Wunderkommunikation Forum

Thema: Lehrer  (Gelesen 2343 mal)

Offline Erika

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 450
Lehrer
« am: 19. Mai, 2011 16:28:01 »
Ein "nützlicher Dialog" (Februar 2011), den ich hier gerne aufbewahren möchte.

Zitat von: T.
...der "erwachte" Mensch sieht, woran es bei seinem nächsten "hakt". klar sieht er ihn auch im "rechten Lichte", doch er sieht auch die "Stolpersteine" im Bewusstsein. Wenn ich es recht verstehe, kann das "Sehen" dieser "Stolpersteine" ja ebenfalls nicht vom HG kommen, denn er sieht sie nicht - sondern nur das, was wir wirklich sind.
"Wer" zeigt dann die Stolpersteine auf, so dass Hilfe möglich ist? Ego oder HG? oder ein dritter Faktor?

Alle deine Fragen gehen von einer Voraussetzung aus: dass es "Stolpersteine" gibt bzw. dass es irgendwo "hakt". Dem ist nicht so. Deswegen gehen diese Fragen ins Leere. Allerdings gibt es einen besseren Ansatz, um verstehen zu lernen, wie das, was du ansprichst, "funktioniert":
Du sprichst hier das Thema "Lehrer" an. Ein ganzer Teil des Kurses ist diesem Thema gewidmet.

Ein Kurs in Wundern insgesamt könnte man dahingehend zusammenfassen, dass er dich darin schult, auf deinen INNEREN LEHRER hören zu lernen. Zuerst wirst du darauf aufmerksam gemacht, dass es DIESEN gibt und dann übst du dich darin, auf IHN hören zu lernen. Ist dies einmal gelernt, brauchst du keine weitere Unterweisung, was dein Leben hier betrifft, denn dann hast du den ANKER gefunden, DER dich in jedem Augenblick "auf Kurs" hält. Du brauchst keinen äußeren "Austausch" zum Thema mehr, da dir alles gesagt wird, was du tun oder sagen sollst und zu wem.

Man könnte sagen, du hast den Kurs gelernt, wenn du gelernt hast, auf deinen INNEREN LEHRER zu hören.


Bis es allerdings soweit ist, wirst du Anweisung brauchen, die auch von scheinbar "außerhalb" kommen mag. Diese Anweisung kann in vielen Formen zu dir kommen. Dir geht es bei deinen Fragen um eine dieser Formen:
Wenn du jemand begegnest, dem du genug Vertrauen entgegenbringst, um seinen Worten zu vertrauen, kann dies eine große Hilfe für dich sein. Im Idealfall ist es jemand, von dem du das Gefühl hast, dass er seinen INNEREN LEHRER bereits gefunden hat. So würde man "in Kurssprache" jemanden bezeichnen, den du als "erwacht" beschreibst. Es ist ein fortgeschrittener Lehrer GOTTES.

Wenn du mit einem Problem zu so einem Lehrer GOTTES kommst, kannst du eines immer sicher sein: Er sieht dich genauso, wie sein INNERER LEHRER ihn anweist. Das ist die Grundvoraussetzung für ideales Lernen. Nun können auch alle Dinge ganz praktisch besprochen werden, die dir in deinem Leben präsentiert werden, und er wird darauf achten, dass du den wahren Zweck all dieser Dinge nicht aus den Augen verlierst. Er wird dich immer daran erinnern, dass alles hier dir nur präsentiert wird, um davon frei zu werden - in "Kurssprache" gesprochen: um es zu vergeben.

Betrachten wir nun deine Fragen nochmals in einem neuen Licht:


Zitat von: T.
"Wer" zeigt dann die Stolpersteine auf, so dass Hilfe möglich ist? Ego oder HG? oder ein dritter Faktor?
Es ist immer eine Beziehung, in welcher etwas aufgezeigt wird. Es ist deine Offenheit, die Hilfe ermöglicht:
Du hast dein Misstrauen, dein Konkurrenzverhalten und alle üblichen weltlichen "Vorsichtsmaßnahmen", damit du deine Probleme behalten kannst, beiseite gelegt und stattdessen jemand gefunden, der dich darauf verweist, dass in dir alles liegt, was du suchst.
So ist der Weg frei für den INNEREN LEHRER, zu euch beiden zu sprechen. Durch den Mund des einen, jedoch für die Ohren von beiden.

Man könnte sagen, dass du damit den ersten Schritt getan hast, um zu erleben, wie es sich anfühlt, mit dem INNEREN LEHRER in Kontakt zu sein. Und es wird eine Zeit kommen, da du keine "äußeren" Hilfsmittel mehr brauchen wirst, um diesen Kontakt herzustellen bzw. in dieser Verbindung zu bleiben.


Johannes

Danke von:


Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Lehrer
« Antwort #1 am: 31. Mai, 2011 23:34:26 »

Zu diesem Thema könnten auch folgende Texte hilfreich sein:

1  Der Unterschied zwischen Schüler und Lehrer
2  Wie ein Schüler lernt, die Erlösung zu behalten

Danke von: