Wunderkommunikation Forum

Thema: Frage zu Anweisungen in den Lektionen  (Gelesen 1413 mal)

Offline IchbinDu

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 58
  • GOTT ist nur Liebe, daher bin ich es auch
Frage zu Anweisungen in den Lektionen
« am: 04. Mai, 2017 08:25:29 »
Guten Morgen zusammen,

 die Anweisungen in den Lektionen kommen entweder von einem "du" oder einem "wir".
Kann mir bitte jemand erklären, wer da im Plural spricht?

z.B.
" EHRE heute dein SELBST"
oder
 "wir werden an zehn aufeinanderfolgenden Tagen jeweils ...."

Wer ist wir?

Wünsche euch allen einen schönen Tag und danke für eure Antwort.

 herz IchbinDu
IchbinDu

Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 883
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Re: Frage zu Anweisungen in den Lektionen
« Antwort #1 am: 04. Mai, 2017 11:19:58 »
Der KURS kommt von Jesus, also ich denke, mit "wir" ist dann Jesus und ich (ich als Entscheider, wem ich folge, Jesus oder Ego), gemeint: "Denk immer daran, dass du das lehren wirst, was du glaubst. Glaube mit mir, und wir werden als Lehrer ebenbürtig werden." T.6.I.6
 herzaugen
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Re: Frage zu Anweisungen in den Lektionen
« Antwort #2 am: 04. Mai, 2017 11:45:25 »
die Anweisungen in den Lektionen kommen entweder von einem "du" oder einem "wir".
Kann mir bitte jemand erklären, wer da im Plural spricht?
z.B.
" EHRE heute dein SELBST"
oder
 "wir werden an zehn aufeinanderfolgenden Tagen jeweils ...."

Wer ist wir?
Danke für die Frage!  :dank:
Die Anweisungen in den Lektionen sind meist an ein "du" gerichtet, doch wird dabei auch immer wieder ein "wir" verwendet.
Um das wirklich verstehen zu können, müssen wir die Bedeutung von beiden betrachten, also sowohl was mit dem "du", als auch was mit dem "wir" gemeint ist:

Jeder, der diesen Kurs lernt, sieht sich noch in gewisser Weise als etwas Getrenntes, entweder als Körper oder als getrennter Geist, denn sonst bräuchte er diesen Kurs nicht.
Der Autor des Kurses jedoch - Jesus - kennt die Wahrheit. Und diese vermittelt ER in SEINEM Kurs.
Bei allen, die sich als Körper sehen, muss die Korrektur deshalb vorerst einmal dort ansetzen. Deshalb die Lektion: Du bist kein Körper.
Mit dieser Lektion vor Augen muss der Lernende allmählich akzeptieren, dass mit dem "du" in den Anweisungen auch nicht ein Körper, eine bestimmte Person, ein Mensch gemeint sein kann - sondern der Geist, der sich getrennt erlebt.
Und dieser sich als getrennt wähnende Geist ist das "du", an den diese Lektionen gerichtet sind.

Doch reicht diese Korrektur alleine nicht aus, denn "ein getrennter Geist" ist ein Widerspruch in sich. Denn Geist kann nicht getrennt sein, Geist ist immer EINS.
Ein Geist, der sich jedoch als getrennt erlebt, muss deshalb im Irrtum sein, und die Korrektur muss daher dahingehend ansetzen, dass ihm gesagt wird, dass er diesen Kurs nicht "allein" - also "getrennt" - lernen kann. Das Lernen dieses Kurses kann nur eine gemeinsame Angelegenheit sein. Und zwar gemeinsam mit dem GEIST, DER IHM diesen Kurs gab.

Deshalb immer wieder dieser Wechsel zu "wir".
Dieses "Wir" soll dem Lernenden bewusst machen, dass dieser Kurs nur gemeinsam mit Jesus gelernt werden kann - bzw. gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST.

Wenn dieser Geist das gelernt hat, hat er gelernt, keinen Unterschied mehr zwischen sich und den anderen Geistern zu machen und zu erkennen, dass sie alle gemeinsam EIN SELBST sind.
Und dass die Trennung tatsächlich nie geschehen ist.

 herz Johannes

Offline IchbinDu

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 58
  • GOTT ist nur Liebe, daher bin ich es auch
Re: Frage zu Anweisungen in den Lektionen
« Antwort #3 am: 04. Mai, 2017 21:01:38 »
 herz
danke für die Antworten

 herz IchbinDu
IchbinDu

Danke von: