Wunderkommunikation Forum

Thema: Und wie gibst Du den Frieden?  (Gelesen 1722 mal)

Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 883
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Und wie gibst Du den Frieden?
« am: 12. November, 2011 10:43:32 »
"Nun hast du dein Reiseziel bereits klar vor Augen – da du jetzt den Frieden hast, willst du ihn überall hin bringen!
Denn nur wenn du den Frieden hast, kannst du ihn auch geben!
Und wie gibst du den Frieden?
Indem du ihn nicht nur bei dir siehst, sondern auch in allen Erscheinungen! Er ist also auch überall dort, wo du vorher die unwirkliche Welt gesehen hast."

aus "Zurück in die EINHEIT - Die Reise zurück" von Johannes

Mir ist grad soooo ein LICHT aufgegangen :biggrin: Immer dachte ich: Wie kann ich das, was ich gefunden habe, nun weitergeben? Wie kann ich den Frieden verbreiten? Wem kann ich das wie beibringen? Auch fragte ich in mir unfriedlich erscheinenden Situationen den HG, und da kam gar keine Antwort, und ich dachte, ich blick's mal wieder nicht, ich hör' garnix, dabei gab es einfach nichts zu tun, sondern der FRIEDEN ist schon da, in allen Erscheinungen! Und wenn ich mich zurückerinnere die letzten Tage, habe ich das auch so erlebt. Jetzt würde ich gerne ein paar schöne Erlebnisse erzählen, ich kann's grad nicht, das braucht's auch nicht - Ihr versteht!

DANKE DANKE DANKE!!! :umarmen:

:herz: Jalila
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Danke von:


Offline cloè

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 325
Und wie gibst Du den Frieden?
« Antwort #1 am: 12. November, 2011 11:06:14 »
Danke Liebe Jalola,ja ich verstehe dich gut denn ich kann ja  oft nicht beschreiben was so alles in mir geschieht. Die ganze letzte Woche hatte ich mehr oder weniger Frieden.Heute kommt meine Tochter mit ihren beiden Kindern auf Besuche und ich bin sehr unruhig.Ich wüder mich so gerne Freuen doch geht es nicht ganz,ich muss zugeben dass ich Angst davor habe irgend etwas falsches zu Sagen oder so.Eigentlich ist dass Traurig,ich bin froh dass ich es nun hier Geschrieben habe.Liebe Grüsse Cloè
Du bist Gottes Werk, und sein Werk ist ganz und gar liebenswert und ganz und gar liebevoll

Danke von:


Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 883
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Und wie gibst Du den Frieden?
« Antwort #2 am: 12. November, 2011 11:55:35 »
Du schreibst sehr lebendig und aus dem Augenblick, danke, liebe Cloé und einen Wunder-vollen Nachmittag!

:herz: Jalila
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Danke von: