Wunderkommunikation Forum

Thema: Lektion 200  (Gelesen 1990 mal)

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Lektion 200
« am: 19. Juli, 2013 23:19:21 »
Zitat von: KURS-Lektion 200
Es gibt keinen Frieden außer dem Frieden GOTTES. *)

Heute will ich lernen, die Welt frei von meinen Fehlern zu sehen - wie sie leuchtet im Frieden GOTTES.



*) Hier findest du den Kommentar zu dieser Lektion!

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Re: Lektion 200
« Antwort #1 am: 19. Juli, 2017 20:15:59 »
Heute wollen wir lernen, unsere Hoffnung nicht mehr in eitle Träume zu setzen. Sie werden uns nur enttäuschen.
Doch der Frieden GOTTES nicht. Er ist es, der den HIMMEL wieder einsetzt im Geiste des einen SOHNES GOTTES.

Wenn du noch immer glaubst, etwas von dieser Welt zu brauchen, lass folgende Sätze aus meinem Kommentar zur Lektion 200 tief in deinen Geist einsinken:
"Diese Welt ist es, die dich braucht – sie ist dunkel, öde und leer, solange du dich nicht DESSEN erinnerst, WAS du wirklich bist. Sie sehnt sich nach Erlösung, solange du dein Licht unter den Scheffel stellst und deine Hände wie ein armseliger Bettler nach winzigen Brotkrumen ausstreckst, statt dich einfach an dein SELBST zu erinnern, DEM das ganze Universum gehört."

 herz Johannes

Offline cloè

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 325
Re: Lektion 200
« Antwort #2 am: 08. August, 2018 15:19:14 »
 herz Hallo meine Lieben Ich bemerke immer mehr dass ich mein Licht nicht mehr unter den  Scheffel stellen will.
Denn es ist tatsächlich so dass diese Welt keinen Frieden geben kann.
Lange zeit glaubte ich dass die Welt und dass Leben draussen vor meiner Tür Stattfindet und ich dort nicht viel zu  melden hätte also mehr oder weniger ein Opfer sei.
Ich habe bemerkt dass ich denn Kurs in meinem Leben ganz einfach anwenden kann, wenn ich mit meinen Brüdern nicht einer Meinung bin ganz einfach in dem ich einen Schritt zurück mache so wie Karin es mall beschrieben hat.   
                                                                                     Liebe Grüsse Cloè  herz
Du bist Gottes Werk, und sein Werk ist ganz und gar liebenswert und ganz und gar liebevoll

Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 879
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Re: Lektion 200
« Antwort #3 am: 09. August, 2018 10:11:50 »
Ja, genau, einen Schritt zurücktreten: "Ich könnte stattdessen Frieden sehen", still sein und schauen, wie die Wunder geschehen! Die Welt kann keinen Frieden geben, aber ich kann Frieden geben.

 :wolki:
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 879
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Re: Lektion 200
« Antwort #4 am: 09. August, 2018 12:13:22 »
Die Welt ist nicht mehr mein Feind, denn ich habe beschlossen, ihr Freund zu sein, steht irgendwo im KURS.
 :zopfi:
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Offline toni

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 260
Re: Lektion 200
« Antwort #5 am: 19. Juli, 2019 08:44:39 »
Zitat von: KURS-Lektion 200
Es gibt keinen Frieden außer dem Frieden GOTTES. *)


Heute will ich lernen, die Welt frei von meinen Fehlern zu sehen - wie sie leuchtet im Frieden GOTTES.

Heute wollen wir lernen, unsere Hoffnung nicht mehr in eitle Träume zu setzen. Sie werden uns nur enttäuschen.
Doch der Frieden GOTTES nicht. Er ist es, der den HIMMEL wieder einsetzt im Geiste des einen SOHNES GOTTES.

Wenn du noch immer glaubst, etwas von dieser Welt zu brauchen, lass folgende Sätze aus meinem Kommentar zur Lektion 200 tief in deinen Geist einsinken:
"Diese Welt ist es, die dich braucht – sie ist dunkel, öde und leer, solange du dich nicht DESSEN erinnerst, WAS du wirklich bist. Sie sehnt sich nach Erlösung, solange du dein Licht unter den Scheffel stellst und deine Hände wie ein armseliger Bettler nach winzigen Brotkrumen ausstreckst, statt dich einfach an dein SELBST zu erinnern, DEM das ganze Universum gehört."

*) Hier findest du Johannes' Kommentar zu dieser Lektion!
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(aus "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

Online karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1156
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Lektion 200
« Antwort #6 am: 19. Juli, 2019 15:57:36 »

Zitat von: Den HIMMEL wählen, 8. FRIEDE IST
F R I E D E   I S T . . .
ob du gerade friedliche Zeiten erlebst oder Krieg und Konflikt dich beschäftigen
ob du gesund oder krank zu sein meinst, reich oder arm, alt oder jung
ob du gerade in Liebe oder Hass schwelgst, in Schmerz oder Freude
ob du meinst, einen Körper zur Verfügung zu haben oder keinen
ob du gerade auf Erden zu leben meinst oder sonst irgendwo

Noch mehr von „FRIEDE IST“ – von Johannes


 :schwebi: