Wunderkommunikation Forum

Thema: Inspirationen  (Gelesen 13182 mal)

Offline Melanie

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 378
Re: Inspirationen - Es ist wieder so weit
« Antwort #90 am: 26. März, 2020 07:14:22 »
Es ist wieder so weit :arc:

Ich habe den Punkt erreicht.
Vollkommene Verzweiflung. Kein Ausweg in Sicht.
Gefangen im Wahnsinn. Unendliches Leid.

Endlich bin ich wieder dort angelangt und gebe auf.
Ich kann es nicht richten. Es ist nicht zu lösen.
Ich und alle haben versagt. Vollkommen.

Jetzt ist es so weit und ich nehme die eitle Krone und den schweren Umhang ab.
Ich ergebe mich und hisse die weiße Flagge. :fahne:

Ich gebe mich hin. Es darf alles geschehen.
All der Schmerz und all das Leid darf wieder sein.
Eine große Erleichterung macht sich breit.
Ich spüre wieder die großen Schwingen, die mich die ganz Zeit getragen haben.
Ich spüre die Flügelschläge, die alles wegfegen.

Es ist endlich wieder so weit und die Erinnerung ist vollkommen zurückgekehrt.
Nicht nur ein bisschen, sondern sie durchströmt mich und alles vollkommen.

herz herz herz

Offline Lin

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 17
Re: Inspirationen
« Antwort #91 am: 27. März, 2020 21:53:29 »
Nach einer schier unüberwindbaren Krise nach dramatischen Szenen und Szenarien in meinem Kopfkino und endlosen Selbstzerstörungsgedanken, liess ich die SÜHNE zu mir kommen und für mich sprechen und erst dann konnte ich den ganzen Groll loslassen, vergab ihn mir und es überkam mich ein Gefühl von unbeschreiblicher Wärme, Vertrautheit und LIEBE, zu mir und all meinen Brüdern, so dass ich versucht bin nun aufzuschreiben, was ich danach in mir fühlte:


Und irgendwann gab ich auf und hörte endgültig auf damit, krankhaft zu versuchen, an MEINER Version der Geschichte festzuhalten und fing an, DERER Version, welche bereits DA IST, zuzuhören, mir anzusehen und zu verstehen. Es ist eine VERSION, die ich mir in meinen aller Traumleben kaum oder üüüübbbbbeeeerrrrrhaupt NICHT hätte vorstellen können, WIE SIE ist, wie wunderschön und welch EINZIGARTIGEM GÖTTLICHEN FUNKEN SIE unterliegt! Unentwegt! Und ICH, WIR ALLE, daran teilhaben dürfen! IMMER UND IMMER, im HIER UND JETZT.
Aber ich habe Angst! Und zwar riesen Angst! Und genau diese Angst schaue ich mir nun an, zusammen mit dem HG und übergib sie allesamt IHM!
Ich übergib und übergib und übergib!!! Solange, bis ich ausser MIR SELBST nichts mehr zu übergeben habe! Denn nur durch IHN und dank IHM werde ich frei von dieser unterschwelligen, mich überall hin verfolgenden Angst: Angst vor der Trennung, Angst vor Abweisung, Angst vor Verlust etc.
Nur der HG bereitet mich für den AUSGANG dieser Geschichte vor, ein AUSGANG, der nicht nur MIR gebührt, sondern UNS ALLEN!
Es gebührt uns diese EINE VERSION, welche sich als EINZIGE und ausschliesslich durch
DIE GÖTTLICHE QUELLE speisen lässt, weil SIE absolut GÖTTLICHEN URSPRUNGS ist und ES auch ewig bleibt. Der HG führt mich sicher auf diesem Weg nach Hause, bis ich an jenem PUNKT angekommen bin, an dem ich vollends bereit bin, mich -von Neuem - und noch einmal
voll und ganz so anzunehmen, WIE ICH BIN und WIE GOTT MICH SCHUF!
Absolut angstfrei, freudig, schuldlos und in GOTTES NAMEN, in SEINEM WILLEN in SEINER EWIGEN LIEBE, DEINEM LICHT und SEINEM FRIEDEN! Halleluja!!!
Der HG, JESUS und die gesamte SOHNSCHAFT sind bei mir....und das IMMER! WIR sind ewig und unzertrennlich in GOTT vereint, NICHTS könnte UNS je trennen, NICHTS, nicht einmal ein Gedanke, weder eine Illusion, noch ein Traum, noch eine „winzig kleine Wahnidee“....
Und trotzdem: „Hut ab, die Show ist mir/uns gelungen!“ Bin dieser „winzig kleinen Wahnidee“ voll auf den Leim gegangen! Nun, am besten ich schüttle den Kopf, vergebe mir aus tiefstem Herzen und setze hier den PUNKT, kippe DEN SCHALTER wieder auf „ON“ um und warte, was passiert! Dann wirf ich auch noch diesen dämlichen Schalter fort, weit weg! Am Besten, ich übergib ihn ebenfalls dem HG! 
Und sieh, jetzt habe ich doch tatsächlich das EINZIGE MUSS in dieser Geschichte gefunden, welches ich WIRKLICH tun MUSS...denn der AUSGANG ist gewiss! Sonst bliebe der Ausgang dieser Geschichte ungewiss, doch SO IST ER NICHT, ER IST GEWISS!!!! ICH MUSS ES tun, niemand anderer sonst, das stet ein für alle Mal fest! Bei MIR liegt es also, WELCHE Version und welches Ende der Geschichte ich wähle und WANN!

Lin❤️
❤️

Offline jutta

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 44
Re: Inspirationen
« Antwort #92 am: 28. März, 2020 14:17:28 »
 Wie immer:

SCHEINBAR
- etwas geschieht
- wir reagieren
- sind beschäftigt
- schließen uns der einen oder anderen Lösungsstrategie an
und können dann schlussendlich wieder mal erkennen, dass alle!!! Lösungsstrategien nichts anderes sind als der dichte Nebel der Angst und können die Nebelmaschine abstellen und den FRIEDEN und die WAHRHEIT genießen. IMMER.
Liebste Grüße
Jutta

 liebherz liebherz liebherz

Offline Renate

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 68
Re: Inspirationen
« Antwort #93 am: 02. April, 2020 14:20:44 »
HEIL SEIN

Heilig, heilig, heilig, HEILIG IST DER HERR.
Heilig, heilig, heilig, HEILIG BIN ICH wie ER.

SEINE LIEBE und GEBORGENHEIT
umhüllen alles und alle,
durchdringen alles und alle,
sind unbeschreiblich leuchtendes LICHT,
alles und alle in EINs verschmolzen.

Jubelnde DANKBARKEIT erfüllt den HIMMEL,
unermesslich.
FREUDE, FRIEDEN, FREIHEIT überall,
unbeschreiblich kraftvoll und doch so zärtlich sanft
berühren MEINEN GEIST im WAHREN EINEN,
SEIN EIN und ALLES
leuchtend SICHTBAR IMMER-DAr,
IMMER WAHR.

Amen  :sonne:


Besonders inspiriert von Lektion 91 und 92. In diesen zwei Tagen rang ich danach, das LICHT  und die STÄRKE  zu fühlen, was ich nur ganz kurz fühlen konnte , um dann wieder in der Verzweiflung des Drehbuchgeschehens zu versinken.
Erst heute morgen gleich nach dem Erwachen,
ERWACHTE ICH in alles und alles durchdringende LICHT,
voll DANKBARKEIT  für diese GNADE.

 kuschl dog :kuschl:  herz herz herz herz

Offline Melanie

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 378
Re: Inspirationen - Von oben - Vogelperspektive
« Antwort #94 am: 04. April, 2020 13:50:39 »
Von oben - Vogelperspektive :arc:

Mit einem großen Flügelschlag steigen WIR nach oben.
:schwing:
Von oben SEHEN WIR Körper die auf der Erde wandeln.
Doch WIR sind keiner mehr von ihnen.

Von oben SEHEN WIR Aktionen die Reaktionen hervorrufen.
Doch hier oben haben sie keine Bedeutung mehr.

WIR SEHEN wie Dinge geschehen.
Doch hier oben gibt es kein Urteil mehr.

WIR segeln und blicken UNS ALLES aus der Vogelperspektive an.
WIR SEHEN dass ALLES Teil von UNS IST.

Jetzt begeben WIR UNS beruhigt zurück ins Drehbuch und beobachten wie ALLES GESCHIEHT.  :ruh:

Inspiriert von der Virus-Dynamik, dem Lied "Astronaut", den mächtigen Schwingen und den Lektionen 94 und 95.
 herz herz herz

Offline Melanie

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 378
Re: Inspirationen - Es ist einfach nicht wahr
« Antwort #95 am: 09. April, 2020 09:20:37 »
Es ist einfach nicht wahr  :arc:

Egal wie schlimm es zu sein scheint,
es ist einfach nicht wahr.

Egal wie schwer es zu sein scheint,
es ist einfach nicht wahr.

Egal wie unlösbar es zu sein scheint,
es ist einfach nicht wahr.

Egal wie schmerzhaft es zu sein scheint,
es ist einfach nicht wahr.

Egal was es zu sein scheint,
es ist einfach nicht wahr.

Inspiriert von der heutigen Lektion (100) und meinen und Karins Beiträgen dazu vor einem Jahr.

herz herz herz

Offline jutta

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 44
Re: Inspirationen
« Antwort #96 am: 14. April, 2020 22:45:44 »
Coronaregeln für Kursschüler:

alle Illusionen mit 2 Meter Abstand betrachten

und

20 Sekunden gründlich den Geist waschen nach jedem Ausflug in die Welt

😂😂😂😇😇😇

Offline Melanie

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 378
Re: Inspirationen
« Antwort #97 am: 15. April, 2020 05:45:38 »
 :biggrin: :spitze:

Offline Renate

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 68
Re: Inspirationen
« Antwort #98 am: 15. April, 2020 19:05:50 »
Liebe Jutta,

diese Inspiration ist wirklich sehr hilfreich im Alltag.
Sie ist soooo einfach und ICH kann sie SEHEN.
Sie zaubert mir gleich ein Lächeln ins Gesicht und
ich bin gleich entspannt und
spüre den Abstand zu den Träumen der unwirklichen Welt,
höre klar die Stimme des HEILIGEN GEISTES in MIR
und FRIEDEN, FREUDE und GEBORGENHEIT in IHM,
und strahlendes LICHT funkelt in MIR.
DANKBARKEIT erfüllt mein Herz für diese STÄRKE und SANFTHEIT des LICHTES in MIR,
keine Angst mehr zu verbrennen,
nur noch FREUDE und DANKBARKEIT, dass Geben und Empfangen eins sind,
dass ich immer nur mir selbst gebe.,
dass es "nur um mich selbst geht". *) :danke:

Danke dir ganz herzlich für diese kurze und wirksame Inspiration.   :smilie2: :sens:  :perf:

 herz herz herz Renate

*) JohannesAntwort2

Offline Franziska

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 25
Re: Inspirationen
« Antwort #99 am: 16. April, 2020 23:11:06 »
Verwechslung von Schmerz mit Freude

Erst wenn ich akzeptieren kann, dass mein individueller Frieden, meine persönliche Freude und meine besondere Liebe Schmerz sind, werde ich bereit sein, mich GOTT in meinem Geist vollständig zu öffnen und hinzugeben. Denn jetzt ist vollkommen klar, dass ich nicht mehr allein im Frieden, allein in der Freude und allein in der Liebe sein möchte; denn jeder Frieden, jede Freude, jede Liebe hier im und als Körper wahrgenommen setzt Trennung voraus. Mit IHM berichtige ich meinen Irrtum und FÜHLE (SEHE), dass alle und alles nur in SEINEM FRIEDEN, in SEINER FREUDE und in SEINER LIEBE sein können - so auch ich.

Inspiriert von Gesprächen mit Karin, meinem aktuellen Drehbuchgeschehen und der heutigen Tageslektion 106

Offline jutta

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 44
Re: Inspirationen
« Antwort #100 am: 05. Mai, 2020 09:07:31 »
FREIHEITSBeschränkung

beschränkt von den Anordnungen der Regierung:
Ausgangsbeschränkung, Kontaktbeschränkung, Regeln
das tägliche Leben, die Freiheit wird vom „Außen” gelenkt, bestimmt.
Glaube ich. Bin versucht, aufzubegehren.

Heute ist mir klar geworden:

In jedem Moment, in dem ich mich nicht an mein wahres Sein erinnere
beschränke ich meine FREIHEIT , mein LEBEN
setze ich den GOTTESSOHN gefangen.

Mit jeder stündlichen Erinnerung an die Lektion, die ich auslasse
gehe ich in Quarantäne, isoliere mich von MIR
Schränke mich ein in meiner FREIHEIT

Die Beschränkung meiner FREIHEIT passiert in mir
jeden Tag
ganz ohne Corona

Ups 🥴

Inspiriert von Johannes Kommentar zu Lektion 94, Du bist, wie Gott Dich schuf

 Heute wirst du wiederum gebeten, die ersten fünf Minuten jeder Stunde dafür zu verwenden, deine Wirklichkeit zu erfahren. Vielleicht glaubst du immer noch, es sei zu viel verlangt, so viel Zeit für deine Übungen aufzubringen. Vielleicht glaubst du immer noch, du könntest die Welt nicht solange „im Stich lassen“, ohne dass etwas Schreckliches geschieht. Das Ego fühlt sich aus verständlichen Gründen durch den heutigen Leitgedanken besonders bedroht. Deshalb versucht es dir einzureden, dass du unmöglich in der Lage bist, diese „Forderung“ zu erfüllen. Oder es behauptet, wenn der Gedanke wahr wäre, warum sollte es dann für dich notwendig sein, dich freiwillig so einer „Einschränkung deiner Freiheit“ zu unterziehen?

Offline Renate

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 68
Re: Inspirationen
« Antwort #101 am: 11. Mai, 2020 16:21:44 »
"GOTT teilt SEINE VATERSCHAF mit dir, der du SEIN SOHN bist, denn ER trifft keine Unterscheidungen darin, was ER SELBST ist, und was immer noch ER SELBST ist."
Ü-I.132.12:3



 :studier1: :cool:
Wie einfach ist doch der Kurs, die Erlösung, die Vergebung.
Ich brauche nur nach innen zu hören,
ganz ruhig und still zu werden
und gar nichts zu tun,
nur zu schauen und zu warten,
und nicht zu urteilen. *)

Die Welt meines Geistes verschwindet;
und nur das LICHT der WIRKLICHKEIT funkelt strahlend in MIR.
Der FRIEDE GOTTES IST                                                                :wolki: :sonne: :arc:



*) Ü-II.1.1:4
Vergebung

Offline Melanie

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 378
Re: Inspirationen - Gefangen in der Illusion
« Antwort #102 am: 28. Mai, 2020 06:18:31 »
Gefangen in der Illusion
Hier stimmt etwas nicht
Erinnere dich :arc:


Ganz tief drin irre ich umher.
Überall Schrecken, Angst und Leid.
Ich werde gebeutelt, es ist bitter kalt.
Ein kurzer Blitz. Hier stimmt etwas nicht.

Wieder beutelt es mich. Noch mehr Schmerzen und Trauer. Es lässt mich nicht los!

Ich habe Angst. Ich komme hier nicht raus! Alles hält mich hier fest.
Wieder ein Blitz. Hier stimmt etwas nicht.

Ärger und Wut überkommen mich. Über mich selbst über alle anderen.
Ich lasse es zu.

Hier stimmt etwas nicht. Beruhige dich.
Hier stimmt etwas nicht. Erinnere dich.

Wo hat es begonnen? Was habe ich gedacht?

Es ist nicht kompliziert, es ist nicht komplex, es ist nicht verworren und es ist nicht so groß. Es ist bestimmt auch nicht so lange her.
Erinnere dich.

Es war nur ein klitzekleiner Fehler. Ganz leicht aufzuheben. Erinnere dich.

Es ändert sich nichts. Ich ärgere mich.
Ich lasse es zu.
Es stimmt einfach nicht.

herz herz herz

Inspiriert von der Illusion und der Vergebung, und den täglichen Sprungbrettern die mir angeboten werden.

Offline jutta

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 44
Re: Inspirationen
« Antwort #103 am: 31. Mai, 2020 11:27:47 »

Ich ärgere mich über mich
ER hüllt mich ein in SEINE LIEBE

Ich sehe mein Versagen
ER bestätigt mir meine VOLLKOMMENHEIT

Ich fühle mich schuldig
ER sieht nur meine UNSCHULD

Ich zweifle an mir
ER IST GEWISS

Ich will das nicht mehr
die Wut, die Schuld, den Handel
das Beschäftigen mit dem: wie komm ich da raus?


SEIN WILLE, SEINE ANTWORT:

DU hast es nie gewollt
es konnte nie geschehen
hör auf, dich zu grämen
über etwas
das nie war
nicht ist
und nie sein wird

DU hast dich bereits entschieden
DU warst nie drin

Fühle die LIEBE die du BIST
sieh DEIN STRAHLEN
deine VOLLKOMMENHEIT als GOTTESSOHN

Alles andere ist einfach nur nicht wahr, nicht wert, sich damit zu beschäftigen.

Inspiriert von Lektion 152

Offline Melanie

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 378
Re: Inspirationen - Ich beruhig mich
« Antwort #104 am: Heute um 12:25:28 Nachmittag »
Ich beruhig mich :arc:

Langsam wird alles ruhiger.
Ich setze mich bewusst in den Kinostuhl und beobachte das Filmgeschehen und meine Rolle darin.

Ich lasse alle Szenen der letzten Zeit nochmal abspielen.
Alle freudigen, alle traurigen, alle schweren, alle leichten, alle schmerzhaften und alle besonders schönen.

Alle sind sie Teil des Filmgeschehens und des Drehbuchs.
Ohne Verbindung zur Wirklichkeit.
Ohne Ursache. Ohne Wirkung.
Sie sind einfach da, um vergeben zu werden, um zu sehen was sie sind: Einfach nur nicht wirklich.

 herz herz herz

Inspiriert vom Kinostuhl

Danke von: