Wunderkommunikation Forum

Thema: ...und wenn ich grad nicht weiter komm...?  (Gelesen 7625 mal)

Offline Antonia

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 8
...und wenn ich grad nicht weiter komm...?
« am: 01. April, 2016 15:33:06 »
ich würde heute gern wissen was ihr tut wenn ihr ein bisschen den "Übungs-Faden" in euch verloren habt. Bin bei L153 und so perfektionistisch, dass ich tagelang die nächste Lektion vor mir herschiebe weil ich es schaffen will, morgens und abends eine halbe Stunde zu geben...was ich nicht schaffe (ja ich weiß dann kann ich was anderes glauben) - soll ich zur nächsten L gehen oder weiter mit der aktuellen arbeiten...? Hab grad Angst den Kursfaden ganz ein bisschen zu verlieren weil ich allgemein so ausgelaugt und erschöpft mich fühl...Danke für euer Feedback und herzliche Grüße Antonia  :träum:

Offline Bettina

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 30
Re: ...und wenn ich grad nicht weiter komm...?
« Antwort #1 am: 01. April, 2016 17:44:43 »
Hallo liebe Antonia,

ich mache die Lektionen immer so gut , wie ich es gerade kann , und wechsel am folgenden Tag zur nächsten , auch wenn ich die zeitlichen Vorgaben nicht 100%ig einhalten konnte. Anfangs fühlte sich das manchmal nicht gut an, mittlerweile ist es so ok für mich  :sonne:
Wir brauchen nicht perfekt zu sein  :zopfi:

 herz Bettina

Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 876
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Re: ...und wenn ich grad nicht weiter komm...?
« Antwort #2 am: 01. April, 2016 19:26:07 »
Ich mache die Lektionen das 6. Jahr durch, jeden Tag 1 Lektion, und da gleichen sich manch unperfekte Übungen vollkommen aus. Eigentlich macht man das Übungsbuch einmal durch, aber durch das Wiederholen kann ich mich im Alltag viel besser an die Leitsätze erinnern, und es wird immer leichter, den KURS zu leben. Und jedes Jahr verstehe ich mehr.

Durch die Seminare bei Johannes und Karin habe ich eine gewisse Leichtigkeit gelernt, die tut mir sehr gut.

Danke für Deine Frage, liebe Antonia!  :herzl:
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Offline Dieter

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 315
  • Ich erinnere mich immer häufiger wer ich bin.
Re: ...und wenn ich grad nicht weiter komm...?
« Antwort #3 am: 02. April, 2016 01:09:39 »
ich würde heute gern wissen was ihr tut wenn ihr ein bisschen den "Übungs-Faden" in euch verloren habt. Bin bei L153 und so perfektionistisch, dass ich tagelang die nächste Lektion vor mir herschiebe weil ich es schaffen will, morgens und abends eine halbe Stunde zu geben...was ich nicht schaffe (ja ich weiß dann kann ich was anderes glauben) - soll ich zur nächsten L gehen oder weiter mit der aktuellen arbeiten...? Hab grad Angst den Kursfaden ganz ein bisschen zu verlieren weil ich allgemein so ausgelaugt und erschöpft mich fühl...Danke für euer Feedback und herzliche Grüße Antonia  :träum:

Mich nicht selbst unter Druck setzen. Das war eine der grundlegenden Erkenntnisse, die ich beim Kurslernen lernen durfte. War ein langwieriger Prozess. Gruß, Dieter

Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 876
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Re: ...und wenn ich grad nicht weiter komm...?
« Antwort #4 am: 02. April, 2016 09:16:05 »
"Wenn es dir nicht möglich ist, den vorgeschlagenen Zeitplan einzuhalten, dann nütze dies nicht dazu, dir Vorwürfe zu machen. Lächle eher darüber, wie sehr du noch an dieses illusionäre Selbst glaubst, das so wichtig ist, dass es in dieser Welt nicht einmal für fünf Minuten abkömmlich zu sein scheint. Und mache dir klar, wenn du Unbehagen, Angst oder Verzweiflung spürst, dass diese Gefühle nur von diesem Glauben herrühren.

Denn in Wahrheit weilen nur Licht und Freude und Frieden in dir."

Gefunden in den Kommentaren zur Tageslektion hier: http://www.wunderkommunikation.de/kommentare-zu-lektionen-aus-ein-kurs-in-wundern/lektion-93/
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Offline Antonia

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 8
Re: ...und wenn ich grad nicht weiter komm...?
« Antwort #5 am: 02. April, 2016 14:16:41 »
Danke euch für die hilfreichen Kommentare herzblaubuch
Antonia

Der Weg

Du ringst und rufst nach Glück!
Kaum zeigt es sich,
so lässt es dich
in Einsamkeit zurück.
Denn es ist eine Sprosse nur auf unsrer Leiter,
komm weiter!
 
Das Leid, wie es dich schreckt!
Schon hat’s den Arm gestreckt,
dich zu erfassen –
und muss dich lassen!
Es ist ja eine Sprosse nur auf unsrer Leiter,
komm weiter!
 
Das Werk, das du erstrebtest,
dem du, dich opfernd, lebtest –
kaum hast du es getan,
gehört es andern an.
Ach, es ist eine Sprosse nur auf unsrer Leiter,
komm weiter!
 
So läuft der Erde Zeit.
Erst scheint der Tod dir weit,
dann ist er nah,
auf einmal ist er da!
Doch er ist eine Sprosse nur auf unsrer Leiter,
komm weiter!
 
Und neuer Fähigkeiten frische Kraft
in andern Leben neue Werte schafft,
und ein Erkennen löst das andre ab;
Erfahrung wird des früh'ren Wissens Grab.
Auch Wissen ist nur eine Sprosse auf der Leiter,
komm weiter!
 
Auch wir im Geistessonnenlicht,
auch wir im andern Land erschauen nicht
das Ende unsrer Leiter,
komm weiter!
 
<Ephides>

Danke von:


Offline Otmar

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 298
Re: ...und wenn ich grad nicht weiter komm...?
« Antwort #6 am: 02. April, 2016 20:07:41 »
Komm weiter - aber wohin ?
Erinnert das nicht an die alte Sisyphos-Geschichte, nur mit schönen Worten ?
Oder, wie der Kurs die Ego-Strategie beschreibt: Suche aber finde nicht.

Der Kurs schlägt uns Vergebung vor statt Weiterstrampeln.
Das ist mein "Übungs-Faden". Täglich. Stündlich.
Nur das wird unsere Sehnsucht stillen, liebe Antonia.

Offline Ulli

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 61
Re: ...und wenn ich grad nicht weiter komm...?
« Antwort #7 am: 03. April, 2016 06:37:01 »
Es ist immer die Frage: Was will ich sehen ? Ich sehe in dem Gedicht Vergebung. :hinher:

Danke von:


Offline vinca

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2
Re: ...und wenn ich grad nicht weiter komm...?
« Antwort #8 am: 03. April, 2016 10:40:04 »
Hallo zusammen.

... soll ich zur nächsten L gehen oder weiter mit der aktuellen arbeiten...?


Ersteres würde ich aus meiner Sicht sagen. Einfach immer schön entspannt voranschreiten von Lektion zu Lektion, von Tag zu Tag. Es baut zwar alles aufeinander auf, doch tatsächlich trägt jede Lektion inhaltlich dieselbe Botschaft, weswegen man eigentlich nichts 'verpassen' kann. Einfach die jeweilige Lektion auf den aktuellen Tag anwenden. Auslassen würde ich jetzt keine, aber falls sich da mal ein paar Tage Leerlauf zwischen den Lektionen auftun, aus welchen Gründen auch immer, dann fährt man mit der letzten Lektion fort.

 :sonne:




Offline Ulli

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 61
Re: ...und wenn ich grad nicht weiter komm...?
« Antwort #9 am: 03. April, 2016 10:52:47 »
Ich fahre immer mit der nächsten Lektion fort und lasse mir vom Ego keinen Mangel einsuggerieren, wenn ich aus der Egosicht  mal nicht alles " richtig gemacht habe ". Ich übergebe es dem HEILIGEN GEIST und bin gewiss, daß ER es richtet. liebherz

Offline Michael

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1261
    • 24iX SYSTEMS
Re: ...und wenn ich grad nicht weiter komm...?
« Antwort #10 am: 03. April, 2016 11:11:53 »
Widerstand beim Durcharbeiten der Lektionen ist sehr gewöhnlich. Das Denksystem des Ego wird beim Durcharbeiten der Lektionen enttarnt. Das Aufdecken von Lügen des Ego Denksystemes kann sehr schmerzhaft sein. Deshalb der Widerstand, der so subtil sein kann das er oft gar nicht als solcher erkannt wird. Ich kenne das besonders in der Form "Oh ich habe jetzt gerade was sehr wichtiges zu tun". Als wenn Nichts irgendeine Wichtigkeit haben könnte.

Aus der Einleitung:
Denke nur an dies: Du brauchst die Gedanken nicht zu glauben, du brauchst sie nicht anzunehmen, du brauchst sie nicht einmal willkommen zu heißen. Einigen darunter wirst du dich vielleicht aktiv widersetzen. Nichts von alledem spielt eine Rolle, noch wird es ihre Wirksamkeit vermindern. Erlaube dir aber nicht, bei der Anwendung der Gedanken, die das Übungsbuch enthält, Ausnahmen zu machen, und wende sie an, was auch immer deine Reaktionen auf diese Gedanken sein mögen. Nichts mehr als das ist erforderlich.

Michael

Happiness is peace in motion, Peace is happiness at rest.

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Re: ...und wenn ich grad nicht weiter komm...?
« Antwort #11 am: 03. April, 2016 12:25:02 »
Es ist immer die Frage: Was will ich sehen ? Ich sehe in dem Gedicht Vergebung. :hinher:
Das ist ja schön für dich, aber du wirst vielleicht bemerken, dass deine Vergebung nicht von diesem Gedicht inspiriert wurde, sondern vom Kurs, vom HG.
Und DER verwendet schließlich alles für die Vergebung.

Aber was hat dieses Gedicht in diesem Forum verloren, wenn es selbst nicht die Vergebung inspiriert?
Der Kursschüler kann es so verwenden, dass es hilfreich ist. Und das ist, was Otmar getan hat. Seine Frage, "weiter - aber wohin?" ist für Kursschüler durchaus berechtigt. Einfach nur "weiter" ist für Kursschüler zu wenig.

 herz  Johannes

Offline cloè

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 322
Re: ...und wenn ich grad nicht weiter komm...?
« Antwort #12 am: 03. April, 2016 17:10:10 »
 herz  Vielen Dank.
 Johannes jetzt ist mir klar geworden warum mich dass Gedicht Irritierte 
                                                                                             Liebe Grüsse Cloè  herz
Du bist Gottes Werk, und sein Werk ist ganz und gar liebenswert und ganz und gar liebevoll

Danke von:


Offline Ulli

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 61
Re: ...und wenn ich grad nicht weiter komm...?
« Antwort #13 am: 04. April, 2016 07:24:33 »
Es ist immer die Frage: Was will ich sehen ? Ich sehe in dem Gedicht Vergebung. :hinher:

Ich habe meine Bereitschaft dazu gegeben, Alles zu vergeben, das sehe ich. Also auch dieses Gedicht. Für mich stellt sich die Frage von Otmar also nicht.
Vergebt mich,denn ich bin GOTTES SOHN.

Gast MM

  • Gast
Re: ...und wenn ich grad nicht weiter komm...?
« Antwort #14 am: 04. April, 2016 08:23:26 »
Es ist immer die Frage: Was will ich sehen ? Ich sehe in dem Gedicht Vergebung. :hinher:

Ich habe meine Bereitschaft dazu gegeben, Alles zu vergeben, das sehe ich. Also auch dieses Gedicht. Für mich stellt sich die Frage von Otmar also nicht.
Vergebt mich,denn ich bin GOTTES SOHN.
Kann sein, kann aber auch nicht sein.
Ich hab bemerken können an meinen Mustern: wenn ich sozusagen im Vergebungsmodus bin, also mit JESUS unterwegs bin, dann brauch ich nix zu verteidigen oder zu beteuern. Wenn du das so betonen musst, dass du ja deine Bereitschaft gegeben hast....na, was dann....?
Wenn ich mit JESUS unterwegs bin, so fällt mir auf, dass ich gar nix vergebe. Um es nicht missverständlich zu formulieren: IHM kann ich dann sagen, was für einen Zorn ich im Bauch habe.  Doch mit IHM unterwegs zu sein ist nicht schlimm, weil ER es sanft wegnimmt. Und was nimmt er weg? Das ich nimmt er eigentlich weg. Die ganzen Urteile, Meinungen, Geschehnisse, Situationen und was alles so zu passieren scheint sind nur das Mittel, wie Johannes erklärt hat, um sich statt mit diesen mit JESUS als Symbol für den Heiligen Geist zu identifizieren. 
Solang hier noch ein (wenn auch nur illusorisches und eingebildetes) ich zu sein scheint, ists für mich bei weitem besser, eher drauf zu achten, wo ich noch recht haben will, d.h. am alten Mist festkralle. Was kein Verbrechen ist, sondern eine Identifizierung mit einem Krempel, der weh tut.
Ich muss ganz ehrlich zugeben: das verunsichert mich enorm. Dabei braucht der Geist keine Bohlen und Planken. Aber solange ich mich das noch nicht wirklich getraue auszuprobieren, brauch ich halt noch Stützen (und zugleich hab ich aber oft noch Wut auf die Stützen.....) und das kann der Kurs zum Beispiel sein. 
Es kann auch ein Ausdruck von Groll sein, die Kursmetaphysik verteidigen zu wollen und anderen zu erklären, dass sie die aber da und dort falsch auslegen oder einem was unterstellen, wo man sich doch so nach dem Kurs richtet.....weiß nicht, ob ich da verständlich rüber komme.
Also ich hab dieses Muster auf jeden Fall drauf.