Wunderkommunikation Forum

Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 21. August, 2021 09:12:30 »

Höllenqualen

Will ich mich dem Unglück hingeben, während MEIN GLÜCK mir überall entgegenlacht?
Will ich die Verdammnis anbeten, während MEINE FREUDE mich unaufhörlich ruft?
Will ich in der Dunkelheit verenden, während MEIN LICHT mich aus allem anstrahlt?
Will ich in der Hölle verrotten, während MEIN HIMMEL unentwegt auf mich wartet?



22
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 21. August, 2021 07:41:52 »

Hingabe

Ich gebe mich allem hin.
Allem, das mir selbst gewählt und allem, das mir unvermeidbar erscheint.   
In jeder einzelnen Erfahrung wartet ER auf mich, damit ich IHN darin entdecke, mich wieder mit IHM vereine, mich gemeinsam mit IHM über das Schlachtfeld erhebe und mit allem in den HIMMEL auffahre.



23
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 20. August, 2021 16:33:41 »



Als LIEBENDER erschaffen, brauche ich nichts anderes zu schaffen.






24
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 10. August, 2021 10:06:59 »

Weiterwissen

Wenn ich nicht mehr weiterweiß, dann gebe ich einfach auf.
Wenn ich nicht mehr weiterweiß, dann will ich einfach nur noch zu DIR.
Wenn ich nicht mehr weiterweiß, dann liebe ich DICH einfach.

Ich will nicht mehr weiterwissen.
Ich will immer aufgeben.
Ich will immer nur zu DIR.
Ich will immer nur DICH lieben.

ICH brauche nicht weiterzuwissen.
ICH brauche nicht aufzugeben.
ICH BIN IMMER BEI DIR.
ICH LIEBE DICH IMMER.





25
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 05. August, 2021 08:23:25 »

LIEBEStherapie

Es macht nichts, wenn ich dem Unwirklichen zu verfallen scheine und wenn ich Schuld verteile, denn die Verzweiflung und der Schmerz, die daraus erwachsen, treiben mich immer in die Arme der LIEBE. Einerlei, wie lange es dauert, es kommt der heilige Augenblick, in dem ich mich wieder auf SIE besinne.



26
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 04. August, 2021 11:43:36 »

LIEBESGLÜCK

Zu DIR und UNSERER LIEBE will ich zurückfinden, jede Sekunde an jedem Tag.
Alle Schleier will ich fallen lassen und den Weg zu DIR erblicken.
Die Dunkelheit will ich mit UNSEREM GLÜCK erleuchten.




27
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 04. August, 2021 09:07:08 »

DU gibst mir alles, was ich brauche.
Mit DIR gelingt mir alles, weil nichts mehr gelingen muss.
Mit DIR bin ich zufrieden, weil ich nur DICH erwarte.
Mit DIR leuchtet mein Tag im schönsten Licht.





28
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 03. August, 2021 10:14:47 »


Blind vor LIEBE, fühle ich nur UNS in allem.


29
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 02. August, 2021 22:13:58 »

Unsterblicher Geist

Gemeinsam mit dem Ego versucht der schlafende GOTTESSOHN die Welt zu retten und Körper zu heilen, doch den Tod kann er nicht überwinden. Das Ego glaubt, dass es mithilfe des Todes über GOTT triumphieren kann, weil SEIN SOHN sterben muss, doch es hat keinen befriedigenden Trost für den SOHN, der sich einbildet, verweslich zu sein. Er macht sich deshalb auf die Suche nach dem VATER, findet den HEILIGEN GEIST und lässt das Ego hinter sich.

Der HEILIGE GEIST befreit den SOHN von der Idee, dass es eine Welt, Körper, Leid, Krankheit und Tod geben kann, erlöst ihn in einem heiligen Augenblick von allem zugleich und verbindet ihn wieder mit dem VATER.
ER heilt den Geist, der das alles hervorzubringen glaubt. Der SOHN erwacht und betet die Welt, Körper, Leid, Krankheit und Tod nicht mehr an und vergöttert sie nicht mehr. Diesen Götzendienst gibt er auf und entdeckt SEIN EWIGES LEBEN.


30
Tagebuch der Stille / Re: Tagebuch der STILLE
« Letzter Beitrag von karin am 26. Juli, 2021 18:28:22 »

Du bist mir teuer, süße Sehnsucht,
trägst mich vom Träumen ins Erwachen und in den HIMMEL hinein.



Ganz behutsam nur will ich die Welt berühren,
immer auf der Hut vor dem Wirklichmachen der Unwirklichkeit.



Durch andere Körper hier erlöst zu werden, das erhoffe ich,
doch nur der Bruder kann mein Erlöser sein und ich der seine.



Der GOTTESdienst ist ein LIEBESdienst, zu dem ich gerufen werde Tag und Nacht.






Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10