Wunderkommunikation Forum

Thema: Meine Schöpfungen  (Gelesen 2923 mal)

Offline Hannes

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1012
Meine Schöpfungen
« am: 29. Juli, 2011 18:26:09 »
Mit diesem Begriff, zB in Kapitel 7, IX., kann ich absolut nichts anfangen. Etwas "Konkretes" kann wohl nicht gemeint sein, etwas "Abstraktes" fällt mir nicht dazu ein. Hilft mir mal jemand weiter? Danke sehr.

Danke von:


Bettina

  • Gast
Meine Schöpfungen
« Antwort #1 am: 29. Juli, 2011 18:48:30 »
Ich habe das bisher so verstanden, dass meine Schöpfungen meine liebevollen Gedanken sind. Ich meine , dass das auch irgendwo im Kurs steht, weiss aber leider gerade nicht wo;-)

:herz: Bettina

Danke von:


Michaela Maria

  • Gast
Meine Schöpfungen
« Antwort #2 am: 29. Juli, 2011 22:09:35 »
öh, da ich grad heut auf dem Bardentreffen war....;-)
vielleicht etwas, was dem GANZEN VEREINTEN SOHN GOTTES gut tut?
In der Welt der (noch) Wahrnehmung ist das schwierig
hab grad heute auch überlegt, als ich mir so die verschiedenen Musikstile angehört habe und mich fragte: tja, aber wenn mein Bruder in Grönland jetzt die Band hören würde, die 'ich' so besonders dolle empfinde, würde er das auch so empfinden????
Hier bin ich nur eine Lernende. Punkt.
Ich habe NULL Ahnung und NULL Vorstellung, denn die gehen alle an der WIRKLICHKEIT vorbei, wie WAHRHEIT sich anfühlt.
Je mehr ich das fühle, je mehr ich desillusioniert werde durch diesen wahnsinnigen Schmerz, den ich empfinde, dass ich mich von der Wahrheit so weit wegkatapultiert habe, desto mehr will ich den Kurs lernen.
Wobei ich mich dann doch immer wieder über mich selber wundern muss, wie lahmar... ich im Textbuch lese.
:-)

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Meine Schöpfungen
« Antwort #3 am: 29. Juli, 2011 23:08:09 »
Dieses Thema ist einfach und offensichtlich für einen Geist, der bereits erkannt hat, dass die Wahrheit einfach ist - und nicht kompliziert. Doch ist es ein schwieriges Thema für jeden, der noch glaubt, dass die Wahrheit schwierig zu erfassen sei.
Vielleicht bringen folgende Zitate aus dem Textbuch etwas mehr Klarheit in dieses Thema:


[KURS](T-7.VI.13:6) Da die SOHNSCHAFT ein vollkommenes Werk ist, kann sie nur Vollkommenes  bewirken, indem sie die Freude, in der sie erschaffen wurde, ausdehnt  und sich sowohl mit ihrem SCHÖPFER als auch mit ihren Schöpfungen  identifiziert, in der Erkenntnis, dass sie eins sind. [/KURS]In diesem Satz wird deutlich, dass es keinen Unterschied zwischen Schöpfer uns seinen Schöpfungen gibt - außer dass die Schöpfungen sich nicht selbst erschaffen haben.

[KURS](T-7.IX.5) Deine Schöpfungen werden für dich beschützt, weil der HEILIGE GEIST,  DER in deinem Geist ist, um sie weiß und sie dir, sobald du IHN lässt,  zu Bewusstsein bringen kann. Sie sind da als Teil deines eigenen Seins,  weil deine Erfüllung sie in sich schließt. Die Schöpfungen eines jeden  GOTTESSOHNES sind die deinen, weil jede Schöpfung jedem angehört, da  sie für die SOHNSCHAFT als Ganzes erschaffen wurde. [/KURS]Damit macht uns Jesus deutlich, dass unsere Schöpfungen genauso wenig von Illusionen verändert werden können wie wir selbst - und dass unsere Schöpfungen immer für alle und von allen sind.

[KURS](T-7.XI.6:4) Du erkennst deine Schöpfungen nicht, weil du deine Brüder nicht  erkennst, die sie gemeinsam mit dir schufen. Ich habe schon gesagt,  dass nur die ganze SOHNSCHAFT wert ist, Mitschöpfer mit GOTT zu sein,  weil nur die ganze SOHNSCHAFT wie ER erschaffen kann. [/KURS]Dieses Zitat betont noch einmal, dass der SOHN GOTTES immer die ganze SOHNSCHAFT ist, da ein "getrennter" SOHN GOTTES ein Widerspruch in sich bedeutet.

[KURS](T-8.VI.7:8) Nimm deinen Bruder in dieser Welt an und nimm nichts anderes an, denn in  IHM wirst du deine Schöpfungen finden, weil er sie mit dir erschaffen  hat. [/KURS]Hier macht uns Jesus - wie nocht viele weitere Male im Kurs - darauf aufmerksam, dass wir ohne unsere Brüder nichts sind. Unsere Brüder sind unsere Erlösung - nicht unsere Peiniger.

[KURS](T-10.V.13:6) Du glaubst, dass die kranken Dinge, die du gemacht hast, deine  wirklichen Schöpfungen sind, weil du glaubst, dass die kranken Bilder,  die du wahrnimmst, GOTTES Söhne sind. [/KURS]Es ist für uns zwar wichtig anzuerkennen, dass wir die Welt gemacht haben - doch ebenso wichtig ist es, anzuerkennen, dass unser illusionäres Machwerk unser wahres Wesen in keinster Weise berühren oder gar verändern kann.

 [KURS](T-13.VIII.9:1) So wie Wunder dich in dieser Welt mit deinen Brüdern verbinden, so  begründen deine Schöpfungen deine VATERSCHAFT im HIMMEL. [/KURS] Dieser Satz kann uns vielleicht eine Ahnung von der Erhabenheit unserer Schöpfungen geben, die wir uns hier nicht einmal vorstellen können.

[KURS](T-21.II.12:1-2) Die Schöpfungen des SOHNES sind wie die seines VATERS. Doch wenn er sie  erschafft, macht sich der SOHN nicht vor, dass er von seiner QUELLE  unabhängig sei.[/KURS] Dieses Zitat ist ein Hinweis auf den Fehler, den das Ego immer macht: Es macht dir immer vor, dass Unabhängigkeit von deiner QUELLE die Erlösung sei.

Schließlich möchte ich an dieser Stelle noch betonen, dass es wieder einmal nicht so sehr darauf ankommt, unbedingt verstehen zu wollen, was unsere Schöpfungen sind. Es geht eher darum, die Bedingungen zu erfüllen, die uns wieder zurück in unsere HEIMAT führen, wo alle unsere Schöpfungen gemeinsam mit uns leben.

Das folgende Zitat aus dem Übungsbuch gibt uns einen Hinweis, dass wir wieder lernen müssen, die Macht unseres Geistes anzuerkennen und nicht weiter darauf beharren, ein Opfer eines grausamen Schicksals zu sein, das nichts für das kann, was ihm geschieht:

[KURS](Ü-II.253.1:3-6) Was geschieht, ist das, wonach ich verlange. Was nicht geschieht, ist  das, wovon ich nicht will, dass es geschehe. Das muss ich akzeptieren.  Denn so werde ich an dieser Welt vorbei zu meinen Schöpfungen geführt,  den Kindern meines Willens im HIMMEL, wo mein heiliges SELBST mit ihnen  weilt und mit IHM, DER mich schuf.
[/KURS]
:herz: Johannes

↓ Beitrag hinzugefügt um 23:08 Uhr ~~~~~~~~~~ Vorheriger Beitrag war um 22:54 Uhr ↑

[/COLOR]
Zitat von: Bettina;998
Ich habe das bisher so verstanden, dass meine Schöpfungen meine liebevollen Gedanken sind.
Auch deine liebevollen Gedanken gehören noch in den Bereich der Wahrnehmung. Sie zeigen dir die wirkliche Welt.
Soweit führt dich der Kurs.

Den letzten Schritt in Richtung Wahrheit kannst du nicht tun. Den tut GOTT. ER führt dich jenseits jeder Wahrnehmung in den HIMMEL der Wahrheit - wo du gemeinsam mit allen deinen Schöpfungen wohnst in Ewigkeit.

:herz: Johannes

Danke von:


Offline Hannes

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1012
Meine Schöpfungen
« Antwort #4 am: 30. Juli, 2011 05:53:35 »
Zitat von: johannes;1000
Dieser Satz kann uns vielleicht eine Ahnung von der Erhabenheit unserer Schöpfungen geben, die wir uns hier nicht einmal vorstellen können.

Danke, Ihr Lieben!

Beruhigt mich jetzt irgendwie, dass ich mir lediglich nicht vorstellen kann, was wir uns hier nicht vorstellen können.

Wünsche einen schönen Samstag (ach ja, liebe MM, heute tritt "La Banda del Surdo" auf dem Bardenfest auf, vielleicht hast du ja Gelegenheit, dir die anzusehen und zu -hören - und im Stillen liebe Grüße von mir zu überbringen).

Hannes

Danke von:


Bettina

  • Gast
Meine Schöpfungen
« Antwort #5 am: 30. Juli, 2011 16:51:17 »
Zitat von: johannes;1000
Zitat von: Bettina
 
Ich habe das bisher so verstanden, dass meine Schöpfungen meine liebevollen Gedanken sind.
Auch deine liebevollen Gedanken gehören noch in den Bereich der Wahrnehmung. Sie zeigen dir die wirkliche Welt.
Soweit führt dich der Kurs.

Den letzten Schritt in Richtung Wahrheit kannst du nicht tun. Den tut GOTT. ER führt dich jenseits jeder Wahrnehmung in den HIMMEL der Wahrheit - wo du gemeinsam mit allen deinen Schöpfungen wohnst in Ewigkeit.

 Johannes

Ja, danke!
Ich hätte dafür wetten können, dass ich das mit den liebevollen Gedanken im Kurs gelesen hab:redface:
Mich hat schon ein Bischen gewundert, dass Schöpfungen so "banal" sein könnten ;-)
 Dann hab ich es wohl doch von  Gary Renard oder so und nicht direkt aus dem Kurs !

:herz: Bettina

Danke von:


Offline cloè

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 325
Meine Schöpfungen
« Antwort #6 am: 30. Juli, 2011 19:03:56 »
:herz:Hallo Bettina,so viel ich weiss steht im Kurs das der HG unsere liebevollen Gedanken aufbewahrt.
Liebe Grüsse Cloè:herz:
Du bist Gottes Werk, und sein Werk ist ganz und gar liebenswert und ganz und gar liebevoll

Danke von: