Wunderkommunikation Forum

Thema: Entscheidungsregeln  (Gelesen 14308 mal)

Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 876
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Re: Kapitel 30 Der Neubeginn 1. Entscheidungsregeln
« Antwort #30 am: 06. Mai, 2014 09:46:07 »
Zitat von: Karin
"Du wirst ein Vorübergehender"

- wow, toller Satz, ja, so fühle ich mich momentan.

Und dass ich nicht alleine bin, dieses Gefühl hat sich verstärkt. DANKE!  :zopfi:

Liebesgrüße  herzaugen
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Re: Kapitel 30 Der Neubeginn 1. Entscheidungsregeln
« Antwort #31 am: 06. Mai, 2014 10:12:47 »
Hihi, hab`s schon gefunden....  hep
http://www.wunderkommunikation.de/nonduale-texte/den-kurs-lernen-3/seite-34/
Was meinst du damit? Was hast du in diesem Text gefunden?

 herz Johannes

Danke von:


Offline Michael

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1261
    • 24iX SYSTEMS
Re: Kapitel 30 Der Neubeginn 1. Entscheidungsregeln
« Antwort #32 am: 06. Mai, 2014 12:05:03 »
Zitat von: Karin
"Du wirst ein Vorübergehender"

- wow, toller Satz, ja, so fühle ich mich momentan.


Ganz toller Satz! Im gleichen Evangelium steht auch "Wer die Erklärung dieser Worte findet, wird den Tod nicht schmecken." Ich muss leider noch weitersuchen.

Michael
Happiness is peace in motion, Peace is happiness at rest.

Offline Anne

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 953
Re: Kapitel 30 Der Neubeginn 1. Entscheidungsregeln
« Antwort #33 am: 06. Mai, 2014 16:44:44 »
Was meinst du damit? Was hast du in diesem Text gefunden?
Eine interessante Frage, Johannes.

Ich habe mich darin wiedergefunden.
Der  "Vogelgeschichte" und der momentanen "Johannalebensgeschichteverpackung" liegen dieselben Erfahrungen zugrunde.

Was mir gerade noch sehr gefällt ist das Kapitel "Der letzte Vorhang" im "Kurs lernen 3".  :dreh:
Die Vorstellung, daß sich alle nach dem Stück gemeinsam verbeugen..... Rektorin, Schüler, Mama. Sogar die im Stück Verstorbenen tauchen wieder auf  normalo1 daum . Ich stelle mir nur die Frage, ob sich auch die Katzen und Steine mit verbeugen. Ich glaube, schon. Mir fällt gerade ein, als ich noch Schülerin war und wir den Sommernachtstraumaufführten.... da war auch die Wand, der Mond und der Tiger ein Darsteller. 
Das Gefühl, daß ich jeden Moment immer zu dem geführt werde, was gerade für mich das Beste ist.....  bringt sehr viel Freude.  sumsi

Nichts Wirkliches kann bedroht werden. Nichts Unwirkliches existiert. Hierin liegt der Frieden GOTTE

Offline Anne

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 953
Re: Kapitel 30 Der Neubeginn 1. Entscheidungsregeln
« Antwort #34 am: 06. Mai, 2014 17:40:31 »
Hihi, das ist ja lustig....

 Der Post war um 04:44:44 Nachmittag » .
Nichts Wirkliches kann bedroht werden. Nichts Unwirkliches existiert. Hierin liegt der Frieden GOTTE

Danke von:


Gast MM

  • Gast
Re: Kapitel 30 Der Neubeginn 1. Entscheidungsregeln
« Antwort #35 am: 06. Mai, 2014 19:55:51 »
Ein bisschen Nonsens.
Die vier steht u.a. für Stabilität.
Schon faszinierend, welche Macht wir haben. Auch als fehlgesinnter Geist. Obwohl andauernd alles zerfällt, schaffen wir es mit dem fehlgesinnten Geist den Urknall (scheinbar) auch andauernd passieren zu lassen und unsere Schein-Welt kommt uns ziemlich stabil vor.
 :biggrin:

Danke von:


Offline Anne

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 953
Re: Kapitel 30 Der Neubeginn 1. Entscheidungsregeln
« Antwort #36 am: 06. Mai, 2014 22:38:54 »
Hallo Michaela,

so viel interpretiere ich da gar nicht hinein.... ich fand es einfach nur lustig, daß es auf die Sekunde genau fünf Vieren waren  hep hep hep hep hep
....oder... oh weh, habe ich mich jetzt "verraten", daß wenn ich so etwas noch sehe, ich ein schlechter Kursschüler bin.....???? :versteck:



Nichts Wirkliches kann bedroht werden. Nichts Unwirkliches existiert. Hierin liegt der Frieden GOTTE

Danke von:

Erika, Gast MM, Sissyy

Gast MM

  • Gast
Re: Kapitel 30 Der Neubeginn 1. Entscheidungsregeln
« Antwort #37 am: 07. Mai, 2014 08:49:33 »
Quatsch, "kein guter Kursschüler"....
ich hab für so nichtige symbolträchtige Sachen auch "was über". (Gelinde ausgedrückt)
Die Erfahrung bei Anwendung der Lektionen zeigt mir erst, was los ist mit meiner Symbolträchtigkeit: sie hinkt hinten und vorne und ist einfach nicht wahr.
Also gebe ich die Bedeutung, die ich allem gegeben habe, wieder her, (mit mehr oder weniger großem Gemotze) das heißt, ich ziehe meine selbergestrickten, alten, verschmutzten und löchrigen Handschuhe aus, ziehe erst mal SEINE scheinbar an (die Gedanken des Kurses) und im Verlauf dieses Prozesses merke ich: upps - da ist ja die Hand! Wow! Die Hand! Ein Wunder... :sonne:, ich denk gar nicht mehr dran, was drüber zu ziehen, so schön ist das.  Es geht um die Hand, nicht um die Handschuhe.

Offline Hannes

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1012
Re: Kapitel 30 Der Neubeginn 1. Entscheidungsregeln
« Antwort #38 am: 07. Mai, 2014 12:40:33 »
Gibt es die überhaupt, die "schlechten Kursschüler"? Wenn ein jeder perfekt ist in seiner Rolle, ob in seiner Rolle als Kursschüler oder als sonst was (nächste Frage: gibts "sonst was" tatsächlich?), wo soll dann ein "schlechter Kursschüler" herkommen? Es sei denn, die Rolle ist der "schlechte Kursschüler" - boah, an diesem Faden hätt ich nicht ziehen sollen.

Danke von:


Offline Jörg

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 76
  • ...und findet endlich Frieden.
Re: Kapitel 30 Der Neubeginn 1. Entscheidungsregeln
« Antwort #39 am: 07. Mai, 2014 13:35:26 »
Q and A (Frage und Antwort). Immer führt ein Thema zum nächsten. Fragen ohne Ende. Und jede Frage entsteht dabei aus einer im Inneren bestehenden Antwort. Ich sehe eben, wie viel wir doch zu vergeben haben. Never ending story? Nein, einfach tun. Vergeben. LG Jörg

P.S. Das ist so ähnlich, wie wenn alle Rechnungen bezahlt sind dennoch die nächste ins Haus flattern wird, hihi
Schlusssatz EKIW : "Der SOHN ist still, und in der Stille, die GOTT ihm gab, geht er in sein Zuhause ein und findet endlich Frieden."
Jörg

Offline Michael

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1261
    • 24iX SYSTEMS
Re: Kapitel 30 Der Neubeginn 1. Entscheidungsregeln
« Antwort #40 am: 07. Mai, 2014 14:32:44 »
Gibt es die überhaupt, die "schlechten Kursschüler"?
Diese Frage von dir, der die Antwort kennt, kann nur ketzerisch sein. Deshalb die ketzerische Antwort. Ein Kursschüler ist was besonderes. Der heilige Geist summt jedem Kursschüler das Lied der Besonderheit und Einzigartigkeit.
Allen anderen würde ich sagen, das das einzige Kriterium die Bereitwilligkeit ist, die täglichen Lektionen des HG zu lernen und durch Vergebung unser Ego aufzuheben. Die entsprechende Stelle im Textbuch finde ich jetzt leider nicht.


Michael
Happiness is peace in motion, Peace is happiness at rest.

Offline toni

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 238
Re: Kapitel 30 Der Neubeginn 1. Entscheidungsregeln
« Antwort #41 am: 07. Mai, 2014 15:44:42 »
Ich habe eben in Gregors Forum über die Suchfunktion zum Thema "schlechter Kursschüler" folgendes von Johannes aus dem Jahr 2007 gefunden:

Johannes schrieb:

Der Kurs spricht nur an einer Stelle von einem "schlechten" Schüler:

Zitat von: KURS (T-12.V.)
Mit einem gespaltenen Geist kannst du nicht lernen, was vollkommene Liebe ist, weil ein gespaltener Geist sich selbst zu einem schlechten Schüler macht... (4:2)
 Die Lernsituation, in die du dich gebracht hast, ist unmöglich, und in dieser Situation benötigst du offensichtlich einen besonderen LEHRER und einen besonderen Lehrplan. Schlechte Schüler sind als Lehrer keine gute Wahl, weder für sich selbst noch für andere.(5:4+5)

Sonst geht es nur darum, was der HEILIGE GEIST braucht:

Zitat von: KURS (T-14.II.1)
Der HEILIGE GEIST braucht einen glücklichen Schüler, in dem SEIN Auftrag glücklich vollbracht werden kann. Du, der du dem Elend hingegeben bist, musst zuerst begreifen, dass du elend und nicht glücklich bist. Der HEILIGE GEIST kann ohne diesen Kontrast nicht lehren, denn du glaubst, Elend sei Glück. Das hat dich so verwirrt, dass du versucht hast, etwas tun zu lernen, was du niemals tun kannst, im Glauben, du würdest, wenn du es nicht lernst, nicht glücklich sein.



 herz toni
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(aus "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Gaby

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 17
Re: Entscheidungsregeln
« Antwort #42 am: 15. März, 2019 19:50:16 »
Hatte heute drei Entscheidungen zu treffen und war dann am meckern, das ich nicht unterscheiden kann, was denn Gottes Wille ist und was meiner. Und das ich Hilfe brauche. Irgendwann fiel mir eine, das ich ja mal die Entscheidungsregeln in Kapitel 30 lesen könnte von denen ich gehört hatte. Was für ein "Zufall". Und wie schön, so einfach kann es sein und so deutlich die Zeichen.  liebherz  :7: hep hhü
Und dann noch Eure schönen Kommentare!

Wie geht es Euch heute mit Euren Entscheidungen und Gottes Wille? Kämpft Ihr noch oder vertraut Ihr schon?

Danke von:


Offline toni

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 238
Re: Entscheidungsregeln
« Antwort #43 am: 15. März, 2019 20:41:53 »
Im selben Augenblick, in dem du dich erinnerst, dass GOTTES WILLE auch der DEINE ist, löst sich jeder Kampf in Vertrauen und Dankbarkeit auf.

 herz toni
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(aus "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

Danke von:


Mika

  • Gast
Re: Entscheidungsregeln
« Antwort #44 am: 15. März, 2019 20:50:18 »
Hatte heute drei Entscheidungen zu treffen und war dann am meckern, das ich nicht unterscheiden kann, was denn Gottes Wille ist und was meiner. Und das ich Hilfe brauche. Irgendwann fiel mir eine, das ich ja mal die Entscheidungsregeln in Kapitel 30 lesen könnte von denen ich gehört hatte. Was für ein "Zufall". Und wie schön, so einfach kann es sein und so deutlich die Zeichen.  liebherz  :7: hep hhü
Und dann noch Eure schönen Kommentare!

Wie geht es Euch heute mit Euren Entscheidungen und Gottes Wille? Kämpft Ihr noch oder vertraut Ihr schon?

Die Entscheidungen sind immer mehr im Einklang mit GOTTES WILLEN und deshalb fühlt es sich zunehmend entspannter an.  :wolki:
Immer mehr Hingabe anstatt Kampf.
Aber Kampf vom Gefühl her ist auch noch zu bemerken, alle Blockaden sind noch nicht berichtigt / vergeben, aber das wird schon auch noch werden, ich vertraue und gehe den Kurslernweg weiter, vor allem in ganz praktischer Anwendung, denn nur die Theorie nützt gar nix.

Schön Gaby, dass dir die Entscheidungsregeln so gut helfen und du nicht damit im Widerstand / im Kampf dagegen bist.

Lieben Gruß
Mika