Wunderkommunikation Forum

Thema: Von "Zensur" zur Befreiung  (Gelesen 22019 mal)

Gast MM

  • Gast
Re: Re: Wieder mal das Thema
« Antwort #60 am: 27. Mai, 2013 11:00:50 »
"Rosa Soße" streben wir hier nicht an.
"Wind und Wellen" auch nicht.   
Kreativer Austausch kommt unserem Ziel schon näher.

Wenn es nicht mehr möglich ist Klarheit herzustellen, weil die Aufnahmebereitschaft nicht gegeben ist, stoppen wir lieber und "zensieren"  ritsch  auch, wenn es kontraproduktiv wird. An diesem Punkt sind wir möglicherweise empfindlich. normalo1

Ja, dieses Forum ist für Kursschüler, die sich hier mit anderen Kursschülern verbinden wollen,  umarm2 sich konstruktiv austauschen möchten und Fragen haben, auf die sie alleine keine Antworten hören.
:denk1:
Karin  herz

Frage: und das Forum von Gregor war kein Platz dafür? Kein Platz, um sich mit anderen Kursschülern zu verbinden, sich konstruktiv auszutauschen und Fragen zu stellen, auf die sie allein keine Antwort hören?
Und bin ich nur ein "richtiger" Kursschüler, wenn ich mich mit den Menschen austausche die auch genau auch diesen Kurs 'ekiw' machen oder betrifft die Vergebung nicht ALLE, sprich JEDEN MENSCHEN (einschließlich "Kurslehrern"  zwink ), ja sogar der GANZEN WELT?
Ich hoffe, diese Frage wird nun nicht wieder als frech und hochmütig angesehen.
Sie ist - bewusst jedenfalls nicht - so gemeint.
Eine offene Antwort würde mir auch helfen. Zum Beispiel von dir Hannes in Bezug auf das Forum von Gregor. 

Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 883
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Re: Von "Zensur" zur Befreiung
« Antwort #61 am: 27. Mai, 2013 11:51:58 »
Also, ich war zuerst auch im Gesamtforum und bin dann mit umgezogen zu Johannes, weil es für mich als Anfänger hilfreicher war und immer noch ist und wo ich den EINEN GEIST erfahre. Ich lese weiterhin ab und zu im Gregor-Forum, es erscheint mir oft wie ein Debattierclub von KURS-Lehrern, sehr unterhaltsam  zwink, manchmal verwirrend   :kratz:
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Gast MM

  • Gast
Re: Von "Zensur" zur Befreiung
« Antwort #62 am: 27. Mai, 2013 12:15:56 »
Vielen Dank, Jalila, damit kann ich was anfangen, nicht weil ich diese Wahrnehmung für die absolute halte, sondern weil ich mal einen Ansatzpunkt habe, wie zum Beispiel du das empfunden hast.
Es stimmt, die "Form", in der ich meine Verzweiflung oftmals rüber bringe, ist nicht in Ordnung.
Kontrolle ist eine Möglichkeit. Doch braucht man ja auch meine Beiträge gar nicht lesen. Ist auch ne Option. 
Ich habevielleicht kein "gesundes Ego" entwickelt?
Jemand hat K. Wapnick gefragt, wie er mit Kindern (im Kurssinne) umgehen soll. Darauf hat er u.a. sinngemäß geantwortet, dass Kinder erst einmal ein gesundes, starkes Ego entwickeln müssen, um in der Welt zurecht zu kommen.
Oftmals sagt er auch, wenn Fragen zum Verhalten kommen: Verhalte dich einfach ganz normal.
Mich beschäftigt seit Monaten: was ist ein gesundes starkes Ego? Was ist: sich ganz normal verhalten? Also sich wie ein demütiges Ego verhalten? Abgesehen davon, dass ich da ich in Konflikt komme mit Diagnosen wie zB. Pschose. Kann sich ein Psychotiker - sagen wir jetzt mal als Beispiel - "normal" verhalten?
Möglicherweise kann ich den Kurs nicht lernen, weil ich kein gesundes starkes Ego entwickelt habe?
Link: 
http://www.facimoutreach.org/qa/indextoquestions.htm
Und in dem Sinne kann ich aus Beobachtung sagen: nein, ich verhalte mich in vielen Fällen nicht wie ein demütiges Ego. Deshalb ist es richtig, zu zensieren.

