Wunderkommunikation Forum

Thema: Was will ich???  (Gelesen 8969 mal)

Sonnenblume

  • Gast
Was will ich???
« Antwort #15 am: 23. August, 2011 21:32:11 »
Hallo Hannes,
ja, ich weiß was du meinst. Ich will es mal so erklären: Ich liege abends im Bett mit meinem miesen Gefühl. Hilflosigkeit, Angst, Ärger, Wut...... Kloß im Bauch!!
Ich erinne mich an Jesus, und daran dass er da ist. Immer, auch gerade jetzt. Vor meinem geistigen Auge sehe ich IHN nebe mir sitzen und meine Hand halten, höre IHN sagen, dass alles gut ist, so wie es ist. Das ER bereits alles vergeben hat, was mir gerade jetzt so miese Gefühle macht. Diese Bild anzuschauen, ihn zu  hören ist wunderschön.Es strahlt so viel Frieden aus.  Ich gaube IHM und weiß, dass er mich hilft. Aber das miese Gefühl ist deshalb nicht weg. Das einzig was sich ändert ist, das ich das miese Gefühl annehmen kann, keine Angst mehr davor habe. Ich meine vor dem Gefühl. Denn das deute ich als eine Vorahnung auf ein schlimmes Ereignis.

Ist es so besser zu verstehen, dass mein Verstand weiß aber mein Gefühl dazu nicht passsend ist????

Und nein, ich bin nicht sauer, fühlt sich für mich auch seltsam an.

LG
Sonnenblume

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Was will ich???
« Antwort #16 am: 23. August, 2011 21:54:54 »
Zitat von: Sonnenblume;1256
...Ich glaube IHM und weiß, dass er mir hilft. Aber das miese Gefühl ist deshalb nicht weg....Ist es so besser zu verstehen, dass mein Verstand weiß aber mein Gefühl dazu nicht passsend ist????
Da verwechselst du Verstand und Gefühl. Denn es ist nur der Verstand, der dir sagt, dass das miese Gefühl immer noch da ist - und nicht weg geht...Das Gefühl hat dir aber schon etwas ganz anderes vermittelt:
Zitat
Dieses Bild anzuschauen, ihn zu hören ist wunderschön. Es strahlt so viel Frieden aus.

Das ist es, was du bereits gespürt hast.
Doch lässt du dir vom Verstand (=Ego) wieder einreden, dass dies am miesen Gefühl nichts ändert.

 herz  Johannes

Danke von:


simi

  • Gast
Was will ich???
« Antwort #17 am: 24. August, 2011 13:28:05 »
Zitat von: johannes;1259
Da verwechselst du Verstand und Gefühl
Genau dies ist auch mein Thema...habe nachdem ich dies hier gelesen habe, habe ich angefangen anders zu lesen. Ich fühle jetzt den Text...dauert zwar etwas länger, weil ich beim lesen meist meinen Verstand auf Fehlersuche oder Widerspruch trainiert hatte ...aber es klappt immer besser und hat mir heute schon einigemale ein ganz besonderes anderes Gefühl vermittelt....
( vor allem will ich anders lesen  :biggrin:
so nah...danke...

Danke von:


Sonnenblume

  • Gast
Was will ich???
« Antwort #18 am: 25. August, 2011 08:55:21 »
Zitat von: johannes;1259
Da verwechselst du Verstand und Gefühl.


Hallo Johannes,

Das ist ja ein Ding. So ganz versteh ich das noch nicht. Also...................
Das miese Gefühl ist in Wahrheit nicht da???? Weil ich in Wahrheit nur Liebe bin, richtig????
Wenn ich mich also trotzdem mies fühlte,  obwohl ich vor meinem geistigen Auge Frieden sehe, lass ich mich vom Ego in die Irre führen??? Kommt das hin??

Sollte meine Annahme stimmen, ist das echt schräg und völlig gaga.

Sonnenblume

Danke von:


simi

  • Gast
Was will ich???
« Antwort #19 am: 25. August, 2011 10:25:32 »
Hallo Sonnenblume,
Welchen Frieden meinst Du ?? Deinen oder Gottesfrieden ??
Simone

Danke von:


Sonnenblume

  • Gast
Was will ich???
« Antwort #20 am: 25. August, 2011 20:20:53 »
Hallo Simi,

das ist eine gute Frage. Das Bild, welches ich vor meinem geistigen Auge sehe, ist der Frieden den ich sehe und wie Johannes meint, auch gespürt habe. Sonst würde ich das Bild wohl nicht sehen????  Also ist es wohl der Frieden Gottes, den ich sehe bzw. spüre.
Was wohl heißen würde, ich spüre den Frieden, und er nimmt die Form des Bildes an?????

Verwirrte Grüße,
Sonnenblume

Danke von:


Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Was will ich???
« Antwort #21 am: 25. August, 2011 22:08:58 »
Zitat von: Sonnenblume;1272
Wenn ich mich also trotzdem mies fühlte, obwohl ich vor meinem geistigen Auge Frieden sehe, lass ich mich vom Ego in die Irre führen??? Kommt das hin??
Es ist verwirrend, wenn du Sehen und Fühlen als getrennte Dinge siehst. Sie sind nämlich eins.
Es ist unmöglich in Frieden zu sein und sich mies zu fühlen.
Der Frieden, von dem wir hier sprechen, ist dein Erbe. Du musst ihn also verleugnet haben, wenn du dich mies fühlst.

Zitat von: Sonnenblume;1275
Was wohl heißen würde, ich spüre den Frieden, und er nimmt die Form des Bildes an?????
Der FRIEDE GOTTES ist mit dem Verstand nicht begreifbar. ER kann nur erkannt werden.
Du brauchst deinen Verstand damit nicht zu strapazieren...Stattdessen kannst du dir einfach nur sicher sein, dass ER da ist - ob du ihn nun zu spüren vermeinst oder nicht.

Vielleicht kannst du mit diesem Bild etwas anfangen:
Wenn du schläfst, bekommst du von dem Raum, in dem du schläfst, nichts mit - du bist "woanders", in deinen Träumen. Dort ist es, wo du dich mies fühlen kannst.
Wenn du aufwachst, bist du ZUHAUSE. Da ist der FRIEDE...immer...auch während du geschlafen hast...  :7:

 herz  Johannes

 

Danke von:


Offline Maggy

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 229
Was will ich???
« Antwort #22 am: 26. August, 2011 05:17:36 »
Zitat von: johannes;1276
Es ist verwirrend, wenn du Sehen und Fühlen als getrennte Dinge siehst. Sie sind nämlich eins.
Gut dass ich diesen Satz gerade lese, ich war mir immer etwas unsicher wenn ich den HG bitte: "Verwende du meine Augen damit ich sehen kann" ... irgendwie hatte ich das Gefühl eigentlich müsste ich doch sagen: "HG bitte verwende du meine Augen, Ohren und Sinne damit ich sehen, hören und fühlen kann ...

denn es sind ja nicht nur die Bilder die wir sehen die unseren Frieden stören, sondern auch Dinge die wir nur fühlen (wie der berühmte Kloss im Hals oder Stein auf dem Magen) oder unangenehme Dinge die wir z. B. von anderen Menschen "hören".

Wenn ich den Satz von Dir richtig verstanden habe, reicht es aber völlig aus, den HG Geist nur zu bitten mit uns zu schauen ?? Also hören und fühlen ist da automatisch mit eingeschlossen ?

LG Maggy

Danke von:


Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Was will ich???
« Antwort #23 am: 26. August, 2011 08:36:24 »
Zitat von: Maggy;1278
Wenn ich den Satz von Dir richtig verstanden habe, reicht es aber völlig aus, den HG Geist nur zu bitten mit uns zu schauen ?? Also hören und fühlen ist da automatisch mit eingeschlossen ?
Der HG ist nicht auf unsere Worte angewiesen. Für IHN reicht es also auch völlig, wenn du dich nur an IHN wendest - ohne Worte.
Doch für dich ist es wichtig, dass du erkennst, dass Sehen, Hören und Fühlen immer nur eins sein kann.
Wenn im Kurs von "Sehen", "Hören" oder "Fühlen" gesprochen wird, geht es immer um unsere gesamte Wahrnehmung. Denn ein Wunder tut nichts anderes, als dass es deine Wahrnehmung heilt - deine  Wahrnehmung
berichtigt.

Von der Trennung rührt jede Verwirrung her. Wenn du glaubst, du könntest etwas anderes sehen und etwas anderes fühlen, wirst du bemerken, wie verwirrt dich das macht. Wie könntest du da je sicher sein?

In der Praxis bedeutet dies:
Wenn du bemerkst, dass nicht nur Freude und Frieden in deiner Wahrnehmung herrschen, dann musst du etwas falsch sehen, falsch hören oder falsch fühlen.

Denn dann nimmst du etwas wahr, das GOTT sicher nicht erschaffen hat.

 herz Johannes

Danke von:


Offline Hannes

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1012
Was will ich???
« Antwort #24 am: 26. August, 2011 08:37:36 »
Es reicht schon aus, ihn nur anzusprechen. So, wie ich zu jemandem "Hallo" sage. Er ist sogleich voll auf Sendung. Ich brauche gar nicht auszusprechen, was ich von ihm will. Er weiß es. Und er gibt mir mehr, als ich je formulieren könnte. Er wartet nur darauf, dass ich ihn kurz anschaue. Dann ist er nicht mehr zu bremsen.

Es klingt so einfach. Und es ist noch viel einfacher.

Danke von:


Offline cloè

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 325
Was will ich???
« Antwort #25 am: 26. August, 2011 11:04:11 »
 herz Lieber Hannes so ist es, ich habe gestern eine kleine Geschichte erlebt. Ich habe vor einigen Tagen ein Lied gehört,es heisst WIR SIND SEHNSUCHT und es ging mir nicht mehr aus dem Kopf,doch dass Wort Sehnsucht störte mich sehr da ich mit Sucht gar nichts am Hut habe, doch die Melodie gefählt mir sehr. Als ich Abends aus dem Zug stieg war ich richtig zornig ich wollte dieses Lied loswerden. Plötzlich wars da und es begleitet mich seit gestern Abend es heisst WIR SIND LIEBE.Liebe Grüsse Cloè  liebherz
Du bist Gottes Werk, und sein Werk ist ganz und gar liebenswert und ganz und gar liebevoll

Danke von:


simi

  • Gast
Was will ich???
« Antwort #26 am: 26. August, 2011 12:35:33 »
Hallo Cloe,
schön, und was wählst Du heute? Ich hab heute Liebe...also WIR SIND LIEBE...gestern war FREUDE dran, davor GLÜCK......
Schönen Tag heute  zwink

Danke von:


Offline Maggy

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 229
Was will ich???
« Antwort #27 am: 27. August, 2011 14:38:15 »
Zitat von: johannes;1279
Wenn im Kurs von "Sehen", "Hören" oder "Fühlen" gesprochen wird, geht es immer um unsere gesamte Wahrnehmung. Denn ein Wunder tut nichts anderes, als dass es deine Wahrnehmung heilt - deine Wahrnehmung berichtigt.
Danke lieber Johannes für diesen äusserst wertvollen und wichtigen Hinweis in Deiner Antwort auf den Zusatztext "Wahrnehmung". Da bleiben wirklich keine Fragen mehr offen. Hat mir sehr geholfen.  :smile:

LG Maggy

Danke von: