Wunderkommunikation Forum

Thema: 6. Wiederholung Lektionen 201-220 *)  (Gelesen 7924 mal)

Bettina

  • Gast
6. Wiederholung Lektionen 201-220 *)
« am: 10. Juli, 2011 12:46:59 »
Zitat von: KURS
Ich bin kein Körper. Ich bin frei. Denn ich bin nach wie vor , wie GOTT mich schuf.
Ich vertraue meinen Brüdern, die eins mit mir sind.

Wenn ich dieses Gewahrsein habe bzw. bin , dass ich kein Körper bin sondern Geist, gibt es dann noch ein ich ? Ich kann es mir nicht vorstellen. Oder ist es dann so klein, dass es gerade noch dafür reicht, um hier in der Illusion zu agieren?;-)(hört sich schon seltsam anlol )
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ich mich als ein Geist mit meinen Brüdern fühle, solange ich ich bin. Ich kann mir zwar vorstellen , dass meine Brüder auch Geist sind , aber dass wir nur ein Geist sind, ist für mich noch nicht erfahrbar. Ist dann dieser eine Geist so groß, dass er alle Geister enthält, und er für mich einfach noch unvorstellbar ist, oder sind auch alle scheinbar getrennten Geister nur Illusion und ich habe noch keine Ahnung von dem , was die WAHRHEIT ist und kann es mir auch nicht vorstellen? Muss ich das vielleicht auch garnicht, sondern einfach nur weiterhin auf IHN vertrauen?
Puh, recht verworren ist das Ganze heute......aber manchmal kommen halt so seltsame Fragen ;-)
Ich hoffe ihr versteht mich irgendwie!
Danke für´s Hierlassendürfen  :jöö:


 herz  Bettina

*) Hier findest du den Kommentar zu dieser Wiederholung

Danke von:


Michaela Maria

  • Gast
Re: 6. Wiederholung Lektion 201 *)
« Antwort #1 am: 10. Juli, 2011 13:12:44 »
In dem Moment, in welchem all die Sätze, die du geschrieben hat, "auftauchen", bist du schon  kein Geist, sondern ganz und gar (gedachter) Körper.

Danke von:


Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Re: 6. Wiederholung Lektion 201 *)
« Antwort #2 am: 10. Juli, 2011 13:52:50 »
Zitat von: Bettina;843
Wenn ich dieses Gewahrsein habe bzw. bin, dass ich kein Körper bin sondern Geist, gibt es dann noch ein ich?
Je nach dem, wie du "ich" definierst: Wenn du damit das von allem anderen Abgetrennte Ding meinst - das gibt es dann nicht mehr. Doch ist dies eine unglaubliche Erleichterung für dich, da dieses "ich" dir immer nur Probleme bereitet hat.

DU existierst immer noch. DU genießt diese unbeschreibliche Freiheit und Freude, die dich ausmacht. (Vielleicht ist in diesem Zusammenhang auch dieser Text hilfreich: "Der Weg vom "ich" zum "ICH")


Zitat
Puh, recht verworren ist das Ganze heute......aber manchmal kommen halt so seltsame Fragen Ich hoffe ihr versteht mich irgendwie!
Es gibt noch einige Texte in den Sammlungen "Den Kurs lernen", die Licht in die Verworrenheit bringen könnten. Hier einige Beispiele:
"Der Körper sollte gar nicht fühlen"
"Ich habe diese Erfahrung noch nicht gemacht..."
"Was niemand verstehen kann"
"Du lebst nicht hier"


Diese Lektion stellt das Ego vor ein unlösbares Rätsel, deshalb versucht es verzweifelt, zu irgendeiner Lösung zu kommen. Du brauchst dich um das Ego nicht zu kümmern. Denn DU bist in vollkommener Sicherheit. Alles, was du wissen musst, wird dir zu gegebener Zeit gesagt. Mehr brauchst du nicht wissen.
Genieße einfach nur die Freiheit, die deine wahre Natur ist.

 herz  Johannes



Bettina

  • Gast
Re: 6. Wiederholung Lektion 201 *)
« Antwort #3 am: 10. Juli, 2011 15:21:24 »
Zitat von: Johannes
Du brauchst dich um das Ego nicht zu kümmern. Denn DU bist in vollkommener Sicherheit. Alles, was du wissen musst, wird dir zu gegebener Zeit gesagt. Mehr brauchst du nicht wissen.
  :biggrin: Hab ich´s mir doch gedacht!   :biggrin:
Danke!
Zitat von: Michaela Maria
In dem Moment, in welchem all die Sätze, die du geschrieben hat, "auftauchen", bist du schon kein Geist, sondern ganz und gar (gedachter) Körper.
Ja, da hast du wohl recht. Wenn ich dem Ego / Körper eine Frage nachgebe kommen immer mehr und mehr, bis ich das Ziel total aus den Augen verliere. Jetzt ist´s wieder still   liebherz

 herz  Bettina

Danke von:


Offline cloè

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 324
Re: 6. Wiederholung Lektion 201 *)
« Antwort #4 am: 20. Juli, 2011 11:03:10 »
:herz:Hallo ich bin nun bei Lektion 201 und habe eine Frage? Gestern war mir im Zusahmenhang mit dem Satz DER KÖRPER IST EIN WÜRDIGER DIENER DES GEISTES ganz Klar was es beteutet kein Körper zu sein.Doch nun merke ich dass ich zu wissen meine was mit Dienen gemeint ist,doch beim Wort Würdig bin ich mir nicht ganz sicher es gibt ja auch Unwürdig.Liebe Grüsse Cloè
Du bist Gottes Werk, und sein Werk ist ganz und gar liebenswert und ganz und gar liebevoll

Danke von:


Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Re: 6. Wiederholung Lektion 201 *)
« Antwort #5 am: 20. Juli, 2011 14:23:00 »
Zitat von: cloè;937
...doch beim Wort Würdig bin ich mir nicht ganz sicher es gibt ja auch Unwürdig.
In der Tat ist es eines Geistes unwürdig, den Geist für die Zwecke des Körpers (korrekter des Ego) einzusetzen.
Doch den Körper als Diener des Geistes zu verwenden, ist eines Geistes durchaus würdig.

 herz  Johannes

Danke von:


Offline cloè

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 324
6. Wiederholung
« Antwort #6 am: 26. Juli, 2011 12:24:57 »
 herz  Bin bei Lektion 207 und merke wie meine Gedanken rasen,ich habe so viele Fragen doch schaffe ich es nicht auch nur eine davon vernünftig,so dass ihr es verstehen könntet zu stellen.Nun höre ich eine Stimme die mir Sagt(Sei Still sei einfach Still) Dank dass ihr hier seid Liebe Grüsse Cloè  herz
Du bist Gottes Werk, und sein Werk ist ganz und gar liebenswert und ganz und gar liebevoll

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
6. Wiederholung
« Antwort #7 am: 26. Juli, 2011 13:37:12 »
Zitat von: cloè;983
Nun höre ich eine Stimme die mir sagt: Sei still, sei einfach still
Wundervoll, diese STIMME zu hören. Es ist die Antwort auf all deine Fragen...  liebherz

  herz   Johannes

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Re: 6. Wiederholung Lektion 201 *)
« Antwort #8 am: 20. Juli, 2013 22:57:14 »
Die Übungszeiten dieser Wiederholung kreisen um ein zentrales Thema:

Ich bin kein Körper. Ich bin frei. Denn ich bin nach wie vor, wie GOTT mich schuf. *)

Diese Worte erinnern mich daran, dass ich mich in allem an den HEILIGEN GEIST in mir wenden kann.
Und ER versichert mir, dass jeder Gedanke dieser Wiederholung den ganzen Lehrplan enthält.
Auf diese Art wird jede Übungszeit zu einer Liebesgabe der Freiheit für die Welt.



*) Hier findest du den Kommentar zur 6. Wiederholung!

Offline Anne

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 953
Re: 6. Wiederholung Lektion 201 *)
« Antwort #9 am: 30. Oktober, 2014 20:32:11 »
(Vielleicht ist in diesem Zusammenhang auch dieser Text hilfreich: "Der Weg vom "ich" zum "ICH")



 normalo1       :danke: ... für diesen hilfreichen Text.  herz herz herz

Nichts Wirkliches kann bedroht werden. Nichts Unwirkliches existiert. Hierin liegt der Frieden GOTTE

Danke von:


Gottfried

  • Gast
Re: 6. Wiederholung
« Antwort #10 am: 28. Juni, 2015 09:40:53 »
"Sei still, sei einfach still"...

Danke für die Erinnerung, dass ES so einfach ist... liebherz

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Re: 6. Wiederholung
« Antwort #11 am: 20. Juli, 2017 16:57:26 »
Aus dem Anhangstext "Als Körper" meines Kommentars zur 6. Wiederholung:
"Wenn du dich oder deine Brüder als Körper oder als in einem Körper befindlich siehst, dann ist der Fehler bereits passiert. Der Angriff ist bereits erfolgt. Die Verurteilung ist bereits geschehen. Die Kreuzigung hat bereits stattgefunden.
Auf dieser Ebene gibt es keinen Weg zurück – außer du bist bereit, deine Sichtweise in Frage zu stellen."


Diese Zeilen machen deutlich, wie sehr wir diesen Kurs brauchen, wie sehr wir Vergebung brauchen.
Diese Wiederholung, ehrlich und mit Zuversicht geübt, wird uns so nahe an den HIMMEL bringen, dass wir immer weniger gewillt sein werden, der Anziehungskraft des Egodenksystems nachzugeben.

 herz Johannes

Offline Delphine

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 71
Re: 6. Wiederholung
« Antwort #12 am: 05. Dezember, 2017 21:10:58 »
ich bin wieder bei der 6. Wiederholung;  ganz konkret bei der Lektion 207.

Da ist der wunderschöne Satz:

„Der Segen Gottes leuchtet auf mich aus dem Inneren meines Herzens, wo ER wohnt. ....“

eingebettet in:

„Ich bin kein Körper. Ich bin frei.
Denn ich bin nach wie vor, wie Gott mich schuf.“

Einerseits erfüllt mich diese Lektion mit sehr viel Wärme und andererseits bringt  sie mich zum Grübeln. Was bedeutet das Herz im Sinne des Kurses? Wo ist es? Für mich hört sich dieser Satz so körperlich an.  :rolleyes:: herz

Delphine 
Der Frieden Gottes leuchtet jetzt in dir.

Danke von:


Offline Michael

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1261
    • 24iX SYSTEMS
Re: 6. Wiederholung
« Antwort #13 am: 05. Dezember, 2017 22:34:58 »
Was bedeutet das Herz im Sinne des Kurses? Wo ist es? Für mich hört sich dieser Satz so körperlich an.  :rolleyes:: herz

Der Segen Gottes leuchtet auf mich aus dem Innern meines [rechtgesinnten Geistes], wo er wohnt. Herz ist lediglich eine poetische Umschreibung für den rechtgesinnten Geist.
Allerdings muss ich mir zuerst meines Kummers und Unglücklichsein gewahr sein, feststellen das in der Welt nichts funktioniert. Erst dann bin ich motiviert zu sagen: "Es muss einen anderen Weg geben". Es muss einen anderen LEHRER in meinem Geist geben.

Michael
Happiness is peace in motion, Peace is happiness at rest.

Offline Delphine

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 71
Re: 6. Wiederholung
« Antwort #14 am: 06. Dezember, 2017 06:45:25 »

Der Segen Gottes leuchtet auf mich aus dem Innern meines [rechtgesinnten Geistes], wo er wohnt. Herz ist lediglich eine poetische Umschreibung für den rechtgesinnten Geist.

Ja, jetzt ist es klar! Danke.

Delphine
Der Frieden Gottes leuchtet jetzt in dir.

Danke von: