Wunderkommunikation Forum

Thema: EKIW-Happening in Steingaden, 5.2.2011 - Nachlese  (Gelesen 3224 mal)

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
EKIW-Happening in Steingaden, 5.2.2011 - Nachlese
« am: 11. April, 2011 17:14:08 »
Am Samstag, den 5. Februar fand ein wundervolles "Kurs-Happening" im bayrischen Steingaden statt. An die 40 Kursschüler aus Deutschland und Österreich nahmen daran teil.
Die Themen des Vortrages am Nachmittag waren:


1) Entscheidungsregeln - Mit Hilfe der Entscheidungsregeln (Textbuch, Kapitel 30, I. Abschnitt) lernen wir, wie wir die einzige Entscheidung treffen lernen, auf die der ganze Kurs vorbereitet: Die Entscheidung, sich aktiv für den HG zu entscheiden - sich aktiv mit dem HG zu verbinden.
Wir lernen verstehen, dass wir ohne eine aktive Entscheidung für den HG, automatisch mit dem Ego verbunden sind.

2) "Schweigeminute" - Um die Einheit, die Liebe, die Stille, den Frieden, die Freude, das Glück zu fühlen, von denen wir bereits viel gesprochen haben, legten wir eine gemeinsame "Schweigeminute" ein. Für uns war das ein Hochgenuss, die SOHNSCHAFT zu spüren.

3) "Das Drehbuch" - Die Drehbuchgeschichte erinnert uns daran, dass alles, was wir in unserem Leben erleben, nichts weiter als ein Film ist, den wir uns anschauen. Im Drehbuch für diesen Film steht alles, was hier geschieht - vom Anbeginn der Zeit bis zu ihrem Ende. Hier gibt es nichts mehr zu entscheiden, denn der Film ist bereits abgedreht - wir sehen bereits den fertigen Film.
Wir brauchen uns also hier nicht mit schwierigen Entscheidungen abzuquälen, wir brauchen einfach nur zu beobachten, was geschieht und welche Rolle wir in diesem Geschehen haben. Nichts weiter. So haben wir nun die Möglichkeit angstfrei alles zu tun, was unsere Rolle für uns vorgesehen hat. So haben wir nun die Freiheit gewonnen, uns um die eine Entscheidung zu kümmern, welche in den Entscheidungsregeln beschrieben wird. Die eine Entscheidung, welche tatsächlich alles, was wir erleben, völlig verändert.

4) In allem ein Geschenk - Wir haben anhand von praktischen Beispielen gesehen, dass jede Lebenssituation, jeder Schmerz, jede Person, jedes Tier, jedes Ding.... alles - immer ein Geschenk mitbringt: Die Liebe! Um diese Tatsache wirklich zu erleben, übten wir mit "Geschenkpäckchen".


5) Die "Wirkliche Welt" - Mit Hilfe unseres "didaktischen Materials" (schwarze und gelbe Kartonscheiben) haben wir uns gemeinsam zur "Wirklichen Welt" hingeführt. Von der Dunkelheit zum Licht. Vom Schlachtfeld zur Vergebungsebene. (Siehe dazu auch diesen Text "Ebenen der Vergebung"
Dann gab es eine Pause und wir tummelten uns am liebevoll vorbereiteten Buffett.
Nach der Pause gab es noch eine ausführliche Frage- und Antwortsession.
Anschließend ging es zum gemeinsamen Abendessen in einem gemütlichen Gasthaus mit weiteren interessanten Gesprächen.

Es war ein wundervolles Erlebnis für uns, so viele Kursschüler an einem Ort versammelt zu sehen, ihre Bemühung, ihre Aufrichtigkeit und ihre Freude zu fühlen.
Für mich insbesondere war es sehr berührend so viele, die ich zum Teil schon jahrelang über das Internet aus dem Forum kenne - einmal "leibhaftig" zu erleben.

Wir danken euch allen von Herzen für euer Kommen! Ihr alle habt dieses wundervolle Erlebnis ermöglicht.

Danke von: