Wunderkommunikation Forum

Thema: Fehlschöpfungen des Geistes  (Gelesen 986 mal)

Offline IchbinDu

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 58
  • GOTT ist nur Liebe, daher bin ich es auch
Fehlschöpfungen des Geistes
« am: 20. Februar, 2019 19:37:18 »
 herz
hallo zusammen, nun habe ich schon wieder eine Frage und bitte um Klärung:

"GOTT hat sogar die Fehlschöpfungen SEINER Kinder geehrt, weil sie diese gemacht haben." Kap 5/I.6. Seite 74 Heilung und Ganzheit

Andererseits: du bist viel zu nachsichtig im Umherschweifen deiner Gedanken und duldest stillschweigend die Fehlschöpfungen deines Geistes, oder so ähnlich, weiß leider nicht mehr genau, wie und wo das steht.

Wie geht das zusammen? Habt ihr eine Idee?

Weiters: S 72 "Nur GOTTES heilige Kinder sind würdige Kanäle SEINER herrlichen Freude, weil nur sie herrlich genug sind...."
Gibt es unwürdige GOTTESKINDER?

Ich danke für eure erhellenden Anworten und freue mich darauf

 herz ICHBINDU

IchbinDu

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1111
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Fehlschöpfungen des Geistes
« Antwort #1 am: 20. Februar, 2019 23:25:20 »
herz
hallo zusammen, nun habe ich schon wieder eine Frage und bitte um Klärung:

"GOTT hat sogar die Fehlschöpfungen SEINER Kinder geehrt, weil sie diese gemacht haben." Kap 5/I.6. Seite 74 Heilung und Ganzheit

Andererseits: du bist viel zu nachsichtig im Umherschweifen deiner Gedanken und duldest stillschweigend die Fehlschöpfungen deines Geistes, oder so ähnlich, weiß leider nicht mehr genau, wie und wo das steht.

Wie geht das zusammen? Habt ihr eine Idee?

Weiters: S 72 "Nur GOTTES heilige Kinder sind würdige Kanäle SEINER herrlichen Freude, weil nur sie herrlich genug sind...."
Gibt es unwürdige GOTTESKINDER?

Ich danke für eure erhellenden Anworten und freue mich darauf

 herz ICHBINDU

Zitat von:  KURS T-5.I.

5.Aber was GOTT erschafft, ist ewig. Der HEILIGE GEIST wird bei den SÖHNEN GOTTES bleiben, um ihre Schöpfungen zu segnen und sie im Licht der Freude zu bewahren.

6. GOTT hat sogar die Fehlschöpfungen SEINER Kinder geehrt, weil sie diese gemacht haben. Doch hat ER SEINE Kinder auch mit einer Denkweise gesegnet, die ihre Wahrnehmungen so erheben konnte, dass sie fast zu IHM zurückreichen konnten.

Zitat von:  KURS T-2.VI.

4. Du bist viel zu nachsichtig gegenüber dem Umherschweifen von Gedanken und entschuldigst stillschweigend die Fehlschöpfungen deines Geistes.

(Noch vorab:
Bedenken wir, dass EKIW mit uns über eine Trennung spricht, die nie stattgefunden hat und uns über Illusionen aufklärt, die es nicht geben kann. In kleinen Schritten führt ER uns dahin, zu erkennen, was nie geschehen konnte. Wir werden ES SEHEN. JETZT.)

T-5.I.6
GOTT EHRT ALLES.
Für IHN gibt es nur SEINEN WILLEN und SEINE EINHEIT. ER kann SICH uns nicht getrennt von SICH vorstellen. Das, was wir scheinbar glauben, kann für IHN nicht existieren. Durch den HEILIGEN GEIST erfahren und erleben wir das. ER nimmt unsere falschgesinnte Wahrnehmung und führt sie in die rechtgesinnte Wahrnehmung, die mit GOTTES letztem Schritt in die EINSGESINNTHEIT getragen wird.

