Wunderkommunikation Forum

Thema: Übungsbuch Teil II: 8. Was ist die wirkliche Welt? - Lektionen 291 - 300 *)  (Gelesen 4491 mal)

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1156
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
8. Was ist die wirkliche Welt?
Lektion 293
Alle Angst ist vergangen, und nur die Liebe ist da.


Zitat von: Johannes‘ Kommentar zu Lektion 293
In der Gegenwart gibt es nur Liebe. Jede Angst ist nur ein Hinweis darauf, dass eine Vergangenheit gesehen wird, die schon längst vorbei ist.

Johannes‘ Kommentar zum Begleittext und zu den Lektionen 291-300 findest du hier.


 :putz: herzaugen


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1156
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
8. Was ist die wirkliche Welt?
Lektion 294
Mein Körper ist ein ganz und gar neutrales Ding.


Zitat von: Johannes‘ Kommentar zu Lektion 294
Wer die heutige Übung ganz und gar akzeptieren kann, findet sich unmittelbar im Geiste wieder. Denn dein Körper ist nichts weiter als ein Urteil, das du über dich gefällt hast.

Johannes‘ Kommentar zum Begleittext und zu den Lektionen 291-300 findest du hier.


  hhü


Offline toni

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 260
8. Was ist die wirkliche Welt?
Lektion 295
Der HEILIGE GEIST schaut heute durch mich.


Zitat von: Johannes‘ Kommentar zu Lektion 295
In dem Augenblick, in dem wir zulassen, dass der HEILIGE GEIST unsere Augen verwendet, ist die Welt erlöst. Denn SEINE Augen segnen die Welt.

Johannes‘ Kommentar zum Begleittext und zu den Lektionen 291-300 findest du hier.
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(aus "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

Offline toni

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 260
8. Was ist die wirkliche Welt?
Lektion 296
Der HEILIGE GEIST spricht heute durch mich.


Zitat von: Johannes‘ Kommentar zu Lektion 296
Wie still ist doch die Welt, wenn die STIMME des HEILIGEN GEISTES spricht. Und wie still sind wir, wenn wir unsere Stimme dem HEILIGEN GEIST geben.

Johannes‘ Kommentar zum Begleittext und zu den Lektionen 291-300 findest du hier.
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(aus "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1156
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
8. Was ist die wirkliche Welt?
Lektion 297
Vergebung ist die einzige Gabe, die ich gebe.


Zitat von: Johannes‘ Kommentar zu Lektion 297
Heute lernen wir die Formel der Erlösung – dass alles, was wir geben, uns selbst gegeben wird. Also schenken wir an diesem Tag der Welt die Erlösung, weil das einzige, was wir wirklich möchten, unsere Erlösung ist.

Johannes‘ Kommentar zum Begleittext und zu den Lektionen 291-300 findest du hier.



 :ruh: herz


Offline toni

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 260
8. Was ist die wirkliche Welt?
Lektion 298
Ich liebe DICH, VATER, und ich liebe DEINEN SOHN.


Zitat von: Johannes‘ Kommentar zu Lektion 298
Dies ist die reine Wahrheit. Und die Vergebung wird alle Dinge entfernen, die noch zwischen der Wahrheit und unserem Annehmen der Wahrheit stehen mögen.

Johannes‘ Kommentar zum Begleittext und zu den Lektionen 291-300 findest du hier.
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(aus "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1156
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
8. Was ist die wirkliche Welt?
Lektion 299
Ewige Heiligkeit weilt in mir.


Zitat von: Johannes‘ Kommentar zu Lektion299
Wie still und sicher ist unser Geist, wenn er sich an die heutige Lektion erinnert. Wie still und friedlich ist alles, worauf er schaut!

Johannes‘ Kommentar zum Begleittext und zu den Lektionen 291-300 findest du auf unserer LESESEITE.


 :dra:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1156
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
8. Was ist die wirkliche Welt?
Lektion 300
Nur einen Augenblick lang dauert diese Welt.


Zitat von: Johannes‘ Kommentar zu Lektion 300
Jeder Augenblick in der Zeit ist eine Gelegenheit, über die Zeit hinauszugehen. Nützen wir heute die Gelegenheiten, die uns jeden Augenblick angeboten werden. Erheben wir uns mit dem heutigen Leitgedanken über die Zeit, um DORT zu sein, WO wir in Wahrheit in Ewigkeit sein müssen.

  :schwing:

Johannes‘ Kommentar zum Begleittext und zu den Lektionen 291-300 findest du auf unserer LESESEITE.