Wunderkommunikation Forum

Den Kurs leben => Ein Kurs in Wundern => Thema gestartet von: Melanie am 07. August, 2019 10:42:09

Titel: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 07. August, 2019 10:42:09
Inspirationen  :arc:

Inspiriert von Karin und ihrem Tagebuch der STILLE (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,1101.0.html), eröffne ich hier einen Bereich für Inspirationen.
Ich freue mich auf eure Inspirationen*!  hhü

herz herz herz

*Gebt wenn möglich die Quelle eurer Inspiration als Link oder Zitat an.
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 07. August, 2019 11:05:30
Dankbarkeit  :arc:

Demütig und
dankbar
dienst
DU unter
den
DIENERN GOTTES.

Inspiriert durch diese KURS-Lektion:

Zitat von: KURS-Lektion 197
Nur meine Dankbarkeit kann ich verdienen.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 07. August, 2019 11:21:11
Scheinbar 

Scheinbar bin ich ein Körper
Scheinbar lebe ich
Scheinbar arbeite ich
Scheinbar gehe ich einkaufen
Scheinbar warte ich
Scheinbar sorge ich mich
Scheinbar vergebe ich


Des Scheines scheinbar bar

Manchmal vergesse ich, aber nur scheinbar

WIRKLICH lebe ich, lache ich, liebe ich
IM SCHEIN DES LICHTES MIT IHM

 :sonne:
 


Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 07. August, 2019 16:43:28
Wunderschön Jutta  herz
Danke  :fahne:
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 08. August, 2019 09:15:27
Hier in der Fremde

Kämpfe ich

Versuche mit allen Mitteln einen Zustand zu erreichen, der mir erfolgversprechend erscheint

Zermartere ich mir den Kopf, wie ich das erreichen könnte

Zweifle, was am Besten zu tun ist

Flattere ich mit kleinen Flügeln hin und her zwischen dem Ego und dem Heiligen Geist

DORT in meinem ZUHAUSE

Ruhe ich

Fühle ich, dass das, was ich wirklich will schon erreicht ist

Gibt es auf alles nur eine Antwort

Bin ich sicher: es gibt nichts zu tun

Werde ich sanft getragen von den mächtigen Schwingen der Liebe

Es gibt keinen Frieden außer dem Frieden GOTTES


Inspiriert von der KURS-Lektion 220: Es gibt keinen Frieden außer dem Frieden GOTTES
und den „Mächtigen Schwingen“ aus dem Tagebuch der STILLE (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,1101.msg17183.html#msg17183).



Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Franziska am 09. August, 2019 19:55:22
Danke dir, liebe Melanie, für die wunderbare Idee dieses thread  :hiha:



Solange Gedanken der Einsamkeit und des Alleinseins dich beherrschen, kann die Liebe des Einsseins dich nicht erreichen.

Solange Gedanken der Traurigkeit und Beklommenheit dich beherrschen, kann die Liebe des Einsseins dich nicht erreichen.

Solange Gedanken des Ärgers und Grolls dich beherrschen, kann die Liebe des Einsseins dich nicht erreichen.

Solange Gedanken des Unmuts und Zweifels dich beherrschen, kann die Liebe des Einsseins dich nicht erreichen.

Doch nur SIE IST und nichts anderes.

Als Erlöser weißt du, was nun zu tun ist: erlöse, vergebe, wirke Wunder mit IHM und lege CHRISTI Schau über alle Erscheinungen.


Inspiration als Antwort für einen Bruder von uns.
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 10. August, 2019 07:24:56
Ich ergebe mich.  :arc:

Ich ergebe mich.
Ich gebe auf.
Ich lasse die Welt hinter mir.
Ich gehe darüber hinaus.
Ich vergebe.
Ich gehe ein in GOTT.

Inspiriert von der STILLE.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 10. August, 2019 08:34:09
Ja  :arc:

Ja, zu all dem Leid.
Ja, zu all den Gedanken.
Ja, zu all den Schmerzen.
Ja, zu all den Gräueltaten.
Ja, zu all den Ängsten.
Ja, zum Versagen.

All das darf sein, denn es ist nicht.

Inspiriert vom „Nein“
herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 10. August, 2019 09:27:54
 
Gedanken

stürmen auf mich ein
bedrängen mich
rauben mir den Schlaf
oder huschen fast unbemerkt in meinem Geist umher

scheinbar harmlos oder auch sehr vehement
beschäftigen Sie mich:

was mache ich jetzt.....
Was soll ich tun......
Ich brauche ......
ich will ......
das Wetter ist heute nicht gut....
morgen kommt Besuch .......

scheinbar gehe ich mit all diesen Gedanken
durch den Tag und die Nacht
wie gut, dass ich mit IHM gehen kann.

GOTT ist bei mir. Ich lebe und bewege mich in IHM

Mit IHM kann ich überall hin gehen
Mit IHM kann ich alles tun
Mit IHM brauche ich nichts
und das Wetter ist mir egal
 :7:


Inspiriert von Lektion 222: GOTT ist bei mir. Ich lebe und bewege mich in IHM.
und Johannes Kommentar  (http://www.wunderkommunikation.de/kommentare/lektion-200-365/lektion-221/)zu dieser Lektion.



Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: karin am 11. August, 2019 11:05:47

ER IST MEIN LEBEN.
Heute bin ich bereit, mein Leben aufzugeben – ich lebe und bewege mich in IHM.


 :dada:


Inspiriert von Lektion 222 und 223 und Johannes‘ Kommentar (http://www.wunderkommunikation.de/kommentare/lektion-200-365/lektion-221/)  zu diesen Lektionen. herz




Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 12. August, 2019 09:42:20
Gabe und GABE

Ich gebe Geld
und bin damit beschäftigt zu überlegen
was damit passiert

Ich gebe Zeit
und bin damit beschäftigt zu überlegen
wie sie am Besten genutzt werden kann

Ich gebe Hilfe
und bin damit beschäftigt zu überlegen
was dabei herauskommt

Ich gebe so viel
aber alles verrinnt
auch meine Hoffnung, die ich hege  :trauri:

Vor lauter beschäftigt sein
vergesse ich die GABE zu geben
die bleiben und sich mehren wird

Meine wahre IDENTITÄT
SIE ist die GABE die mir mein VATER gab
SIE ist die Gabe die ich der Welt gebe
Es gibt keine andere
die gegeben und empfangen werden kann

Ich erinnere mich und höre erleichtert auf
aus einem leeren Topf nähren zu wollen
und schöpfe stattdessen
LIEBE und FRIEDEN und FREUDE

Und dann tue ich, was ich tue
Ich gebe Geld, Zeit und Hilfe
oder auch nicht
unbefangen
nicht gefangen
von Hoffnungen auf ein Ergebnis

Und still und leise gebe und empfange ich
FRIEDEN, LIEBE und FREUDE und FREIHEIT
das Gewahrsein meiner wahren IDENTITÄT

 foren16

Inspiriert von
meinem aktuellen Drehbuch und einem Gespräch mit Karin
und Lektion 224
und Johannes Kommentar zu dieser Lektion  (http://www.wunderkommunikation.de/kommentare/lektion-200-365/lektion-221/)



Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Franziska am 12. August, 2019 15:33:01
Es gibt nur EINEN SOHN
in IHM sind wir alle erlöst

Es gibt nur EINEN SOHN
ER ist unsere einzige IDENTITÄT

Es gibt nur EINEN SOHN
als ER bin ich frei

Es gibt nur EINEN SOHN
mit IHM spüre ich SEINE unendliche LIEBE

ES gibt nur EINEN SOHN
durch IHN SEHE ICH

Und es bedarf keiner Erlösung, weil die Trennung aus der EINHEIT nie stattgefunden hat.
Als "Erlöser" lächle ich voller HINGABE und dehne SEINE LIEBE in dieser Klarheit aus, so wie es im Drehbuch steht.

Sanftmütig inspiriert durch Lektion 224: GOTT ist mein VATER, und ER liebt SEINEN SOHN.
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 15. August, 2019 09:03:40
Heute werde ich befreit. :arc:

Nichts hält MICH auf.
Ich werde ganz still.
Ich verbinde mich mit dem HEILIGEN GEIST.
Ich sage all den düsteren Gedanken  :stop:
Ich bringe jeden einzelnen Gedanken zu IHM und lasse ihn erleuchten.
Kein Gedanke kommt mir aus.
Und Punkt.
Ich beginne wieder von vorne.
Ich werde ganz still.
Ich verbinde mich mit IHM.
Ich verbinde mich mit all meinen Brüdern.
Nichts hält MICH auf.

Inspiriert von Karins Antwort (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,2111.msg17344.html#msg17344), von ihrem Eintrag im Tagebuch der STILLE (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,1101.msg17276.html#msg17276) und von Lektion 227.
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Heike am 17. August, 2019 14:14:29
FREUDE

MEINE Freude ist IMMER da.
MEINE Freude ist WIRKLICH .
MEINE Freude schenke ICH.
MEINE Freude ist , dass ICH IMMER im HIMMEL bin.
MEINE Freude ist was ICH bin.
Welch eine Freude, dass GOTT MEIN VATER ist.
Welch eine Freude, dass nur GOTT MEIN VATER ist .
Welch eine FREUDE !  :fahne:
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 19. August, 2019 11:40:39
Was will ich?

Vergängliche Träume
oder ewiges Sein?

Glückliche Momente
oder das Ende der Zeit?

Die dunklen Wolken meiner Wünsche und Vorstellungen
oder das strahlende Licht der Erlösung?

Nichts von all dem, was mich scheinbar umgibt
konnte je geschehen
wurde sofort berichtigt
aufgelöst
erlöst

ich kann aufhören
Wolken zu produzieren und herumzuschieben
zu donnern und zu blitzen
nichts ist da
war da
wird je da sein

Alles gespielt
alles berichtigt
alles erlöst

 wolko :sonne:

Ich kann beginnen das Licht zu sein
gemeinsam mit all meinen Brüdern


JETZT


inspiriert von
2. Was ist die Erlösung? und Lektion 231 und
Johannes‘ Kommentar (http://www.wunderkommunikation.de/kommentare/lektion-200-365/lektion-231/) dazu

Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 20. August, 2019 12:36:58
Urplötzlich

Urplötzlich war SIE da
~ die ERINNERUNG ~

an jeden EINZELNEN von UNS
an die EINHEIT und die WAHRHEIT in UNS

Spürbar, sichtbar

Ein GEFÜHL, so gross und schön
längst vergessen und doch zweifellos vertraut

~ und ~

Urplötzlich war er fort
~ der Schleier ~

der einst mit Blitzen, Donner und Gegroll
lautlos leise schleichend sich über mich gelegt und mir all meine ERINNERUNGEN im Nu hat weggefegt.

~ der Schleier ~

den ich stets hab übersehen
der die WAHRHEIT vor mir hat stets verdeckt
Er ist nun weg
Der Heilige Geist in mir ihn hat entfernt

❤️


Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 22. August, 2019 10:14:41
FRIEDEN IST

ob ich mich mitfühlend und liebevoll verhalte
oder ob ich wüte, tobe und schreie

ob ich umsorge
oder vernachlässige

ob ich still bin
oder laut

ob ich mich einmische
oder nicht

FRIEDEN IST

Ich brauche mich nicht mehr zu verbiegen aus Angst vor Schuld und Strafe
vor Missachtung und Liebesentzug

Ich brauche nicht mehr

Tatsächlich, jede Rolle ist in Ordnung
auch meine
mit all ihren Facetten

Der HEILIGE GEIST schaut auf alles mit dem gleichen Lächeln
und sieht nur Licht
in jeder Rolle
in jeder Facette
sieht er immer nur das EINE

LICHT

in all den Facetten
in jedem Verhalten

Und auf einmal schwinden meine Zweifel,
schwindet meine Wut auf mich
und die Wut auf den Bruder gleich mit

Nur Rollen, mehr nicht
alles das gleiche Licht

Nichts ist jemals geschehen, den FRIEDEN GOTTES DES VATERS und des SOHNES zu stören

FRIEDEN IST

 :herzi100:

Inspiriert von einem Gespräch mit Karin und von Lektion 234 und Johannes’ Kommentar (https://www.wunderkommunikation.de/kommentare/lektion-200-365/lektion-231/) dazu



Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 23. August, 2019 09:19:09
Ich bin verbunden:arc:

Ich bin verbunden.
Ich muss mich nicht erst verbinden.
Ich hab nur vergessen, dass ich niemals nicht verbunden sein konnte.
Ich bin und war niemals getrennt.
Ich hab nur vergessen.

Ich bin nie allein.
Ich wurde nie verlassen.

Ich bin erlöst.
Ich habe nur vergessen, dass ich nie nicht erlöst war und dass niemand je nicht erlöst sein konnte.

Wir sind verbunden.

Inspiriert durch „Ich muss mich verbinden“, die Lektionen 231-235 und Johannes’ Kommentaren (https://www.wunderkommunikation.de/kommentare/lektion-200-365/lektion-231/) zu diesen Lektionen.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: cloè am 24. August, 2019 13:28:41

 Frieden 
 
 Ein einziger Gedanke des Friedens gibt meinem Geist Ruhe und Trost.
 Von Johannes   
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 24. August, 2019 14:24:38
Mein kleines Königreich

klären
ordnen
regeln

Was will ich?
Anstatt diesem?
Reicht mir das?
Um was geht es mir?
Mit was kann ich es erreichen?

Um den kleinen Frieden zu erreichen

Damit mein Geist ruhig werden kann
und offen für SEINE GEDANKEN

Durchatmen
Innehalten
Einordnen
Nachspüren
Erinnern
Noch einmal wählen

Inspiriert von Lektion 236
und Karin





Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: karin am 25. August, 2019 10:31:58
Dieser Beitrag ist von Lin, er ist in meinem Tagebuch der STILLE erschienen und ich habe ihn hierher zu den Inspirationen verschoben.


Alles vergessen und einfach nur SEIN

Alles vergessen: die Zukunft , die Vergangeheit, sogar das Hier und Jetzt

Vergessen heisst:
Vergeben, was man sieht, hört und fühlt
Und
Was man nicht SIEHT, HÖRT und FÜHLT

urteilsfrei

absolut

Schafft Platz

viel Platz

Platz für die WAHRHEIT

Denn: SIE IST DA

JETZT

STILL SEIN, HORCHEN, SEHEN, FÜHLEN

Die WAHRE WELT

SIE IST DA

Annehmen, freudig

HORCHEN, SEHEN, FÜHLEN

WOW :arc: blu liebherz




Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: karin am 25. August, 2019 18:36:08
Dieser Beitrag ist von Renate, er ist in meinem Tagebuch der STILLE erschienen und ich habe ihn hierher zu den Inspirationen verschoben.


Mich erhebend,

immer höher steigend mit mächtigen Schwingen,

die Brücke zwischen Wirklichkeit und Illusion
immer blasser werdend, bis sie völlig verschwindet.

Strahlendes LICHT,
unendlich, grenzenlos, ewig.

Jubilieren, freude,  WISSEN

GOTT IST                                     



Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Franziska am 25. August, 2019 22:46:27
Frei sein
Frei von jeglichen Trennungsgedanken
Frei von jeglichem Zweifel
Frei vom Suchen
Frei von Sehnsüchten

Verbunden sein
Dankbar
Ergriffen
Munter
Umsorgt
Total sicher

Zuhause
Voller Zärtlichkeit
Voller Sanftmut
Voller Kraft
Voller Freude

 :wolki:

Inspiriert durch die Beiträge von Jutta und Melanie sowie von Lektion 237
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 28. August, 2019 09:39:49
Angst

Ich baue eine Welt aus dem
was die Körperaugen sehen

Ich meine zu wissen, was gut ist oder schlecht

beurteilen
einteilen
benennen

meine Wahrheit

Ich ordne meine Welt danach
verfolge Ideen, Ziele, Pläne
weil ich glaube
dass ich dann glücklich und sicher bin

Und was ich für mich will
will ich für meine Liebsten auch
weil ich glaube
dass sie dann glücklich und sicher sind

Ich werkle und tue
damit alles gut geht
und habe gleichzeitig Angst
es könnte nicht klappen
oder wieder vergehen

Ich schließe mich SEINEN IDEEN an
verfolge SEINEN PLAN
erkenne SEINE WAHRHEIT an

Und spiele in der Welt
mit meinen scheinbaren Ideen und Bildern
wie ein Schauspieler seine Rolle spielt
im jeweiligen Stück

Ich entschließe mich
unseren Rollen zu vertrauen
auch wenn sie Konflikt erzeugen

Das Drehbuch ist geschrieben
der glückliche Ausgang gewiss

Beides steht geschrieben
Konflikt und Vergebung
und dass wir beides erleben

bis wir erkennen
dass es beides nicht geben kann

Inspiriert von Lektion 240
und CC Antwort von Karin (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,1236.msg14032.html#msg14032)



Titel: Re: Inspirationen - HIMMLISCHER Urlaub
Beitrag von: Melanie am 29. August, 2019 10:14:01
HIMMLISCHER Urlaub  :arc:


Ich hole den größten Koffer raus den ich hab.
Ich packe meine Lieblingsstücke ein, aus dem Wandschrank und dem Bad.
In diesen Koffer muss alles rein.
Es soll wirklich alles mit dabei sein.
Bevor ich die Wohnung verlasse, mache ich noch eine Runde, alles was mir wichtig ist muss mit.
Am Flughafen treffe ich dann alle die mitkommen, es wird ein Hit.
Wir umarmen uns und steigen ins Flugzeug ein.
Es wird ein wunderbarer Urlaub sein.  :Insel:

Dieser Urlaub spielt wirklich jedes Stück,
an nichts kann es uns fehlen.
Wir können jederzeit dorthin zurück,
und wie lange wir bleiben können wir wählen.

Inspiriert von der HIMMLISCHEN Party (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,1101.msg17365.html#msg17365) dem Kurstreffen (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,2114.msg17371.html#msg17371) und von Johannes' Aufforderung an mich: "Und jetzt mach Urlaub" und von Karins' Bild "Packe alles in den Koffer und übergebe es dem HEILIGEN GEIST".

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 29. August, 2019 20:00:59
Du bist mein wunder Punkt (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,2114.msg17388.html#msg17388)

Du bist mein WUNDER •

Von Kurs-Freundin Nicole


Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 31. August, 2019 12:22:34
Das himmlische Puzzle

Stell dir vor

Du sitzt vor einem riesigen Puzzle
unzählige Teilchen vor dir
neben dir
hinter dir
überall

Dein ganzes Leben
die ganze Welt
abgebildet
auf unzähligen kleinen Teilchen

Zum Puzzle gehört auch ein Schüsselchen

Etwas ratlos kratzt du dich am Kopf:
ein Schüsselchen nur
um all die vielen Teilchen zu sortieren?

Es erscheint dir unmöglich
aber du probierst es aus
nimmst das nächst liegende Teilchen
und legst es ins Schüsselchen 

Und siehst wie es sich verwandelt
Form und Farbe lösen sich auf
in ein kleines helles Licht

Voll Staunen erlebst du
dass bei jedem weiteren Teilchen
das du ins Schüsselchen legst
das Gleiche passiert
und sogar noch mehr

Im Teilchenhaufen um dich herum
beginnt es zu funkeln und zu strahlen
lauter kleine Lichter blitzen auf
bei jedem weiteren Teilchen
das du ins Schüsselchen hinein legst

Was für ein wunderbares Spiel

Egal welches Teilchen du nimmst
es wird zum gleichen Licht

Jetzt brauchst du nicht mehr im Haufen
nach dem passenden Teilchen suchen
du nimmst einfach das nächst liegende
und legst es ins Schüsselchen

All die Bilder deiner Welt
all deine Gedanken und Gefühle
deine Situationen und Reaktionen
ohne Auswahl
ohne Urteil

Und irgendwann dämmert es dir
da ist ja schon Licht
in jedem Teilchen des Haufens
kein Einziges
muss noch ins Schüsselchen geworfen werden
um Licht zu werden

Du bist frei und alles mit Dir

Und das Schüsselchen verschwindet
in dem einen LICHT
das DU bist
das ALLE sind
in IHM

 :sonne:

Inspiriert von Lektion 243
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 02. September, 2019 11:22:48
Das Geschenk

Ich suche nicht lange
bring alle Zweifel zum Schweigen

Ich habe das ideale Geschenk
egal was ich aus dem Regal nehme
und Dir mitbringe

Weil SEIN FRIEDEN es umhüllt
Weil SEINE FREUDE es begleitet
Weil SEINE LIEBE  es wertvoll macht

DEIN FRIEDEN geht mit mir
und wirft SEIN LICHT
auf jeden dem ich begegne

 :sonne:

Inspiriert von Lektion 245
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 05. September, 2019 08:53:35
Was leidet
ist nicht Teil von mir
das bin ich nicht
ich bin nicht hier

 :lacht:

Inspiriert von Lektion 248

Titel: Re: Inspirationen - Diese Haut
Beitrag von: Melanie am 05. September, 2019 14:13:55
Diese Haut  :arc:

Ich streife es ab wie eine Haut.
Das Leid.
Den Schmerz.
Nichts bleibt haften.
ICH pelle mich daraus heraus.
Das bin nicht ICH.
Diese Haut.

Stück für Stück streife ich sie ab.
Ich betrachte sie bis ins kleinste Detail.
Ich erkenne, dass sie nichts mit MIR zutun hat.
Diese Haut.

Ich habe keine Angst vor ihr.
Ich fühle mich wie neugeboren.
Hinter jedem Stück, das ich abstreife, erkenne ich mein WAHRES SELBST.
Ich brauche sie nicht mehr.
Diese Haut.

Ich dachte sie schützt mich.
Ich dachte ich brauche sie.
Ich dachte ich kann nicht ohne sie.
Ich dachte ich bin in ihr gefangen.
Doch ICH bin frei von ihr.
Frei von dieser Haut.

Inspiriert von Lektion 248

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 06. September, 2019 18:58:22
Meine Funktion

Wie wundervoll,

dass ich endlich weiß, was meine Funktion IST und

die Mittel kenne, um zu lernen,
sie immer öfter zu erfüllen.

Wie erfüllend,
dass diese MACHT in mir ist,
mich und damit alles und alle zu erlösen.

DAS ist das WUNDER,
das ich so sehr ersehnt habe
und nur nicht sah,
dass ES schon immer da war.

Staunend über die unfassbare LIEBE meines VATERS

und jubelnde DANKBARKEIT

 :sonne:

Inspiriert durch Karins Eintrag (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,1101.msg17393.html#msg17393) ins Tagebuch der STILLE.

Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 10. September, 2019 15:18:03
Nur ein Traum  :arc:

Ich bin erfüllt.
Erfüllt mit Glück und Freude.

Ich bin erwacht.
Erwacht aus einem finsteren Traum.

Ich bin erfreut. Hocherfreut.
Eiskalt war es dort. Bitterkalt.
Und dunkel. So dunkel.
Nichts konnte ich sehen. Schwarz und kalt.
:träum:

Jetzt strahlt es wieder.
Das Licht strahlt hell und klar.
Nichts trübt meine Sicht.

Es ist vorübergegangen.
Wie ein böser Träum.
Nichts davon bleibt zurück.
Jetzt sehe ich wieder.


herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 11. September, 2019 11:08:06
Finstere Wolken  :arc:

Es ziehen finstere Wolken auf.  wolko

Ich erkenne sie.
Ich erinnere mich.
Ich erinnere mich an MEINE Funktion.
Ich entscheide mich, das Licht dahinter zu sehen.
Ich sehe die Wolken, aber ich schenke ihnen keine Beachtung.
Ich lasse sie vorüberziehen.
Ich entscheide mich für DAS LICHT. :flü:

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Heike am 13. September, 2019 11:52:39
Ein Leben außerhalb der Welt

Innen bin ICH...  ICH will glücklich sein , weiss wozu diese Welt dient , zu erkennen dass WIR schon ZUHAUSE sind .
Lass MICH nur machen , ICH weiß wozu alles dient ... ICH bin ZUHAUSE

Schließ dich MIR an und DU bist ICH ...
GOTT IST und ICH bin in IHM

EINS BIN ICH mit MEINEM VATER
AMEN
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 16. September, 2019 13:25:40
Ich geh spielen auf die Himmelswiese.
Kommst du mit?
 :dra: :arc: hhü :ALLE:

Inspiriert von Lektion 259 und dem Erlösungsspiel (https://www.wunderkommunikation.de/spiele-die-verwandeln/erloesungsspiel)
Titel: Re: Inspirationen - Die Last der Schuld
Beitrag von: Melanie am 17. September, 2019 16:48:17
Die Last der Schuld  :arc:

Ich bin befreit.
Ich bin befreit von der Last.
Von der Last der Schuld und der Sünde.

Ich habe meine Rolle angenommen.
Die Verantwortung übernommen.

Ich habe aufgegeben.
Mich ergeben.
Hingegeben.

Ich spüre die Stärke, die in diesem Annehmen liegt.

Ich erkennen die Last, die zuvor auf mir lag.
Ich entscheide mich gegen die Schuld.
Ich entscheide mich für meine Rolle.

Inspiriert von Karin und meinem aktuellen Drehbuchgeschehen und meiner Rolle darin.


 :dra:
       herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Es ist perfekt
Beitrag von: Melanie am 19. September, 2019 09:53:15
Es ist perfekt  :arc:

Jeder tut genau das was in seinem Drehbuch steht.
Jeder erreicht genau das was in seinem Drehbuch steht.
Nicht mehr.
Nicht weniger.

Jede Rolle im Drehbuch ist perfekt.
Es muss nichts geändert werden.

Egal was zu passieren scheint, es macht keinen Unterschied.
Egal was zu passieren scheint, es ist perfekt.

Inspiriert von Lektion 262, dem Drehbuch (https://www.wunderkommunikation.de/nonduale-texte/den-kurs-lernen-4/seite-15/) und Karin‘s ALLES/Alles ist perfekt (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,1101.msg17270.html#msg17270).
Titel: Re: Inspirationen - Meine/MEINE Augen
Beitrag von: Melanie am 27. September, 2019 08:34:01
Meine/MEINE Augen  :arc:

Ich schließe meine Augen.
Ich öffne MEINE Augen.

Jedesmal.
Immer wenn ich ein Problem zu sehen meine schließe ich meine Augen.
Ich bitte darum, dass mir geholfen wird.
Ich bitte um SEINE Sicht.

Bei jeder Sorge.
Bei jedem Kummer.
Bei jeder Angst.
Bei jeder Verzweiflung.
Bei jeder Wut.
Ich schließe meine Augen.

Ich lass mich nicht beirren.
Ich habe unrecht.
Es ist nicht wie es scheint.

Ich schließe meine Augen.
Ich öffne MEINE Augen.

Inspiriert von Lektion 270 und von Karin und Johannes.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Der Wind
Beitrag von: Melanie am 30. September, 2019 09:51:53
Der Wind :arc:

Mal ist er sanft und leise.
Mal ist er stürmisch und tobt.
Wie eine unsichtbare Hand berührt und bewegt er alles an dem er vorüberstreift.
Er lockert alles auf und nimmt es mit.
Nichts hält ihn auf.

Er macht die Luft, den Himmel und den Kopf wieder klar.
Er lässt die finstern Wolken verschwinden.

Ich lasse alles los und gebe es ihm mit.
Ich halte nichts mehr fest.

Inspiriert von Lukas und Mathias
 :wind:  vent :dra:      :ab:

 herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Der HEILIGE GEIST
Beitrag von: Melanie am 08. Oktober, 2019 13:04:52
Der HEILIGE GEIST :arc:

Der HEILIGE GEIST.
MEIN GEIST
Der EINE GEIST.
Der GEEINTE GEIST.

Der Teil des EINEN.
Der Teil, DER in allem ist.
Der einzige, DER IST.

Inspiriert von 7. Was ist der HEILIGE GEIST? Lektion 281

 herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Wer bin ich?
Beitrag von: Melanie am 10. Oktober, 2019 09:23:55
Wer bin ich? :arc:

Ich bin nicht der, der ich zu sein scheine.
Ich bin nicht dieser Körper.
Ich bin nicht in dieser Situation.
Ich bin nicht diese Rolle.
Ich lebe nicht auf dieser Welt.

Ich habe nicht diese Sorgen.
Ich habe nicht diese Angst.
Ich bin nicht der, der versagt.

Ich bin stark.
Ich bin unverletzlich.
Ich bin unsterblich.
Ich bin ewig.
Ich bin Liebe.

Inspiriert von Karin. Dank Dir stelle ich mir diese Frage jeden Tag.  :danke:

 herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Franziska am 17. Oktober, 2019 08:51:18
Ich habe panische Angst, mich selbst zu verlieren.  wolko

Doch nur so kann ich unser aller SELBST wieder finden.  :sml:

So glücklich und dankbar für den Augenblick des Sehens.  hhü

Inspiriert vom aktuellen Drehbuchgeschehen und vermutlich von Lektion 290.
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 19. Oktober, 2019 11:38:30
Die brodelnde Wut :arc:

Ich sehe wieder.
Der Nebel hat sich aufgelöst.

Ich erkenne die Verletzungen, ich spüre den Schmerz.
Ich erkenne die Ungerechtigkeit und ich spüre die Wut, die in mir aufsteigt.
Die Wut die Jahre lange unter der schönen Fassade brodelte.
Kleine Vulkane die immer wieder unerwartet ausbrachen, wenn ich am wenigsten damit rechnete. Wenn ich nicht verstand woher es kam.

Ich habe keine Angst mehr vor den Verletzungen. Ich habe keine Angst mehr vor der Wut.
Ich habe keine Angst mehr zu verletzen.

Es darf alles sein, es darf alles raus.
Ich muss nichts mehr zurückhalten.
Es ist so befreiend und es tut so gut.

Ein glücklicher Ausgang ist gewiss.

herz herz herz

Inspiriert von meinem aktuellen Drehbuchgeschehen und von der heutigen Kalendertageslektion 292 und Johannes Begleittext dazu.
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 28. Oktober, 2019 06:11:34
Sonnenaufgang  :arc:

Mit der untergehenden Sonne tauche ich ein in die Nacht.
Alles wird grau und farblos.
Überall sehe ich Gespenster.
Ich bekomme Angst.

Zum Glück weiß ich inzwischen, dass die Sonne bald wieder aufgeht.
Ich weiß, dass das Licht bald wieder alles erhellt.
Ich weiß, dass dort keine Gespenster sind.
Ich weiß, dass ich keine Angst haben muss.

Auch in der Nacht, kann ich das Licht aufdrehen.
Ich kann mir ansehen, was ich für ein Gespenst halte, und wovor ich Angst habe.
Ich kann mir Hilfe holen, wenn ich den Lichtschalter alleine nicht finde, oder wenn die Angst zu groß ist um alleine in die finsteren Ecken zu sehen.

Jetzt ist die Sonne wieder aufgegangen, doch ich weiß, dass der Tag bald wieder zu Ende geht, und die Nacht wieder beginnt.

Mit jedem Sonnenaufgang wächst mein Vertrauen und meine Sicherheit, und bald wird auch die letzte Angst vor der Nacht verschwunden sein.
Dann wird die Nacht zum Tag und der HIMMEL ist auf Erden.

 blätt :pla: :dreh

Inspiriert von Karin und meinem aktuellen Drehbuchgeschehen.
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 04. November, 2019 14:55:29
Es ist vollbracht :arc:

Es ist vollbracht.
Es ist vollkommen.
Nichts ist mehr zu tun.
Der heilige Augenblick ist JETZT.

Jedes Urteil ist vergangen.
Jede Sorge ist vorüber.

Der HEILIGE GEIST sieht die Vollkommenheit.
Ich sehe die Vollkommenheit.

Hinter jedem Urteil sehe ich SEIN Urteil.
In jeder Sorge sehe ich SEIN Urteil.

Ich erkenne, dass SEIN Urteil MEIN Urteil ist.
Ich sehe, dass ich ER bin.

Jede kleinste Unruhe in meinem Geist wird sofort entdeckt, aufgedeckt und durchleuchtet.
Es kehrt wieder Ruhe ein.

Entspannt warte ich auf das nächste Unwetter.
Es kann nichts geschehen.
Alles ist vollkommen.
Es ist vollbracht.

 :pla: reg aus :ruh:

Inspiriert durch Lektion 308, Johannes‘ Kommentar dazu und meinem Drehbuchgeschehen.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Ich diene
Beitrag von: Melanie am 07. November, 2019 21:24:30
Ich diene :arc:

Eine Erschütterung.
Es wird laut und alles tobt.

Ich halte ein. Ich atme durch. Ich warte.
Ich gehe an den Punkt der Erschütterung zurück.
Ich bleibe stehen. Ich schaue genau.
Ich ordne ein. Ich spüre nach.
Ich erinnere mich. Ich entscheide mich neu.
Ich diene.

Ich warte mit offenem Geist und lass jedes Urteil von IHM aufheben und durch SEIN Urteil ersetzen.
Ich diene.

 :schein: :putz:

Inspiriert von Lektion 311 und Karin und Juttas   DIENEN (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,2109.msg17370.html#msg17370) im Beitrag „Mein kleines Königreich“. Diese Eselsbrücke war in letzter Zeit sehr hilfreich. Danke nochmal an dieser Stelle.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Bin ich ...?
Beitrag von: Melanie am 09. November, 2019 06:55:37
Bin ich ...? :arc:

Bin ich arm und leidend?
Bin ich hilflos ausgeliefert?
Bin ich ein Opfer?

 :boxi: :so: Bin ich nicht!!

:schwing:

Inspiriert von meinem Drehbuchgeschehen.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Geben und Empfangen
Beitrag von: Melanie am 12. November, 2019 11:30:04
Geben und Empfangen :arc:

Heute gebe ich all meine Schätze.
Heute empfange ich alle Schätze meiner Brüder.

Heute gebe ich Sicherheit.
Heute empfange ich Vertrauen.

Heute gebe ich Einfühlung und Zuwendung.
Heute empfange ich Liebe.

Heute gebe ich alles.
Heute empfange ich Stärke und Sicherheit.

Heute vergebe ich jede einzelne Situation und blicke auf sie mit dem HEILIGEN GEIST.

 :liii:

Inspiriert von Karins Beitrag (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,986.msg16075.html#msg16075) zur heutigen Lektion 316.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Der Weg und die Zeit
Beitrag von: Melanie am 13. November, 2019 12:23:33
Der Weg der mir bestimmt ist  :arc:

Ich gehe ihn.
Ich weiche nicht von ihm ab.
Schritt für Schritt ohne Unterbrechung.

Ich habe es gewählt diesen Weg zu gehen.
Es war meine Entscheidung.

Es scheint so, als könnte ich abweichen.
Es scheint so, als könnte ich ihn nicht finden.
Es scheint so, als könnte ich stehen bleiben.
Es scheint so, als könnte ich den Weg verfehlen.
Es scheint so, als hätten die Zeit und das Schicksal einen Einfluss auf diesen Weg.

Doch nichts von all dem kann geschehen.
Der Weg ist gewiss.

Die Zeit  :arc:

Die Zeit.
Sie wird nur durch Vergangenheit und Zukunft bestimmt.
Im Jetzt gibt es keine Zeit.
Im Jetzt ist die Zeit nur eine Zahl.

Inspiriert durch Lektion 317 und Johannes’ Kommentar (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,986.msg17582.html#msg17582) zur dieser Lektion.


herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Zweifel
Beitrag von: Melanie am 17. November, 2019 10:42:39
Zweifel  :arc:

Ich zweifle, dass ich das Richtige tue.
Ich zweifle, dass ich „das“ richtig tue.
Ich zweifle, dass ich am richtigen Ort zur richtigen Zeit bin.
Ich zweifle, dass ich das Richtige sage.
Ich zweifle, dass „das“ richtig ist.

  :hmmm:

Wer zweifelt?
Wann hat der Zweifel begonnen?

Es ist alles genau so perfekt wie es ist.
Ich will es sehen.
Ich will nicht mehr zweifeln.
Ich will vertrauen.

Inspiriert von der Zweiflerin, die Teil meines Inneren Teams ist.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Franziska am 17. November, 2019 23:20:04
Die Augenblicke dehnen sich immer mehr aus, in denen ich bereit zu sein scheine, mich mit MIR in ALLEN und ALLEM zu identifizieren.  herz

Wir haben tatsächlich nichts zu tun, diese Totalität anzunehmen, ist nichts anderes als sich der Wahrheit zu öffnen: der Welt IST vergeben, wir müssen ES nur erinnern und wieder FÜHLEN lernen, nichts anderes ist die Vergebung bis wir auch sie als letzte Illusion in Liebe entschwinden lassen; in der GEGENWART bedarf es keiner Erlösung, denn es gab und gibt und wird immer nur FREIHEIT in des SCHÖPFERS LIEBE, die wir sind SEIN.
Ich bin so dankbar für die Klarheit unseres SELBST.  :sonne:

Inspiriert von unserem SELBST und ausgelöst von dem liebevollen Hinweis von Karin, uns als erwachter GOTTESSOHN vorzustellen und einzufühlen  GS

In Liebe  :herzi100:
Franziska
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Heike am 22. November, 2019 12:31:37
Mit DiR

Ich putze heute das Haus mit DIR ...
Ich trinke einen Kaffee mit DIR ...
Ich höre Musik mit DIR...
Es kommen Gedanken, die nicht wahr sind; STOPP; bin wieder bei DIR ...
Ich wische mit DIR ...
Ich mache eine Pause mit DIR ...
Es kommen Gedanken, die nicht wahr sind; STOPP; bin wieder bei DIR ...
Alles geht mir leichter von der Hand mit DIR ...

Lass mich heute erkennen, dass ich niemals ohne DICH sein kann ...
In jeder scheinbaren Tat bist DU...
In jedem Bild, welches ich sehe, bist DU...
In jedem Bruder, den ich sehe, bist DU...
Ich danke DIR, dass DU DICH überall zeigst !

Demut kehrt ein ... DANKE  :fahne:
Titel: Re: Inspirationen - Mein Sündenloser Bruder
Beitrag von: Melanie am 01. Dezember, 2019 16:08:22
Mein Sündenloser Bruder :arc:

Jede Sünde, die ich bei dir sehe, ist ein Urteil über mich selbst.
Ich denke, dass du über mich denkst, was ich über dich denke.
Ich denke, dass du etwas schlecht tust, von dem ich meine, dass ich es schlecht tue.
 
Heute will ich nur auf die Sündenlosigkeit blicken und alle Urteile, als Urteile über mich selbst, entlarven.

Inspiriert von Lektion 335 und allen Kommentaren dazu im Forum.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Nichts ist geschehen
Beitrag von: Melanie am 02. Dezember, 2019 21:14:46
Nichts ist geschehen :arc:

Ich öffne meine Augen.
Ich schließe meine Augen.
Nichts ist geschehen.

Ich steige aus dem Bett.
Ich gehe zu Bett.
Nichts ist geschehen.

Ich öffne die Türe.
Ich schließe die Türe.
Nichts ist geschehen.

Ich lächle.
Ich weine.
Nichts ist geschehen.

Du bist gekommen.
Du bist gegangen.
Nichts ist geschehen.

herz herz herz

Inspiriert vom Nichts
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 07. Dezember, 2019 18:09:18
Das Selbstporträt

Ich folge völlig bedeutungslosen Gedanken
Überzeugungen
Konzepten
dem Ego

der Hölle                                      wolko

bemerke nicht
dass das Aussen
mein Inneres widerspiegelt
meine Wahl:                                    :grrr: :hammer: aaahh

Angst
Trennung
Schuld
Dunkelheit


Erkenne,
dass ich wählen kann           aaaah :denk1: :nj5:

JETZT   
wähle ich noch einmal:

den HEILIGEN GEIST
die SCHAU CHRISTI
die WAHRHEIT
die LIEBE
MEIN SELBST
den WILLEN GOTTES
MEINEN WILLEN


JETZT
ist ewiglich, unverändert

LIEBE
LICHT
FREIHEIT
LACHEN
FRIEDEN
der   

HIMMEL

   :wolki:  :schwebi:   :herzen: hrz









Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 09. Dezember, 2019 14:37:17
Der HIMMEL ist kein Ort
ER ist Gewahr sein
War auch niemals fort
Ist Hier, in mir
Ist überall, ist immer
Im Jetzt und Hier.

Mein Bruder, du, mein Ebenbild
Ich SEHE Dich
SEH Dein Licht und deine Gnade
Sitzst im HIMMEL, so wie ich,
Bist von holdester Gabe.

Bist das LICHT, die LIEBE
und das LEBEN selbst.
Die Vergebung mir dies offenbart.
Mein Bruder, Du im HIMMEL
noch immer auf mich wartest.

Nicht Du lagst falsch, nur ich, das wird mir jetzt ganz klar.
Denn nur ich ging - scheinbar - fort, nicht Du
irgendwohin, an einen schrecklich dunklen Ort.

Der Dank gebührt dem HG allein,
ER mir all dies wieder hat gebracht.
Ohne IHN, geliebter Bruder, ich mich niemals hätt an DICH und GOTT zurück erdacht.

Nun seh ich mich und alle meine Brüder, vereint in Unsrem VATER, wieder.
Ich sehe Uns in Seinem LICHT und Seiner LIEBE
Und fühle und verstehe dich und mich.

Wie einsam ich doch vorher war,
Ohne DICH und ohne IHN
und wie vollkommen IHR mich BEIDE macht
Ich mich fühl in Euch
Und dafür danke ich!

Versteh nun diesen Satz:
„War ‚blind‘ und kann jetzt ‚sehen‘
War ‚taub’ und kann jetzt ‚hören‘“
Bin überglücklich ist’s geschehen
Kann mich glücklich schätzen
ewig zu Euch dazuzugehören.


Lin❤️


In Anlehnung an den Workshop in Freising (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,2132.msg17599.html#msg17599): „der Erlöser der Welt - von der besonderen zur heiligen Beziehung“

Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Franziska am 18. Dezember, 2019 16:09:47
Urteil

Urteil ist, wenn ich das, was ich mit des Körpers Augen sehe, wahr machen will; denn Urteil setzt Trennung voraus.

Urteil ist, wenn ich irgendetwas oder irgendjemand als getrennt von mir wahrnehme; denn Urteil setzt Trennung voraus.

Urteil ist, wenn ich auf Formen, Verhalten und Ereignisse schaue; denn Urteil setzt Trennung voraus.

LIEBE

Ich wähle mit IHM das LICHT der Vergebung und mein SELBST senkt sich über mich, ganz still, dehnt sich aus bis ES alles, was ich gemacht zu haben scheine auflöst und als Nichts entschwinden lässt. LIEBE IST.

JETZT ist es mir möglich zu sehen, dass auch der Frieden Gottes nur ein Symbol sein kann; denn HIER gab und gibt es und wird es nie etwas anderes als EINSSEIN in GOTTES LIEBE geben.

 herz herz herz

Inspiriert von Lektion 352
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Dieter am 26. Dezember, 2019 14:21:09
Inspiriert von den Audiodateien von Johannes und Karin:

Alleine können wir den Kurs nicht lernen also bedanke ich mich bei meinen Brüdern

Wenn ich mich im Geiste mit meinen Brüdern verbinde, dann spüre ich die Anwesenheit und den Frieden Gottes
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 27. Dezember, 2019 08:30:43
Wenn BEIDES wächst
Und BEIDES in uns drin
Wir beide GLEICH
Und nicht verschieden sind.
  :arc: :sonne:
 :nj5:

Welch grosse FREUDE in mir wächst
Und mich in tiefe LIEBE hat versetzt.


Lin ❤️
Titel: Re: Inspirationen - Zwischen den Jahren
Beitrag von: Melanie am 30. Dezember, 2019 14:49:01
Zwischen den Jahren

Zwischen HIMMEL und Hölle.
Zwischen Gut und Böse.
Zwischen Diesseits und Jenseits.
Zwischen HEILIGEN GEIST und Ego.
Zwischen LIEBE und Leid.

Es gibt nur eine Wahl.
Es besteht kein Zweifel.
Eine andere Wahl war nie möglich.

Inspiriert vom „Zwischen“

Ich wünsche euch ein gutes Jahresende und einen schönen Jahresbeginn
 :nj3: :nj5: :nj2:

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 30. Dezember, 2019 17:09:14
Eine Botschaft meines Innern

„Du wirst deine ganze Kraft und Stärke wiederfinden und vollkommenes Vertrauen in dich zurück erlangen, wenn du bereit bist, dich abermals in den Dienst deines alten Herrn zu stellen, IHM fortab unentwegt zu dienen und dich und dein ganzes Leben neu anzuvertrauen.“

Herr, Vater, schenk mir den Mut, dies zu wagen und deinen Willen, es zu vollbringen.

Deine Lin❤️

Ein wunderbarer Vorsatz fürs Jahresende und ein noch wunderbareren für den Jahresbeginn.

Alles Liebe Euch und einen  :nj3:
 :nj2:  :nj5:

Titel: Re: Inspirationen - Neujahrsvorsatz
Beitrag von: Melanie am 31. Dezember, 2019 11:20:07
Inspiration zum Neujahrsvorsatz  :arc:

Ich möchte dieses Jahr in der Beobachterposition in der Sitzreihe im Kinosaal verbringen.
Wenn ich mich auf der Kinoleinwand zu befinden scheine, möchte ich die großen Schwingen ausbreiten und zurück fliegen,
zurück fliegen in die Beobachterposition und zurück an die Türe des Kinosaals.
Ich möchte mit den großen Schwingen zurück in das Geschehen auf der Kinoleinwand fliegen und alle Brüder mitnehmen,
mitnehmen ins Kino und an die Kinotür.

Ich habe mir immer wieder Gedanken zu meinem Vorsatz für das Neue Jahr gemacht, jedoch konnte ich nicht den einen Satz finden, den ich suchte.
Bis heute in der Früh, wo die Worte dann ganz klar waren und kein Zweifel mehr bestand.

 :nj4: :newyear:

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 02. Januar, 2020 14:54:13
Danke für eure Inspiration durch das Teilen eures Neujahrvorsatzes   :herzen: hrz

Dies hat mich angeregt, auch mein Ziel ganz klar für mich zu formulieren und täglich als Leitmotiv zusammen mit der Tageslektion im Bewusstsein zu haben und als rettenden Anker, wenn ich im Alltag zu vergessen scheine, warum ich hier bin.

Mein Leitmotiv in diesem Jahr:

Das Gute in jedem Bruder* , in jeder Situation zu sehen,
so dass kein Graben, keine Trennung zwischen mir und meinen Brüdern entstehen kann.
Voll strahlender FREUDE erschaue ich den HEILIGEN SOHN GOTTES als das EINE SELBST.

Erfüllt von dieser SCHAU erfülle ich endlich meine einzige Funktion:

die Gnade, Erlöser von diesem Albtraum
durch das Mittel der Vergebung zu sein,

EINS SEIN, VOLLSTÄNDIG - GOTT      :nj5:   :nj4:


*T-31.VII.2:8-10

Titel: Re: Inspirationen - Keine Bedeutung
Beitrag von: Melanie am 05. Januar, 2020 11:10:25
Keine Bedeutung :arc:

Es hat keine Bedeutung was ich zu sehen scheine.
Es hat keine Bedeutung was ich zu erleben scheine.
Es hat keine Bedeutung was ich zu tun scheine.
Es hat keine Bedeutung was ich zu denken scheine.

Lediglich daran muss ich mich erinnern und alles verwandelt sich in LICHT.
Und dieses LICHT ist immer da, egal ob ich mich daran erinnere oder nicht.

Inspiriert von Lektion 1-4

 :flitter:
herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Feli am 06. Januar, 2020 17:10:32
DANKE, liebe Melanie,
das ist sehr beruhigend.... :lieben2:
weil ich gerade wieder feststecke......
in dem Gefühl, dass ich überhaupt nicht weiter weiß,
nicht weiter kann,...nichts weiß.....es fühlt sich alles komisch an....
ich reagiere sehr stark auf Geräusche.... hat es auch keine Bedeutung, was ich zu hören scheine?? :redface:
kann man für "sehen" auch "hören" einsetzen,......:"was ich höre ,ist auf keinen Fall wahr"
(das ist jetzt wohl sehr dumm von mir, aber es beschäftigt mich immer wieder)
Würde mich über eine Antwort sehr freuen.
Liebe Grüße von Feli :studier1:
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 06. Januar, 2020 20:42:54
Hallo liebe Feli, ja du kannst hören auch einsetzen  :perf:
Alles Liebe Dir  :arc:

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Dafür bin ich hier
Beitrag von: Melanie am 07. Januar, 2020 07:57:09
Dafür bin ich hier :arc:

Ich bin nur hier um meine Funktion zu erfüllen.
Ich bin nur hier um zu vergeben.
Ich bin nur hier um den Frieden GOTTES zu spüren. Überall.
Ich bin nur hier um das vollkommene Glück zu fühlen. Immer.
Ich bin nur hier um den SOHN GOTTES zu sehen.
In jedem.

Nur dafür bin ich hier.

Und dabei lasse ich das Drehbuchgeschehen und meine Rolle darin einfach abspulen und schaue dabei zu. Aus der Sitzreihe im Kino.

Meine Tagesinspiration. Sie soll mich heute begleiten.
 :weg:  :herzl:

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: karin am 07. Januar, 2020 12:48:37
Liebe Feli,

hier (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,2143.msg17686.html#msg17686) und hier (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,1101.msg17685.html#msg17685) könntest du auch noch lesen.  :next:

 Danke für deinen Beitrag  :lieben2:

 herz Karin


Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 08. Januar, 2020 08:12:17
Liebe Feli,

hier (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,2143.msg17686.html#msg17686) und hier (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,1101.msg17685.html#msg17685) könntest du auch noch lesen.  :next:

 Danke für deinen Beitrag  :lieben2:

 herz Karin

Danke für diese Beiträge  herz
Sie sprechen sehr zu mir  knuddi

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Feli am 08. Januar, 2020 23:30:38
Liebe Karin, liebe Melanie,
schon gestern Abend bin ich glücklich eingeschlafen,
und das, wo es mir doch vorher so schlecht ging!
VIELEN LIEBEN DANK für eure Beiträge und Inspirationen, die mir das LICHT wiederbrachten, :les:
einfach wunder-voll liebherz,
eure Feli :danke: hhü
Titel: Re: Inspirationen - Von draußen
Beitrag von: Melanie am 13. Januar, 2020 20:51:49
Von draußen ... :arc:

Von draußen sehe ich zu.
Ich beobachte die Figuren.
Ich beobachte die Situationen.
Ich lächle.

Das bin nicht ICH. Das sind nicht WIR.

Von oben sehe ich zu.
Ich blicke durch die Figuren auf die GOTTESSÖHNE.
Ich blicke durch die Situationen auf den FRIEDEN GOTTES.
Ich lächle.

Ich erkenne wer ICH bin. Ich erkenne wer WIR sind. Ich erkenne was nie verging.

Inspiriert von Karin und Johannes Worten.
 :ruh: :wolki:

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Egal was passiert
Beitrag von: Melanie am 14. Januar, 2020 08:10:38
Egal was passiert :arc:

Egal was zu passieren scheint, es ist nicht passiert.
Egal wie sehr ich zu versagen scheine, es ist nicht passiert.
Egal wie lange ich wieder vergessen habe, es ist nicht passiert.
Egal wie oft und wie sehr ich wieder versagen werde, es ist nicht passiert.

Meine Tagesinspiration
 :ruh:
herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Ich bin bereit
Beitrag von: Melanie am 14. Januar, 2020 08:17:33
Ich bin bereit :arc:

Ich bin bereit für diesen Tag.
Ich bin bereit für diese Lektion.
Ich bin bereit für all die Schuld.
Ich bin bereit für all den Hass.
Ich bin bereit für all den Schmerz und all das Leid.
Ich bin bereit egal was passiert.
Ich bin dafür bereit.
Es ist ok.
Nichts kann geschehen.
Keine Angst. Kein Zweifel.

Sicherheit und Zuversicht.

Inspiriert von der Tagesinspiration  :flühopp:

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Wer kann MEINEN FRIEDEN stören?
Beitrag von: Melanie am 20. Januar, 2020 18:21:22
Wer kann MEINEN FRIEDEN stören? :arc:

Wer kann meinen GeistesFRIEDEN stören?
Kann ein Körper IHN stören?
Kann ein weltliches Ereignis IHN stören?
Ist ER überhaupt angreifbar?

Nein ER IST einfach.

Daran will ich mich erinnern.

Inspiriert von der heutigen Lektion 20, dem Drehbuchgeschehen und Kenneth Wapnicks „Eltern und Kinder - Lassen und Gelassen sein“

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Ich lasse diesen Gedanken nicht zu
Beitrag von: Melanie am 22. Januar, 2020 13:30:04
Ich lasse diesen Gedanken nicht zu :arc:
 
Stopp  :stop:
Ich lasse diesen Gedanken nicht zu!
Ich setzte mich wieder in den Kinosaal.
Ich sehe wieder die Vollkommenheit.
Ich wechsle in den glücklichen Traum.

Inspiriert von diesen Gedanken.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Alles zu mir
Beitrag von: Melanie am 01. Februar, 2020 08:01:00
Alles zu mir :arc:

Alles wovor ich große Angst habe darf passieren.
Ich darf versagen.
Ihr dürft euch denken dass ich etwas schlecht mache.
Du darfst dir denken dass ich schuld bin.
Mein Körper darf leiden und andere Körper dürfen leiden.
Du darfst etwas falsch machen.

All das darf sein.
All das darf zu mir.
Ich habe keine Angst mehr davor.

:schwing:

Meine Tagesinspiration gefüttert von den Geschehnissen der letzten Tage.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 04. Februar, 2020 02:15:23
Lange bin ich den Lösungsweg (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,2135.msg17641.html#msg17641) gegangen und glaubte, dass ich angekommen sei.
Doch immer wieder war ich wie zerrissen, weil ich fühlte,
dass dies noch nicht mein Ziel ist.
Dann fand ich den Erlösungsweg und schwebte oft auf Wolken,
doch der Absturz zwischendurch ließ mich schier verzweifeln.

Bis ich erkannte, dass ich noch keinen PUNKT (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,1101.msg17276.html#msg17276) gesetzt hatte.
Endlich habe ich den PUNKT gesetzt und es gibt kein zurück mehr in diese Scheinwelt.

ICH bin DAHEIM, von wo ich nie fortgegangen war.

Inspiriert durch den Wunderkommunikation-Workshop (https://www.wunderkommunikation.eu/archiv-workshops/) im November 2019.


Titel: Re: Inspirationen - Es ist nicht zu spät
Beitrag von: Melanie am 06. Februar, 2020 17:57:38
Es ist nicht zu spät :arc:

Tief drinnen habe ich mich verlaufen.
Lange habe ich vergessen.
Jetzt, die Erinnerung!
Ich bin erwacht!
Ich blicke auf die Verwüstung.
Es macht nichts.
Ich gehe zu jedem Moment zurück den ich noch nicht vergeben haben und vergebe ihn jetzt.
Jeden einzeln, Schritt für Schritt.
Ich nehme jeden Bruder an der Hand, jetzt.
Jeden einzeln.
Es ist nichts verloren.
Es ist nicht zu spät.
Ich habe unendlich viel Zeit, jetzt wo ich mich wieder erinnert habe.
 :denk1: :party: :schwing:

Spontan inspiriert  :arc:

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 07. Februar, 2020 19:01:18
Wunderschön deine Worte, liebe Melanie  herz...und so hilfreich!   hhü

Vielen Dank dafür, und auch an alle übrigen Forumsmitglieder!
              liebherz      :herzl:
Ich bin so dankbar, dass es euch gibt!     
Und es tut so gut, eure Worte zu lesen und eure Gedanken miteinander zu teilen!          :studier2:    :wolki:    :sml:
Sie helfen mir, mich an das zu erinnern, WAS ich in WAHRHEIT wirklich bin und ermahnt mich meiner wahren Funktion:
Die Sühne für mich vollumfänglich anzunehmen; indem ich erkenne, dass ihr, einschliesslich mir selbst, absolut und immerdar unschuldig und von dieser Welt/Traum/Illusion unberührt bleibt und es auch immer bleiben werdet!
 
Und dir, liebe Karin, dass du und Johannes uns dieses Forum zur Verfügung stellt, um uns darin auszutauschen und gegenseitig weiter zu helfen! :sonne: :arc:

Vielen vielen Dank dafür   :lieben2:
 herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 08. Februar, 2020 11:11:37
ICH freu mich an dieser Spinnwebe
ICH tanze mit dem Corona - Virus
ICH juble über die Wohnungsnot
ICH lache über die Absage
ICH freu mich an dieser Zigarette
ICH genieße die Freiheit
ICH hüpfe über die Zäune
ICH drehe mich im aufgewirbelten Staub

Trunken vor GLÜCK
Erfüllt von FREUDE
ALLE umarmend
freue ICH mich an ALLEM
LIEBE ICH ALLES
TEILE ICH ALLES MIT DIR
 hrz hrz hrz
 :danke: :sonne: :welc:



ausgelöst von unendlicher Mühe

inspiriert von:
einem Gespräch mit Johannes
der vergessene Gesang und der kleine Garten
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 08. Februar, 2020 13:07:06
 :danke:

Liebe Jutta,

ich kann deine FREUDE und LEICHTIGKEIT fühlen.
Unweigerlich tanze auch ICH jetzt durch deine Inspiration im aufgewirbelten Staub,
Kann den Staub als SEGEN genießen und das strahlende LICHT in IHM sehen.
Mein Herz jubelt vor LIEBE,
SIE ist so ungemein stark,
dass ICH mich trunken vor Glück fühle.

Erfüllt von unaussprechlicher DANKBARKEIT
dass der Shift in meinem Geist von belastenden  Gedanken zu
LEICHTIGKEIT und HEILIGKEIT so einfach ist,
die Gnade, dass es nie anders hat SEIN können
als Teil von GOTTES GEIST.*
Voll FREUDE scheinbar die Brücke mit meinen mächtigen Schwingen
und umringt von einer Unzahl von Helfern hin und her tanzend.
Wissend, dass ich noch immer zur RECHTEN GOTTES sitze und
nichts zu tun , nie etwas geschehen ist.     
   
Vergangen die scheinbare Last meiner Funktion,  ERLÖSER der Welt zu SEIN.           hrz                                       :sonne:


Inspiriert von Johannes‘ Kommentar (https://www.wunderkommunikation.de/kommentare-zu-lektionen-aus-ein-kurs-in-wundern/lektion-34/) zu Lektion 34 und den Berichten (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,2135.0.html) über die Kursgruppe in Wien, im Dezember 2019.

*Ü-I.35


Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 21. Februar, 2020 13:45:10
Das JETZT ausdehnen

Wenn ich mit dem HG verbunden bin,
wenn ich an GOTTES SEITE MICH fühle,
eingehüllt in SEINE LIEBE,
SEIN SELIGES LICHT,
dann LEBE ICH in der Gegenwart.

Und wenn ich übe, immer öfter in SEINER GEGENWART zu SEIN,
dann dehne ich die Gegenwart aus,
bis ich nicht mehr ohne SEINE GEGENWART sein will,
bis ich MICH ständig in SEINEM LICHTKREIS fühle,
dehne IHN aus,
DEN ICH in Wirklichkeit nie verlassen habe und
SE-gne so die scheinbare Welt.                              :arc:  :herzl:
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 22. Februar, 2020 22:02:14
Das HIMMELREICH ist JETZT.
Und wenn ES JETZT ist, kann ES nicht gestern oder erst morgen SEIN.
Und wenn ES JETZT ist, ist ES auch HIER.
Und wenn ES HIER ist, ist ES nicht dort oder dahinter oder jenseits von irgendwas! ES ist HIER!

Und obwohl ich ES mit meinen körperlichen Sinnen weder sehen noch hören noch fühlen kann, kann ich ES mir entsinnen, mit Hilfe des HEILIGEN GEISTES. Dank IHM kann ich ES erahnen und JETZT, in diesem AUGENBLICK, erfühlen und erfahren.

Warum warte ich also?
Warten bedeutet Zeit vergehen lassen. Und das bedeutet auch, etwas müsste erst noch kommen, damit es da ist und auch bei mir bleiben kann oder ich müsste irgendwohin gehen, um es zu erreichen. Und das wiederum schickt voraus, dass es woanders ist als da, wo ich JETZT gerade bin, irgendwo, weit weg, nur keinesfalls HIER!

Doch das HIMMELREICH ist HIER, ES hat ja nie aufgehört zu existieren! Und wenn ES HIER ist, ist ES auch DA! Und wenn ES DA ist, ist ES auch JETZT! Und wenn ES JETZT ist, ist ES auch in diesem AUGENBLICK!

Worauf also soll ich warten? Wenn etwas nicht kommen muss, was bereits da ist, lohnt es sich noch darauf zu warten, dass es zu mir komme?

Und wozu hadern, wenn all meine Zweifel an SEINE Existenz nichts an der Tatsache ändern werden, dass ES tatsächlich immer HIER ist und nicht anderswo dort, dahinter oder irgendwo verlassen im „Jenseits“, heroisch auf mich wartend?

Das HIMMELREICH ist JETZT!
Die Frage lautet nun: „Bin ich bereit, diese Tatsache JETZT für mich anzunehmen?“
Wenn die Antwort lautet: „Ja, ich bin‘s!“ Dann setz ich hier den PUNKT!

Das HIMMELREICH ist JETZT!
Und wenn ES JETZT ist, ist ES auch DA! Und wenn ES DA ist, ist ES auch HIER! Und wenn ES HIER ist, ist ES EWIG HIER und JETZT und in diesem AUGENBLICK!

Dankbar!    :jöö: hhü  :cool:  :lieben2:

PUNKT! (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,1101.msg17276.html#msg17276)      :wolki:


            :sonne:  :arc:   :schwebi:
Titel: Re: Inspirationen - Raum und Zeit
Beitrag von: Melanie am 27. Februar, 2020 23:39:15
Raum und Zeit :arc:

Unendlich weit das Universum.
Unendlich lange die Vergangenheit.
Unendlich weit die Zukunft.
Unendlich viele Körper.

Wo befinde ich mich in dieser Unendlichkeit?
Ich verliere mich. wolko

Jetzt löse ich sie auf. Raum und Zeit.
Jetzt erhebe ich mich über sie.
Ich blicke auf die WIRKLICHKEIT.
SIE strahlt stetig und hell.
Nichts kann SIE erschüttern.
Nichts kann SIE bedrohen.
Ewig und sicher.
Hier kann ich ruhen.  :ruh:
Ohne Raum und ohne Zeit,
in der EWIGKEIT.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Dieter am 28. Februar, 2020 08:20:51
Immer wenn ich hier lese, höre ich auf mit meinen Augen zu sehen, mein Geist beruhigt sich, Gedanken ziehen weiter, ich atme ruhig, sehe mit Ihm Frieden, jetzt, muss lächeln, es gibt hier für mich jetzt nichts zu tun, weil alles schon da ist. Danke für Euere Inspirationen.  :sonne:
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 28. Februar, 2020 13:51:15
Lieber Dieter,

mir geht es genauso. Wenn ich eure Beiträge lese, dann verwandelt sich, was auch immer mich im Alltag belastet - und gerade heute morgen hatte ich Mühe mit der heutigen Lektion und fühlte mich allein und un-verbunden, - in strahlendes LICHT, unaussprechliche STILLE und FRIEDEN. Ich fühle mich MICH JETZT
mit allem und allen verbunden und bin über dem Schlachtfeld und lächle,
fühle mich gelassen, ruhig und in FRIEDEN.
Ich habe keine Schuldgefühle mehr, dass ich doch glatt wieder an die Unwirklichkeit kurz geglaubt habe, dass ich Körper und Formen gesehen habe.
Was für eine GNADE ist doch die Vergebung, das Erkennen und Spüren des HG in MIR,
meine SCHULDLOSIGKEIT.
Und wie schnell ich mich wieder geborgen in GOTTES ARMEN fühle in strahlendes LICHT eingehüllt, DA-HEIM.
Und selbst in der Dunkelheit weiß ich mit absoluter SICHERHEIT, fühle das LICHT durchschimmern,  dass ich nie mehr meine WAHRE NATUR, MEIN WAHRES SEIN vergessen, scheinbar verlieren kann.
ES ist so unbeschreiblich STARK und SANFT in MIR und überall und die scheinbare Dunkelheit,  wolko
in der ich zwischendurch wieder zu wandeln scheine,  lässt mich nach nach dem sich Auflösen
der Wolken mit unerschütterlicher Gewissheit zurück, dass MIR nichts passieren kann,
dass meine kleine Bereitwilligkeit ausreicht, um wieder MEINE QUELLE, MEINE GÖTTLICHKEIT, MEINEN PLATZ AN GOTTES RECHTER SEITE zu SEHEN und davon ERFÜLLT zu SEIN.

Danke, danke all meinen Brüdern für EUER SEIN, EUER EIN-SEIN und EINIGKEIT und VOLLSTÄNDIGKEIT
und dass IHR mich immer wieder ohne Urteil und Verurteilung daran erinnert.

 :sml:  :kuschl:  herz  hrz :herzen: :angie:  :sonne:
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 05. März, 2020 13:53:56
GOTTES-dienst

ICH diene der "einzigen Funktion, die GOTT mir gab" *) und BIN im HIMMEL.
ICH LEBE den glücklichen Traum zum Segen von allem und allen. :angie: : blu

*) Lek.65
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 12. März, 2020 11:26:53
Der HEILIGE GEIST, GOTTES STIMME ist das aktivste, was es gibt!!!
ER spricht die ganze Zeit unmissverständlich, ganz klar und unüberhörbar!!!
Wie stark muss ich glauben, dass ich ein Körper bin???
Wie sehr muss ich diese Fremd-sprache erlernt und trainiert haben???
dass ich nur noch scheinbar höre, denke, was diese sagt???
Wie tief muss ich schlafen, dass ich davon  träume,
DIESEN HIMMLISCHE KLANG nicht zu hören???
 
Unvorstellbar und GOTT SEI GEPRIESEN, dass dies  n i e  möglich  IST.

GOTT SEI geDANKt und somit auch SEINEM SOHN,
dass nur eine winzig kleine Bereitwilligkeit - meist in tiefster Verzweiflung - ausreicht,
kurz aus der Hölle zu erwachen und SEINE STIMME zu hören,
den HIMMEL zu spüren und zu SCHAUen.

Egal, wenn ich scheinbar wieder in tiefen Schlaf falle,
die Sehnsucht nach MEINER HEIMAT ist nun sooo stark,
dass meine Bereitwilligkeit immer öfter den scheinbaren Bann bricht,
und ICH DIE STIMME, den HIMMEL und MEINE UNSCHULD SCHAUe.

Nun erfülle ich auch meine Funktion als Erlöser dieser Welt mit IHM in MIR.


Inspiriert von
- Lektion 72 und
- Johannes Kommentar dazu, siehe Kommentar 72 (https://www.wunderkommunikation.de/kommentare-zu-lektionen-aus-ein-kurs-in-wundern/lektion-72/)
- und nonduale Texte (https://www.wunderkommunikation.de/nonduale-texte/den-kurs-lernen-3/seite-7/#content)




Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 15. März, 2020 10:01:34

Ich werde getragen, von meinen eigenen Gedanken hinein in die SEINEN.
Ich kann mich selbst nicht mehr halten, ein Sog, etwas viel GRÖSSERES zieht mich raus aus meiner selbst gemachten Kleinheit, in etwas unendlich GROSSES.

Ich fühle ES, mächtig sich mir nähernd, eine Flut aus LICHT, unaufhaltsam ES alle Dämme in mir bricht.
Und ich kann mich förmlich sehen, weggespült von einer KRAFT - Licht durchflutet, weggebrannt - mein altes Selbst vergehen.

Mein Ego wird nun ausgelöscht
Ein neues SELBST mich übernimmt.
Erwache nun im MEER der GEFÜHLE,
vor mir ein strahlend weisses LICHT, durchflutet, nährt und mehret mich.

Das GROSSE ERWACHEN, mein Ego kann ES nicht mehr stoppen. Kraftvoll und doch so leis, nimmt ES mich in SEINE ARME, wiegt mich sanft und still, spricht leis’: „ICH WILL!“


Inspiriert vom HEILiGEN GEIST in mir


In Liebe

Lin ❤️
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 22. März, 2020 14:02:12
 zwink Das LICHT der Vergebung hält mich auf K u r s.   

Wenn ich beginne, in MIR zu fühlen und zu erkennen

WER ICH BIN,
WOZU ICH HIER BIN,
WOZU Etwas dient.

Wenn ich auf  K u r s  bleibe
mit Hilfe des HEILIGEN GEISTES in MIR, den mächtigen HELFERN,
dann kann ich MEIN ZIEL nicht verfehlen.
Meine scheinbaren Illusionen verschwinden im strahlenden LICHT der LIEBE
und nur noch grenzenloses GLÜCK ist zu SEHEN -  GOTT IST

Inspiriert von Kurs (https://www.wunderkommunikation.de/nonduale-texte/den-kurs-leben-1/)

hier Auf Kurs (https://www.wunderkommunikation.de/nonduale-texte/auf-kurs/)
Titel: Re: Inspirationen - Es ist wieder so weit
Beitrag von: Melanie am 26. März, 2020 07:14:22
Es ist wieder so weit :arc:

Ich habe den Punkt erreicht.
Vollkommene Verzweiflung. Kein Ausweg in Sicht.
Gefangen im Wahnsinn. Unendliches Leid.

Endlich bin ich wieder dort angelangt und gebe auf.
Ich kann es nicht richten. Es ist nicht zu lösen.
Ich und alle haben versagt. Vollkommen.

Jetzt ist es so weit und ich nehme die eitle Krone und den schweren Umhang ab.
Ich ergebe mich und hisse die weiße Flagge. :fahne:

Ich gebe mich hin. Es darf alles geschehen.
All der Schmerz und all das Leid darf wieder sein.
Eine große Erleichterung macht sich breit.
Ich spüre wieder die großen Schwingen, die mich die ganz Zeit getragen haben.
Ich spüre die Flügelschläge, die alles wegfegen.

Es ist endlich wieder so weit und die Erinnerung ist vollkommen zurückgekehrt.
Nicht nur ein bisschen, sondern sie durchströmt mich und alles vollkommen.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 27. März, 2020 21:53:29
Nach einer schier unüberwindbaren Krise nach dramatischen Szenen und Szenarien in meinem Kopfkino und endlosen Selbstzerstörungsgedanken, liess ich die SÜHNE zu mir kommen und für mich sprechen und erst dann konnte ich den ganzen Groll loslassen, vergab ihn mir und es überkam mich ein Gefühl von unbeschreiblicher Wärme, Vertrautheit und LIEBE, zu mir und all meinen Brüdern, so dass ich versucht bin nun aufzuschreiben, was ich danach in mir fühlte:


Und irgendwann gab ich auf und hörte endgültig auf damit, krankhaft zu versuchen, an MEINER Version der Geschichte festzuhalten und fing an, DERER Version, welche bereits DA IST, zuzuhören, mir anzusehen und zu verstehen. Es ist eine VERSION, die ich mir in meinen aller Traumleben kaum oder üüüübbbbbeeeerrrrrhaupt NICHT hätte vorstellen können, WIE SIE ist, wie wunderschön und welch EINZIGARTIGEM GÖTTLICHEN FUNKEN SIE unterliegt! Unentwegt! Und ICH, WIR ALLE, daran teilhaben dürfen! IMMER UND IMMER, im HIER UND JETZT.
Aber ich habe Angst! Und zwar riesen Angst! Und genau diese Angst schaue ich mir nun an, zusammen mit dem HG und übergib sie allesamt IHM!
Ich übergib und übergib und übergib!!! Solange, bis ich ausser MIR SELBST nichts mehr zu übergeben habe! Denn nur durch IHN und dank IHM werde ich frei von dieser unterschwelligen, mich überall hin verfolgenden Angst: Angst vor der Trennung, Angst vor Abweisung, Angst vor Verlust etc.
Nur der HG bereitet mich für den AUSGANG dieser Geschichte vor, ein AUSGANG, der nicht nur MIR gebührt, sondern UNS ALLEN!
Es gebührt uns diese EINE VERSION, welche sich als EINZIGE und ausschliesslich durch
DIE GÖTTLICHE QUELLE speisen lässt, weil SIE absolut GÖTTLICHEN URSPRUNGS ist und ES auch ewig bleibt. Der HG führt mich sicher auf diesem Weg nach Hause, bis ich an jenem PUNKT angekommen bin, an dem ich vollends bereit bin, mich -von Neuem - und noch einmal
voll und ganz so anzunehmen, WIE ICH BIN und WIE GOTT MICH SCHUF!
Absolut angstfrei, freudig, schuldlos und in GOTTES NAMEN, in SEINEM WILLEN in SEINER EWIGEN LIEBE, DEINEM LICHT und SEINEM FRIEDEN! Halleluja!!!
Der HG, JESUS und die gesamte SOHNSCHAFT sind bei mir....und das IMMER! WIR sind ewig und unzertrennlich in GOTT vereint, NICHTS könnte UNS je trennen, NICHTS, nicht einmal ein Gedanke, weder eine Illusion, noch ein Traum, noch eine „winzig kleine Wahnidee“....
Und trotzdem: „Hut ab, die Show ist mir/uns gelungen!“ Bin dieser „winzig kleinen Wahnidee“ voll auf den Leim gegangen! Nun, am besten ich schüttle den Kopf, vergebe mir aus tiefstem Herzen und setze hier den PUNKT, kippe DEN SCHALTER wieder auf „ON“ um und warte, was passiert! Dann wirf ich auch noch diesen dämlichen Schalter fort, weit weg! Am Besten, ich übergib ihn ebenfalls dem HG! 
Und sieh, jetzt habe ich doch tatsächlich das EINZIGE MUSS in dieser Geschichte gefunden, welches ich WIRKLICH tun MUSS...denn der AUSGANG ist gewiss! Sonst bliebe der Ausgang dieser Geschichte ungewiss, doch SO IST ER NICHT, ER IST GEWISS!!!! ICH MUSS ES tun, niemand anderer sonst, das stet ein für alle Mal fest! Bei MIR liegt es also, WELCHE Version und welches Ende der Geschichte ich wähle und WANN!

Lin❤️
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 28. März, 2020 14:17:28
 Wie immer:

SCHEINBAR
- etwas geschieht
- wir reagieren
- sind beschäftigt
- schließen uns der einen oder anderen Lösungsstrategie an
und können dann schlussendlich wieder mal erkennen, dass alle!!! Lösungsstrategien nichts anderes sind als der dichte Nebel der Angst und können die Nebelmaschine abstellen und den FRIEDEN und die WAHRHEIT genießen. IMMER.
Liebste Grüße
Jutta

 liebherz liebherz liebherz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 02. April, 2020 14:20:44
HEIL SEIN

Heilig, heilig, heilig, HEILIG IST DER HERR.
Heilig, heilig, heilig, HEILIG BIN ICH wie ER.

SEINE LIEBE und GEBORGENHEIT
umhüllen alles und alle,
durchdringen alles und alle,
sind unbeschreiblich leuchtendes LICHT,
alles und alle in EINs verschmolzen.

Jubelnde DANKBARKEIT erfüllt den HIMMEL,
unermesslich.
FREUDE, FRIEDEN, FREIHEIT überall,
unbeschreiblich kraftvoll und doch so zärtlich sanft
berühren MEINEN GEIST im WAHREN EINEN,
SEIN EIN und ALLES
leuchtend SICHTBAR IMMER-DAr,
IMMER WAHR.

Amen  :sonne:


Besonders inspiriert von Lektion 91 und 92. In diesen zwei Tagen rang ich danach, das LICHT  und die STÄRKE  zu fühlen, was ich nur ganz kurz fühlen konnte , um dann wieder in der Verzweiflung des Drehbuchgeschehens zu versinken.
Erst heute morgen gleich nach dem Erwachen,
ERWACHTE ICH in alles und alles durchdringende LICHT,
voll DANKBARKEIT  für diese GNADE.

 kuschl dog :kuschl:  herz herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Von oben - Vogelperspektive
Beitrag von: Melanie am 04. April, 2020 13:50:39
Von oben - Vogelperspektive :arc:

Mit einem großen Flügelschlag steigen WIR nach oben.
:schwing:
Von oben SEHEN WIR Körper die auf der Erde wandeln.
Doch WIR sind keiner mehr von ihnen.

Von oben SEHEN WIR Aktionen die Reaktionen hervorrufen.
Doch hier oben haben sie keine Bedeutung mehr.

WIR SEHEN wie Dinge geschehen.
Doch hier oben gibt es kein Urteil mehr.

WIR segeln und blicken UNS ALLES aus der Vogelperspektive an.
WIR SEHEN dass ALLES Teil von UNS IST.

Jetzt begeben WIR UNS beruhigt zurück ins Drehbuch und beobachten wie ALLES GESCHIEHT.  :ruh:

Inspiriert von der Virus-Dynamik, dem Lied "Astronaut", den mächtigen Schwingen (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,1101.msg17183.html#msg17183) und den Lektionen 94 und 95.
 herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen - Es ist einfach nicht wahr
Beitrag von: Melanie am 09. April, 2020 09:20:37
Es ist einfach nicht wahr  :arc:

Egal wie schlimm es zu sein scheint,
es ist einfach nicht wahr.

Egal wie schwer es zu sein scheint,
es ist einfach nicht wahr.

Egal wie unlösbar es zu sein scheint,
es ist einfach nicht wahr.

Egal wie schmerzhaft es zu sein scheint,
es ist einfach nicht wahr.

Egal was es zu sein scheint,
es ist einfach nicht wahr.

Inspiriert von der heutigen Lektion (100) und meinen und Karins Beiträgen (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,787.msg16902.html#msg16902) dazu vor einem Jahr.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 14. April, 2020 22:45:44
Coronaregeln für Kursschüler:

alle Illusionen mit 2 Meter Abstand betrachten

und

20 Sekunden gründlich den Geist waschen nach jedem Ausflug in die Welt

😂😂😂😇😇😇
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 15. April, 2020 05:45:38
 :biggrin: :spitze:
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 15. April, 2020 19:05:50
Liebe Jutta,

diese Inspiration ist wirklich sehr hilfreich im Alltag.
Sie ist soooo einfach und ICH kann sie SEHEN.
Sie zaubert mir gleich ein Lächeln ins Gesicht und
ich bin gleich entspannt und
spüre den Abstand zu den Träumen der unwirklichen Welt,
höre klar die Stimme des HEILIGEN GEISTES in MIR
und FRIEDEN, FREUDE und GEBORGENHEIT in IHM,
und strahlendes LICHT funkelt in MIR.
DANKBARKEIT erfüllt mein Herz für diese STÄRKE und SANFTHEIT des LICHTES in MIR,
keine Angst mehr zu verbrennen,
nur noch FREUDE und DANKBARKEIT, dass Geben und Empfangen eins sind,
dass ich immer nur mir selbst gebe.,
dass es "nur um mich selbst geht". *) :danke:

Danke dir ganz herzlich für diese kurze und wirksame Inspiration.   :smilie2: :sens:  :perf:

 herz herz herz Renate

*) JohannesAntwort2 (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,795.0.html)
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Franziska am 16. April, 2020 23:11:06
Verwechslung von Schmerz mit Freude

Erst wenn ich akzeptieren kann, dass mein individueller Frieden, meine persönliche Freude und meine besondere Liebe Schmerz sind, werde ich bereit sein, mich GOTT in meinem Geist vollständig zu öffnen und hinzugeben. Denn jetzt ist vollkommen klar, dass ich nicht mehr allein im Frieden, allein in der Freude und allein in der Liebe sein möchte; denn jeder Frieden, jede Freude, jede Liebe hier im und als Körper wahrgenommen setzt Trennung voraus. Mit IHM berichtige ich meinen Irrtum und FÜHLE (SEHE), dass alle und alles nur in SEINEM FRIEDEN, in SEINER FREUDE und in SEINER LIEBE sein können - so auch ich.

Inspiriert von Gesprächen mit Karin, meinem aktuellen Drehbuchgeschehen und der heutigen Tageslektion 106
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 05. Mai, 2020 09:07:31
FREIHEITSBeschränkung

beschränkt von den Anordnungen der Regierung:
Ausgangsbeschränkung, Kontaktbeschränkung, Regeln
das tägliche Leben, die Freiheit wird vom „Außen” gelenkt, bestimmt.
Glaube ich. Bin versucht, aufzubegehren.

Heute ist mir klar geworden:

In jedem Moment, in dem ich mich nicht an mein wahres Sein erinnere
beschränke ich meine FREIHEIT , mein LEBEN
setze ich den GOTTESSOHN gefangen.

Mit jeder stündlichen Erinnerung an die Lektion, die ich auslasse
gehe ich in Quarantäne, isoliere mich von MIR
Schränke mich ein in meiner FREIHEIT

Die Beschränkung meiner FREIHEIT passiert in mir
jeden Tag
ganz ohne Corona

Ups 🥴

Inspiriert von Johannes Kommentar zu Lektion 94, Du bist, wie Gott Dich schuf

 Heute wirst du wiederum gebeten, die ersten fünf Minuten jeder Stunde dafür zu verwenden, deine Wirklichkeit zu erfahren. Vielleicht glaubst du immer noch, es sei zu viel verlangt, so viel Zeit für deine Übungen aufzubringen. Vielleicht glaubst du immer noch, du könntest die Welt nicht solange „im Stich lassen“, ohne dass etwas Schreckliches geschieht. Das Ego fühlt sich aus verständlichen Gründen durch den heutigen Leitgedanken besonders bedroht. Deshalb versucht es dir einzureden, dass du unmöglich in der Lage bist, diese „Forderung“ zu erfüllen. Oder es behauptet, wenn der Gedanke wahr wäre, warum sollte es dann für dich notwendig sein, dich freiwillig so einer „Einschränkung deiner Freiheit“ zu unterziehen?
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 11. Mai, 2020 16:21:44
"GOTT teilt SEINE VATERSCHAF mit dir, der du SEIN SOHN bist, denn ER trifft keine Unterscheidungen darin, was ER SELBST ist, und was immer noch ER SELBST ist."
Ü-I.132.12:3



 :studier1: :cool:
Wie einfach ist doch der Kurs, die Erlösung, die Vergebung.
Ich brauche nur nach innen zu hören,
ganz ruhig und still zu werden
und gar nichts zu tun,
nur zu schauen und zu warten,
und nicht zu urteilen. *)

Die Welt meines Geistes verschwindet;
und nur das LICHT der WIRKLICHKEIT funkelt strahlend in MIR.
Der FRIEDE GOTTES IST                                                                :wolki: :sonne: :arc:



*) Ü-II.1.1:4
Vergebung (https://www.wunderkommunikation.de/gedanken/vergebung)
Titel: Re: Inspirationen - Gefangen in der Illusion
Beitrag von: Melanie am 28. Mai, 2020 06:18:31
Gefangen in der Illusion
Hier stimmt etwas nicht
Erinnere dich :arc:


Ganz tief drin irre ich umher.
Überall Schrecken, Angst und Leid.
Ich werde gebeutelt, es ist bitter kalt.
Ein kurzer Blitz. Hier stimmt etwas nicht.

Wieder beutelt es mich. Noch mehr Schmerzen und Trauer. Es lässt mich nicht los!

Ich habe Angst. Ich komme hier nicht raus! Alles hält mich hier fest.
Wieder ein Blitz. Hier stimmt etwas nicht.

Ärger und Wut überkommen mich. Über mich selbst über alle anderen.
Ich lasse es zu.

Hier stimmt etwas nicht. Beruhige dich.
Hier stimmt etwas nicht. Erinnere dich.

Wo hat es begonnen? Was habe ich gedacht?

Es ist nicht kompliziert, es ist nicht komplex, es ist nicht verworren und es ist nicht so groß. Es ist bestimmt auch nicht so lange her.
Erinnere dich.

Es war nur ein klitzekleiner Fehler. Ganz leicht aufzuheben. Erinnere dich.

Es ändert sich nichts. Ich ärgere mich.
Ich lasse es zu.
Es stimmt einfach nicht.

herz herz herz

Inspiriert von der Illusion und der Vergebung, und den täglichen Sprungbrettern die mir angeboten werden.
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 31. Mai, 2020 11:27:47

Ich ärgere mich über mich
ER hüllt mich ein in SEINE LIEBE

Ich sehe mein Versagen
ER bestätigt mir meine VOLLKOMMENHEIT

Ich fühle mich schuldig
ER sieht nur meine UNSCHULD

Ich zweifle an mir
ER IST GEWISS

Ich will das nicht mehr
die Wut, die Schuld, den Handel
das Beschäftigen mit dem: wie komm ich da raus?


SEIN WILLE, SEINE ANTWORT:

DU hast es nie gewollt
es konnte nie geschehen
hör auf, dich zu grämen
über etwas
das nie war
nicht ist
und nie sein wird

DU hast dich bereits entschieden
DU warst nie drin

Fühle die LIEBE die du BIST
sieh DEIN STRAHLEN
deine VOLLKOMMENHEIT als GOTTESSOHN

Alles andere ist einfach nur nicht wahr, nicht wert, sich damit zu beschäftigen.

Inspiriert von Lektion 152
Titel: Re: Inspirationen - Ich beruhig mich
Beitrag von: Melanie am 03. Juni, 2020 12:25:28
Ich beruhig mich :arc:

Langsam wird alles ruhiger.
Ich setze mich bewusst in den Kinostuhl und beobachte das Filmgeschehen und meine Rolle darin.

Ich lasse alle Szenen der letzten Zeit nochmal abspielen.
Alle freudigen, alle traurigen, alle schweren, alle leichten, alle schmerzhaften und alle besonders schönen.

Alle sind sie Teil des Filmgeschehens und des Drehbuchs.
Ohne Verbindung zur Wirklichkeit.
Ohne Ursache. Ohne Wirkung.
Sie sind einfach da, um vergeben zu werden, um zu sehen was sie sind: Einfach nur nicht wirklich.

 herz herz herz

Inspiriert vom Kinostuhl
Titel: Re: Inspirationen - Geschenke für den HEILIGEN GEIST
Beitrag von: Melanie am 06. Juni, 2020 20:19:39
Geschenke für den HEILGEN GEIST :arc:

Ich beruhige mich und beobachte alle Gedanken die in meinen Geist kommen.

Ich erkenne Gedankengruppen.
Gedanken die sich um bestimmte Personen drehen. Personengruppen die zusammen gehören. Freunde, Familie, Kollegen, um mich selbst ...

Gedanken die sich um Themen drehen. Essen, Hände waschen, Abstand halten, Arbeit, ...

Gedanken die mich belasten.
Gedanken die immer wieder kommen.

Jetzt packe ich all diese Gedanken in kleine Päckchen, binde ein Mascherl und stelle sie auf die Seite.

Wenn wieder Gedanken kommen, die zu einem Päckchen passen, mache ich es auf und packe es dazu.

Und wenn ich alles eingesammelt hab und nichts mehr kommt, dass nicht sofort in ein Päckchen gepackt werden kann, überbringe ich alle Geschenkspäckchen dem HEILIGEN GEIST.

Morgen beginne ich voller Freude und packe gleich in der Früh meine Päckchen.

herz herz herz

Inspiriert von einer Supervision und von Karins „gepackten Koffer“ der auch dem HEILIGEN GEIST überbracht wird.

Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 14. Juni, 2020 13:21:55
Ich habe schon immer gelehrt
 
Ich kann nur die Sichtweise des Egos - Angst - lehren
oder die SCHAU CHRISTI - das LICHT der LIEBE hinter allen Erscheinungen. :putz:

Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 26. Juni, 2020 09:31:55
Rückfall

kurz mal an die Scheinbarkeit glauben
es macht nichts

kurz mal vergessen, wer ich bin
es macht nichts

Ich kann nur DAHIN zurückfallen, wo ich scheinbar hergekommen bin
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 26. Juni, 2020 21:46:35
Ich bin kein Körper, ich bin frei!
Ich bin nicht durch einen Körper begrenzt.
Es gibt keine Begrenzungen in GOTTES SCHÖPFUNG, ausser dass SIE frei von Illusionen ist!

Es ist also wahr,
die SCHÖPFUNG, SIE ist
frei von Illusionen,
frei von jeglichem Wahnsinn,
frei von jeglicher Schuld,
frei von jeglichem Chaos,
frei von jeglicher Angst.

SIE ist frei von alledem,
was das Ego aus IHR machen will,
unberührt von all seinen Gedanken,
unberührt von all seinem Streben,
frei von all seinen Vorstellungen und
unberührt von all seinen Investitionen.

SIE kümmert sich nicht um Illusionen, noch wär SIE je in der Lage, solche zu sehen!
Und SIE schaut auch nicht auf Fehler,
weil SIE in sich keine birgt!
SIE ist nicht in der Lage,
ein anderes Urteil zu fällen als das,
welches von GOTT IHR längst gegeben wurde.

Und so klagt SIE denn auch den Sohn nicht an, welcher fest davon überzeugt ist, die Trennung habe tatsächlich stattgefunden und diesen Fehler in seinem Geiste ständig wiederholt.
Und obschon sein Geist gespalten und er in einen tiefen Schlaf verfallen und all seine Erinnerungen an SIE und sich selbst vergessen zu haben scheint,
ist SIE dennoch nicht in der Lage,
diesen Fehler wahrzunehmen.
IHR lieblich sanftes LICHT leuchtet
hell und unaufhörlich zart drüber hinweg und löscht den Fehler aus,
löst ihn auf, als wär er nicht gewesen und als hätt’s ihn nie gegeben.

Meine Aufgabe ist es nun,
ebenfalls in dieses sanfte LICHT einzutauchen, mich angstfrei hinein fallen lassen und zulassen, wie mein kranker Geist gesühnt und geläutert wird.
Der HEILIGE GEIST hilft mir dabei.
ER schaut liebevoll und still auf alle meine Blockaden, welche ich mir selbst gegen die LIEBE und das LICHT errichtet habe und löst sie friedlich auf.

ER zeigt mir auf, dass sie bloss aus Träumen gesponnen und aus Angst gewoben wurden und somit keinerlei Wirkungen auf GOTTES SCHÖPFUNG haben können.
Was im Nichts gründet, kann nicht aus dem Nichts hinauswachsen und endet somit auch im Nichts.

Und mit GOTTES EWIGEM WILLEN,
GNADE und GÜTE leuchtet er sanft auf alles, was ich bereit bin, IHM zu bringen, damit ER es weg leuchten kann aus meinem falschgesinnten Geist!
Und so bittet ER mich inständig,
IHM alle meine Illusionen auf den Altar der Läuterung zu legen und mir selbst und all meinen Brüdern zu vergeben,
was nie hat geschehen können und
auch nie geschehen ist!

VATER, lass mich alles vergessen,
woran ich glaubte, dass es wahr sei
und daran festhielt.
Im freien Fall will ich den Sprung jetzt wagen!
Fang mich auf in DEINEN STARKEN ARMEN und trag mich fort aus allem, was nicht von DIR ist und es auch nie sein wird.

Zeig mir den Weg, der mich am schnellsten zu DIR nach HAUSE bringt!
Ein ZUHAUSE, dass auch MEINES ist und das ich so sehnlichst suche
und doch nie verlassen hab. 

:sonne: :arc: blu

 herz Lin
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 26. Juni, 2020 22:02:43
 :arc: schm
Wundervoll diese Worte  blu
herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: jutta am 27. Juni, 2020 10:52:04
FREUDE

Mach alles
genieße alles
was du hier scheinbar tust

finde und hab Freude an der scheinbaren Welt


und dann lass diese Freude 100,1000, Millionenfach vervielfältigen und fühle sie

es ist immer die FREUDE GOTTES
es gibt keine andere

es gibt nichts anderes

alles andere ist UNMÖGLICH


Ich freu mich ...

am Geruch des Duschgels
an der Weichheit meines T - Shirts
an der Treppe, die ich hinuntergehe
am Aneinanderreihen der Buchstaben
am Geräusch der Kreissäge des Nachbarns
am Wasser das ich trinke
an all den scheinbar kleinen Dingen
richte mein ganzes Augenmerk heute
auf diese kleinen, unermesslich großen Freuden

und BIN FREUDE

 :sml: :sonne: herz


Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Franziska am 01. Juli, 2020 19:01:34
Es ist wie es Nicht ist  :wolki:

Inspiriert davon, die Ablürzung zu nehmen  hhü

 herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 15. Juli, 2020 13:29:05
Macht und MACHT unserer Gedanken

Ich habe Angst vor mir selber.
Daraus werden Illusionen ge-macht,
alles Leid der Welt.
Ich glaube Trennung aufrecht erhalten zu müssen als
Schutz und Sicherheit für mich/vor MIR.
Aber wozu?

Ich wähle noch einmal!

Will ich Gedanken
der Angst,
der Trennung und Strafe,
der Gefangenschaft und Ohn-macht,
des Todes d e n k e n?                                                     
                                                                                       :stop:

                            OD- er / OD-EM

Gedanken der SÜNDENLOSIGKEIT,
der FREIHEIT,
der ERLÖSUNG von Illusionen und Träumen,
des LICHTS und LEBENS,
der MACHT der LIEBE, unserer QUELLE zusammen mit IHM im HEILIGEN GEIST?   

:denk1: :schwing: foren16




Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 19. Juli, 2020 18:29:02
Gebet an den HEILIGEN GEIST

Lass mein kleines Selbst vergehen
Und mein grosses SELBST neu auferstehen.

Halt es dann ganz von mir fern
Selbst wenn ich noch dran festhalt‘
oh so gern.

Lass es mich vergessen,
jetzt und ganz und in der Zeit
Und endlich darf erwachen
ZU HAUSE in der EWIGKEIT.

Trag es fort, ganz weit
an jenen heilen Ort
An dem kein Schatten mehr verweilt
und kein Geist entzwei geteilt.

Hinein in jenes wundersame LICHT
Das unaufhörlich zu mir spricht.

Und dort unendlich lieb und ewiglich
Mein falsches Selbst für immer von mir wich.

Im diesem LICHT es nie gesehen ward
Zu gross sind FREUD‘ und GLÜCK
in reiner LIEBE aufbeward

Mein kleines Selbst, ein törichter Gedanke bloss
Es niemals wurzelte in
GOTTES ewigem SCHOSS.

 :sonne: hhü blu


 herz Lin


Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 23. Juli, 2020 11:30:52
Wenn ich mich entscheide, wirklich zu denken, dann erst denke ich tatsächlich,
ICH denke dann im HEILIGEN GEIST,
ICH BIN SEINE ANWESENHEIT und
denke SEINE HEILEN Gedanken.

ICH erschaffe die VOLLSTÄNDIGKEIT GOTTES,
DIE nie verloren war.                                                                 

 :wolki:


Inspiriert von:

Karin, Antwort 7, ANWESENHEIT (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,1909.0.html)

Johannes,3. Whd Ü.118 (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,805.msg15680.html#msg15680)

Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 31. Juli, 2020 11:24:37
Mein HERZ IST weit offen wie ein Scheunentor,
so dass das strahlende LICHT der LIEBE ES durchflutet,
Alle Schatten der Angst im LICHT,
in GOTT,
im QUELL des LEBENS aufgelöst,
unsichtbar sind ,         
                                                                                                                                         :sonne:
 
Selbst das HIMMELSTOR ist nicht mehr zu sehen,
Nur noch die WIRKLICHKEIT der LIEBE vollständig
in die GRENZENLOSIGKEIT der EWIGKEIT ausgedehnt IST.                         
                                                           
         
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: flechtlicht am 01. August, 2020 09:37:36
Es ist noch dunkel, als ich aufwache. Sorgfältig kämme ich mit meinen Fingern die hängen gebliebenen Träume aus den Haaren, neue, bunte Federn für meine Flügelspitzen. Mit mir löst sich ein unschuldiger Morgen aus der sanften Umarmung der Nacht, ich bereite einen grossen Topf Milchreis für meine Rückkehr zum frühen Sonnenuntergang, als mich die ersten Schiffsschaukelgefühle jauchzend in die Luft werfen ... ich tanz die junge Sonne aus dem grauen Nebel heraus  https://m.youtube.com/watch?v=PPikciERDp4   und flieg die Achterbahntreppe hinunter aus dem Haus.

Im Garten Eden knie ich nieder vor meiner uralten Salbeipflanze, betrachte ihre prickelnden Blätter und pflück eins davon mit meinem Mund. Sie beginnt spiralförmig zu tanzen, ich nehme Ihre Einladung an und Sie zieht mich wirbelnd durch  Ihren funkelnden Schoß in sich hinein, wir lassen die Materie hinter uns, als freie Seelen wehen wir durch Ihr himmlisches Naturreich. Die Kraftlinien der Biosphäre durchziehen das materielle Universum wie ein gewaltiges Spinnennetz, liebevoll, bedachtsam geknüpft, um fallende, zerfallende Seelen aufzufangen und sie zurück zur Liebe, ins eine Leben zu führen.

Mein Körper erhebt sich, spaziert zum nahen Kaiserblick-Wald einen schmalen Pfad hinauf, immer höher und höher. An einem kleinen Wigwam aus Ästen und Zweigen hält er inne, ich trete ein, kniee abermals nieder und lege meinen Kopf auf eine knorrige Wurzel. Betörender Duft aus Laub, Holzs, Harz und Erde hüllt mich ein, füllt mich vibrierend aus, sie wächst durch mich hindurch, verzweigt sich bis in die Unendlichkeit und verbindet jede Zelle in mir mit allen anderen Zellen aller biologischen Geschöpfe.
Spaziergänger mit Hunden gehen vorbei, ich grüsse sie herzlich, immer noch halb erdversunken und sie murmeln, alles ist gut, alles ist gut...

Es zieht mich auf eine Lichtung, barfuss steig ich auf den mächtigen, alten Baumstumpfriesen, die jubilierende Sonne steht im späten Vormittag und verschenkt mit milder Novemberkraft ihre letzten warmen Energieküsse, meine Arme werden zu Ästen, meine Hände tragen Blätter, ich recke und strecke, wachse ihr wunschlos selig entgegen. Meine Stirn berührt die ihre und ich schau ihr in die Augen, myriarden Lichtquanten durchjagen meinen Körper, wir senden unsere leuchtende Liebe in die Herzen aller Kreatur dieser Welt.

Meine Wanderung führt mich zu einem grünen Graben und ich folge einem zarten Plätschern talabwärts durch hüfthohes Gestrüpp und Brombeergewächs als ich plötzlich vor einer kleinen Tröpfelstufe des Quellbachs stehe. Feine silberne Fäden und Perlen die lustvoll aus einem moosigen Schoss in einen steinernen Kelch hinuntermurmeln und hineinklimpern. Ich sitze neben ihr andächtig im weichen Moos, setze meine Lippen an den kühlen Kelch und trinke dankbar vom süssen Wasser des leichten Lebens, das die gesamte Schöpfung durchfließt und allem seine Unsterblichkeit verleiht.

Weiter geht's Richtung Mangfall, das Steiglein endet auf einer Wildwiese und ich liege ausgestreckt auf ihr in der Mittagssonne... meine Seele lauscht einer stillen lauten Stimme aus dem Mittelpunkt der Welt ... ich hab dich gemacht  ~  ich hab dich lieb   ~  du bist mein   ~   ich bin dein   ~  du bist wie ich   ~  nur so schön anders   ~   komm...

Ich steh auf und mitten in meiner Welt ... Seine Augen sind meine geworden ... ein Atem ... ein Herzschlag ... ein Bewusstsein. Ich bin.

Ein  göttlicher Traumpfad schlängelt sich am Ufer entlang, immer wieder verweile ich beim Anblick des Flusses für Ewigkeiten im Augenblick, nach einer Weile halte ich an einem heisskalten Quellsee inne, sein kristallklares Wasser trägt einen Spiegel aus flüssigem Metall und erlaubt einen Blick in den tiefsten Abgrund der Seele und spiegelt gleichzeitig das Abbild des höchsten Himmels.
Sobald ein Windhauch die Oberfläche berührt, zerfällt jede Illusion zu Staub und löst sich auf im Meer der einen Wahrheit.

An einer alten Brücke wechsele ich ans jenseitige Ufer und verfolge den  märchenhaften Weg der Waldläufer bis zu einem abgestorbenem, abgebrochenen Baum, aus dessen Mitte ein neuer Baum wächst, dessen merkwürdige Wurzel sich wie eine Schlange am alten Stamm entlang in die Erde windet, ich beisse hinein, lehne meinen Kopf an die morsche Rinde, vergrabe meine Hand in einem Spalt des toten Holzes und nehme das Flehen und die Gebete der gefallenen Seelen wahr, ihre Sehnsucht nach Wärme und Liebe, den Schmerz und die Gram über ihr Fehlen in der Liebe und die inbrünstige Bitte, die Erde zu bewahren, sie nicht zu verstossen und auf ihre Rückkehr zu warten. Sie brauchen die Erde und unsere offenen Arme, sie habe keine andere Hoffnung.

Am späten Nachmittag überquere ich den sumpfigen Quell und Pfützengürtel, der die falsche Zivilisation vom wahren Märchenland trennt, noch einmal knie ich dankbar betend im feuchten Laub, erfüllt vom Rauschen des Wassers, dem Duft der Luft, der Wärme der Sonne, dem Halt der Erde.


In der verglühenden Abendsonne, beginnt sich mein wundervoller Kreislauf durch unsre schöne Welt zu schließen. Links und rechts der kleinen Teerstrasse schnattern, auf grossen, eingezäunten Feldern die Gänse eines Geflügelhofes ... gaga gagagaga, gaga gagagaga, ich bleib stehen, halte ihnen freundlich meine gespreizten Hände entgegen, sie kommen neugierig und schüchtern näher und näher, wir schauen uns voller Herzenswärme in die Augen und unsere Seelen wehen zusammen durch diesen göttlichen Augenblick ... gaga gagagaga ... es gibt nicht mehr, als in aller Unschuld den Augenblick zu geniesen, für jetzt  ~  immer und ewig... gaga gagagaga...
https://m.youtube.com/watch?v=q1NHXSR3R7I


Und gans liebe Grüße, von Chief Dancing Thunder:

...folgt der uralten Meisterschaft von Gewahrsein ... (ihre) Rituale lehren hohe Wahrnehmungszustände und ausserkörperliche (nichtkörperliche) Erfahrungen, die wesentlich sind, um die materielle Welt zu stoppen und sich durch die Traumrealität zu bewegen, die als Brücke zur unendlichen Realität dient. Dies führt zum uralten Weg des "ohne Verstand Seins" und dem Erreichen des "einen Verstandes".

Aloha Ke Akua
https://m.youtube.com/watch?v=YsgP8LkEopM
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 01. August, 2020 18:21:36
Hallo lieber flechtlicht,  :welc:
danke für deinen schönen und langen Beitrag.
Ich habe dazu eine Frage:
Du hast diesen Beitrag in den Inspirationen zu ein Kurs in Wundern gepostet. Ist dein Beitrag inspiriert durch ein Kurs in Wundern, und wenn ja, kannst du noch mit uns teilen, in welcher Form der Kurs dich zu diesem Beitrag inspiriert hat?

Alles Liebe,
Melanie

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: flechtlicht am 01. August, 2020 21:45:16
Liebe Melanie,

das Wundern verspür ich seit ich mich erinnern kann, die materielle Ebene habe ich immer als Spielplatz und zudem leider häufig auch als Schlachtfeld erlebt. Meine Beziehung zu Gott wurde durch die platthierarchischen Machtstrukturen der gängigen Religionen sehr in Frage gestellt, die mir im Gegensatz zu den einleuchtenden Lehren Jesus, Buddhas oder Mohammeds zu stehen schienen.
Meine "Selbst" Gespräche mit Gott und den Engeln sind aber nie gänzlich versiegt und sie haben mich behütet, geführt und angenommen als ihresgleichen.
Vor 20 Jahren bin ich auf die Spiele gestoßen, die verwandeln und war verwundert, meine Seele als gedrucktes Buch in den Händen zu halten. Den Kurs dazu hab ich erst vor ein paar Wochen zusammen mit eurer Netzseite entdeckt ... und ja, so fühlt es sich an, wenn Wellen dem eignen Singen lauschen .. inspiriert ... in Spirit.
   
Viva!
Mein Wünschen sprudelt in der Sehnsucht meines Blutes
Wie wilder Wein, der zwischen Feuerblättern glüht.
Ich wollte, Du und ich, wir wären eine Kraft,
Wir wären eines Blutes
Und ein Erfüllen, eine Leidenschaft,
Ein heisses Weltenliebeslied!

Ich wollte, Du und ich, wir würden uns verzweigen,
Wenn sonnentoll der Sommertag nach Regen schreit
Und Wetterwolken bersten in der Luft!
Und alles Leben wäre unser Eigen;
Den Tod selbst rissen wir aus seiner Gruft
Und jubelten durch seine Schweigsamkeit!

Ich wollte, dass aus unserer Kluft sich Massen
Wie Felsen aufeinandertürmen und vermünden
In einen Gipfel, unerreichbar weit!
Dass wir das Herz des Himmels ganz erfassen
Und uns in jedem Hauche finden
Und überstrahlen alle Ewigkeit!

Ein Feiertag, an dem wir ineinanderrauschen,
Wir beide ineinanderstürzen werden,
Wie Quellen, die aus steiler Felshöh' sich ergiessen
In Wellen, die dem eignen Singen lauschen
Und plötzlich niederbrausen und zusammenfliessen
In unzertrennbar, wilden Wasserheerden!

Else Lasker-Schüler

https://m.youtube.com/watch?v=zxKrBSHKO-0

Alles Liebe 🌻
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 02. August, 2020 06:52:41
Liebes Flechtlicht,
danke, dass du dich vorgestellt hast und uns etwas Einblick in deinen Weg gegeben hast.
Wir freuen uns über neue Mitglieder und deren Beiträge. Ich möchte dich aber darauf hinweisen, dass wir uns hier ausschließlich über ein Kurs in Wundern austauschen.
Solltest du bei deinem Lernen auf Fragen stoßen, freuen wir uns wenn du sie hier stellst.
Auch wenn du konkrete Erfahrungen mit dem Kurs machst, lesen wir hier gerne darüber.
Bitte gehe auch sparsam mit Links um. Auch sie sollten Kurs relevant sein.

herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 03. August, 2020 12:23:40
WÄHLE NOCH EINMAL

JETZT wähle ich den FRIEDEN
JETZT wähle ich die LIEBE
JETZT wähle ich das LICHT

JETZT sehe ich das LICHT in DIR
JETZT sehe ich die UNSCHULD in DIR
JETZT sehe ich den WAHREN und WAHRHAFTIGEN SOHN GOTTES in DIR

JETZT erfahre ich den HEILIGEN AUGENBLICK

JETZT sehe ich auch das LICHT in MIR
JETZT sehe ich auch die UNSCHULD in MIR
JETZT sehe ich auch den WAHREN und WAHRHAFTIGEN SOHN GOTTES in MIR

JETZT ERLEBE ich den HEILIGEN AUGENBLICK
JETZT LEBE ich im HEILIGEN AUGENBLICK

und

JETZT BIN ICH

denn

JETZT WÄHLE ICH


 :sonne: :arc:  blu :eis:


 herz Lin


Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 08. August, 2020 10:59:49
Das winzig kleine Nadelöhr

Da passe ich doch niemals rein
In dieses winzig kleine Nadelöhr
Die Öffnung scheint so fein,
für mich doch viel zu klein
Steh da, hoffnungslos verloren scheinbar ganz allein

Von weitem ich das Öhr nun seh
Will näher hin, es besser seh
Ein zartes helles Licht im Inneren glüht
Wie eine Blume im Frühling, die nie verblüht

Alleine schaffe ich es da niemals hin geschweige durch
Zu gross mein Kopf, die Furcht und meine unbewusste Schuld
Brauch Hilfe und Jesus nimmt mich führend an der Hand
Fühl Frieden und begib mich angstfrei in SEIN ander Land

Steh nun nicht mehr alleine vor dem grossen HIMMELSTOR
Jesus führt mich, hab SEINE STIMME nun ganz klar im Ohr
Den letzten Schritt ich nicht allein werd tun
GOTT selbst wird mich tragen
In IHM nur werd ich ewig ruhn

 :herzl:  :ruh: :arc:


GOTT ist ALLES, was ICH brauche
Ohne IHN bin ich nichts und ohne UNS ist ER nicht. GOTT will, dass ICH, WIR ALLE glücklich sind. SEIN WILLE ist auch der MEINE und SEINEM WILLEN werde ich nur folgen!

 :sonne:  :kuschl: hhü



Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 08. August, 2020 14:42:26
Liebe Lin,

wundervoll deine Worte.

Danke :herzl: :kuschl:

Renate
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 09. August, 2020 20:18:18
Ein ganzes Leben lang

Es ist nicht die Länge eines Lebens, welche von Bedeutung ist,
sondern wozu man die Zeit nutzt,
welche einem zur Verfügung steht.

Nutzt man sie für die Vergebung,
war sie von grösstem Wert.

Verschwendet man sie zum verurteilen, 
hat man ihren Zweck weit verfehlt!

Ein ganzes Leben lang
dient die Zeit also
ausschliesslich der Vergebung.

Ohne dieser ist die Zeit zwecklos
und birgt ausser dieser
auch nichts Erstrebenswertes.


  :jöö: :sml:

 Lin herz


Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Melanie am 16. August, 2020 06:38:53
Liebe Autoren, :arc:
Vor ungefähr einem Jahr ist dieser Thread entstanden.
Unglaublich viele Inspirationen haben sich inzwischen hier gesammelt.
Es ist wunderschön und so hilfreich immer wieder von euch allen hier zu lesen.
Danke euch dafür, dass ihr hier eure Inspirationen mit uns teilt.
 :arc:

Inspiriert von der heutigen Tageslektion

Zitat von: KURS-Lektion 229

Die LIEBE, die mich schuf, ist, was ich bin.

und dem passenden Thread (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,167.15.html) im Forum zu den Lektionen „Was ist Vergebung?“

Und schließlich von meinem Kommentar von gestern vor einem Jahr in diesem Thread.

Heute werde ich befreit. :arc:

Nichts hält MICH auf.
Ich werde ganz still.
Ich verbinde mich mit dem HEILIGEN GEIST.
Ich sage all den düsteren Gedanken  :stop:
Ich bringe jeden einzelnen Gedanken zu IHM und lasse ihn erleuchten.
Kein Gedanke kommt mir aus.
Und Punkt.
Ich beginne wieder von vorne.
Ich werde ganz still.
Ich verbinde mich mit IHM.
Ich verbinde mich mit all meinen Brüdern.
Nichts hält MICH auf.

Inspiriert von Karins Antwort (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,2111.msg17344.html#msg17344), von ihrem Eintrag im Tagebuch der STILLE (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,1101.msg17276.html#msg17276) und von Lektion 227.

Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Heike am 05. September, 2020 10:33:06
Einfach  :arc:

Wenn DU da bist , ist alles einfach ...
dann ist für alles und alle gesorgt ...
dann ist da der FRIEDEN ... eine stille Vollkommenheit breitet sich in mir aus , DU breitest Dich in mir aus ... oder besser gesagt, ich verschwinde in DIR , DU füllst alles aus ...  dann kommt der Gedanke : Ich kann überall FRIEDEN sehen und alle und alles gehört dazu , alles andere verschwindet vor diesem FRIEDEN ... ich bin in GOTT zuhause, alle meine Brüder auch , egal was hier im Drehbuchgeschehen passiert ... AMEN
 :fahne:
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 14. September, 2020 00:06:54
Ich wähle das LICHT oder die Dunkelheit

Das Ego stellt sich vor das LICHT und verschleiert mir die WAHRHEIT
vor MIR selbst und die meines BRUDERS.
Es lässt mich Dunkelheit und Illusionen sehen.
    wolko

Der HEILIGE GEIST lehrt mich,
dass es Beides nicht geben kann, WAHRHEIT und Dunkelheit,
sondern nur die WAHRHEIT. 

            :arc: blu

Und so wähle ich denn SEINE Sichtweise, welche mir aufzeigt,
wie ER mich und meine Brüder sieht.
ER lehrt mich, das Ego zu übersehen und direkt dahinter das LICHT zu erblicken, welches JETZT und für IMMER DA IST. 

          :sonne:  reg aus :eis:

Dies ist die Vergebung, von der Jesus im Kurs spricht.

Und so vergebe ich meinem BRUDER den Fehler, in dem ich ihn übersehe und sehe nur den CHRISTUS, der sich dahinter verbirgt und JETZT darauf wartet,
von mir befreit und erlöst zu werden.

             schm  :lieben2:  :wolki:
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 01. Oktober, 2020 11:01:06
Nichts, was in meinem Innersten geboren werden kann ist Angst,
weil die QUELLE, welche sich dort findet LIEBE ist.

Die Angst kann sich zwar vor die LIEBE stellen und sie samt QUELLE verschleiern,
doch da sie nicht in ihr wurzelt,
gründet sie im Nichts und endet als das, was sie ist und immer schon war,
blosse Illusion.

Und selbst wenn sie dort mächtig aufgeblasen vor meinem LICHTE mir erscheint und sie mir alles LEUCHTEN, mein ganzes ICH zu rauben meint,
steht sie immer noch bloss einfach nur davor, nicht mitten drin und hat weder Wurzeln noch irgendeinen göttlichen Sinn.

Und ihr einziger Zweck für mich ist einer nur, ganz deutlich hinzuschauen,
warum sie dort ist und nicht weg!
Denn niemand, der sich ihrer nicht bewusst wird, sieht sie kaum und gerne wird sie gar ganz gänzlich übersehen,
weil man nicht traut sie wirklich anzusehen.

Doch hab ich sie einmal im Visier,
steigt sie hoch und rebelliert,
verliert an Kraft, wie eine Zwiebel,
Schicht um Schicht, löst sie sich auf und weicht von mir.
Das Licht dahinter kann ich nun ganz deutlich sehen.
Der ganze Vergebungs-Prozess,
ist zwar nicht immer leicht und tut teils schrecklich weh, doch mit wachsender Bereitwilligkeit verringert sich auch mein Widerstand dagegen und was sich nun mir immer mehr und mehr dahinter offenbart, ist ein wahrer Segen.

Denn

Alles was in mir gezeugt werden kann ist
FRIEDEN, FREUDE und GLÜCKSELIGKEIT.

Und Alles was in mir erhalten werden will ist EINHEIT, LIEBE und ist GOTT.

Lin herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 27. Oktober, 2020 09:33:25
Ein Teil in mir weiss ES.
Und ein anderer Teil will ES partout nicht wahrhaben.
Um den Teil in mir, der WEISS, brauche ich mich nicht zu kümmern, denn der braucht keine Heilung.
Doch diesem Teil in mir, der ES nicht wahrhaben will, gilt meine volle Aufmerksamkeit.
Eben den muss ich mir anschauen und durch den HEILIGEN GEIST berichtigen lassen.
Und eben dem Teil in mir muss ich vergeben, damit er aufgelöst und ins LICHT zurückgeführt werden kann.

Ich liebe Euch alle herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 28. Oktober, 2020 11:08:09
Nicht der Körper ist es,
welcher befreit oder geheilt werden muss,
es ist der Geist.
Wenn ich bereit bin,
IHN freizulassen und
DAS sein lasse,
WAS ER von sich aus ist,
erlöscht in mir
meine falsche Identität
zu glauben,
ein Körper oder
durch einen Körper begrenzt zu sein.
Diese Aufhebung
der falschen Identität
erfolgt dann, wenn ich bereit bin,
alles loszulassen,
woran ich bisher glaubte und
mein gesamter bisherige Glaube
und
all meine Überzeugungen
dem HEILIGEN GEIST
zur Läuterung überlasse.
                     :arc:
Damit dies erfolgen kann,
brauche ich das Instrument
der Vergebung:
Ich muss bereit sein,
mir und all meinen Fehlern zu vergeben.
Erst dann bin ich auch bereit,
all meine Illusionen,
an denen ich so gerne festhalte, loszulassen und den GEIST frei lassen,
der wahrlich in mir wohnt und
IHN so SEIN lassen,
WIE ER IST und
WAS ER IST.
            :sonne:    hhü
Mit anderen Worten:
Ich muss aufhören,
aus MIR, der
reine GEIST,
reine LIEBE,
reine FREUDE, und
reines LICHT IST,
etwas zu machen,
WAS ich NICHT bin,
und mir dafür vergeben,
etwas aus mir machen zu wollen,
ein Körper,
sterblich,
verwundbar,
schwach,
eingeschränkt und
begrenzt,
was ich NICHT sein kann!

           :herzl:    :ruh:    blätt
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 28. Oktober, 2020 12:47:42
 ICH LEBE in DIR,
mit DIR,
vollständig EINS, in EINIGKEIT,
voll LICHT,
FREUDE,
FRIEDEN,
FREI,
VOLLSTÄNDIG und
GLÜCKSELIG, das DEIN WILLE immerdar DER MEINE IST.

HALLELUJAH     :herzen: :wolki: :schwebi:  :herzen:


Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 29. Oktober, 2020 11:20:42
Es gibt zwei unterschiedliche Betrachtungsweisen, mit denen ich auf die Welt schauen kann.
Die eine spiegelt das Denksystem der Trennung und der Schuld und die andere der Einheit und der Sühne wider.
Welche der beiden ich wähle, steht mir frei, doch steht es mir nicht frei darüber zu entscheiden, welche von beiden WAHR und welche falsch ist!

Da ich meine letzten tausend Leben stets die Betrachtungsweise der Schuld und der Trennung wählte und diese als real annahm, blieb ich scheinbar gefangen in der Illusion, eingebunden zu sein im Kreislauf von Wiedergeburt und Tod und wiederholte diesen Fehler immer und immer wieder und spielte meine Rolle weiter in diesem wahnsinnigen und nie enden wollenden Spiel.

Dies scheint für mich und für diese Reinkarnation nun nicht mehr vorgesehen zu sein. Meine Wahl hat sich zum ersten  Mal geändert, seit Anbeginn der Niederschrift meines gesamten Drehbuches. Sie fällt nun nicht mehr auf den Glauben an Trennung und Schuld, sondern verwirft diesen Gedanken gänzlich und wählt stattdessen die Unschuld und den geeinten GEIST.

Diese Wahl steht in keinem Verhältnis mehr zu der anderen herkömmlichen Wahl, welche ohne festen Untergrund stets auf wackligen und unsicheren Beinen stand und unentwegt nach anderen, besseren und komplett neuen Strategien verlangte, weil keine davon ausdauernd zufriedenstellend war.

Die neue Wahl, welche für mich in diesem und einer meiner letzten Traumleben zu wählen vorgesehen war, steht alles andere als auf wackeligen Beinen, sondern auf härtestem Granit. Denn sie fusst nicht auf Angst und Schuld und Trennung wie bisher, viel mehr gründet sie in der EINHEIT aus Unschuld, Liebe und Barmherzigkeit.


 Lin  herz         :kuschl:          :sml: :ALLE:
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 31. Oktober, 2020 12:52:22
Ist das denn die Möglichkeit,
dass dies hier wirklich alles kann geschehen?
Wie sind wir hier bloss reingeraten (scheinbar) ohne irgend etwas zu verstehen?

Und will ich das hier alles
und wirklich alles noch einmal so sehen?
Will ich das hier wirklich, noch
und sollte dies hier alles - scheinbar -
noch einmal geschehen?

Oder habe ich es einfach (noch immer) nicht verstanden und sollte es mir einfach bloss vergeben?

Und muss ich es mir deshalb
noch einmal von Anfang an
so ganz und gar genau ansehen?
Damit es denn auch wirklich, ja wirklich ganz und gänzlich kann vergehen..?!!


 :herzen: :herzen: :hammer: :grrr: :plärr: :uääääh: uuuu  :up: sumsi schm blu
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 25. November, 2020 13:47:21
Die STIMME GOTTES (https://wunderkommunikation.net/index.php/topic,1972.msg15666.html#msg15666)
Zitat von: Lekt.100

Zitat von: KURS T-9.II.7:5-7
"Wenn du mich hören möchtest, dann höre meine Brüder, in denen GOTTES STIMME spricht: Die Antwort auf alle Gebete liegt in ihnen. Dir wird Antwort gegeben werden, indem du die Antwort in jedem hörst."

Ebenso wie der ganze Kurs insgesamt einfach JESU STIMME ist, kannst du auch in diesem Forum SEINE STIMME hören lernen. Und allmählich lernst du auch, dass GOTTES STIMME aus allen deinen Brüdern zu dir spricht – weil du einfach auf nichts anderes mehr hören möchtest.

 herz Johannes

JETZT lerne ich ständig, dass GOTTES STIMME aus allen meinen Brüdern spricht, die "wesentlich für für GOTTES Heilsplan" sind.
Und ich kann nun hören, dass die Pandemie die vollständige Ausdehnung der LIEBE und des HEILs GOTTES und SEINES SOHNES , ausgedehnt und ausdehnend IST.
SEIN HEIL IST gegenwärtig JETZT.

:herzen: :love:  Renate


 
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Heike am 08. Dezember, 2020 21:28:29
Und diese tiefe Freude, die tiefe Sicht, die tiefe Dankbarkeit , die vor einigen Wochen das Ruder übernommen hat, will einfach nicht mehr weichen … sie ist zum Führer geworden, in allem was scheinbar geschieht …
Und sie sieht ALLES in allem und sieht nur noch sich in jedem Bruder, der kommt und geht …  :fahne:

DU siehst nur DICH oder ICH sehe nur MICH in allem, was sich scheinbar abspielt in meinem Geist  … die Welt, die nur noch zum Nebenprodukt dient, die nur noch der Vergebung dient … jetzt wird es klarer und klarer wo all die Lektionen mich hingeführt haben …
Was bleibt ist das LICHT und der tiefe Frieden  :arc:
 

GOTT sei Dank  :lacht:
Titel: Re: Inspirationen - Bist du bereit?
Beitrag von: Melanie am 09. Dezember, 2020 08:59:42
Bist du bereit?  :arc:

Bist du bereit für den heutigen Tag?
Bist du bereit für alles, was dich heute erwartet?
Bist du bereit für alle Lektionen?
Bist du bereit für alle Brüder?
Bist du bereit für alle Lehrer und Lehren?

Ich bin bereit! hhü

Inspiriert von meinem Sohn und der heutigen Kurslektion 344.
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 11. Dezember, 2020 00:32:28
Die Machenschaften des Ego

Ja, das Ego ist tricky! Es versucht mich mit allen Mitteln klein zu halten, auf der Ebene des Körpers, eingeschränkt, sterblich und verwundbar!
Ich muss mich ständig wieder daran erinnern, dass Erlösung nur möglich ist, wenn ich über all diese Vorstellungen hinaus gehe.
Mein wahres SELBST lebt frei im HIMMEL und von diesem Leben absolut unberührt. Dort steuere ich meine Gedanken hin, wenn ich vergebe, und das hilft mir, mich spürbar mit meinem wahren SELBST/GOTT zu verbinden!❤️

Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 16. Dezember, 2020 14:45:39
Die HIMMELS PFORTE steht offen

Nur unsere Überzeugungen lassen uns die HIMMELS PFORTE nicht offenstehen sehen,
so dass wir durch SIE gehen und  zu IHM zurückkehren.
Unsere Angst ist durch diese Ideen und Gedanken noch zu groß,
in IHN vollständig zu entschwinden und
IHN so wieder vollständig zu machen,
EINS in IHM und ER in UNS.
Titel: Re: Inspirationen - Das Filmgeschehen
Beitrag von: Melanie am 21. Januar, 2021 08:44:14
Das Filmgeschehen  :arc:

Wenn ich die Augen schließe und mich in den Kinostuhl setze, erkenne ich, dass ALLES was ich zu sehen scheine, oder woran ich zu denken meine, Teil des Filmgeschehens ist.

Zumeist war der Fokus, als ich mich in den Kinostuhl setzte, auf mich gerichtet. Ich sah mich in den Situationen, und konnte mich mit diesem Bild sehr gut aus dem Geschehen heraus nehmen und Abstand zum Anschein gewinnen.
Heute hat sich der Fokus auf die Personen im Filmgeschehen verlagert und ich konnte erkennen, wie jeder Teil des Films ist.
Es ist nur eine kleine Veränderung des Fokus, aber das Gefühl dehnt sich damit auf ALLE aus und schließt damit ALLE mit ein.


Inspiriert vom Zuschauer im Kino (https://www.wunderkommunikation.de/nonduale-texte/anderung-im-denken/seite-12/)
 herz herz herz herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Lin am 29. Januar, 2021 11:02:26
Es gibt keine äusseren Grenzen, wenn alles INNEN ist.


All meine scheinbaren Begrenzungen nach „Aussen“ sind falsche Überzeugungen, an denen ich festhalte und die es zu berichtigen gilt. Ich schaue nicht mehr mit dem Ego, sondern lasse den HEILIGEN GEIST durch mich schauen. ER ermöglicht es mir, die Schranken meiner körperlichen Begrenztheit zu durchbrechen und sie vollständig aufzuheben.
Da, wo ich vorher körperlich aufzuhören schien, erfahre ich nun GRENZENLOSIGKEIT.
Krankheit, Schmerz und Angst verschwinden und ich empfange HEILUNG.
Und da, wo vorher Wut, Hass und Verzweiflung war, empfange ich LIEBE.

Lasse ich meine Überzeugung los, ein Körper zu sein, und vergebe mir dafür, lösen sich meine Blockaden auf und ich dehne mich über meine scheinbare Begrenztheit hinweg.
Es eröffnet sich in mir ein unendlich weiter Raum. Dieser Raum übersteigt all meine bisherigen Empfindungen und lässt mich erinnern, WER und WAS ich wirklich bin.
Diese Erfahrung hilft mir, den Körper als das zu sehen und zu erfahren, was er tatsächlich ist: NICHTS!

Wende ich diesen Gedanken auf alles an, was es im scheinbaren „Aussen“ zu geben scheint, zeigt sich mir das WAHRE WESEN dieser Welt und ich erfahre innere FREIHEIT und vollkommenen FRIEDEN.

Die heutigen Leitgedanken von L. 29 und 30 bestärken mich dabei:

„GOTT ist in allem, was ich sehe.“

und

„GOTT ist in allem, was ich sehe, weil GOTT in meinem Geist ist.“


Lin herz
Titel: Re: Inspirationen
Beitrag von: Renate am 07. Februar, 2021 15:53:47
Gebet

Die Gedanken des HEILIGE GEISTES sollen MEINE Gebete sein,
um mich ständig und vollständig an meine HEILIGKEIT,
meine wahre IDENTITÄT  zu erinnern und
so zur RECHTEN GOTTES zu sitzen und
in diesem LICHTE und FRIEDEN zu erschaffen,
die LIEBE GOTTES auszudehnen.

SO SEI ES                            :love: :angie:


Inspiriert durch die Lekt. 35 - 38