Wunderkommunikation Forum

Thema: Kursgruppe in Wien, am 18. Jänner  (Gelesen 408 mal)

Online karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1241
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Kursgruppe in Wien, am 18. Jänner
« am: 18. Januar, 2020 23:56:19 »
Wir kreisten heute noch einmal um die besondere und die heilige Beziehung – möglicherweise berichtet jemand darüber!

 :welc: :les:


 

Online karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1241
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Kursgruppe in Wien, am 18. Jänner 2020
« Antwort #1 am: 23. Januar, 2020 01:14:06 »

Die Ordnung der Säulen

Kann es für mich hilfreich sein, wenn mir bewusst ist, mit wem oder was ich in Beziehung stehe und WAS ich eigentlich beziehen will? Und dass ich durch diese Bewusstheit Abstand zum Beziehungschaos des Ego gewinne?

Kann es für mich hilfreich sein, dass ich meine Beziehung zu allem, auf das ich mich beziehe – zu allen Säulen meiner Beziehungen, zu meinen Beziehungspartnern – ordne?

Was erwarte ich von mir und anderen?
Kenne ich unser einziges Bedürfnis?

Liebe ich die Freiheit, die ich mir und allen Beziehungspartnern anbieten kann, nachdem ich uns mit SEINER Hilfe zu Brüdern befreit habe? Und liebe ich es, dass ich dabei scheitern darf, weil ER mir zeigt, dass mein Lernen bereits vorüber ist und ich nach wie vor mit UNS ALLEN im HIMMEL BIN?

Die heilige Beziehung zu pflegen ist meine Lebensweise in der wirklichen Welt. Sie bildet den glückliche Traum ab, den ich mit dem HEILIGEN GEIST träume. Jetzt muss ich nicht mehr um mein Überleben kämpfen und von der besonderen Beziehung fordern, die Fremde für mich etwas sicherer zu machen.

Ich habe meine Bedürfnisse geordnet und mein einziges Bedürfnis erkannt: NACHHAUSE zurückzukehren.


 :ruh:  herz  :Buch!:


Die Übung „Ich brauche keine besondere Beziehung!“ hat diesmal einiges bei uns in Bewegung gebracht. 
:ahh: