Autor Thema: 1. Wiederholung - Lektion 051  (Gelesen 4972 mal)

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2329
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Re: 1. Wiederholung - Lektion 051*)
« Antwort #15 am: 20. Februar, 2018 12:22:04 »
Mit den Fragen, die sich Uwe und Klemens in diesem Thread gestellt haben, muss sich früher oder später jeder ernsthafte Kursschüler auseinandersetzen.
Die 1. Wiederholung hat eine besondere Stellung im Ablauf und Aufbau des Kurses.
Es ist die einzige Wiederholung, bei der mehr als 2 Leitgedanken täglich geübt werden.
Da ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass dieser Kurs nichts Unmögliches von dir verlangt. Im Gegenteil, er möchte dich von allem befreien, was dich behindert.

Deshalb gilt für diese Lektion im besonderen folgender Satz aus der Lektion 1:
Ein angenehmes Gefühl der Muße ist unerlässlich.

Beitrag #5 in diesem Thread könnte eine hilfreiche Erinnerung für dein eigenes Üben darstellen.

 herz Johannes

*) Hier findest du den Kommentar zu dieser Lektion!

Danke von:


Offline cloè

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 287
Re: 1. Wiederholung - Lektion 051
« Antwort #16 am: 20. Februar, 2018 16:09:42 »
 herz Hallo ich komme mit diesen Wiederholungen recht gut zurecht nur bei Lek.4 habe ich Probleme weil ich oft sogenannte Lieblose Gedanken habe und es fällt mir schwer zu Glauben dass sie keine Bedeutung haben.  Gruss Cloè  herz
Du bist Gottes Werk, und sein Werk ist ganz und gar liebenswert und ganz und gar liebevoll

Danke von:


Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2329
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Re: 1. Wiederholung - Lektion 051
« Antwort #17 am: 20. Februar, 2018 22:29:47 »
... nur bei Lek.4 habe ich Probleme weil ich oft sogenannte Lieblose Gedanken habe und es fällt mir schwer zu Glauben dass sie keine Bedeutung haben.
Es ist kein Problem, wenn du lieblose Gedanken bemerkst. Für Kursschüler ist es eine willkommene Gelegenheit, sie durch einen Gedanken des Tages zu ersetzen.

Lieblose Gedanken sind alle Gedanken, die wir getrennt von GOTT denken.
Wenn du sie für wirklich hältst, wird es für dich so erscheinen, als ob sie eine Wirkung auf dich haben, einfach deshalb, weil du glaubst, dass sie eine Bedeutung haben.
Wenn du sie aber durch einen Gedanken aus dem Übungsbuch ersetzt, kannst du erleben, wie sie einfach verschwinden.
Es ist so, wie wenn es in einem dunklen Raum plötzlich hell wird.

Dunkelheit verschwindet, sobald irgendwo ein Licht auftaucht.
Und das Übungsbuch ist voll mit Gedanken, die wie ein helles Licht die Dunkelheit in deinem Geist zum Verschwinden bringen.

 herz Johannes 

Danke von: