Wunderkommunikation Forum

Thema: Johannes – Gedenken  (Gelesen 2932 mal)

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1553
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Johannes – Gedenken
« am: 22. Mai, 2018 10:00:40 »
Wenn wir den Unfall von Johannes betrachten und sein Ablegen der sterblichen Hülle, bietet sich uns eine weltliche Sichtweise an, in der es um Fakten geht, und eine spirituelle Sehensweise.

Die Welt der materiellen Fakten war nicht die Welt, in der Johannes gelebt hat.
Er hat alles durchschaut, durchblickt. Er hat hinter diese Fakten gesehen.
Er hat alles für alle verwandelt und dadurch Glück erlebt und ausgedehnt.
Er hat sich auf Fakten konzentriert, die nicht von dieser materiellen Welt sind.

Und alle, die sich an ihn gewendet haben, machte er darauf aufmerksam, dass sie auch in seiner Welt leben, denn wenn sie an ihn denken oder mit ihm sprechen, sind sie ja bereits dort.

Wer bereit ist, sich für seine Welt zu öffnen, bekommt uneingeschränkten Zugang zu ihr.
Wie die Erfahrungen der letzten Wochen zeigen, ist die Quelle nicht versiegt.

Er ist bei uns, wir sind bei ihm.




 :wolki:


Wenn du über eine Begebenheit mit Johannes berichten möchtest oder beschreiben willst, in welcher Weise er dich in die wirkliche Welt begleitet hat, kannst du es hier tun
. herz

Offline Dieter

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 320
  • Ich erinnere mich immer häufiger wer ich bin.
Re: Johannes - Gedenken
« Antwort #1 am: 22. Mai, 2018 21:48:32 »
Lieber Johannes, liebe Karin:
Ich war vor Jahren bei Euch in Dortmund auf einem Seminar, weil ich bis dahin den Kurs alleine gelernt und gelesen habe. Das war eine extreme Überwindung für mich, da ich noch keine andere Kursschüler kannte. In diesem Seminar wurden mir dann von Johannes /Euch die Augen geöffnet. Plötzlich war mir so vieles klar. So viele Missverständnisse wurden bei mir aufgeklärt. Ich dachte der Kurs sei Arbeit, aber durch Johannes lernte ich, wie viel Liebe man auf praktische Weise erfahren kann. Von diesem Seminar an, war ich immer im Austausch mit Johannes und Euch im Forum und noch bei anderen Veranstaltungen. Meine Dankbarkeit ihm gegenüber ist nicht in Worte zu fassen. Es war einfach eine wunderbare Erfahrung und gleichzeitig eine enorme zeitliche  Abkürzung mit Euch diesen Kurs zu lernen. Immer wenn ich wieder auf Egoabwegen geriet, konnte Johannes mir helfen. Zu Beginn dachte ich immer, warum schreibt dieser Mensch nicht Klartext, ich verstand damals viele Worte falsch und nach und nach, waren gerade seine Worte so klar und immer kurskonform. Ich empfinde seine Beiträge immer so, als würde das große blaue Buch mir persönlich antworten. Das werde ich sehr vermissen, auch wenn er immer bei mir sein wird. Karin und Johannes ich liebe euch von ganzem Herzen. Mein Leben wäre ein ganzes Stück schwieriger und der Weg ohne Euch beschwerlicher gewesen. Dafür hier noch mal ganz lieben Dank. Schließen möchte ich mit der letzten Begegnung, die ich mit ihm am Telefon vor einigen Wochen hatte, da hat er einfach mal so angerufen und sich gefreut, dass ich meinen Frieden gefunden habe. Ja so einen Begleiter beim Kurslernen war schon unbezahlbar.
Und so bleibt er mir in Erinnerung, lächelnd, ruhig, sanft und immer  mit den richtigen Worten...  herz Dieter  :danke:

Offline Petra Wi

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 5
Re: Johannes - Gedenken
« Antwort #2 am: 22. Mai, 2018 22:35:51 »
Danke für Deine wunderbaren Worte und direkte liebevolle Aufforderung, liebe Karin.

Ich spüre verstärkt die übergroße Unterstützung von Johannes, sobald ich ihn darum bitte. Es geht mir gesundheitlich nicht gut und ich darf erkennen, dass es keine Rolle spielt. Ich kann mich in jedem Moment entscheiden, wo ich stehen möchte.  hhü
Und wenn ich den Himmel wähle, wird es leicht. Ein Wunder-volles Gefühl.  herzaugen Ich kann entscheiden, wo ich sein will und bin frei. Egal, was der Film gerade so zu bieten hat. Alles 100 mal gelesen und jetzt ist es spürbar.  :denk1:

Offline Adelheid

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 17
Re: Johannes - Gedenken
« Antwort #3 am: 23. Mai, 2018 10:27:45 »
Ich bin ungefähr seit einem Jahr hier im Forum und habe Johannes nie persönlich kennengelernt. Ich dachte immer, irgendwann mach ich mal einen Workshop mit und jetzt gehts so nicht mehr. Trotzdem - die Texte und Beiträge von Johannes waren für mich immer so klar, ich hab wieder besser verstanden worum es wirklich geht. Wenn ich mich mal wieder verfange im Ego lese ich seine Beiträge und ich spüre Frieden. Er konnte den Kurs so gut erklären, mir hat's immer geholfen und hilft mir auch weiterhin. Seine Worte bleiben ja bestehen.
Ich bin euch beiden sehr dankbar.
Adelheid :blüh:

Mika

  • Gast
Re: Johannes - Gedenken
« Antwort #4 am: 23. Mai, 2018 12:03:57 »

Er ist bei uns, wir sind bei ihm.
herz

Ja, so fühle ich das auch.  herz

 

Offline Angelika

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 456
Re: Johannes - Gedenken
« Antwort #5 am: 23. Mai, 2018 14:22:31 »
Lieber Johannes, liebe Karin ich bin so dankbar, dass ich im Oktober 2011 dieses Forum gefunden habe oder ich hier her geführt worden bin. November 2011 habe  ich meinen 1. Beitrag hier verfasst, es war ein Hilferuf, ich hatte großes Vertrauen, dass ich hier Hilfe bekomme und so war es auch und so ist es noch heute. Johannes hat mir eine Antwort gegeben, die mich absolut befreit hat. Er sagte zu mir sinngemäß, ganz gleich was du hier tust, du kannst nichts falsch machen. Alle Schuldgefühle haben sich einfach aufgelöst, ich war frei,  so frei wie noch nie. Johannes ist mein Lehrer, mein großer Bruder. Das war und ist er vom ersten Augenblick. Am 1. Januar 2012 habe ich ohne zu zögern, ohne irgendwelche Zweifel oder Ängste mit den Kurslektionen begonnen und übe sie noch weiterhin. Der Kurs in Wundern ist meine wichtigste Lektüre geworden. Johannes gibt und gibt und gibt, sogar auch noch durch sein Ablegen des Körpers hat er mich eine große Lektion gelehrt. „Ich bin kein Körper, ich bin Geist, unverändert und ewiglich eins mit meinem Vater“. Ich bin immer da ♥️ .
Ich bin noch immer traurig 😢 , dass er nicht mehr als Körper erscheint, habe ich Johannes und dich Karin doch erst beim letzten Workshop in Freising persönlich kennengelernt. Johannes kam auf mich zu, begrüßte mich und sagte zu mir, es mache ihn sehr glücklich, dass ich gekommen sei. Ich bin sehr glücklich, dass ich den Ruf gehört habe und gefolgt bin. In Liebe und wahrer Demut  ♥️ Angelika
Angelika herz             Mein Selbst, so nah bei mir und nah bei Gott, weit jenseits dieser Welt.

Offline Delphine

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 71
Re: Johannes - Gedenken
« Antwort #6 am: 24. Mai, 2018 20:53:57 »
Ohne Johannes hätte ich den Weg in die wirkliche Welt nicht gefunden. Ich hatte so viele Zweifel an dem Kurs, fand das Vokabular abschreckend und sehr irritierend. Doch nachdem ich immer mehr von ihm las, Johannes zusammen mit Karin auf den Videos der Kurskonferenzen erlebte, da dachte ich mit mal: der glaubt das wirklich! Und damit fing das Vertrauen an zu wachsen.

Johannes, Karin und die anderen Kursschüler bei dem Workshop im April kennengelernt zu haben, gehört für mich zu den ganz großen Geschenken. Besonders beeindruckend waren für mich die beiden Abende, an denen wir zusammensaßen. Ich hatte ja keine Ahnung, wie so ein Treffen, außerhalb des Workshops verlaufen würde. Und so ziemlich das Erste, was Johannes erzählte, war, dass der Gott, an den wir erzogen wurden zu glauben - der, der in Genesis über der Erde und dem Wasser ist und die Welt erschuf - der Ego-Gott ist. Johannes konnte es natürlich viel schöner ausdrücken, aber es machte mir mit einem Schlag so viel klar. 

Und er sagte auch in etwa: „wenn ich traurig bin, setzte ich mich über Gott hinweg, der vollkommenes Glück für mich will - und meine damit mächtiger als Gott zu sein.“

Monika
Der Frieden Gottes leuchtet jetzt in dir.

Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 885
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Re: Johannes - Gedenken
« Antwort #7 am: 25. Mai, 2018 06:48:59 »
Die Dankbarkeit, die ich für all die Hilfe hege, die ich von Euch, Karin und Johannes, erhalten habe, kennt keine Grenzen.

Im Februar 2011 entdeckte ich Ein Kurs in Wundern als Hörbuchlektionen im Internet, dann das Leseexemplar. Bald darauf die Kommentare zu den Lektionen von Johannes, die mir sehr halfen, dabei zu bleiben und den KURS anzuwenden und alles besser zu verstehen. Dann entdeckte ich das Forum, damals noch mit Gregor, und seit Ihr dann das eigene Forum eröffnet hattet, bin ich jeden Tag hier, lesend und manchmal auch schreibend.

Seit 2013 habe ich alle Seminare mitgemacht und dank Karins praktischen Übungen auch immer mehr verstanden, wie ich den KURS im Alltag anwenden kann.
Ihr seid als Team immer mehr zusammengewachsen und ich weiß, dass das Weitermachen von Dir, liebe Karin, sehr hilfreich für uns KURS-Schüler sein wird!

So freue ich mich aufs nächste Seminar im November und hoffe sehr, dass es stattfinden wird.

Viel Kraft und GOTTES SEGEN hast Du und Johannes ist immer dabei!

Fühle Dich herzlich umarmt von  :zopfi:  liebherz  :wolki:
Jalila
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Offline Sandra

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 14
Re: Johannes - Gedenken
« Antwort #8 am: 31. Mai, 2018 12:08:42 »
Hallo an Alle,

gerne teile ich meine Erfahrung mit euch. Gestern morgen in Dämmerzustand kurz vorm Aufwachen hatte ich einen kleinen Traum. Ich hatte eine Zahnbürste in der Hand mit der Aufschrift "Ein Kurs in Wundern". Zunächst konnte ich damit nichts anfangen. Später hatte ich das Bedürfnis mal ins Forum zu schauen und entdeckte diesen Thread. Und dann hat es erst klick gemacht. Vor ein paar Jahren hatte ich ein Telefonat mit Johannes und ich war mit der Frage beschäftigt, ob man denn immer vergeben müsse und ob das dann nicht mit Fortschreitem im Lernen weniger wird. Johannes Antwort darauf war dieses schöne Symbol des Zähneputzens. Und er meinte nur damit hörst du doch auch nicht auf. Danke für diese Erinnerung.
Aber ihr seid eh immer sehr präsent. Danke dafür