschen.
Keine Angst vor den Partys.

Keine Angst vor GOTT.
Keine Angst vor der LIEBE.
Keine Angst vor dem GLÜCK.
Keine Angst vor den großen Schwingen.

Lass alles wegfegen. Lehne dich zurück.
Sinke in DICH hinein.
In die Sicherheit.
In den Frieden.
 herz herz herz herz

Inspiriert vom Wetter, der Corona-Situation und den großen Schwingen - von Karin.
7
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 15. Januar, 2022 12:57:45 »

Der HEILIGE GEIST erwartet mich.
Ich eile mit allem Negativen zu IHM.
Denn ich will in der Welt in Frieden leben.

Der HEILIGE GEIST erwartet mich.
Ich eile auch mit allem Positiven zu IHM.
Denn ich will im HIMMEL SEIN.





8
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 14. Januar, 2022 11:24:58 »

Mögen die Spiele enden

Manches Drehbuchgeschehen nehme ich an.
Manches Drehbuchgeschehen unterstütze ich.
Manches Drehbuchgeschehen beklage ich.
Manches Drehbuchgeschehen bekämpfe ich.
Manches Drehbuchgeschehen ignoriere ich.
Manches Drehbuchgeschehen verdränge ich.
Manches Drehbuchgeschehen verleugne ich.
Manches Drehbuchgeschehen vergebe ich mit IHM.

Von IHM erfahre ich, dass ich das Drehbuch selbst erfunden habe.
Von IHM erfahre ich, dass ich nur zum Schein darin mitspiele.
Von IHM erfahre ich, dass GOTTES SOHN nie zum Spielen in die Welt geht.
Von IHM erfahre ich, dass GOTTES SOHN den HIMMEL nie verlässt.
Von IHM erfahre ich, dass es nur den HIMMEL gibt.
Von IHM erfahre ich, dass ICH GOTTES SOHN BIN.




9
Ein Kurs in Wundern / Re: Inspirationen - Es soll sein wie es ist
« Letzter Beitrag von Melanie am 13. Januar, 2022 22:07:03 »
Es soll sein wie es ist  :arc:

Zur rechten Zeit am rechten Ort.
Zu jeder Zeit.
In EWIGKEIT.

Nicht links, nicht rechts.
Nicht vor oder zurück.
Nur in diesem Moment.
Im vollkommenen GLÜCK.

Still ruhe ICH DORT.
ICH warte nicht.
ICH weile nur.
Im ewigen GLÜCK.

 herz herz herz herz

Inspiriert von einem Spruch von Johannes „Du bist immer zur rechten Zeit am rechten Ort“
10
Ein Kurs in Wundern / Re: Inspirationen
« Letzter Beitrag von Heike am 12. Januar, 2022 11:38:29 »
Danke liebe Melanie für diese Inspiration ,
ich fühle diese Worte ebenso wie Du …
Keine Erwartung , alles darf passieren und alles kommt zu mir / MIR …
Welch ein Geschenk doch dieses FREISEIN ist   :herzi100:
Seiten: [1] 2 3 ... 10