Offline Michael

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1261
    • 24iX SYSTEMS
Re: Von "Zensur" zur Befreiung
« Antwort #63 am: 27. Mai, 2013 12:38:45 »
Ich habevielleicht kein "gesundes Ego" entwickelt?
...
Mich beschäftigt seit Monaten: was ist ein gesundes starkes Ego? Was ist: sich ganz normal verhalten? Also sich wie ein demütiges Ego verhalten? Abgesehen davon, dass ich da ich in Konflikt komme mit Diagnosen wie zB. Pschose. Kann sich ein Psychotiker - sagen wir jetzt mal als Beispiel - "normal" verhalten?
Möglicherweise kann ich den Kurs nicht lernen, weil ich kein gesundes starkes Ego entwickelt habe?
Möglicherweise verwechselt Du Verhalten mit Ego. Verhalten kann man ändern --> Verhaltenstherapie.
Aber ein gesundes Ego (Ego im Kurssinne) gibt es nicht. Wir machen den Kurs um das Denksystem des Ego aufzuheben.
Zitat von: Kapitel 11 V
Der ganze Trugschluss der Trennung beruht auf dem Glauben, dass das Ego die Macht hat, etwas zu tun. Das Ego flößt dir Angst ein, weil du das glaubst. Die Wahrheit aber ist ganz einfach:
Alle Macht ist von GOTT.
Was nicht von IHM ist, hat keine Macht, irgend etwas zu tun.
Wenn wir uns also das Ego ansehen, dann betrachten wir keine Dynamik, sondern Wahnvorstellungen. Du kannst ein Wahnsystem sicher ohne Angst betrachten, denn es kann keinerlei Wirkung haben, wenn seine Quelle nicht wirklich ist. Es wird noch offensichtlicher, dass die Angst unangemessen ist, wenn du das Ziel des Ego wahrnimmst, welches so offenkundig sinnlos ist, dass jede Mühe seinetwegen zwangsläufig für nichts vergeudet wird. Das Ziel des Ego ist ganz ausdrücklich Ego-Autonomie. Von Anfang an bezweckt es also, getrennt zu sein, sich selber zu genügen und von keiner Macht abhängig zu sein außer seiner eigenen. Deshalb ist es das Symbol der Trennung
Happiness is peace in motion, Peace is happiness at rest.

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Re: Re: Wieder mal das Thema
« Antwort #64 am: 27. Mai, 2013 15:20:55 »
Ja, dieses Forum ist für Kursschüler, die sich hier mit anderen Kursschülern verbinden wollen,  umarm2 sich konstruktiv austauschen möchten und Fragen haben, auf die sie alleine keine Antworten hören.
:denk1:
Frage: und das Forum von Gregor war kein Platz dafür? Kein Platz, um sich mit anderen Kursschülern zu verbinden, sich konstruktiv auszutauschen und Fragen zu stellen, auf die sie allein keine Antwort hören?
Das Forum von Gregor war für mich fast 10 Jahre lang der einzige Platz, an dem ich - außer in den eigenen Gruppen - über den Kurs gesprochen habe. Ich war dort Gast und sehr dankbar für die Gelegenheit, die Gregor mir mit seinem Forum gegeben hat.
 
Jetzt hat es sich ergeben, dass ich ein eigenes Forum und eine eigene Homepage habe. Das ist in etwa so, wie wenn ich zuerst in einer Mietwohnung wohne, die schon fertig eingerichtet war und dann habe ich Gelegenheit, mir ein eigenes Haus einzurichten.

Zurück zu deiner Frage:
Du kannst nur für dich selbst entscheiden, wie es für dich - jeweils in diesem Moment - ist. Wo du Gast sein möchtest. Wo du dich im Moment eher zuhause fühlst - oder ob du dich einfach überall zuhause fühlst, wo du eben bist.
Nichts daran ist gut oder schlecht, richtig oder falsch. Es ist einfach wie es ist.
Genauso ist es mit Texten: Wenn dir ein Text nicht zusagt, kannst du ihn einfach links liegenlassen. Fertig!
Du brauchst kein Urteil darüber abzugeben oder dich sonst irgendwie rechtzufertigen, warum und wieso du jetzt woanders hingehst, einen anderen Text liest...Du bist frei...bedingungslos.


Zitat von: Gast MM
Und bin ich nur ein "richtiger" Kursschüler, wenn ich mich mit den Menschen austausche die auch genau auch diesen Kurs 'ekiw' machen oder betrifft die Vergebung nicht ALLE, sprich JEDEN MENSCHEN (einschließlich "Kurslehrern"  zwink ), ja sogar der GANZEN WELT?
So eine Frage stellt sich nur, wenn ich annehme, dass es "richtige" und "falsche" Kursschüler gibt. Aber das brauche ich nicht. Ich kann mich einfach entspannen und mein Urteil beiseitelassen.
Doch wenn jemand an mich herantritt - von mir etwas wissen will - dann spricht "EKIW" aus mir, denn diesen Kurs habe ich gelernt, auch wenn ich meine Sprache in der Art ändere, dass derjenige, der mich im Moment gerade fragt, mich verstehen kann.

Deswegen hat dieses Forum auch einen Bereich, der eher für Kursschüler ist - d.h. für solche, die sich gerade darum bemühen, die Sprache von EKIW zu lernen (=Den Kurs leben), aber auch einen Bereich für solche, die sich darum bemühen, im Umgang mit der "Welt" (mit der GANZEN WELT) eine Sprache zu finden, die dem Inhalt nach EKIW entspricht, die jedoch auch für solche verständlich ist, die dessen Sprache noch nicht kennen oder verstehen können (=Wunderkommunikation-Tools).

Und das Ganze ist einfach unter "Forum-Wunderkommunikation" zusammengefasst.

