Wunderkommunikation Forum

Thema: 2 Ebenen - Teil 1  (Gelesen 5704 mal)

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1553
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
2 Ebenen - Teil 1
« am: 22. Mai, 2016 22:55:58 »
Bei unseren letzten Workshops und KURStreffen haben wir mit den 2 Ebenen von EIN KURS IN WUNDERN gearbeitet und haben reflektiert, was der GOTTESSOHN auf Ebene 2 zu tun scheint.

Teil 1

Ebene 1 stellt die WIRKLICHKEIT dar.
Ebene 2 stellt den Traum des GOTTESSOHNES dar.

Nichts WIRKLICHES - Ebene 1 - kann bedroht werden,
nichts Unwirkliches - Ebene 2 - existiert.

Der GOTTESSOHN lebt nur in Ebene 1.
Doch wenn er glaubt, sich von GOTT trennen zu können, glaubt er, in Ebene 2 als Körper, verbunden mit dem Ego-Denksystem leben zu können.

Zwischen beiden Ebenen vermittelt der HEILIGE GEIST.
ER ist die STIMME, die den GOTTESSOHN in Ebene 2 erreichen kann und ihn wieder NACHHAUSE führt.

Der GOTTESSOHN fühlt sich wegen der vermeintlichen Trennung von SEINEM VATER schuldig und hat Angst vor IHM.

Er träumt, dass er seine Schuldgefühle nicht ertragen kann und teilt sich auf in viele, die das Unerträgliche tragen sollen - versteckt vor GOTT, auf einem unwirklichen Schlachtfeld, verzweifelt kämpfend und mit sich hadernd.

In seinem Unglück spürt er die Sehnsucht nach einer weit entfernten HEIMAT, die Sicherheit, Frieden, Liebe, Freude und Glück verheißt.

Er wird unruhig und beginnt zu suchen und zu fragen und wird auf eine STIMME in seinem Inneren aufmerksam, die ihm von der WIRKLICHKEIT erzählt.
Je länger er zuhört, desto mehr vertraut er IHR und hat bald den Mut zu bemerken, dass er tatsächlich noch immer vollkommen unversehrt im HIMMEL neben seinem VATER ist.

Diese Phase des Erwachens ist ein Bewusstwerdungsprozess, den der GOTTESSOHN mit Hilfe des HEILIGEN GEISTES und der Vergebung meistert.

Alle Bedürfnisse, die er glaubt im Traum - verbunden mit dem Gedankensystem des Ego - zu haben, repräsentieren sein Bedürfnis nach dem HIMMEL.
Jede Gefühlslage im Traum resultiert daraus, dass er tief schlafend versucht, dieses Bedürfnis mit dem Gedankensystem von Ebene 2 zu befriedigen.

Erst das Gedankensystem des HEILIGEN GEISTES führt ihn über den Traum hinaus und erinnert ihn wieder an das GLÜCK, das ER SELBST IST - die einzige Gefühlslage, die den GOTTESSOHN zufriedenstellen kann.

Er scheint auf Ebene 2 erst zu schlafen und dann zu erwachen.
Doch er bleibt immer der GOTTESSOHN, der den HIMMEL nicht verlassen hat.

Im Traum  lernt er, sich mit dem HG zu verbinden und sich von ihm befreien zu lassen. Nach und nach verliert er seine Angst vor GOTT und auch vor dem Ego und es dämmert ihm, dass es nicht möglich gewesen wäre, sich von SEINEM VATER zu trennen und er vergibt den Traum vollständig.

Eine kleine Weile bleibt er dann noch - vorübergehend, glücklich träumend, in der wirklichen Welt lebend, den HEILIGEN AUGENBLICK ausdehnend - im Traum und kommuniziert die WAHRHEIT mit einem ruhigen Geist.


 herz

Offline Michael

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1261
    • 24iX SYSTEMS
Re: 2 Ebenen
« Antwort #1 am: 23. Mai, 2016 09:42:18 »
Alle Bedürfnisse, die er glaubt im Traum - verbunden mit dem Gedankensystem des Ego - zu haben, repräsentieren sein Bedürfnis nach dem HIMMEL.
Jede Gefühlslage im Traum resultiert daraus, dass er tief schlafend versucht, dieses Bedürfnis mit dem Gedankensystem von Ebene 2 zu befriedigen.

Zitat von: Ü-I.182.3
Wir sprechen heute für jeden, der auf dieser Erde wandelt, denn er ist nicht zu Hause. Er wandert in endloser Suche ungewiss umher, sucht in der Dunkelheit, was er nicht finden kann, und begreift nicht, was es ist, das er sucht. Er macht sich Tausende von Heimen, doch keines stellt seinen ruhelosen Geist zufrieden. Er versteht nicht, dass er vergeblich baut. Das Zuhause, das er sucht, kann nicht von ihm gemacht sein. Es gibt keinen Ersatz für den HIMMEL. Alles, was er je gemacht hat, war die Hölle.

Danke für diesen wundervollen Text.

Michael
Happiness is peace in motion, Peace is happiness at rest.

Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1553
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
2 Ebenen - Teil 2
« Antwort #2 am: 23. Mai, 2016 21:23:27 »
Teil 2

Schlafend versucht der GOTTESSOHN sein GLÜCK auf einem Schlachtfeld wiederzufinden.

Er lebt in Angst vor seiner eigenen Fehlschöpfung und ist ununterbrochen in irgendeiner Weise mit ihr beschäftigt und hofft, ihr innerhalb des Traumes entrinnen zu können.
Er hat vergessen, wer er ist und wo er ist.

Erwachend entdeckt er seine rechtgesinnte Funktion:
Er vergibt alles, was er zu sehen glaubt - gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST transzendiert er Raum, Zeit und Form, die gesamte Ebene 2, und verwendet sie nur noch als Sprungfläche in den HIMMEL.

Er hat ein Geheimnis gelüftet und wird von einem unbewusst Gestaltenden zu einem bewusst Gestaltenden: "Ich bin Geist und immer schöpferisch."

Er übernimmt die Verantwortung für seine Fehlschöpfung und überbringt dem HEILIGEN GEIST seinen Trennungsschmerz - alles dient ihm nur noch für die Rückreise zu SEINEM VATER, den er hinter der Unwirklichkeit wiederentdeckt hat.

Die unwirkliche Welt braucht er nicht mehr als Ersatz für den HIMMEL und auch nicht mehr als Schlachtfeld für seinen Überlebenskampf in einer Fremde, in der er nie war.

Er hat sein GLÜCK gefunden.


 herz

Offline Anne

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 953
Re: 2 Ebenen
« Antwort #3 am: 23. Mai, 2016 23:22:05 »
Puh! Ganz schön radikal.
Das innere Team geht gerade auf die Barrikaden.

Danke.
Nichts Wirkliches kann bedroht werden. Nichts Unwirkliches existiert. Hierin liegt der Frieden GOTTE

Danke von:


Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 885
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Re: 2 Ebenen
« Antwort #4 am: 24. Mai, 2016 11:03:21 »
Wow, danke, liebe Karin, für die Bestätigung - juhuuu!  :wolki:
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Danke von:


Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Re: 2 Ebenen
« Antwort #5 am: 24. Mai, 2016 11:35:34 »
Puh! Ganz schön radikal.
Das innere Team geht gerade auf die Barrikaden.

Das innere Team kann nur das tun, was du es tun lässt - was du zulässt.  :cool:

  herz Johannes

Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1553
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
2 Ebenen - Teil 3
« Antwort #6 am: 09. Juni, 2016 22:14:04 »
Teil 3

Was will der erwachende GOTTESSOHN?

Will er sich wieder an die WIRKLICHKEIT erinnern, oder das Schlachtfeld für wirklich halten und dort sein GLÜCK suchen?
Will er glauben, dass es eine Kommunikation zwischen der Unwirklichkeit und der WIRKLICHKEIT gibt und das Schlachtfeld auf den FRIEDEN des GOTTESSOHNES einwirken kann?
Will er mit dem Schlachtfeld verbunden bleiben, oder sich von ihm befreien, weil er einsieht, dass nichts Unwirkliches existiert?
Will er die WIRKLICHKEIT zur Rettung der Unwirklichkeit heranziehen, damit er seine eingebildete Sicherheit nicht aufzugeben braucht und weiterträumen kann?
Will er der Unwirklichkeit die Bedeutung, die er ihr verliehen hat, wieder entziehen?


Will er sich seinem Trennungsschmerz stellen und ihn dem HEILIGEN GEIST anbieten?
Will er mit Hilfe des HEILIGEN GEISTES Vertrauen in die WIRKLICHKEIT aufbauen und sich wieder vollständig an SEINE HEIMAT erinnern?
Will er die Unwirklichkeit verlassen und NACHHAUSE gehen, weil DORT ALLES EINS IST?


Will er der Stimme des Ego oder der STIMME des HEILIGEN GEISTES zuhören?
Will er dem Ego glauben, dass die Unwirklichkeit wirklich ist, der GOTTESSOHN gesündigt hat und sterben kann?
Will er sich dem HEILIGEN GEIST - der STIMME für GOTT - anschließen, die allgegenwärtig ist und ununterbrochen ausschließlich von der WIRKLICHKEIT spricht?


Will er wissen, dass sein Traum eine Abwehr gegen den HIMMEL ist?
Will er Raum, Zeit, Form, Probleme und Schmerzen als Barrikaden vor IHM aufbauen?
Will er gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST den Schleier lüften, seine Fehlschöpfungen vergeben und sie als GLÜCKSbringer erkennen?


Will er körperliche Genesung als Heilung ansehen?
Will er körperlicher Heilung Bedeutung verleihen?
Will er GOTT auch in gefangenen, gekreuzigten, vergewaltigten, hungernden, verdurstenden, kranken und sterbenden Körpern SEHEN?
Will er erleben, dass er kein Körper ist, sondern reiner Geist?
Will er Erlösung von der Unwirklichkeit als Heilung akzeptieren?


 herz

Lana

  • Gast
Re: 2 Ebenen - Teil 3
« Antwort #7 am: 10. Juni, 2016 19:28:17 »
Ja, ICH will (die WIRKLICHKEIT).  herz

Lana

Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 885
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Re: 2 Ebenen - Teil 1
« Antwort #8 am: 11. Juni, 2016 10:46:54 »
JA, ICH WILL!  herz
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Danke von:


Offline Michael

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1261
    • 24iX SYSTEMS
Re: 2 Ebenen - Teil 3
« Antwort #9 am: 12. Juni, 2016 12:09:23 »
Ja, ICH will (die WIRKLICHKEIT).  herz

Lana

Ich glaube nicht das die WIRKLICHKEIT auf der Suche nach der WIRKLICHKEIT erfolgreich sein kann. DU bist bereits die WIRKLICHKEIT.

Michael
Happiness is peace in motion, Peace is happiness at rest.

Danke von:


Lana

  • Gast
Re: 2 Ebenen - Teil 3
« Antwort #10 am: 12. Juni, 2016 16:37:15 »
Ja, ICH will (die WIRKLICHKEIT).  herz

Lana

Ich glaube nicht das die WIRKLICHKEIT auf der Suche nach der WIRKLICHKEIT erfolgreich sein kann. DU bist bereits die WIRKLICHKEIT.

Michael

Ja, ICH will die WIRKLICHKEIT.
Das ist die Entscheidung.


DU bist bereits die WIRKLICHKEIT.

Michael

Deswegen auch die Großschreibung, ICH und nicht ich.

Lana

Danke von: