Wunderkommunikation Forum

Thema: Der Neujahrstag - ein guter Beginn für die Lektionen des Übungsbuches  (Gelesen 3311 mal)

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Allen Forumslesern und - schreibern wünschen wir ganz herzlich

ein gesegnetes und glückliches Neues Jahr!
 :newyear: :feuerwerk:



Der Neujahrstag kann ein guter  Beginn für die erste Lektion des Übungsbuches sein - ebenso wie jeder andere Tag auch. Es ist ein neues Leben, das du damit beginnst. Denn  alles, was du in diesen Übungen lernst, ist vollkommen anders als all das, was du bisher in dieser Welt gelernt hast.

 
Dies ist deshalb so, weil die Welt, in der du bisher zu leben glaubtest,  ein in sich geschlossenes Denksystem ist - und zwar eines, das alles  und jeden als von allem anderen getrennt ansieht. Der Kurs stellt dir  ein anderes Denksystem vor - eines, in dem keine Trennung existiert, noch jemals existieren konnte.

Deshalb ist es sehr hilfreich für dich, wenn du dich immer wieder daran erinnerst, dass du diesen Kurs nicht alleine machst. EINER, DER nicht versagen kann, ist immer bei dir! ER ist die Garantie, dass du diesen Kurs lernen wirst. Hab deshalb  Vertrauen in IHN, und bleibe bei deinen Übungen nicht allein. ER kennt  dich so, wie du wirklich bist, denn ER sieht keine Trennung zwischen IHM und dir. ER hat diesen Kurs gegeben, damit du ihn lernst...

Lies hier weiter...

Danke von:


Offline Erika

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 449
Der Neujahrstag - ein guter Beginn für die Lektionen des Übungsbuches
« Antwort #1 am: 31. Dezember, 2011 14:29:53 »
Danke, Euren Wünschen schließe ich mich gerne an mit einem kleinen Zitat aus dem Kapitel 15 des Textbuches, das mir zum Jahresende mindestens einmal über den Weg läuft.

Zitat von: KURS
Dies ist die Zeit, in der schon bald ein neues Jahr geboren wird aus CHRISTI Zeit. Ich habe vollkommenes Vertrauen in dich, dass du alles tust, was du vollbringen möchtest. Es wird an nichts mangeln und du wirst vollständig machen und nicht zerstören. Sag also deinem Bruder:

Ich gebe dich dem HEILIGEN GEIST als Teil von mir.
Ich weiß, dass du befreit wirst, wenn ich dich nicht dazu benutzen
will, um mich selber zum Gefangenen zu machen.
Im Namen meiner Freiheit wähle ich deine Befreiung, weil
ich begreife, dass wir gemeinsam befreit werden.

So wird das Jahr in Freude und in Freiheit beginnen. Viel ist zu tun, und wir sind lange aufgehalten worden. Nimm den heiligen Augenblick an, während dieses Jahr geboren wird, und nimm deinen Platz, der so lange unerfüllt geblieben ist, im GROSSEN ERWACHEN ein. Mach dieses Jahr dadurch zu einem anderen, dass du es ganz zum selben machst. Und lass alle deine Beziehungen für dich heilig gemacht werden. Das ist unser Wille. Amen. (T-15.XI.10)


herz Erika

Offline cloè

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 325
Der Neujahrstag - ein guter Beginn für die Lektionen des Übungsbuches
« Antwort #2 am: 31. Dezember, 2011 15:14:03 »
:herz:Hallo zusammen,genau das was Johannes schreibt habe ich vor einem Jahr begonnen.Und dieses mal habe ich mich von nichts davon abbringen lassen, Konsequent jeden Tag eine Lektion zumachen.Mitlerweile kann ich mir ein Leben ohne Kurs nicht mehr vorstellen. Ich Danke allen von Herzen und Wünsche euch ein gesgegnetes 2012 Liebe Grüsse Cloè:herz::herz:
Du bist Gottes Werk, und sein Werk ist ganz und gar liebenswert und ganz und gar liebevoll

Danke von:


Offline Maggy

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 229
Der Neujahrstag - ein guter Beginn für die Lektionen des Übungsbuches
« Antwort #3 am: 31. Dezember, 2011 16:02:39 »
Euch allen einen guten Start ins neue Jahr .... ins Jahr der Wirklichen Welt. Dies ist das 1. Mal dass ich mich tatsächlich auf das neue Jahr freue, bisher hatte der Jahreswechsel immer so etwas Melancholisches und eher Trostloses für mich, so ein Bangen ... was wird das neue Jahr wohl wieder bringen ? Immer wieder der gleiche Trott und hoffentlich nicht schon wieder dies und jenes Furchtbares.

Dieses Mal ist alles irgendwie total anders. Ich bin ich froh, in Frieden und Freude und erwarte nur Gutes ... denn solange das blaue Buch und der HG meine ständigen Begleiter sind, weiss ich jetzt einfach, dass mir nichts wirklich geschehen kann.  

Ein grosses Dankeschön möchte ich unbedingt noch an alle loswerden, die mir schon so oft mit hilfreichen Antworten wieder "auf den Weg" geholfen haben. :smile:

LG Maggy

Danke von:


Offline Angelika

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 456
Der Neujahrstag - ein guter Beginn für die Lektionen des Übungsbuches
« Antwort #4 am: 01. Januar, 2012 14:54:48 »
Ein wundervolles neues Jahr beginnt jetzt. Ich habe heute mit "Ein Kurs in Wundern" begonnen und bin glücklich. Danke

Von Herzen
Angelika
Angelika herz             Mein Selbst, so nah bei mir und nah bei Gott, weit jenseits dieser Welt.

Danke von:


Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 883
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Der Neujahrstag - ein guter Beginn für die Lektionen des Übungsbuches
« Antwort #5 am: 01. Januar, 2012 18:04:55 »
Bin gerade zurückgekommen von einem völlig harmonischen Sylvestertag und -abend mit meinen Lieben, ganz Einverstandensein mit allem, was ist, und heute Vormittag mit den 2 Kleinen dann verbracht, damit die Eltern mal ausschlafen können, ganz im Hier und Jetzt, harmonisch und freudig. Und nun, nach einem kleinen Schläfchen, fühle mich wieder in dieser Gleichgültigkeit, lese dann im Übungsbuch die Stelle "Was ist das jüngste Gericht?: "2. Das LETZTE URTEIL über die Welt enthält keine Verurteilung. Denn es sieht die Welt als eine, der total vergeben ist, ohne Sünde und gänzlich ohne Sinn und Zweck. Ohne eine Ursache und nun ohne Funktion in CHRISTI Sicht entgleitet sie einfach ins Nichts. Dort wurde sie geboren, und dort endet sie auch. Und all die Figuren in dem Traum, in dem die Welt begann, gehen mit ihr. Körper sind jetzt nutzlos und werden deshalb dahinschwinden, weil der SOHN GOTTES grenzenlos ist."
"... ohne Sinn und Zweck..." schreckt mich auf, ja so fühlt es sich grad an in mir, ist das jetzt aus dem Zusammenhang gerissen, frage ich mich? Da fällt mein Blick auf den kleinen Handzettel, den ich auf meinen Altar gestellt habe, mit dem mich immer wieder aus allem Zweifel rettenden Satz: "Ich bin nur hier, um wahrhaft hilfreich zu sein. Ich brauche mich nicht zu sorgen, was ich sagen oder tun soll, denn ER, DER mich gesandt hat, wird mich führen. Ich bin zufrieden, dort zu sein, wo immer er es wünscht." GERETTET! DANKE! :happy:

Ja, ich wünsche uns allen ein himmlisches Jahr 2012!

:0722:
Jalila
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Danke von:


Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Der Neujahrstag - ein guter Beginn für die Lektionen des Übungsbuches
« Antwort #6 am: 01. Januar, 2012 19:05:51 »
Zitat von: KURS
Ü-S.456  Das LETZTE URTEIL über die Welt enthält keine Verurteilung. Denn es  sieht die Welt als eine, der total vergeben ist, ohne Sünde und gänzlich  ohne Sinn und Zweck.

Zitat von: Jalila;2260
"... ohne Sinn und Zweck..." schreckt mich auf
Nach dem LETZTEN URTEIL - wenn die Vergebung vollkommen ist - hat die Welt keinen Zweck mehr, da die Wahrnehmung gänzlich sinnlos wird, wenn ALLES im gleichen LICHT erstrahlt.

Doch solange wir meinen, hier zu sein, erfüllt sie einen wundervollen Zweck. Sie zeigt uns, was wir sehen möchten.

Zitat von: Jalila
"Ich bin nur hier, um wahrhaft hilfreich zu sein. Ich brauche mich nicht  zu sorgen, was ich sagen oder tun soll, denn ER, DER mich gesandt hat,  wird mich führen. Ich bin zufrieden, dort zu sein, wo immer er es  wünscht." GERETTET!
Ein schöner Handzettel, den du dir da gemacht hast...ist übrigens das "Gebet", mit dem sich AH-Moderatoren auf die AH-Gruppe vorbereiten...


 herz Johannes

Danke von:


Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 883
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Der Neujahrstag - ein guter Beginn für die Lektionen des Übungsbuches
« Antwort #7 am: 01. Januar, 2012 20:16:49 »
Zitat von: Johannes;2261
Sie zeigt uns, was wir sehen möchten.
Obwohl ich diesen Satz schon öfter gelesen habe, ging mir grad noch ein Zusatzlicht auf, vielen Dank, Johannes!  :paket:
Ja, es ist ein wunderbares Gebet, genau richtig für mich!


 :wolki:
Jalila
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Lucinda

  • Gast
Der Neujahrstag - ein guter Beginn für die Lektionen des Übungsbuches
« Antwort #8 am: 09. Januar, 2012 20:50:24 »
Ja, ich habe mich auch entschieden, weiterhin die Lektionen zu machen und das Textbuch zu lesen. Und zwar aus dem Grunde:
es tut mir gut. Ungeachtet der heftigen Widerstände, die mich oftmals förmlich zu überrollen scheinen. Ich bin dann außer mir - nun weiß ich ja, was das heißt *g*. Es gibt aber auch die Tage, da tut es mir so gut, obgleich ich nichts verstehe. Dann ist da einfach ein großes JA. Es gibt Tage, da verstehe ich alles UND es tut mir gut und ich sage JA.

Danke von:


Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Der Neujahrstag - ein guter Beginn für die Lektionen des Übungsbuches
« Antwort #9 am: 09. Januar, 2012 23:39:13 »
Zitat von: Lucinda;2305
es tut mir gut. Ungeachtet der heftigen Widerstände, die mich oftmals förmlich zu überrollen scheinen. Ich bin dann außer mir - nun weiß ich ja, was das heißt *g*. Es gibt aber auch die Tage, da tut es mir so gut, obgleich ich nichts verstehe. Dann ist da einfach ein großes JA. Es gibt Tage, da verstehe ich alles UND es tut mir gut und ich sage JA. Ist das jetzt arg falsch??

Das ist perfekt!  :umarm3:

herz Johannes

Danke von: