Wunderkommunikation Forum

Thema: Workshop im Oktober 2022  (Gelesen 1854 mal)

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1571
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Workshop im Oktober 2022
« am: 13. April, 2022 20:19:13 »

Ihr Lieben,

im Pallottihaus in Freising findet voraussichtlich am 08.+09. Oktober 2022 ein weiterer Workshop statt.
Das Thema werde ich noch bekanntgeben.

 herz Karin





Danke von:


Offline leslie1

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 68
Re: Workshop im Oktober 2022
« Antwort #1 am: 13. April, 2022 21:13:42 »
 
hhü

Jupiii umarm2

Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1571
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Workshop im Oktober 2022
« Antwort #2 am: 09. August, 2022 22:52:01 »

Ihr Lieben,

das Thema des Workshops im Oktober lautet:

Vor Ein Kurs in Wundern
Mit Ein Kurs in Wundern
Nach Ein Kurs in Wundern

Anmeldung bei Jutta ab sofort: jutta_flach@yahoo.de
Bis 26. August haben wir ein Zimmerkontingent im Pallottihaus reserviert!

Vielleicht sehen wir uns bald :Buch!: :herzi100:

Herzliche Grüße
 herz Karin





Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1571
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Workshop im Oktober 2022
« Antwort #3 am: 20. September, 2022 09:40:07 »

Ihr Lieben,

unser Zimmerkontingent im Pallottihaus ist jetzt ausgebucht, aber beim Workshop haben wir noch Plätze frei.
Zur Vorbereitung auf die Wunderkommunikation-Inhalte dieses Workshops haben wir folgende Texte vorab an alle Teilnehmenden verschickt:

• Wunderkommunikation-Definitionen
• GOTTESSOHN-Positionen
• Mächtige Schwingen
• Beobachtungspositionen im Kino oder Die Vervollständigung der Vergebung

Wir stellen euch nun diese Texte nacheinander auch hier im Forum zur Verfügung:

• Wunderkommunikation-Definitionen

1 Was ist Vergebung im Sinne von Ein Kurs in Wundern?
Wenn ich in diesem Sinne vergebe, überbringe ich alles, was ich zu denken, zu sehen und zu erleben glaube, dem HEILIGEN GEIST und lasse es von IHM beurteilen:
„GOTT IST anstelle dessen, was du zu erleben glaubst.“

2 Wann lebe ich in der wirklichen Welt?
Wenn ich alles, was ich zu denken, zu sehen und zu erleben glaube, dem HEILIGEN GEIST überbringe und von IHM beurteilen lasse:
„GOTT IST anstelle der Welt, die du zu erleben glaubst.“

3 Was ist die vollständige Vergebung?
Wenn ich vollständig vergebe, überbringe ich dem HEILIGEN GEIST die Vergebung im Sinne von Ein Kurs in Wundern und lasse sie von IHM beurteilen: 
„GOTT IST anstelle der Vergebung, die du zu erleben glaubst.“

4 Der letzte Schritt GOTTES
Wenn ich der vollständigen Vergebung des HEILIGEN GEISTES beiwohne, erlebe ich, dass es nichts zu vergeben gibt:

Ich erkenne, dass ausschließlich GOTT IST und die
GOTTESSOHN-Geschichte nie stattgefunden hat.
 
Eine Trennung von GOTT kann es nicht geben –
ohne Ursache keine Wirkung.
 
5 Das Verschwinden in GOTT
Wenn ich mir vom HEILIGEN GEIST zeigen lasse,
dass der SOHN den VATER nie verlässt,
dass der SOHN immer in GOTT IST,
dass nur GOTT IST,
dann bemerke ich,
dass ICH immer in GOTT verschwunden BIN.


Bis bald und sehr herzliche Grüße  :herzi100:

 herz Karin










Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1571
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Workshop im Oktober 2022
« Antwort #4 am: 21. September, 2022 11:39:29 »

Ihr Lieben,

heute folgt der zweite Text der Vorbereitung. Auch er dient zur Einstimmung auf die Wunderkommunikation-Inhalte des Oktober-Workshops:

• GOTTESSOHN-Positionen
Der schlafende, der erwachende und der erwachte GOTTESSOHN - gesammelt aus dem Tagebuch der STILLE

#356
Auf welchen GOTTESSOHN will ich mich konzentrieren?

