Wunderkommunikation Forum

Thema: L 121  (Gelesen 459 mal)

Offline Anneke

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 95
L 121
« am: 01. Mai, 2022 11:41:10 »
In der Übung von L 121 lernen wir das Licht zu sehen in „Feind“ und Freund. (Putin wird heute bestimmt etwas Frieden erfahren weil ich vermutlich nicht die einzige bin, die mit ihm übt 😄). Ich habe Mühe mit Visualisieren und Jesus gefragt, wie ich denn üben soll. Ich schrieb: ich denke, dass ich sehr still im Geist werden soll. Was sagst du?
In dem Moment poppte auf meinem Handy eine App auf, worin ich diesen Bericht von Johannes  bewahre. Ich wunderte mich, dass das Handy auf einmal aufleuchtet und dann mit einer App, die ich lange nicht geöffnet hatte und wollte es schon wegclicken. Doch dann dachte ich, stopp. Wenn das Seine Antwort ist? Und las den Bericht und fühlte mich sehr inspiriert für das heutige Üben.
Danke.
Gesegneten 1. Mai!

https://www.wunderkommunikation.de/nonduale-texte/zuruck-in-die-einheit/seite-3/

Ich war lange nicht hier, doch dieses Wunder will ich gerne hier teilen. Liebe Grüße Anneke

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1541
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: L 121
« Antwort #1 am: 02. Mai, 2022 14:30:02 »

Liebe Anneke,

herzlichen Dank, dass du diese wundervolle Begebenheit mit uns teilst.
Heute ist der 2. Mai, der Jahrestag von Johannes‘ Unfall.

Sehr herzliche Grüße für dich schm

 herz Karin






Offline toni

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 266
Re: L 121
« Antwort #2 am: 02. Mai, 2022 15:00:04 »

Heute ist der 2. Mai, der Jahrestag von Johannes‘ Unfall.


 :herzen:
 :rose:
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(aus "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)