Wunderkommunikation Forum

Thema: Workshop in Freising, November 2019  (Gelesen 297 mal)

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1156
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Workshop in Freising, November 2019
« am: 24. November, 2019 19:26:42 »
 :wink: Vielleicht wird es an dieser Stelle Berichte über den Workshop „Erlöser der Welt - Von der besonderen zur heiligen Beziehung“ geben.
Wir haben das Wochenende gut genützt und unsere Beziehungen heilig gemacht.  hhü



Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 879
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Re: Workshop in Freising, November 2019
« Antwort #1 am: 25. November, 2019 11:52:36 »
Danke, liebe Karin, es war wieder ganz Wunder-voll und sehr sehr hilfreich für mich. Es war soviel, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll.

Also, für mich war wichtig zu erfahren, dass die heilige Beziehung bedeutet, dass ich immer mit dem HEILIGEN GEIST in Verbindung bin, also auf der Vollständigskeitsskala auf dem höchsten Level 10 bin, das mache ich mir bewusst, und kann dann von dort aus sehen, dass die Welt mein Traum ist und ich zuerst durch Vergebung das anerkenne und dann, wenn ich will, meine Traumwelt nach meinen Bedürfnissen mit ruhigem Geist und klarer Sicht gestalten kann und dabei aber der HEILIGE GEIST nichts damit zu tun hat, denn der sieht nur LICHT.

Ich hoffe, ich habe das jetzt verständlich ausgedrückt bzw. es richtig in Erinnerung behalten!

Jedenfalls fühle ich mich jetzt sehr klar und aufgeräumt und bestimmt können noch viele andere Teilnehmer des Workshops interessante Ausschnitte beschreiben, z. B. die Säulen der Beziehung usw. Vielen Dank nochmal, liebe Karin, es war wirklich wieder eine Meisterleistung, wie Du das Lernprogramm von Ein Kurs in Wundern so klar mit vielen Schautafeln für uns erklärt und klar gemacht hast!

Beeindruckend der Glitzer-Bilderrahmen mit den Totenköpfen drin (jetzt fühle ich keine Abwehr mehr gegen Totenköpfe, sondern bin eher belustigt!) als Symbol für die besondere Beziehung, das Beziehungshaus mit den Säulen u.v.m. WOW!!!

Herzliche Grüße an Euch alle, ich habe mich sehr verbunden mit Euch gefühlt!

 kuschl :herzen: :wolki:

Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Offline Sissyy

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 141
Re: Workshop in Freising, November 2019
« Antwort #2 am: 26. November, 2019 12:59:43 »
Vielen Dank liebe Jalila, schön beschrieben.
Was mich noch bewegte, war die Liste.
Wir stellen viele Forderungen an die besondere Beziehung...
damit kommen wir in die Trennung. Wenn wir jedoch Vollständig sind erkennen wir, daß wir in einer
BEZIEHUNG LEBEN und mit allem in VERBINDUNG SIND.
Wir sind EINS.
Nochmals vielen Dank liebe Karin und danke an ALLE

Offline Lin

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 7
Re: Workshop in Freising, November 2019
« Antwort #3 am: 27. November, 2019 18:40:09 »
Liebe Karin, liebe Kursteilnehmer.

Auch ich möchte mich mit ein paar Worten zum vergangenen Workshop äussern und so meine Eindrücke und Gefühle mit einbringen.
Zwar war es für mich erst der zweite in Folge (..vorher stand dieser Workshop einfach nicht in meinem Drehbuch..) und ich weiss so lange Karin diese Workshops weiterführt und für mich die Möglichkeit besteht, sie zu besuchen, es auch mit Bestimmtheit nicht mein letzter war.
Liebe Karin, du bringst es wirklich auf den Punkt. Beseitigst jede Unklarheit und berichtigst bis ins kleinste Detail. Lässt keine Kompromisse zu und verstehst jeden unserer Fehltritte. Du wühlst dich mit uns durch dieses gesamte Chaos, diesen riesigen Müllberg voller Fragen Irrtümer und Abgrenzungen. Wühlst und wühlst und wühlst und hörst nicht auf zu wühlen, bist du zusammen mit uns den funkelndsten und schönsten aller Diamanten, tief tief tief, mitten in uns drin, in diesem unsortierten, stinkenden und von Gott verlassenen, beziehungsweise nie betretenen Müllhaufen entdeckst, ihn hervorhebst und so in uns wieder zum leuchten bringst! Und uns dabei klarmachst, dass dieser Diamant schon immer in uns am Leuchten war, in vollster Stärke, und auch niemals aufhören wird, dieses unbeschreibliche Leuchten zu verlieren.
Dieses Gefühl in der Gruppe zu erfahren und gemeinsam darauf hin zu arbeiten macht so viel Spass und tut enorm gut, es ist absolut befreiend und äusserst heilsam!
Danke euch allen dafür, und vor allem Dir, liebe Karin, von ganzem Herzen❤️❤️❤️

Lin
❤️

Offline RealSpirit

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 30
Re: Workshop in Freising, November 2019
« Antwort #4 am: 28. November, 2019 10:08:13 »
Liebe Karin, liebe Kursteilnehmer.

Auch ich möchte mich mit ein paar Worten zum vergangenen Workshop äussern und so meine Eindrücke und Gefühle mit einbringen.
Zwar war es für mich erst der zweite in Folge (..vorher stand dieser Workshop einfach nicht in meinem Drehbuch..) und ich weiss so lange Karin diese Workshops weiterführt und für mich die Möglichkeit besteht, sie zu besuchen, es auch mit Bestimmtheit nicht mein letzter war.
Liebe Karin, du bringst es wirklich auf den Punkt. Beseitigst jede Unklarheit und berichtigst bis ins kleinste Detail. Lässt keine Kompromisse zu und verstehst jeden unserer Fehltritte. Du wühlst dich mit uns durch dieses gesamte Chaos, diesen riesigen Müllberg voller Fragen Irrtümer und Abgrenzungen. Wühlst und wühlst und wühlst und hörst nicht auf zu wühlen, bist du zusammen mit uns den funkelndsten und schönsten aller Diamanten, tief tief tief, mitten in uns drin, in diesem unsortierten, stinkenden und von Gott verlassenen, beziehungsweise nie betretenen Müllhaufen entdeckst, ihn hervorhebst und so in uns wieder zum leuchten bringst! Und uns dabei klarmachst, dass dieser Diamant schon immer in uns am Leuchten war, in vollster Stärke, und auch niemals aufhören wird, dieses unbeschreibliche Leuchten zu verlieren.
Dieses Gefühl in der Gruppe zu erfahren und gemeinsam darauf hin zu arbeiten macht so viel Spass und tut enorm gut, es ist absolut befreiend und äusserst heilsam!
Danke euch allen dafür, und vor allem Dir, liebe Karin, von ganzem Herzen❤️❤️❤️

Lin

Liebe Lin,

als ich den "Danke Button" drückte, merkte ich, dass es nicht genug ist, um auszudrücken, wie sehr mich Deine Worte zutiefst berührt haben. Du hast gleich mehrere Nerven bei mir getroffen. Ich "wurschtele" nämlich auch seit vielen, vielen Jahren im Müll meiner Ängste, daraus resultierenden dominantem Selbsthass plus all' der zahlreichen Anhängsel, wie Opferrolle (Helfersyndrom) und dem Bewusstsein von Mangel und nicht zuletzt latenter Depression.
Doch seit ein paar Wochen scheint immer wieder hellstes Licht wie aus "abgeregneten" Wolken und mir wird LIEBE zuteil, die  genau auf mich abgestimmt mein Gewahrsein berührt! Ich erlebe sozusagen auf meine Art und Weise das Mülltauchen, wie Du es von Karin beschrieben hast, durchzuziehen. 
Sei von Herzen bedankt

RealSpirit 
Ich will diesen Augenblick still sein und nach Hause gehen.

Offline Melanie

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 341
Re: Workshop in Freising, November 2019
« Antwort #5 am: 28. November, 2019 14:59:40 »
Liebe Karin,
Liebe Workshop-Teilnehmer,
Liebe Forum-Mitglieder,  :wink:

ich freue mich sehr, dass ich diesmal wieder beim Workshop in Freising dabei sein konnte.
Danke Karin, dass du uns wieder an "des Pudels-Kern" geführt hast, mit Hausübungen, Schaubildern, Stille-Übungen, Fragen, und deinen Erläuterungen.
Danke an alle Teilnehmer, dass wir uns gemeinsam erinnert haben, und danke für all die Einblicke in eure Drehbücher und euer Vertrauen. Danke auch für eure Beiträge zum Workshop, es tut immer gut nochmal aus anderen Perspektiven darüber zu lesen und sich zu erinnern. Lin, deine Worte waren besonders berührend.
Danke auch an alle Forum-Mitglieder, dass ich meine Erfahrungen hier mit euch teilen kann.
 :arc:

Für mich war es diesmal ein Wechselbad der Gefühle und Ereignisse.
Mit meinem verschnupften Sohn, dem Patenonkel als Babysitter und meinem Mann angereist, erwartete uns ein aufregendes Wochenende.

Ich kam mit dem Anliegen, dass ich nur mehr heilige Beziehungen möchte und keine besonderen mehr.
Karin hat mir dann gezeigt, dass nur in der Trennung Beziehungen entstehen können.
In der Trennung muss ich mich auf Etwas beziehen und davon Etwas beziehen.

"Ich stehe damit ... nicht in Beziehung, ich bin damit EINS."
"Ich will/muss davon nichts mehr beziehen"

Schon vor dem Workshop hatte meine kleine Familie eine intensive Zeit und wir haben Karin zu Rate gezogen. Sie hat uns damals über die "Säulen" einer Beziehung aufgeklärt und damit in unsere Beziehung wieder Ordnung gebracht.
Am Samstag beim gemeinsamen Frühstück im Pallotti Haus hat sie uns dann mitgeteilt, dass "unsere Säulen" wahrscheinlich Teil des Workshop werden.
Am Sonntag durften wir berichten was sich bei uns so abgespielt hat und wie wir Karins "Säulen-Model" bei uns in der Praxis angewandt haben.
Der Prozess der mit diesem Model angestoßen wurde ist gerade voll im Gange und jeden Tag kommen wir auf neue Dinge drauf, sind immer wieder erstaunt wie viel Freiheit und Klarheit die Säulen in unseren Alltag bringen. Gleichzeitig kommen wir immer wieder an unsere Grenzen und lernen diese immer mehr zur akzeptieren und respektieren.
 hhü

Ich probiere es kurz zu beschreiben:
Jede Beziehung besteht aus einem Dach das von zwei Säulen getragen wird. Jeder für sich ist eine Säule.
Was uns passiert ist, ist dass wir gegenseitig unsere Säulen stützen wollten und damit unsere eigene Säule geschwächt haben.

Das "Säulen-Model" geht davon aus, dass jede Säule bei sich bleibt.
Jede Säule hat Dinge die sie gerne tut und für die sie gerne die komplette Verantwortung übernimmt. Bei diesen Dingen ist diese Säule die tragende Säule.
Die tragende Säule geht dann vollkommen in ihrer Aufgabe und Rolle auf und kann ungestört ihrer Aufgabe so nachgehen wie sie es gerne möchte.
Die andere Säule kann sich aus dieser Aufgabe komplett raushalten, sich in eine Beobachter Position begeben und komplette Freiheit genießen.
Dabei beruht alles auf Freiwilligkeit und Vereinbarungen.
Die Basis für das Säulen-Model ist die Vergebung.
Darauf wird Karin vielleicht noch genauer eingehen.

Ich freue mich schon auf das nächste Mal.

herz herz herz