Will ich an einen schlafenden, verlorenen,
mit dem Ego vergebenden und heilenden GOTTESSOHN glauben,
der mit Sünde, Schuld und falschgesinnter Wahrnehmung auf dem Schlachtfeld in der unwirklichen Welt mit dem Tod leben will?   

Will ich an einen erwachenden, sich orientierenden,
mit dem HEILIGEN GEIST vergebenden und heilenden GOTTESSOHN glauben,
der ohne Sünde, ohne Schuld und mit rechtgesinnter Wahrnehmung über dem Schlachtfeld in der wirklichen Welt ohne Tod leben will?

Will ich an einen erwachten, SICH findenden,
mit dem HEILIGEN GEIST vollständig vergebenden und geheilten GOTTESSOHN glauben,
den der letzte Schritt GOTTES zur Erkenntnis und in den HIMMEL führt?

Oder will ich weder an den schlafenden, noch an den erwachenden, noch an den erwachten GOTTESSOHN glauben und im HIMMEL SEIN?

#369
Welcher GOTTESSOHN will ich heute sein?
 
Der schlafende GOTTESSOHN glaubt an das Ego und vertraut ihm.
Gemeinsam mit dem Ego will er in der Angst leben.
Will auf dem Schlachtfeld angreifen.
Will sich sündig und schuldig fühlen.
Will sich verteidigen und rechtfertigen.
Will in der Hölle sein.

Der erwachende GOTTESSOHN glaubt an den HEILIGEN GEIST und vertraut IHM.
Gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST will er in der LIEBE SEIN.
Will über dem Schlachtfeld SEIN.
Will sündenlos und schuldlos SEIN.
Will noch einmal wählen und vergeben.
Will im HIMMEL SEIN.

Der erwachte GOTTESSOHN legt Glauben und Vertrauen ab.
ER IST.

ICH brauche nicht zu glauben.
ICH brauche nicht zu vertrauen.
ICH BIN.

#370
Die Qual der Wahl?

Ein schlafender GOTTESSOHN sein,
sich nach dem HIMMEL sehnen
und den HIMMEL von allem erwarten und fordern?

Ein erwachender GOTTESSOHN sein,
sich nach dem HIMMEL sehnen
und den HIMMEL in allem entdecken?

Ein erwachter GOTTESSOHN sein
und im HIMMEL SEIN?

#372
In GOTT verschwinden

Der schlafende GOTTESSOHN will nicht in GOTT verschwinden.
Der erwachende GOTTESSOHN lernt in GOTT zu verschwinden.
Der erwachte GOTTESSOHN verschwindet in GOTT.

Für das Ego ist das Verschwinden von GOTTES SOHN in GOTT tödlich.
Für das Ego ist dieses Thema ein Tabu.

Der HEILIGE GEIST lehrt GOTTES SOHN in GOTT zu verschwinden:
ER zeigt GOTTES SOHN, dass der SOHN den VATER nie verlässt.
ER zeigt GOTTES SOHN, dass der SOHN IMMER IN GOTT IST.
ER zeigt GOTTES SOHN, dass nur GOTT IST.

#379
Was glaubt GOTTES SOHN?

Was glaubt der schlafende GOTTESSOHN?
Er glaubt, ein Körper zu sein, der in einer Welt lebt.

Was glaubt der erwachende GOTTESSOHN?
Er glaubt, dass er sich vom Glauben an den Körper und die Welt erlöst.

Was glaubt der erwachte GOTTESSOHN?
Er legt jeden Glauben ab.

Was erlebt GOTTES SOHN?   
Was erlebt der schlafende GOTTESSOHN?
Er erlebt alles ohne der Vergebung des HEILIGEN GEISTES.

Was erlebt der erwachende GOTTESSOHN?
Er erlebt alles mit der Vergebung des HEILIGEN GEISTES.

Was erlebt der erwachte GOTTESSOHN?
Er erlebt die vollständige Vergebung des HEILIGEN GEISTES.

Der HEILIGE GEIST vergibt vollständig.
ER vergibt die Trennung des SOHNES vom VATER.
ER vergibt SEINE EIGENE Funktion.
ER vergibt SICH SELBST.

ER erlöst den Glauben des GOTTESSOHNES an die Trennung von SEINEM VATER.
ER erlöst den Glauben des GOTTESSOHNES an die Notwendigkeit der Vergebung.
ER erlöst den Glauben des GOTTESSOHNES an die Dreifaltigkeit.

GOTT IST.





Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1571
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Workshop im Oktober 2022
« Antwort #5 am: 24. September, 2022 11:24:46 »

Ihr Lieben,

heute der nächste Text der Vorbereitung, wieder aus dem Tagebuch der STILLE:

• Mächtige Schwingen

Es gibt keinen Luftzug und Ohren hören nicht, welches Geräusch das Öffnen deiner mächtigen Schwingen begleitet. Du entfaltest sie zu ihrer gesamten Spannweite und erhebst dich zu deiner wahren Größe. Nun bist du für dich unverkennbar DEINES VATERS SOHN, und deine gesamte LIEBE fließt in die Erfüllung deiner Funktion:
Du kehrst mit allen Brüdern in den HIMMEL zurück.

Einst hast du um Hilfe gerufen. Du brauchtest Rettung und ER ist gekommen, um dich in Sicherheit zu bringen. Du warst bereit, hast SEINE Brücke betreten, doch auf halbem Weg machtest du gleich wieder kehrt. Du hast kleine Flügel gespürt, Vorboten des HIMMELS, und hast deine Ahnung, dein aufkeimendes Vertrauen sofort in deine Welt gebracht, um für dich und deine Brüder zu sorgen. Und der Hauch des HIMMELS, der mit dir kam, genügte vorerst, um Hoffnung zu schöpfen und um dich für die vollständige Befreiung zu öffnen. Kurz noch glaubtest du dem Wimmern und Flehen deiner alten Welt und hast dich wieder den Gesetzen von Flitterkram und Tücke und ihrem Kreislauf von Leben und Tod gebeugt. Noch zu beeindruckend wirkten auf dich Leid und Not.

Doch eines Tages war es soweit: Du bist weitergegangen und hast die Brücke des HEILIGEN GEISTES vollends überquert. Und an SEINER Hand lebst du nun in der wirklichen Welt, ausgestattet mit DEINER IDENTITÄT und DEINEM WERT, festgelegt von GOTT SELBST. Nun vorbereitet auf SEINEN letzten Schritt.

Deine Sehnsucht nach DEINER HEIMAT und DEINEM VATER hat dich in den Vorhof des HIMMELS gebracht, und aus diesem heiligen Augenblick bringst du die Heilung und verkündest die Botschaft:

Nichts Wirkliches kann bedroht werden.
Nichts Unwirkliches existiert.


 :schwing:  :Buch!:
 





Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1571
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Workshop im Oktober 2022
« Antwort #6 am: 25. September, 2022 11:11:47 »

Ihr Lieben,

heute folgt der letzte Text der Vorbereitung für Freising:

• Beobachtungspositionen im Kino oder Die Vervollständigung der Vergebung

Wir befinden uns vor der Tür eines Kinosaales.
Wir öffnen sie und erblicken die Sitzreihen im Zuschauerraum und die Kinoleinwand.

Wir sind GOTTES SOHN und scheinen zu glauben, dass wir an unterschiedlichen Positionen in diesem Kinosaal sein können, je nachdem worauf wir uns zu konzentrieren scheinen.

Erste Position
Hier sehen wir uns in einem Film auf der Kinoleinwand als Schauspieler mitwirkend. In unserer Rolle ist uns ausschließlich das Geschehen innerhalb des Films auf der Leinwand bewusst.

Zweite Position
Hier sehen wir uns im Zuschauerraum des Kinosaales, das Filmgeschehen auf der Leinwand verfolgend – neben uns sitzen das Ego und der HEILIGE GEIST. Beide beurteilen ununterbrochen alles, was wir auf der Leinwand zu sehen glauben.
Wir scheinen unentwegt zwischen einer falschgesinnten und einer rechtgesinnten Wahrnehmung zu wählen.
Wir sehen uns hier als erwachend und erschließen uns die Möglichkeit, das Filmgeschehen auf der Leinwand mit etwas Abstand zu beobachten.

Dritte Position
Hier stehen wir an der Eingangstür zum Kinosaal, überblicken ihn und erkennen, dass es uns nicht möglich war, diesen Traum zu träumen, weil wir nie eingeschlafen sind.

Wir scheinen uns in einem Traum zu befinden, in dem wir glauben, unterschiedliche Positionen einnehmen zu können. Doch mit der Hilfe des HEILIGEN GEISTES erkennen wir, dass wir uns nicht von unserem VATER trennen und in eine Welt flüchten können. 

Im Drehbuch ist festgehalten, was wir auf der Kinoleinwand, im Zuschauerraum und an der Tür des Kinosaales zu erleben scheinen, wann wir uns in welche Beobachtungsposition zu begeben scheinen und dass wir glauben, diese Vorgänge im Kino beobachten zu können.

Das gesamte Drehbuch ist unwirklich.
• Vollständig erkennen wir das in der Position an der Tür des Kinosaales.
• Und dorthin gelangen wir nur durch die Erfahrungen im Zuschauerraum, durch unsere Wahl für eine rechtgesinnte Wahrnehmung gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST.
• Und diese Wahlmöglichkeit erschließen wir uns als Mitspielende auf der Kinoleinwand, durch unsere Bereitwilligkeit, das Geschehen im Film zu hinterfragen:

„So kann das nicht gedacht gewesen sein!“
oder
„Könnte GOTT dies wollen?“

Es muss einen besseren Weg geben!
Wir entdecken das LICHT und unsere Fixierung auf die flimmernde Kinoleinwand lässt nach. Der erwachende GOTTESSOHN scheint sich noch mit der Figur auf der Leinwand zu identifizieren, doch seine Rechtgesinntheit und sein Gewahrsein des HIMMELS vertiefen sich. Er lässt sich vom HEILIGEN GEIST zeigen, dass es nie ein Kino gegeben hat, erlöst sich so vom Geschehen auf der Kinoleinwand und vom Geschehen im Kinosaal und findet SEIN GLÜCK.





Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1571
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Workshop im Oktober 2022
« Antwort #7 am: 10. Oktober, 2022 19:10:30 »

Ihr Lieben,

der Oktober-Workshop kommt nun auch nach Wien.
Am Samstag, den 15. Oktober treffen wir uns von 10-18 Uhr und werden das Thema

„Vor EKIW – Mit EKIW – Nach EKIW“ beleuchten.

 herz Karin




Danke von:


Offline Feli

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 48
Re: Workshop im Oktober 2022
« Antwort #8 am: 21. Oktober, 2022 08:48:14 »

Liebe Karin, Jalila und Liebe Alle herz vom Forum und besonders vom

Workshop im Oktober in Freising! herzaugen

Ich hatte mich ja getraut.... und noch ganz kurzfristig zur Teilnahme an dem Workshop entschieden, :kuschl:
und es wurde eine große FREUDE für mich :jöö: GS......hatte mich besonders gefreut, alle, die ich nun schon so lange durch all die wundervollen Beiträge im Forum kannte, nun endlich einmal "life" zu sehen und zu sprechen......ja, das war eine aufregende, wundervolle,staunende Erfahrung,..... :herzi100: und ich umarme euch alle hier noch einmal in Gedanken in Liebe und großer DANKBARKEIT  hhü, allen voran natürlich Karin (mit Johannes)  knuddi   Jalilia, Jutta, Lin,Simon, Sissy, Mathias (Melanie) und allen, die ich neu kennenlernen durfte, auch noch einmal vielen Dank, dass ich mit euch allen dieses erleben durfte und alles,alles LIEBE, FREUDE, FRIEDEN,SEGEN, GLÜCKSELIGKEIT jetzt und immer.... :sonne: : :schwebi: seid sanft umarmt von Ulrike/Feli  herz

Ps.: Dieses Forum mit all seinen Beiträgen ist so ein unfassbar großer Schatz......DANKE,DANKE,DANKE :Buch!: GS :sonne:
Ps.: an Daniela  :lieben2: ein großes Dankeschön, dass es sich so gefügt hat, dass ich mit dir nach München im Auto fahren durfte :danke:und du mir auch so gut erklärt hast, wie ich mit der U-Bahn fahren muss!!  :sml:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1571
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Workshop im Oktober 2022
« Antwort #9 am: 22. Oktober, 2022 08:17:12 »

Ihr Lieben,

kurz vor dem Workshop in Freising haben wir den Text "Beobachtungspositionen im Kino oder die Vervollständigung der Vergebung" überarbeitet. Er heißt nun "GOTTES SOHN im Kino". Dazu gibt es jetzt auch noch einen Begleittext.


GOTTES SOHN im Kino

Wir scheinen uns vor der Tür eines Kinosaales zu befinden.
Wir öffnen die Tür und erblicken die Sitzreihen im Zuschauerraum und die Kinoleinwand.

Wir sind GOTTES SOHN und scheinen zu glauben, dass wir an unterschiedlichen Positionen in diesem Kinosaal sein können, je nachdem worauf wir uns zu konzentrieren scheinen.

Erste Position
Hier scheinen wir GOTTES SOHN schlafend und SICH vergessend und verlierend als Schauspieler in einem Film auf der Kinoleinwand zu sehen. Er scheint mit dem Ego zu vergeben und zu heilen, mit Sünde, Schuld, falschgesinnter Wahrnehmung und dem Tod auf einem Schlachtfeld in der unwirklichen Welt ringend.

In dieser Position ist uns ausschließlich das Geschehen im Film auf der Leinwand bewusst. Wir erschließen uns hier die Möglichkeit, nach dem Sinn unseres Lebens zu fragen.

Zweite Position
Hier scheinen wir GOTTES SOHN erwachend und sich orientierend im Zuschauerraum des Kinosaales sitzen zu sehen. Er scheint den Film auf der Leinwand zu verfolgen – zu seiner Linken und zu seiner Rechten sitzen das Ego und der HEILIGE GEIST. Beide beurteilen ununterbrochen das Geschehen auf der Leinwand. GOTTES SOHN beginnt zwischen einer falschgesinnten und einer rechtgesinnten Wahrnehmung zu unterscheiden und will gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST vergeben und heilen. Er lernt, ohne Sünde, ohne Schuld und ohne Tod über dem Schlachtfeld in der wirklichen Welt zu leben.

In dieser Position ist uns das Geschehen auf der Leinwand und im Zuschauerraum bewusst. Wir erschließen uns hier die Möglichkeit, die Unwirklichkeit und Bedeutungslosigkeit des Filmgeschehens auf der Leinwand zu erkennen und es gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST mit Abstand zu beobachten.

Dritte Position
Hier scheinen wir GOTTES SOHN an der Tür des Kinosaales zu sehen. Er scheint erwacht zu sein und SICH gefunden zu haben. Den Kinosaal überblickend scheint er mit dem HEILIGEN GEIST vollständig zu vergeben und ist geheilt. Er erlebt GOTTES letzten Schritt und erkennt, dass es IHM nicht möglich ist, in einem Kino zu sein, weil ER den HIMMEL nie verlassen hat.

In dieser Position ist uns das gesamte Geschehen im Kinosaal bewusst. Wir erschließen uns hier die Möglichkeit, seine Unwirklichkeit zu erkennen und auch die vollständige Vergebung und Heilung gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST mit Abstand zu beobachten.

Das Drehbuch
Unsere Erlebnisse im Kino scheinen in einem Drehbuch festgehalten zu sein. Es beschreibt, was wir auf der Leinwand, was wir im Zuschauerraum und was wir an der Tür des Kinosaales zu erleben scheinen. Es gibt auch vor, wann wir uns in eine Beobachtungsposition begeben und welche wir zu wählen scheinen.

• An der Tür des Kinosaales erkennen wir mit der Hilfe des HEILIGEN GEISTES, dass es dieses Drehbuch nicht geben kann.

• Zu dieser Tür gelangen wir durch die Erfahrungen im Zuschauerraum. Wir entscheiden uns dort für die Vergebung des HEILIGEN GEISTES und eine rechtgesinnte Wahrnehmung des Geschehens auf der Leinwand.

• In den Zuschauerraum gelangen wir durch die Erfahrungen als Schauspieler auf der Kinoleinwand. Wir beginnen dort das Geschehen im Film zu hinterfragen.

Es muss einen besseren Weg geben!
Wir entdecken das LICHT und unsere Fixierung auf die flimmernde Kinoleinwand lässt nach. Der erwachende GOTTESSOHN scheint sich noch mit der Figur auf der Leinwand zu identifizieren, doch seine Rechtgesinntheit und sein Gewahrsein des HIMMELS vertiefen sich. Er lässt sich vom HEILIGEN GEIST zeigen, dass es nie ein Kino gegeben hat und verschwindet in GOTT.





Offline Harald

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Workshop im Oktober 2022
« Antwort #10 am: 29. Oktober, 2022 20:41:51 »

Ich mag ja die Kino-Leinwand-Projektor Idee ziemlich. Danke dafür! Super finde ich den linken und rechten Platz von mir, das kannte ich so noch gar nicht - also das beschreibt den "Entscheider" wirklich gut  hhü

Hab mir auch schon paar mal vorgestellt das Kino direkt zu verlassen und draußen erwartet mich dann ein freudiger, sonniger Tag voller Freiheit  :sonne: :sonne: - für ein paar Augenblicke scheint es zu wirken  :lacht: