Wunderkommunikation Forum

Thema: Kap. 6 Lektionen der Liebe S 92/4.  (Gelesen 330 mal)

Offline IchbinDu

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 58
  • GOTT ist nur Liebe, daher bin ich es auch
Kap. 6 Lektionen der Liebe S 92/4.
« am: 10. März, 2019 11:55:28 »
 herz
Zitat von: T.6 I.4
"Ein Angriff läßt sich nur gegen einen Körper richten. Es ist kaum zu bezweifeln, dass ein Körper einen anderen angreifen und sogar zerstören kann. Wenn aber Zerstörung an sich unmöglich ist, dann kann etwas, was zerstörbar ist, nicht wirklich sein. Seine Zerstörung rechtfertigt daher keinen Ärger. Insoweit du das glaubst, dass sie das doch tut, akzeptierst du falsche Voraussetzungen und bringst sie anderen bei. Die Botschaft,  die die Kreuzigung lehren sollte, war die, daß es nicht nötig ist, irgendeine Form des Angriffs in der Verfolgung zu sehen, weil du nicht verfolgt werden  k a n n s t . Wenn du mit Ärger reagierst, dann setzt du dich zwangsläufig mit dem Zerstörbaren gleich und betrachtest dich  daher auf wahnsinnige Weise."

Darf ich um eure Gedanken zu diesen Aussagen bitten?
 herz ICHBINDU
IchbinDu

Offline Michael

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1261
    • 24iX SYSTEMS
Re: Kap. 6 Lektionen der Liebe S 92/4.
« Antwort #1 am: 10. März, 2019 18:35:53 »
Die "Message" von der Kreuzigung kann man zusammenfassen als: Lehre nur LIEBE, denn das ist es was du bist.
Wenn du die Kreuzigung anders interpretierst machst du sie zu einer Angriffswaffe. Die Apostel haben das wohl missverstanden und konnten nicht ohne Zorn und Angst darüber sprechen, da ihre Schuldgefühle sie wütend machte.

Michael
Happiness is peace in motion, Peace is happiness at rest.

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1049
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Kap. 6 Lektionen der Liebe S 92/4.
« Antwort #2 am: 10. März, 2019 18:43:32 »
herz
"Ein Angriff läßt sich nur gegen einen Körper richten. Es ist kaum zu bezweifeln, dass ein Körper einen anderen angreifen und sogar zerstören kann. Wenn aber Zerstörung an sich unmöglich ist, dann kann etwas, was zerstörbar ist, nicht wirklich sein. Seine Zerstörung rechtfertigt daher keinen Ärger. Insoweit du das glaubst, dass sie das doch tut, akzeptierst du falsche Voraussetzungen und bringst sie anderen bei. Die Botschaft,  die die Kreuzigung lehren sollte, war die, daß es nicht nötig ist, irgendeine Form des Angriffs in der Verfolgung zu sehen, weil du nicht verfolgt werden  k a n n s t . Wenn du mit Ärger reagierst, dann setzt du dich zwangsläufig mit dem Zerstörbaren gleich und betrachtest dich  daher auf wahnsinnige Weise."

Darf ich um eure Gedanken zu diesen Aussagen bitten?
 herz ICHBINDU

Liebe ICHBINDU,

hier meine Gedanken:

Erst kommt die Deutung, dann die Reaktion.
Erst deute ich einen Angriff: ich fälle ein Urteil über ihn – entweder mit dem Ego oder mit dem HEILIGEN GEIST – dann folgt meine Reaktion auf ihn.

Wenn ich Angriff, zB. in Form von Verfolgung, gemeinsam mit dem Ego für wirklich halte, ist das eine Fehlwahrnehmung. Und jede Reaktion auf eine Fehlwahrnehmung, die ich mit dem Ego inszeniere, ist nicht gerechtfertigt.
Ärger als Reaktion auf Angriff ist also nicht gerechtfertigt, weil Angriff nicht wirklich sein kann; ich habe mit dem Ego geurteilt und Angriff fälschlicherweise für wirklich gehalten – und in der Folge auch den Ärger.
Es gibt nur eine Reaktion auf Fehlwahrnehmung, die immer gerechtfertigt ist:
Vergebung gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST.

Ärger, wie auch jede andere körperliche Äußerung, die ich für wirklich halte, unterstützt also meine Fehlwahrnehmung und meinen Glauben an Unwirkliches. Und wenn ich Fehlwahrnehmung unterstütze, wenn ich mich für einen Körper halte und glaube, dass es eine Welt und Angriff geben kann, werde ich meine unwirklichen Äußerungen immer für wirklich halten.

Ich freue mich nicht über Angriff,
ich ärgere mich nicht über Angriff,
ich stehe Angriff nicht neutral gegenüber,
ich vergebe Angriff.

Ich bin kein Körper, ich bin Geist – und unantastbar und unzerstörbar.

Ärger ist nicht gerechtfertigt. Was aber nicht heißt, dass ich mich nicht ärgern darf oder soll, sondern dass ich auf Ärger gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST blicken und ihn noch einmal beurteilen kann.




 herz

Offline IchbinDu

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 58
  • GOTT ist nur Liebe, daher bin ich es auch
Re: Kap. 6 Lektionen der Liebe S 92/4.
« Antwort #3 am: 13. März, 2019 10:33:41 »
 herz
Liebe KARIN, lieber MICHAEL,

ich danke für eure Gedanken.
Besonders über den letzten Satz in Karin's Ausführungen will ich noch nachdenken und in mir wirken lassen...

Zusammen mit diesen Gedanken und der gestrigen Tageslektion wird mir bewußt, wie völlig gegensätzlich unsere Gesellschaft Angriffe auf den Körper, sei es Mord, Abtreibung, Vergewaltigung, körperliche Übergriffe usw. beurteilt.  Groteskerweise bestraft und verdammt unsere Gesellschaft genau das Verhalten, rechtfertigt Ausschluß, Verdammung und Bestrafung als einzige Möglichkeit und gaukelt vor, dies im Namen GOTTES zu tun.
Ist das die Kreuzigung des GOTTESSOHNES?

Alles Liebe

 herzICHBINDU
IchbinDu

Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1049
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Kap. 6 Lektionen der Liebe S 92/4.
« Antwort #4 am: 14. März, 2019 20:33:07 »
herz
Liebe KARIN, lieber MICHAEL,

ich danke für eure Gedanken.
Besonders über den letzten Satz in Karin's Ausführungen will ich noch nachdenken und in mir wirken lassen...

Zusammen mit diesen Gedanken und der gestrigen Tageslektion wird mir bewußt, wie völlig gegensätzlich unsere Gesellschaft Angriffe auf den Körper, sei es Mord, Abtreibung, Vergewaltigung, körperliche Übergriffe usw. beurteilt.  Groteskerweise bestraft und verdammt unsere Gesellschaft genau das Verhalten, rechtfertigt Ausschluß, Verdammung und Bestrafung als einzige Möglichkeit und gaukelt vor, dies im Namen GOTTES zu tun.
Ist das die Kreuzigung des GOTTESSOHNES?

Alles Liebe

 herzICHBINDU

Liebe ICHBINDU,

die Kreuzigung des GOTTESSOHNES beginnt mit der winzig kleinen Wahnidee, dass der SOHN einen anderen Willen als SEIN VATER haben könnte.
Was ich in der Welt zu erleben glaube, ist die Folge dieses Irrtums. Wenn ich ihn mit dem HEILIGEN GEIST berichtige, kann ich Abstand zu ihm gewinnen und erlebe, dass Kreuzigung nicht stattfinden kann, weil es nicht zwei, sondern nur EINEN WILLEN geben kann.




 herz