Wunderkommunikation Forum

Thema: Ein Brief  (Gelesen 1530 mal)

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1393
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Ein Brief
« am: 05. Juni, 2018 09:27:38 »
Folgende Zeilen haben mich heute erreicht  :les: :

Liebe Karin,
 
ich wollte diesen Text gerade im Forum veröffentlichen. Jedoch weiss ich nicht wie. Vielleicht magst du das einsetzen? Danke, für ALLES.
 
„Das Wunder von Bad Meinberg
 
Nachdem ich mich entschloss, an diesem Festival teilzunehmen um mit Brüdern des Kurses, die LIEBE zu feiern, freute ich mich auch darauf Karin und Johannes kennenzulernen. Johannes, den ich als einer meiner Mentoren verstand und ich über das Forum von Gregor virtuell erfuhr, dem wollte ich auch persönlich begegnen.
 
Mit Johannes hatte ich meine Kämpfe und meinen Frieden, (vermutlich wusste er davon wenig) er hielt mir über zehn Jahre so alles vor die Nase, was man an geistigen Blockaden innehat. Seine Direktheit störte und begeisterte mich. Sein Abschied aus dem Körper irritierte und versöhnte mich.
 
In Bad Meinberg wurde Johannes durch Andreas Pröhl, auf solch gefühlvolle und liebende Art miteinbezogen, dass Johannes Präsenz zum Greifen nah war. Es knisterte für mein Empfinden im ganzen Raum. Der Schlusssatz von Andreas war: Die Mitarbeit geht weiter.

Gottfried“
 
 
Lieben Gruß
Gottfried S.

Offline Sissyy

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 142
Re: Ein Brief
« Antwort #1 am: 06. Juni, 2018 10:05:25 »
Auch ich war in Bad Meinberg und konnte die Präsenz von Johannes spüren. In einer Schweigeminute kamen mir Tränen der Freude.

Es gibt keinen Tod.

Vor Jahren habt ihr Karin und Johannes ein Treffen in Dortmund über das Thema: Es gibt keinen Tod, gemacht.

Leider konnte ich nicht dabei sein. Heute weis ich, es war nicht nötig, die Erfahrung, das es so ist, kann ich nicht in Worten finden.

Wir alle sind Johannes, EIN Geist EINE LIEBE.

DANKE