Wunderkommunikation Forum

Thema: Tagebuch der STILLE  (Gelesen 83737 mal)

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1577
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #360 am: 05. Juni, 2022 12:05:58 »

Geheilter Geist im SELBSTbedienungsmodus

Heute verwandle ich gemeinsam mit IHM alles in LIEBE.

Weil SIE überall drin IST, 
weil ich SIE haben will, 
weil SIE MEINESGLEICHEN IST.







Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1577
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #361 am: 07. Juni, 2022 12:40:50 »

ZUHAUSE SEIN

HIER, WO ICH LEBE.
HIER, WO ICH LIEBE.
HIER, WO ICH BIN.






Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1577
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #362 am: 08. Juni, 2022 18:44:19 »

Selbstliebe

Ich will heute bei mir selbst bleiben.
Ich will heute selbstwirksam sein.
Ich will heute dir und mir dienen.
Ich will heute dich und mich lieben.

SELBSTLIEBE

Ich will heute BEI MIR SELBST BLEIBEN.
Ich will heute SELBSTWIRKSAM SEIN.
Ich will heute DIR UND MIR DIENEN.
Ich will heute DICH UND MICH LIEBEN.


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1577
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #363 am: 10. Juni, 2022 12:59:13 »

Du bist heute auch im HIMMEL aufgewacht.

Frei von allen, ja, von allen Problemen.
Frei von allen, ja, von allen Ängsten.

Frei, zu LIEBEN.
Frei, zu SEIN.






Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1577
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #364 am: 12. Juni, 2022 10:14:09 »

Auch heute sind wir wieder ohne Sünde.
Auch heute sind wir wieder ohne Schuld.


Ohne Schuld an Zerstörung und Tod.
Ohne Schuld an Elend und Not.

Ohne Schuld an der Lieblosigkeit.
Ohne Schuld an der Heuchelei. 
Ohne Schuld an der Ignoranz.

Ohne Schuld am Weltgeschehen.

Wenn wir es mit IHM durchschauen.
Wenn wir es mit IHM vergeben.

Ohne Schuld am Weltgeschehen.

WEIL WIR UNS LIEBEN.






Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1577
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #365 am: 30. Juni, 2022 11:25:17 »

Ihr Lieben,

momentan scheint es eine Sommerpause bei meinen Einträgen im Tagebuch der STILLE zu geben. Aber bei allem, was ich zu denken und zu tun scheine, bin ich mit euch allen verbunden und genieße UNSERE EINHEIT.

Seit einigen Tagen begleitet mich diese Übung:

Wertlos

„Diese Situation, in der ich mich zu befinden scheine, bedeutet nichts.
Sie ist wie die Dinge, die ich hier wahrzunehmen glaube.“

Alles ist von sich aus ganz und gar neutral, wenn ich es nicht beurteile und somit angreife.

Wenn ich alles, was ich zu denken und wahrzunehmen glaube, beurteile und somit angreife, dann glaube ich, etwas darüber zu wissen.

Wenn ich allem, was ich zu denken und wahrzunehmen glaube, einen Wert verleihe,
–dann beurteile ich es
–dann greife ich es an
–dann liebe ich es nicht
–dann bin ich unglücklich.

Wenn ich in allem, was ich zu denken und wahrzunehmen glaube, nicht GOTT entdecke,
–dann beurteile ich es
–dann greife ich es an
–dann liebe ich es nicht
–dann bin ich unglücklich.









Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1577
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #366 am: 04. Juli, 2022 11:41:19 »

Rückschau halten

Mein Leben in der unwirklichen und der wirklichen Welt ist Geschichte.
Auf meinem Weg in den HIMMEL schaute ich zurück zu MIR SELBST.
ICH BIN IMMER ZUHAUSE.

In der unwirklichen Welt lebte ich in Dunkelheit und sehnte mich nach dem HIMMEL.

In mir erklang ein vergessener Gesang und ich verwandelte gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST die Dunkelheit in LICHT.

In der wirklichen Welt erwartete ich nichts mehr von der Dunkelheit, vervollständigte die Vergebung und verschwand in GOTT.

ICH BIN DAS LICHT SELBST.








Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1577
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #367 am: 07. Juli, 2022 17:32:29 »

Zurücktreten

Der Glaube an das Autoritätsproblem.
Der Glaube an die Unwirklichkeit.
Der Glaube an mein Leben.
Der Glaube an das Ego.
Der Glaube an das Ich.

Das Autoritätsproblem nicht mehr über GOTT stellen.
Die Unwirklichkeit nicht mehr über GOTT stellen.
Mein Leben nicht mehr über GOTT stellen.
Das Ego nicht mehr über GOTT stellen.
Mich nicht mehr über GOTT stellen.

GOTT IST MEIN LEBEN.
MEIN LEBEN IST GOTT.








Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1577
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #368 am: 16. Juli, 2022 18:15:45 »

Welcher GOTTESSOHN will ich heute sein?   

Der schlafende GOTTESSOHN glaubt an das Ego und vertraut ihm.
Gemeinsam mit dem Ego will er in der Angst leben.
Will auf dem Schlachtfeld angreifen.
Will sich sündig und schuldig fühlen.
Will sich verteidigen und rechtfertigen.
Will in der Hölle sein.

Der erwachende GOTTESSOHN glaubt an den HEILIGEN GEIST und vertraut IHM.
Gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST will er in der LIEBE SEIN.
Will über dem Schlachtfeld SEIN.
Will sündenlos und schuldlos SEIN.
Will noch einmal wählen und vergeben.
Will im HIMMEL SEIN.

Der erwachte GOTTESSOHN legt Glauben und Vertrauen ab.
ER IST.

ICH brauche nicht zu glauben.
ICH brauche nicht zu vertrauen.
ICH BIN.







Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1577
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #369 am: 20. Juli, 2022 10:23:22 »

Die Qual der Wahl?

Ein schlafender GOTTESSOHN sein,
sich nach dem HIMMEL sehnen
und den HIMMEL von allem erwarten und fordern?

Ein erwachender GOTTESSOHN sein,
sich nach dem HIMMEL sehnen
und den HIMMEL in allem entdecken?

Ein erwachter GOTTESSOHN sein
und im HIMMEL SEIN?








Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1577
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #370 am: 26. Juli, 2022 08:28:28 »

MEIN LIEBES,

lege jetzt alle Waffen nieder und nimm diese Situation*) an.

Denn sie scheint dir nur zu geschehen.
Du scheinst sie nur anzunehmen.
Sie kann DICH nicht berühren.

Diese Situation birgt ein Geschenk für dich.
Diese Situation bringt GOTTES LIEBE.
Nimm ALLES an.

Lass das Ego rotieren.
Lass es unglücklich sein.
Lass es wahnsinnig sein.
Lass alles vorübergehen.

Blicke mit MIR dahinter.
UNS berührt dies nicht.

Hinter allem wartet ausnahmslos immer GOTTES LIEBE.
Die Welt und der Körper dürfen sich in jedem erdenklichen Zustand befinden.
Das eine Mal erscheinen sie gesund, das andere Mal erscheinen sie krank.
Doch sie sind für GOTTES SOHN immer unerträglich, wenn er ihnen Wirklichkeit verleiht, wenn er ihnen Bedeutung gibt, wenn er ihren Wert erhalten will, den er ihnen selbst zugesprochen hat.

Wir haben uns bis über die Zähne bewaffnet und kämpfen um unsere sogenannte Gesundheit und um das nackte Überleben.
Wenn wir gesund erscheinen, fürchten wir unbewusst die Krankheit und haben Angst, die sogenannte Gesundheit wieder zu verlieren – denn dahinter wartet für Körper unausweichlich der Tod.
Wenn wir krank erscheinen, fürchten wir unbewusst, die sogenannte Gesundheit nicht wieder zu erlangen und erhalten zu können – denn wenn wir als Körper versagen, dann ereilt uns der Tod.

Doch hinter der sogenannten Gesundheit und der gefürchteten Krankheit wartet nur GOTTES LIEBE auf uns.

Nichts ändert sich jemals an DEINER IDENTITÄT.
Nichts ändert sich jemals an UNSERER IDENTITÄT.

Das Elend kann uns soweit bringen, dass wir den Kampf um die Gesundheit aufgeben und ihr keinen höheren Wert mehr verleihen als der Krankheit. Es ist uns dann einerlei, ob wir GOTTES LIEBE in der ersehnten Gesundheit oder in der gefürchteten Krankheit entdecken.

Denn wenn wir GOTT wiederfinden, sehen wir, dass ALLES GUT IST.
Wir entdecken, dass hinter allem ausnahmslos immer die LIEBE GOTTES IST.

*) Wähle eine deiner Situationen aus.







Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1577
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #371 am: 28. Juli, 2022 07:38:09 »

In GOTT verschwinden

Der schlafende GOTTESSOHN will nicht in GOTT verschwinden.
Der erwachende GOTTESSOHN lernt in GOTT zu verschwinden.
Der erwachte GOTTESSOHN verschwindet in GOTT.

Für das Ego ist das Verschwinden von GOTTES SOHN in GOTT tödlich.
Für das Ego ist dieses Thema ein Tabu.

Der HEILIGE GEIST lehrt GOTTES SOHN in GOTT zu verschwinden:
ER zeigt GOTTES SOHN, dass der SOHN den VATER nie verlässt.
ER zeigt GOTTES SOHN, dass der SOHN IMMER IN GOTT IST.
ER zeigt GOTTES SOHN, dass nur GOTT IST.







Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1577
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #372 am: 30. Juli, 2022 12:24:52 »

Das BESTE geben

Heute gebe ich dir wieder MEIN BESTES und sehe das BESTE in dir.
Ich gebe dir ALLES, weil ich ALLES von dir bekomme.
Ich gebe dir ALLES, weil ich ALLES von dir will.









Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1577
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #373 am: 01. August, 2022 15:24:06 »

Angst vor GOTT

Angst vor GOTT entspringt dem Glauben an Trennung von GOTT.
Angst vor GOTT entspringt dem Glauben an Sünde und Schuld.
Angst vor GOTT bewirkt den Glauben an Welt und Körper.

Glaube an Welt und Körper entspringt der Angst vor GOTT.
Glaube an Welt und Körper bietet Sicherheit vor GOTT.
Glaube an Welt und Körper ist ein Versteck vor GOTT.
Glaube an Welt und Körper verhöhnt GOTT.
Glaube an Welt und Körper ersetzt GOTT.

Glaube an Welt und Körper ist das Fundament für ein Leben als Körper.
Glaube an Welt und Körper steckt hinter allen Ängsten.

Angst vor GOTT steckt hinter allen Ängsten.
Angst vor GOTT ist das Fundament für ein Leben als Körper.

Wenn es die Angst vor GOTT nicht gibt,
kann es kein Fundament für Welt und Körper geben.

Wenn es die Angst vor GOTT nicht gibt,
kann es keinen Glauben und keine Ängste geben.

Wenn es die Angst vor GOTT nicht gibt,
kann es keine Trennung von GOTT geben.

Wenn es die Angst vor GOTT nicht gibt,
kann es keine Sünde und Schuld geben.

Wenn es die Angst vor GOTT nicht gibt,
kann es nur GOTT geben.

Der schlafende GOTTESSOHN fürchtet GOTT und versteckt sich vor IHM.
Der erwachende GOTTESSOHN sucht GOTT und findet IHN.
Der erwachte GOTTESSOHN erkennt SICH.

Der erwachte GOTTESSOHN IST EINS MIT GOTT.
Der erwachte GOTTESSOHN LEBT IN GOTT.
Der erwachte GOTTESSOHN LIEBT GOTT.

ICH LIEBE GOTT.
ICH LEBE IN GOTT.
ICH BIN EINS MIT GOTT.







Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1577
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #374 am: 05. August, 2022 10:11:05 »

Ein Ding der Unmöglichkeit

Ein Scheitern auf dem Weg in den HIMMEL ist unmöglich.
Weil dieses Theaterstück nie inszeniert wurde.
Weil es diesen Weg nicht geben kann.
Weil ICH IM HIMMEL BIN.