T-2.VI.4
Wir jedoch, die wir zu glauben scheinen, uns außerhalb SEINER EINHEIT wahrnehmen zu können, müssen erkennen, dass wir etwas zu kreieren scheinen, was nicht GOTTES WILLE ist, und müssen unsere Fehlschöpfungen mit dem HEILIGEN GEIST vergeben, wenn wir die EINHEIT wieder erkennen wollen, und dürfen ihnen gegenüber nicht nachsichtig sein und sie stillschweigend entschuldigen.

Zitat von:  KURS T-5. Einleitung

3. Du wirst von jedem wohltätigen Gedanken eines jeden deiner Brüder, wo auch immer er sein mag, gesegnet. Du solltest sie aus Dankbarkeit ebenfalls segnen wollen. Du brauchst sie nicht persönlich zu kennen noch sie dich. Das Licht ist so stark, dass es in der ganzen SOHNSCHAFT strahlt und dem VATER dafür dankt, dass ER seine Freude auf sie strahlen lässt. Nur GOTTES heilige Kinder sind würdige Kanäle SEINER herrlichen Freude, weil nur sie herrlich genug sind, sie zu halten, indem sie sie mit andern teilen. Für ein Kind GOTTES ist es unmöglich, seinen Nächsten nicht so zu lieben wie sich selbst. Deswegen lautet das Gebet des Heilers:
Lass mich diesen Bruder erkennen, wie ich mich selbst erkenne.

Nein, es gibt keine unwürdigen Kinder GOTTES.

Wenn ich SEINE Kinder erkenne, erlebe ich, dass wahr ist, was hier steht.
Ich SEHE dann, dass es nur SEINE Kinder geben kann und dass sie keine Körper sind, sondern Geist und herrlich und heilig. SEINE würdigen Kanäle erkenne ich, wenn ich auf alles mit dem HEILIGEN GEIST SCHAUE.





 :wolki:

Lukas

  • Gast
Re: Fehlschöpfungen des Geistes
« Antwort #2 am: 21. Februar, 2019 15:58:28 »
Zitat
"GOTT hat sogar die Fehlschöpfungen SEINER Kinder geehrt, weil sie diese gemacht haben." Kap 5/I.6. Seite 74 Heilung und Ganzheit

Andererseits: du bist viel zu nachsichtig im Umherschweifen deiner Gedanken und duldest stillschweigend die Fehlschöpfungen deines Geistes, oder so ähnlich, weiß leider nicht mehr genau, wie und wo das steht.

Wie geht das zusammen? Habt ihr eine Idee?

Hallo IchBinDu,

Ich meine, damit soll ausgedrückt werden, dass GOTT den Willen des Sohnes sogar dann anerkennt, wenn es nicht SEIN Wille ist.
Ansonsten müsste ER den Willen des Sohnes angreifen und Zwang ausüben und dann wäre GOTT ein Despot.

Es heißt auch: "Es steht dir frei, dich so lange zu kreuzigen, wie du willst." Nicht, weil es GOTT egal wäre sondern weil ER SEINEN Sohn mit freiem Willen geschaffen hat.
GOTT kann sich nicht selbst widersprechen und kennt keine Ausnahmen, auch nicht dann, wenn SEINE Schöpfung SEINEN Willen nicht tut.
Daher obliegt es ganz alleine dir und mir, Hölle oder Himmel zu wählen.

Dieses "ehren" heißt nicht  "gut heißen" sondern drückt wohl GOTTES Respekt vor dem aus, was der Sohn will.

Als Vater von 2 Kindern war ich oft in einer Situation, in der ich aus Respekt vor dem Willen meiner Kinder zuschauen musste, wenn sie Entscheidungen trafen, von denen ich ahnte, dass diese zu Leid führen würden.

LG Lukas

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1111
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Fehlschöpfungen des Geistes
« Antwort #3 am: 22. Februar, 2019 09:32:46 »
Zitat
"GOTT hat sogar die Fehlschöpfungen SEINER Kinder geehrt, weil sie diese gemacht haben." Kap 5/I.6. Seite 74 Heilung und Ganzheit

Andererseits: du bist viel zu nachsichtig im Umherschweifen deiner Gedanken und duldest stillschweigend die Fehlschöpfungen deines Geistes, oder so ähnlich, weiß leider nicht mehr genau, wie und wo das steht.

Wie geht das zusammen? Habt ihr eine Idee?

Hallo IchBinDu,

Ich meine, damit soll ausgedrückt werden, dass GOTT den Willen des Sohnes sogar dann anerkennt, wenn es nicht SEIN Wille ist.
Ansonsten müsste ER den Willen des Sohnes angreifen und Zwang ausüben und dann wäre GOTT ein Despot.

Es heißt auch: "Es steht dir frei, dich so lange zu kreuzigen, wie du willst." Nicht, weil es GOTT egal wäre sondern weil ER SEINEN Sohn mit freiem Willen geschaffen hat.
GOTT kann sich nicht selbst widersprechen und kennt keine Ausnahmen, auch nicht dann, wenn SEINE Schöpfung SEINEN Willen nicht tut.
Daher obliegt es ganz alleine dir und mir, Hölle oder Himmel zu wählen.

Dieses "ehren" heißt nicht  "gut heißen" sondern drückt wohl GOTTES Respekt vor dem aus, was der Sohn will.

Als Vater von 2 Kindern war ich oft in einer Situation, in der ich aus Respekt vor dem Willen meiner Kinder zuschauen musste, wenn sie Entscheidungen trafen, von denen ich ahnte, dass diese zu Leid führen würden.

LG Lukas

Liebe ICHBINDU, lieber Lukas, ich danke euch für eure Anregungen  :les:


GOTT kann kein Machwerk anerkennen oder respektieren, das für IHN nicht existiert.

EKIW vermittelt mir, dass GOTT nur warten kann, bis SEIN SOHN vom Leiden genug hat und zu IHM zurückkehrt.
Und wenn der eigensinnige SOHN nicht lernen und umkehren will, ist er selber Schuld an seinem Unglück?
Will ich das als Tatsache akzeptieren oder will ich EKIW auch darin vertrauen, dass diese Illusion ein Ding der Unmöglichkeit ist?

Der Kurs ist ein Beginn und ich lasse mich vom HEILIGEN GEIST über ihn hinaustragen, damit ich nicht mehr glauben muss, dass ich mich auf einem Rückweg in den HIMMEL zu befinden scheine.

Nur zum Schein kreuzige ich mich und wähle ich.
Wohin führt mich EKIW?
In den Glauben, dass der SOHN vom VATER getrennt sein kann?
Und in alle Geschichten, die daraus erstehen?
Oder führt ER mich darüber hinaus?

Wie lange noch, SOHN GOTTES, willst du glauben, dass Unwirkliches existieren kann und DEIN VATER darauf reagieren würde?

GOTT kann nur ALLES EHREN, weil nur ER IST.





 herz

Lukas

  • Gast
Re: Fehlschöpfungen des Geistes
« Antwort #4 am: 22. Februar, 2019 12:28:12 »
Liebe Karin,

Zitat
Wie lange noch, SOHN GOTTES, willst du glauben, dass Unwirkliches existieren kann und DEIN VATER darauf reagieren würde?

Was mich angeht, so glaube ich das nicht einen Augenblick lang. Und doch wird es im Kurs gesagt. Es ist sogar die Rede davon, Gott würde über das Opfer seiner Kinder weinen ...... Das würde ich als Reaktion verstehen, du nicht?

Mich haben solche Stellen im Kurs stets befremdet, doch weil ich dem Kurs zu 100% vertraue, glaube ich eben auch, dass es nicht umsonst dort steht.
Das sind Vorstellungen, die dem scheinbar getrennten Geist plausibel erscheinen mögen - ein weinender Gott, der sich sogar einsam fühlt.
Betrachtet man das innerhalb des Traumes der Trennung, mag davon eine tröstende und vertrauenserweckende Wirkung ausgehen, die für das Ziel des Kurses nützlich ist.
Menschen haben sicherlich so etwas wie eine "persönliche Beziehung" zu Gott und können jetzt auch gar keine andere haben als eine, die wie ihre besonderen Beziehungen sind.


Aber vielleicht willst du ja diese Frage beantworten? Wie siehst du denn solche Aussagen im Kurs?

LG Lukas

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1111
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Fehlschöpfungen des Geistes
« Antwort #5 am: 22. Februar, 2019 15:47:36 »
Liebe Karin,

Zitat
Wie lange noch, SOHN GOTTES, willst du glauben, dass Unwirkliches existieren kann und DEIN VATER darauf reagieren würde?

Was mich angeht, so glaube ich das nicht einen Augenblick lang. Und doch wird es im Kurs gesagt. Es ist sogar die Rede davon, Gott würde über das Opfer seiner Kinder weinen ...... Das würde ich als Reaktion verstehen, du nicht?

Mich haben solche Stellen im Kurs stets befremdet, doch weil ich dem Kurs zu 100% vertraue, glaube ich eben auch, dass es nicht umsonst dort steht.
Das sind Vorstellungen, die dem scheinbar getrennten Geist plausibel erscheinen mögen - ein weinender Gott, der sich sogar einsam fühlt.
Betrachtet man das innerhalb des Traumes der Trennung, mag davon eine tröstende und vertrauenserweckende Wirkung ausgehen, die für das Ziel des Kurses nützlich ist.
Menschen haben sicherlich so etwas wie eine "persönliche Beziehung" zu Gott und können jetzt auch gar keine andere haben als eine, die wie ihre besonderen Beziehungen sind.


Aber vielleicht willst du ja diese Frage beantworten? Wie siehst du denn solche Aussagen im Kurs?

LG Lukas

Lieber Lukas, danke für deine Antwort.
Ich lese diese Stellen, wie auch alle anderen Stellen, gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST. ER SCHAUT hinter alle Symbole und ich schließe mich IHM an.

ER holt mich aus allen besonderen und persönlichen Beziehungen heraus.

Ich glaube, jede Stelle im Kurs ist nützlich, da ich jede Stelle letztlich vergeben muss.

Es gibt beide Angebote im Kurs:


Zitat von:  KURS T-5.VII.4

GOTT weint über das »Opfer« SEINER Kinder, die glauben, sie seien für IHN verloren.
Diese Stellen finde ich eher vereinzelt vor.

Zitat von:  KURS T-3.I.4

Opfer ist ein Begriff, der GOTT völlig unbekannt ist.
Das ist eher der Grundtenor.


Hier noch Hinweise von Johannes.


 herz

Offline Melanie

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 320
Re: Fehlschöpfungen des Geistes
« Antwort #6 am: 22. Februar, 2019 17:57:02 »
Mich haben solche Stellen im Kurs stets befremdet, doch weil ich dem Kurs zu 100% vertraue, glaube ich eben auch, dass es nicht umsonst dort steht.

Wen befremden diese Stellen? Das Ego oder den HEILIGEN GEIST?
Wenn ich mit dem HEILIGEN GEIST auf diese Frage blicke, ist die Antwort ganz klar.
Wenn ich mit dem HEILIGEN GEIST verbunden bin, ist nichts befremdlich.
 herz herz herz

Offline IchbinDu

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 58
  • GOTT ist nur Liebe, daher bin ich es auch
Re: Fehlschöpfungen des Geistes
« Antwort #7 am: 23. Februar, 2019 23:21:07 »
 herz
Liebe Karin, liebe Melly, lieber Lukas,

habt ganz herzlichen Dank für eure Gedanken zu meinen Fragen.
 :danke:

Was fällt euch zum Thema "Läuterung" ein?
 herz
IchbinDu

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1111
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Fehlschöpfungen des Geistes
« Antwort #8 am: 24. Februar, 2019 12:40:58 »
Was fällt euch zum Thema "Läuterung" ein?
 herz

Zitat von:  KURS T-18.IV.

5. Du stellst einfach die Frage. Die Antwort wird gegeben. Suche nicht zu antworten, sondern lediglich die Antwort so zu empfangen, wie sie gegeben wird. Wenn du dich auf den heiligen Augenblick vorbereitest, versuche nicht, dich heilig zu machen, um bereit zu sein, ihn zu empfangen. Das hieße nur, deine Rolle mit derjenigen GOTTES zu verwechseln. Die SÜHNE kann nicht zu denen kommen, die denken, dass sie erst sühnen müssen, sondern nur zu denen, die ihr nichts anderes anbieten als die einfache Bereitwilligkeit, ihr Platz zu machen. Läuterung ist allein von GOTT, und deshalb ist sie für dich. Statt zu versuchen, dich für IHN vorzubereiten, versuche vielmehr, so zu denken:

Ich, der ich GOTTES Gastgeber bin, bin SEINER würdig.
ER, DER SEINE Wohnstatt in mir errichtet hat, hat sie so erschaffen, wie ER sie haben möchte.
Es ist nicht nötig, dass ich sie für IHN bereitmache, sondern nur, dass ich SEINEN Plan nicht störe, mein eigenes Gewahrsein meiner Bereitwilligkeit, die ewig ist, bei mir wiederherzustellen.
Ich brauche SEINEM Plan nichts beizufügen.
Aber um ihn zu empfangen, muss ich bereit sein, ihn nicht durch meinen eigenen zu ersetzen.

6. Und das ist alles. Füge mehr hinzu, und du wirst lediglich das wenige wegnehmen, das erbeten wird. Erinnere dich, dass du die Schuld gemacht hast und das dein Plan für das Entrinnen aus der Schuld der war, ihr die SÜHNE zu überbringen und die Erlösung furchterregend zu machen. Und nur Angst wirst du beifügen, wenn du dich auf die Liebe vorbereitest. Die Vorbereitung auf den heiligen Augenblick gehört IHM, DER ihn gibt. Befreie dich zu IHM hin, DESSEN Funktion die Befreiung ist. Übernimm nicht SEINE Funktion für IHN. Gib IHM nur das, worum ER bittet, damit du lernen mögest, wie klein dein Teil und wie groß der SEINE ist.



 herz


Offline Melanie

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 320
Re: Fehlschöpfungen des Geistes
« Antwort #9 am: 24. Februar, 2019 15:10:21 »
Das fällt mir zum Theater Läuterung ein:
Johannes hat damals zu mir gesagt, ich habe immer noch die „Rosa-Rote-Brille“ auf.
Ich hab mir immer versucht alles schön zu malen. Damit das Leben auf der Welt lebenswert bleibt.
Auch den Kurs habe ich dazu verwendet, um mir hier das Leben noch „leichter“ zu machen.

Für mich war meine Läuterung, als ich die „Rosa-Rote-Brille“ abgesetzt habe. Ich habe plötzlich gesehen, dass es hier kein Entrinnen gibt. Egal, wie schön ich es mir male.
Ich habe erkannt, dass das Leben in der Illusion einfach nicht lebenswert ist.
Ich habe aufgegeben und mich auf das Angebot des HEILIEN GEISTES eingelassen. Das Angebot mir zu zeigen, dass diese Welt wirklich Illusion ist. Dass es hier nichts zu holen gibt.
Dann wurde mir die Alternative gezeigt. Dort wo ALLES IST. Dort wo DU nichts holen brauchst.

Was ich noch festgestellt habe ist, dass es nicht nur eine Läuterung gibt. Immer, wenn ich ein fest verankertes Denkmuster erkenne, erlebe ich Läuterung.

 herz herz herz

Offline Michael

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1261
    • 24iX SYSTEMS
Re: Fehlschöpfungen des Geistes
« Antwort #10 am: 24. Februar, 2019 16:56:04 »
Mich haben solche Stellen im Kurs stets befremdet, doch weil ich dem Kurs zu 100% vertraue, glaube ich eben auch, dass es nicht umsonst dort steht.

Zitat von: T.5 I.6, VII.4:5
GOTT hat sogar die Fehlschöpfungen SEINER Kinder geehrt, weil sie diese gemacht haben.
...
GOTT weint über das »Opfer« SEINER Kinder, die glauben, sie seien für IHN verloren.

Es gibt sehr viele Abschnitte im Kurs in denen Jesus die Rolle von Symbolen diskutiert. z. B.:

Zitat von: H-21.1.
Strenggenommen spielen Worte überhaupt keine Rolle bei der Heilung. Der motivierende Faktor ist das Gebet oder die Bitte. Worum du bittest, das empfängst du.

Worte können, besonders für den Anfänger, hilfreich sein, um zu Konzentration zu verhelfen und den Ausschluss von nicht dazugehörigen Gedanken zu erleichtern, oder zumindest die Kontrolle über diese. Wir wollen jedoch nicht vergessen, dass Worte nur Symbole von Symbolen sind. So sind sie zweifach von der Wirklichkeit entfernt.

Wenn wir den Satz „GOTT weint über das »Opfer« SEINER Kinder, ...“ wörtlich nehmen erkennen wir das es so nicht gemeint sein kann. GOTT ist formlos, er hat keinen Körper der weinen könnte. Mit diesem Verständnis können wir erkennen das die Tränen GOTTES ein Symbol sind, das uns ein Bild vermitteln soll. GOTT liebt uns. Die LIEBE GOTTES ist abstrakt und für den gespalteten Geist nicht zu verstehen, deshalb vermittelt uns Jesus ein Bild das wir verstehen können.

WAHRHEIT kann nicht in Worten ausgedrückt werden, es kann lediglich darauf hingezeigt werden. Es ist die WAHRHEIT die essentiell ist, nicht die Symbole die darauf verweisen.

Wenn wir uns an die Symbole klammern, dann können wir auch wieder an den Osterhasen glauben.

Michael
Happiness is peace in motion, Peace is happiness at rest.

Offline IchbinDu

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 58
  • GOTT ist nur Liebe, daher bin ich es auch
Re: Läuterung
« Antwort #11 am: 25. Februar, 2019 20:44:53 »
 herz
@ Karin, Melly und Michael,

habt herzlichen Dank für eure Gedanken zum Thema Läuterung.

 herz
ICHBINDU
IchbinDu

Danke von:


Lukas

  • Gast
Re: Fehlschöpfungen des Geistes
« Antwort #12 am: 25. Februar, 2019 22:38:01 »
Zitat
GOTT ist formlos, er hat keinen Körper der weinen könnte. Mit diesem Verständnis können wir erkennen das die Tränen GOTTES ein Symbol sind, das uns ein Bild vermitteln soll. GOTT liebt uns. Die LIEBE GOTTES ist abstrakt und für den gespalteten Geist nicht zu verstehen, deshalb vermittelt uns Jesus ein Bild das wir verstehen können.

WAHRHEIT kann nicht in Worten ausgedrückt werden, es kann lediglich darauf hingezeigt werden. Es ist die WAHRHEIT die essentiell ist, nicht die Symbole die darauf verweisen.


Genau so sehe ich das auch. Es ist eine Aussage von Ebene I, die etwa sagen will "Wenn du zu Gott eine persönliche Beziehung haben könntest, dann würde er weinen....."

Es ist gar nicht nötig, darin einen Widerspruch zu anderen Aussagen zu sehen, die z.B. davon sprechen, dass Gott diese Welt nicht einmal kennt und unser Problem auch nicht verstehen kann.
GOTT schuf etwas absolut Geniales, um als GOTT unberührt zu bleiben - den HG, der SEIN Botschafter ist und DER das Problem versteht.

LG Lukas

Offline Melanie

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 320
Re: Fehlschöpfungen des Geistes
« Antwort #13 am: 27. Februar, 2019 11:54:31 »
GOTT schuf etwas absolut Geniales, um als GOTT unberührt zu bleiben - den HG, der SEIN Botschafter ist und DER das Problem versteht.

GOTT ist allumfassend und vollkommen. Der HEILIGE GEIST ist Teil von GOTTES GEIST.
Hier möchte ich nochmal ganz genau sein, damit man den HEILIGEN GEIST nicht als Etwas von GOTT getrenntes missversteht.

Und das einzige Problem ist, dass wir an Trennung glauben. Etwas das nie existiert hat und nie existieren wird. Mehr ist nicht zu verstehen.   :cool:

herz herz herz

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1111
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Fehlschöpfungen des Geistes
« Antwort #14 am: 27. Februar, 2019 20:08:52 »
GOTT schuf etwas absolut Geniales, um als GOTT unberührt zu bleiben - den HG, der SEIN Botschafter ist und DER das Problem versteht.

GOTT ist allumfassend und vollkommen. Der HEILIGE GEIST ist Teil von GOTTES GEIST.
Hier möchte ich nochmal ganz genau sein, damit man den HEILIGEN GEIST nicht als Etwas von GOTT getrenntes missversteht.

Und das einzige Problem ist, dass wir an Trennung glauben. Etwas das nie existiert hat und nie existieren wird. Mehr ist nicht zu verstehen.   :cool:

herz herz herz

Hier noch einige Gedanken zum Thema:

Wenn ich davon ausgehe, dass Trennung nicht stattfinden kann, dann kann und braucht auch die SÜHNE nicht stattzufinden und es braucht keinen HEILIGEN GEIST als Brücke zwischen dem Unwirklichen und dem Wirklichen. Es braucht keine Brücke zwischen dem VATER und SEINEM SOHN.
Das bedeutet, dass EKIW mich durch einen Prozess führt, den es nicht geben kann. Mit der Erinnerung, die der Kurs mir bringt, gewinne ich irgendwann Klarheit darüber, dass dem so sein muss.

Ich bemerke aber auch, dass ich die bewusste Wahl für Vergebung unentwegt treffen muss und die Bereitschaft, mich mit dem HEILIGEN GEIST zu verbinden, steht jede Sekunde an, weil ich sonst unbewusst mit dem Ego taktiere.

Meine Aufmerksamkeit für diesen Vorgang wächst, wenn ich mich daran gewöhne mit dem HEILIGEN GEIST zu leben. Dieses Leben mit IHM in der wirklichen Welt ist die Grundlage dafür, dass mein Leben in der unwirklichen Welt, das ich mit dem Ego zu führen scheine, an Wichtigkeit verlieren kann. Dafür muss ich jedoch einsehen, dass der HEILIGE GEIST mich immer nur zur Vergebung und zu MIR SELBST führt.

Obwohl ich der Welt zu entrinnen scheine, scheine ich in ihr zu sein:

Zitat von:  KURS H-26. Kann GOTT direkt erreicht werden?

3. Diejenigen, die ihren Körper abgelegt haben, nur um ihre Hilfe auf diejenigen auszudehnen, die zurückbleiben, sind wenige fürwahr. Und sie brauchen Helfer, die immer noch in Knechtschaft sind und noch immer schlafen, so dass durch ihr Erwachen GOTTES STIMME gehört werden kann.
4. Verzweifle also nicht wegen der Begrenzungen. Es ist deine Funktion, ihnen zu entrinnen, aber nicht, ohne sie zu sein. Wenn du von denjenigen gehört werden möchtest, die leiden, musst du ihre Sprache sprechen. Wenn du ein Erlöser sein möchtest, musst du verstehen, woraus zu entrinnen ist.

Wenn meine Vergebung vollständig wird und die Angst vor GOTT schwindet, werde ich gewahr, dass auch der SÜHNE-Prozess unwirklich sein muss. Wenn ich zu fühlen beginne, dass nichts Wirkliches bedroht werden kann, existiert alles, was ich mit dem unwirklichen Ego zu erleben scheine nicht mehr für mich. Ich gewinne durch IHN und die Vergebung immer wieder Abstand zu allen Schmerz- und Leid-Szenarien und MEINE HEILIGKEIT taucht wieder in meinem Gewahrsein auf.

Zum Schein nur hat GOTT den HEILIGEN GEIST dem GOTTESSOHN zur Seite gestellt, damit ER IHN leite – auf einer Reise, die ER nie angetreten hat. Die Dreieinigkeit war immer nur eine EINIGKEIT.

EKIW ist der Beginn eines wundervollen Erwachens. ER eröffnet uns unsere einzige Funktion: Vergeben und glücklich sein.







 herz