Wunderkommunikation Forum

Thema: Lektion 164  (Gelesen 1828 mal)

Offline Maggy

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 229
Lektion 164
« am: 07. Januar, 2013 12:57:01 »
Zitat von: Kurs Lektion 164
Jetzt sind wir eins mit IHM, DER unsere QUELLE ist.*)


Nachdem ich fast den kompletten Dezember krank war und mich einfach nicht zum Üben aufraffen konnte, sondern nur ab und zu im Forum mitgelesen habe, hatte ich viel Zeit zum Überlegen und ich war hin- und hergerissen, einfach mitten im blauen Buch aufzuhören und mit Euch vielen Brüdern wieder bei Lektion 1 anzufangen. Aber doch irgendetwas in mir war stärker und drängte mich weiter, vorwärts ...

Heute habe ich nun mit der Lektion 164 angefangen und ich glaube es war die richtige Entscheidung. Die Worte dieser Lektion haben in mir etwas ausgelöst, mich an etwas erinnert ... 

Ein paar Sätze aus der Lektion herausgegriffen:
"Eine Melodie von weit jenseits der Welt wird zunehmend deutlicher, ein alter Ruf, auf den ER eine alte Antwort gibt.
Es gibt ein Schweigen, in das die Welt nicht dringen kann. Es gibt einen uralten Frieden, den du in deinem Herzen trägst und nicht verloren hast."


WAS FÜR KRAFTVOLLE WORTE, WAS FÜR EIN FRIEDEN LIEGT DARIN.

Und dann der Zusatztext "Das Lied" das erinnert mich daran dass ich 2 x ein Erlebnis hatte, es war völlig unvermittelt - mitten während einer Autofahrt in irgendeinem Lied aus dem Radio dass da plötzlich ein Ton oder eine Tonfolge von 2 Tönen war die mich so unvermittelt mitten ins Innerste trafen, die von einem zum anderen Moment so eine unglaubliche unerklärliche Sehnsucht nach etwas auslösten was ich mir überhaupt nicht erklären konnte, ich wusste nur ... ich kenne diesen Ton dieser Klang der so unglaublich starke Gefühle in mir hervorrief. Leider hatte ich dieses für mich wirklich aussergewöhnliche Erlebnis nur 2 x bisher (wohlgemerkt als ich den Kurs noch überhaupt nicht kannte). Aber als ich diese Worte jetzt las, hatte ich schlagartig diese Erinnerung ... uralter Frieden, Schweigen in das die Welt nicht eindringen kann ... genau das würde diese nur Sekunden wo ich diesen Ton hörte beschreiben, der aber noch lange nachhallte in meinem Geist.

Ich musste das einfach nur mal so schreiben. War mir ein Bedürfnis.

LG Maggy


*)  Hier findest du den Kommentar zu dieser Lektion!

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Lektion 164
« Antwort #1 am: 13. Juni, 2013 00:27:02 »
Zitat von: KURS-Lektion 164
Jetzt sind wir eins mit IHM, DER unsere QUELLE ist.  *)

Heute will ich nicht mehr getrennt und alleine schauen. Heute will ich die Schau CHRISTI als die meinige annehmen.



*) Hier findest du den Kommentar zu dieser Lektion!

Danke von:


Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Re: Lektion 164
« Antwort #2 am: 13. Juni, 2017 08:50:03 »
"Du hast nur Angst, solange du deine eigene Sicht dafür verwendest, auf die Welt zu schauen. CHRISTI Augen können überhaupt nichts Furchterregendes erblicken. Doch solange du darauf bestehst, dass das, was du siehst, wirklich da ist, wird die Angst dein Begleiter sein.

In Wahrheit bist du umgeben von der LIEBE GOTTES. Und es ist diese LIEBE, DIE alles in der Schöpfung regiert. SIE lässt nicht zu, dass auch nur einer oder etwas von IHR verschieden bleiben kann. SIE besteht darauf, dass alles so ist wie SIE."

(aus meinem Kommentar zur Lektion 164)

Du kannst heute entscheiden, auf eine andere Art schauen zu lernen und auf eine andere Art zu hören, als du es bisher gewohnt warst. Schenke deine Augen und Ohren CHRISTUS und lass IHN für dich schauen und hören, damit der HIMMEL wieder in dein Gewahrsein treten kann.

 herz Johannes 


Offline Melanie

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 243
Re: Lektion 164
« Antwort #3 am: 13. Juni, 2019 07:29:23 »
 vent heiss
Drei wundervolle Beiträge gibt es zur heutigen Lektion und Johannes empfiehlt in seinem Kommentar noch 4 weitere Texte.
 :putz: blaubuch
Schönes Erinnern.  sumsi :musi: :party:

herz herz herz