Ich hoffe, dass dieser Beitrag in Bezug auf deine Frage nützlich war.

 herz Johannes 


Offline Susanne

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 146
Re: Re: Wieder mal das Thema
« Antwort #65 am: 27. Mai, 2013 17:46:50 »


Ja, dieses Forum ist für Kursschüler, die sich hier mit anderen Kursschülern verbinden wollen,  umarm2 sich konstruktiv austauschen möchten und Fragen haben, auf die sie alleine keine Antworten hören.
:denk1:
Karin  herz

Frage: und das Forum von Gregor war kein Platz dafür? Kein Platz, um sich mit anderen Kursschülern zu verbinden, sich konstruktiv auszutauschen und Fragen zu stellen, auf die sie allein keine Antwort hören?


Liebe MM,

es ist wirklich eine andere Art zu denken, die wir lernen wollen. Wenn ich für etwas bin, dann heißt es nicht, dass ich alles andere ausschließe und abtrenne

Das sind dann möglicherweise die Hunde, die das ego aussendet, um immer die Trennung zu finden.
Ich kenne beide Denkarten von mir und glücklich macht mich nur der Gedanke, dass Niemand ausgeschlossen ist.

 herz

Susanne

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1347
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Re: Wieder mal das Thema
« Antwort #66 am: 27. Mai, 2013 22:22:38 »
Ja, dieses Forum ist für Kursschüler, die sich hier mit anderen Kursschülern verbinden wollen,  umarm2 sich konstruktiv austauschen möchten und Fragen haben, auf die sie alleine keine Antworten hören.
:denk1:
Frage: und das Forum von Gregor war kein Platz dafür? Kein Platz, um sich mit anderen Kursschülern zu verbinden, sich konstruktiv auszutauschen und Fragen zu stellen, auf die sie allein keine Antwort hören?
Das Forum von Gregor war für mich fast 10 Jahre lang der einzige Platz, an dem ich - außer in den eigenen Gruppen - über den Kurs gesprochen habe. Ich war dort Gast und sehr dankbar für die Gelegenheit, die Gregor mir mit seinem Forum gegeben hat.
 
Jetzt hat es sich ergeben, dass ich ein eigenes Forum und eine eigene Homepage habe. Das ist in etwa so, wie wenn ich zuerst in einer Mietwohnung wohne, die schon fertig eingerichtet war und dann habe ich Gelegenheit, mir ein eigenes Haus einzurichten.



Wer ist in euren Räumlichkeiten willkommen und wer nicht?     

:ALLE:


Gruß Karin   herz


Offline Hannes

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1012
Re: Wieder mal das Thema
« Antwort #67 am: 27. Mai, 2013 22:43:05 »
Hi Michaela,

da du mich direkt angesprochen hast: Ich sehe nicht recht, woraus du das ablesen willst, dass irgendwer das Forum von Gregor nicht für geeignet hält, sich miteinander zu verbinden. Für mich galt: ich habe mich dort nicht mehr wohlgefühlt, ich konnte mitunter schreiben, was ich wollte, ein paar Personen fühlten sich ständig angegriffen und wurden entsprechend offensiv. In solchen Situationen halte ich es für das Beste, zu gehen. Die meisten hier im Forum lesen auch bei Gregor oder schreiben dort. Ich kann mich nicht entsinnen, dass das hier irgendwie bewertet worden wäre. Warum auch?

Alles ok, find ich. Wir regen uns gelegentlich ein wenig auf und beruhigen uns auch wieder. Können wir eigentlich abhaken.

Schönen Abend dir und allen, Hannes.

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Wie sieht die Praxis aus?
« Antwort #68 am: 28. Mai, 2013 13:51:42 »
Ja, dieses Forum ist für Kursschüler, die sich hier mit anderen Kursschülern verbinden wollen, sich konstruktiv austauschen möchten und Fragen haben, auf die sie alleine keine Antworten hören.
Ich kenne beide Denkarten von mir und glücklich macht mich nur der Gedanke, dass Niemand ausgeschlossen ist.
Nur der Gedanke, dass niemand ausgeschlossen ist, macht uns glücklich.
Dies ist deshalb so, weil es die Wahrheit ist:

In Wahrheit IST niemand jemals ausgeschlossen - außer er schließt sich selbst aus, indem er das denkt.

In der Praxis des täglichen Lebens bedeutet diese Tatsache aber nicht, dass ich deshalb jeden in mein Haus lasse, ganz gleich, wie er sich hier aufführt.
 
Ich stelle die Regeln auf, die in meinem Haus gelten - zu meinem Wohle und zum Wohle aller, die hier sein möchten. 
Und wenn jemand diese Regeln als Einschränkung oder Zensur betrachten möchte, kann er gerne dorthin gehen, wo er sich nicht eingeschränkt oder zensiert fühlt.

In diesem Sinne werde ich dieses Thema nun schließen, da es mittlerweile schon etwas unübersichtlich geworden ist.

Danke Euch allen für Eure Beiträge!

 herz Johannes