Autor Thema: Was lernt ein Lehrer GOTTES von seinem INNEREN LEHRER?  (Gelesen 4646 mal)

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Was lernt ein Lehrer GOTTES von seinem INNEREN LEHRER?
« am: 13. Oktober, 2014 12:21:00 »
Im Teil II des Übungsbuches erhalten wir zu den täglichen Lektionen noch Anweisungen und Aufklärung zu Themen von besonderer Bedeutung. Eine dieser Anweisungen beschäftigt sich mit dem HEILIGEN GEIST, wie der INNERE LEHRER im Kurs genannt wird. Dort erfahren wir ganz genau, was der HEILIGE GEIST uns konkret lehrt:

Zitat von: KURS Ü-II.7.
... Anblicke und Geräusche müssen von den Zeugnissen der Angst in diejenigen der Liebe übersetzt werden.
Und genau das ist es, was ein Lehrer GOTTES vom HEILIGEN GEIST lernt.
Er lernt von IHM, alle Anblicke und Geräusche - d.h. alle Bilder, Handlungen, Worte ... einfach alles, was er in dieser Welt wahrnimmt, in Zeugnisse der Liebe zu übersetzen.
Er lernt also, statt Bedrohungen Hilferufe zu sehen - Rufe nach Liebe.

Was ergibt sich in der Praxis daraus? Wie lebt ein Lehrer GOTTES, wenn er die Bereitschaft gelernt hat, jedes Zeugnis der Angst in ein Zeugnis der Liebe zu übersetzen?
Da er erkennt, dass jeder, der ihm begegnet, nur eine weitere Gelegenheit ist, das zu üben, was der HEILIGE GEIST ihn lehrt - nämlich die Zeugnisse der Angst in Zeugnisse der Liebe zu übersetzen, lernt er voll Freude:

  • urteilslos zuzuhören, wenn ihm jemand sein Leid klagt, wütend, ärgerlich oder traurig ist
  • einfühlend mit sich selbst und anderen umzugehen - gelassen und unbeeindruckt von äußeren Bildern oder Geräuschen
  • immer eine weite Perspektive im Auge zu behalten, die über eine enge persönliche Sicht hinausgeht *)

Auf diese Weise lernt der Lehrer GOTTES die Welt nicht mehr für die Ziele des Ego - Schuld, Verurteilung, Strafe - zu verwenden, sondern sein Leben nunmehr freudig dem Ziel des HEILIGEN GEISTES - Unschuld, Freude, Frieden - zur Verfügung zu stellen. **)



*) Zum Vergleich siehe dazu unsere Tools AH, CC und Drehbuch

**) In unserem Workshop "Das INNERE TEAM" lernen wir, unsere inneren Stimmen, die uns oft scheinbar zu bedrängen scheinen, für die Ziele des HG zu benützen.


Offline cloè

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 325
Re: Was lernt ein Lehrer GOTTES von seinem INNEREN LEHRER?
« Antwort #1 am: 07. November, 2015 11:47:16 »
 herz Ich lese nun endlich mal im Handbuch für Lehrer,bis jetzt habe ich es immer wieder mal überflogen.
Ich dachte ich kann unmöglich schon ein Lehrer sein,doch dann bemerkte ich dass es immer dass gleiche ist bei mir,alle sind bessere als ich.
Und da ich diesen Gedanken nicht mehr Glauben will werde ich mich jetzt weiter dem Handbuch widmen.
                                  Liebe Grüsse Cloè  herz
 
Du bist Gottes Werk, und sein Werk ist ganz und gar liebenswert und ganz und gar liebevoll

Danke von:


Leopold

  • Gast
Re: Was lernt ein Lehrer GOTTES von seinem INNEREN LEHRER?
« Antwort #2 am: 27. Mai, 2016 08:48:03 »
Was lehrte mich mein INNERER LEHRER .....

ich sage es mit den Worten des Kurses: "Die zentrale Lektion ist immer diese. Das, wozu du den Körper benutzt, das wird er für dich werden. Benutzt du ihn für Sünde oder Angriff, was dasselbe ist wie Sünde, und du wirst ihn als sündig sehen. Weil er sündig ist, ist er schwach, und da er schwach ist, leidet er und stirbt. Nutze ihn dazu, das Wort Gottes zu denjenigen zu bringen, die es nicht haben, und der Körper wird heilig. Weil er heilig ist, kann er nicht krank sein, noch kann er sterben. Wenn seine Nützlichkeit vorüber ist, wird er abgelegt, und das ist alles. Der Geist trifft diese  Entscheidungen, wie er alle Entscheidungen trifft, die für den Zustand des Körpers verantwortlich sind."

Danke von:


Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2328
    • Wunderkommunikation - INFOSEITE
Re: Was lernt ein Lehrer GOTTES von seinem INNEREN LEHRER?
« Antwort #3 am: 27. Mai, 2016 11:51:54 »
Was lehrte mich mein INNERER LEHRER .....
ich sage es mit den Worten des Kurses: "Die zentrale Lektion ist immer diese. Das, wozu du den Körper benutzt, das wird er für dich werden. Benutzt du ihn für Sünde oder Angriff, was dasselbe ist wie Sünde, und du wirst ihn als sündig sehen. Weil er sündig ist, ist er schwach, und da er schwach ist, leidet er und stirbt. Nutze ihn dazu, das Wort Gottes zu denjenigen zu bringen, die es nicht haben, und der Körper wird heilig. Weil er heilig ist, kann er nicht krank sein, noch kann er sterben. Wenn seine Nützlichkeit vorüber ist, wird er abgelegt, und das ist alles. Der Geist trifft diese  Entscheidungen, wie er alle Entscheidungen trifft, die für den Zustand des Körpers verantwortlich sind."
Dann tue einfach so, wie es dein INNERER LEHRER dich lehrte.  :cool:

Mach dir aber auch bewusst, dass dein Schreiben hier im Forum etwas ist, wozu du deinen Körper benützt.
Wenn du also dein Schreiben hier dazu benützen würdest, um andere anzugreifen, ihnen unrecht zu geben und ihnen deine Überzeugungen aufzudrängen, dann würde es dir auch nichts nützen, dass du glaubst, "du für dich" wärest körperlich gesund, denn du bist nicht getrennt von allen anderen.
Wenn du noch irgendwo irgendwelche Kranken siehst, ist dein Geist nach wie vor krank - und dein INNERER LEHRER muss noch darauf warten, dass du SEINE Lektion auch für dich anwendest.

 herz Johannes