Wunderkommunikation Forum

Thema: Lektion 077  (Gelesen 3040 mal)

Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 880
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Lektion 077
« am: 17. März, 2012 09:33:25 »
Zitat von: KURS-Lektion 77
Ich habe ein Anrecht auf Wunder. *)

Im Kommentar zur Lektion 77 steht: "Da du jedoch bereits begonnen hast zu lernen, dass du Geist bist, wirst du auch lernen, dass die Wunder, auf die du ein Anrecht hast, den Geist betreffen. Und du wirst sie freudig willkommen heißen, denn durch sie erlebst du, dass du tatsächlich völlig frei von jeglichen Bindungen, Abhängigkeiten, Beziehungen und Begrenzungen bist, welche in der Welt, in der du zu leben meintest, zu bestehen scheinen."

Grad bin ich noch erschrocken: Was, frei von Beziehungen? Auch von meinen Kindern? Aber das geht doch nicht! Und dann hatte ich wieder das Bild vor mir, das ich manchmal schon habe (das ist wohl das Wunder?) wie sie ohne mich leben und zurecht kommen, völlig problemlos, und wie befreiend sich das anfühlt :grin: Und ich bin dankbar, dass auch meine Kinder mir immer wieder dieses Gefühl geben, dass ich frei bin, und meine Tochter sagt mir das immer wieder mal, wenn sie spürt, dass ich wieder verstrickt bin in Verpflichtungsgefühle. Danke für dieses Wunder! herz

Und jetzt geh ich los und stürze mich in dieses himmlische Abenteuer mit Liebe und Frieden im Herzen und dem HG neben und über mir  liebherz Ich habe ein Anrecht auf Wunder!

Schönen Samstag Euch
  :wolki:


*) Hier findest du den Kommentar zu dieser Lektion!
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Lektion 077
« Antwort #1 am: 18. März, 2013 00:50:49 »

Heute übe ich, dass Wunder mein Anrecht sind. Ich werde also Wunder empfangen und Wunder schenken.
Das ist, woran dieser Kurs mich erinnert und was er mich lehrt.




Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 880
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Re: Lektion 077
« Antwort #2 am: 19. März, 2013 07:58:52 »
Ich habe ein Anrecht auf Wunder - dieser Leitsatz hat mir gestern sehr geholfen. Ich war bei meiner Tochter und den zwei kleinen Mädchen, das ältere (5) ist krank und die Mutter hatte nachts wenig Schlaf, als ich dazukam, herrschte etwas gereizte Stimmung, und ich spürte immer wieder den Anflug von Groll in mir, zum Glück kam mir immer sofort der Leitsatz in den Sinn: Ich habe ein Anrecht auf Wunder und ich konnte beobachten, wie in mir sich der Frieden wieder ausbreitete. Das ging den ganzen Nachmittag so in mir ab wie ein bewegtes Meer, die Grollwelle - die Beruhigung - die Grollwelle - die Beruhigung - so deutlich habe ich das noch nie wahrgenommen und ich glaube, so permanent hatte ich auch noch nie den Leitsatz die ganze Zeit im Sinn - darüber bin ich sehr dankbar und dass ich das hier mitteilen darf  :zopfi:
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Offline Michael

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1261
    • 24iX SYSTEMS
Re: Lektion 077
« Antwort #3 am: 17. März, 2016 08:59:16 »
Zitat von: T-28.II.4:2-4
Das Wunder weckt dich nicht, sondern es zeigt dir einfach, wer der Träumer ist. Es lehrt dich, dass es eine Wahl der Träume gibt, solange du noch schläfst, die davon abhängt, was der Zweck deines Träumens ist.

Wunder = Wechsel des LEHRERS.

Zitat von: T-3.V.6:3
Das Gebet um Vergebung ist nichts anderes als eine Bitte, dass du fähig sein mögest, wiederzuerkennen, was bereits dein ist.

Wunder = Vergebung.

Das wahre Gebet ist das wir das Wunder, die Korrektur akzeptieren die bereits in uns ist. Das heißt erkennen das die Fehlwahrnehmungen (Probleme) nicht außerhalb in der Welt sind, sondern sie sind einfach eine falsche Wahl.


Michael
Happiness is peace in motion, Peace is happiness at rest.

Offline Ulli

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 61
Re: Lektion 077
« Antwort #4 am: 18. März, 2016 06:50:32 »
Wirkliche Freiheit ist das Erlebnis, daß ich EINS bin. Da ist keine Zeit mehr, keine Schuld, kein Zweifel, sondern LIEBE und FRIEDEN. Danke  herz herz herz

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Re: Lektion 077
« Antwort #5 am: 18. März, 2018 12:57:41 »
Zitat von: KURS-Lektion 77
Ich habe ein Anrecht auf Wunder. *)
Der SOHN GOTTES braucht kein Wunder.
Doch der Geist, der vergessen hat, WER und WAS er tatsächlich ist, braucht ein Wunder, das ihn daran erinnert.
Und Michael hat in seinem Beitrag schon darauf hingewiesen, was dieses Wunder ist: Die Vergebung.

Die Vergebung lässt uns erleben, dass Frieden, Glück, Freude, Geborgenheit und Sicherheit und noch viel mehr als wir uns vorstellen können, tatsächlich unser ist.

Wenn wir vergeben, erfahren wir, dass uns das alles rechtmäßig zusteht, denn GOTT hat SEINEM SOHN alles gegeben.

 herz Johannes 




*) Hier findest du den Kommentar zu dieser Lektion!

Offline toni

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 263
Re: Lektion 077
« Antwort #6 am: 18. März, 2019 09:53:55 »
 :herzl:
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(aus "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1237
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Lektion 077
« Antwort #7 am: 18. März, 2019 10:43:15 »

Heute übe ich, dass Wunder mein Anrecht sind. Ich werde also Wunder empfangen und Wunder schenken.
Das ist, woran dieser Kurs mich erinnert und was er mich lehrt.


Zitat von: Johannes‘ Kommentar
Du hast ein Anrecht auf Wunder, weil du keinen Gesetzen, die du oder die Welt aufgestellt haben, unterstehst.
Du hast ein Anrecht auf Wunder, weil du der SOHN GOTTES bist – und kein Kind der Welt.
Du hast ein Anrecht auf Wunder, weil du ein Anrecht auf Frieden hast – in welchen Situationen du dich auch immer zu befinden meinst.

Mehr davon

Zitat von: Den Kurs lernen 4, 3. Was das Ego mit dem Kurs macht
Das Ego meint, dass niemand, der noch in dieser Welt angetroffen wird, den Kurs gelernt haben kann. Seinem Verständnis nach wäre er sonst nicht „da“, sondern im Himmel. Und im Himmel könne man nur sein, wenn man gestorben ist – somit ist für das Ego klar bewiesen, dass der Kurs nur eine Täuschung sein kann.

Du aber hast den Kurs gelernt. Und nun wandelst du noch für eine Weile in einer Welt, die eine ganz andere geworden ist – glücklich in der Gewissheit des HIMMELS und der Sicherheit des Friedens. Diese kleine Weile bleibst du noch, um jene, die dir geschickt werden, an die Wahrheit zu erinnern, so wie du erinnert wurdest.

Mehr davon




 herz

Offline Melanie

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 382
Re: Lektion 077
« Antwort #8 am: 18. März, 2019 14:37:44 »
Gestern habe ich geübt, dass ich den weltlichen Gesetzen nicht unterstehe, sondern nur den Gesetzen GOTTES.
Ich habe in meinem Kommentar geschrieben, dass mein Geist Gesetze befolgt und neue Gesetze aufstellt.
Heute erkenne ich, dass ich als Geist wirklich keinen weltlichen Gesetzen unterstehen kann.
Das „versteht sogar mein Verstand“ :aso:

Das ist das Wunder, auf das ich ein Anrecht habe.
Die Erkenntnis, das ich nicht Körper sondern Geist BIN.

herz herz herz

Offline Veronika

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 23
Re: Lektion 077
« Antwort #9 am: 17. März, 2020 09:21:19 »
Ich habe ein Anrecht auf Wunder.
Warten auf die Nachrichten..., warten auf Neuigkeiten zum Hauptthema Corona Virus, oder, oder, oder! Welches Thema ist dein Hauptthema? Schau an dein Leben! Du wünscht dir jeden Tag ein Wunder, eine gute Nachricht bzw. fürchtest dich vor jeder Nachricht, zuckst zusammen, bei jedem Läuten, Brief, Anruf oder Frage uvm.
Du hast das Gegenteil dieser Lernlektion gelernt, ... und jetzt lernst du: Ich habe ein Anrecht auf Wunder  :studier1:
Das Wunder ist da. Du erwartest Wunder nicht mehr in der Zukunft (zB. fallende Infektionskurve bei Corona) oder das Wunder die Liebe deines Lebens kennenzulernen.
Das Wunder ist da! DU bist da. DU bist das lebendige LEBEN. JETZT. Macht dir das Angst? Was glaubst du, dass du bist?
Ein Wunder? Das Wunder des Lebens? Das Wunder des unsichtbaren Lebens vom Potential her betrachtet. Das Urprinzip, die nie versiegende Quelle.
Nie fehlend oder ausgegangen. Das Leben ist gleichzeitig die Liebe. Auch die Liebe fehlt nie wirklich oder geht aus. Sie ist da!
Liebe - und sie ist da. Liebe nicht, weil du sie nicht "brauchst" und sie ist trotzdem da. Sie ist da, weil sie da ist! Verstehst du?
Du kannst sie gar nicht "brauchen" oder "erhoffen"... Warum? Weil du sie bist. DU BIST DIE LIEBE, die du suchst, erhoffst oder als fehlend beurteilst. DU fehlst nirgends... verstehst du? Du fehlst niemandem, verstehst du die frohe Botschaft?
Es gibt nichts und niemanden, der deine Liebe "braucht"! Verstehst du das Wunder der Liebe? Sie ist da, kann nicht weg sein. Sie ist alles, was ist. LIEBE IST und wir teilen sie miteinander, ohne dass sie weggegeben werden muss und der Geber sie jetzt nicht mehr hätte, nicht mehr vollkommene LIEBE IST. Verstehst du?
Du hast ein Anrecht auf Wunder, weil du das Wunder BIST und es nicht in deiner Macht liegt... und auch sonst gibt es keine Macht, die dir dieses SEIN, dieses LEBEN, dieses WUNDER entziehen könnte! Verstehst du?

DANKERFÜLLTE LIEBE  herz

Online Renate

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 78
Re: Lektion 077
« Antwort #10 am: 17. März, 2020 14:21:16 »
LEKTION 77 Ich habe ein Anrecht auf Wunder.
Ü-77.1:4-5
"Wie einfach ist Erlösung!  Sie ist nur eine Feststellung deiner wahren IDENTITÄT. "

Ich habe genug davon, mir Gewalt anzutun mit meinen Illusionen.
Ich habe genug davon, mir den HIMMEL vorzuenthalten.
Ich habe genug davon, MIR nicht zu trauen und somit
MEINER QUELLE, GOTT.

Ich will endlich wieder spüren und LEBEN, WER ICH BIN.
JETZT spüre ich wieder meine VOLLSTÄNDIGKEIT.
Wie wunder-voll spürt sich mein VOLLSTÄNDIGSEIN , EINS-SEIN an.


Ü-77.8:3
" Ich will Wunder nicht gegen Groll eintauschen"

Ich habe genug davon, " Wunder durch Groll einzutauschen".
Ich bin bereit!
Zusammen mit dem HEILIGEN GEIST in MIR,
durch das Wunder der Vergebung,
bin ICH NACH HAUSE zurückgekehrt,
zu meinem VATER als SEIN SOHN an SEINER SEITE.
In meiner wahren HEIMAT bleibe ICH für immer.
Und Punkt:
Punkt

STOP innerlich zu sagen für FRIEDEN in mir ist jetzt einfach.

Kurstreffen


H-2.9:1, S.79:
Ich bin bereit, "DIR zu helfen, die Welt zu erlösen".    :sonne: