Autor Thema: Tagebuch der STILLE  (Gelesen 17062 mal)

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 678
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #15 am: 23. August, 2018 18:15:14 »

Untergraben und begraben

Wir können alles in der Unwirklichkeit als eine Lehreinrichtung für die SÜHNE erkennen und unsere Not wenden.

Doch als krönenden Abschluss dieser Lehrveranstaltung brauchen wir die Einsicht, dass sie den GOTTESSOHN schwächt. Sie untergräbt und begräbt IHN somit.

Sie macht SEINEN SOHN zu einem Lernenden, zu einem Erwachenden, zu einem, der schlafen und erwachen kann und tut, als ob ER SICH von SICH trennen könnte und SICH einen Glauben aneignen könnte, den ER aufgeben und ersetzen könnte.

Wenn wir das mit jeder Vergebung erkennen, dann befreien wir uns von der Unwirklichkeit und bemerken, dass wir glücklich sind.







 herz

Danke von:


Offline saddamma

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 88
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #16 am: 24. August, 2018 09:02:26 »
das hast du sehr schön geschrieben... vielen dank!
Nichts geschieht mir, alles geschieht für mich.

Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 678
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #17 am: 28. September, 2018 09:22:14 »

Wenn

Wenn wir uns VERBINDEN, können wir uns auch verbinden und wissen warum.
Wenn wir uns FREIHEIT schenken, können wir uns auch Freiheit schenken und wissen warum.
Wenn wir FREUDE erleben, können wir auch Freude erleben und wissen warum.
Wenn wir uns VERGEBEN, können wir uns auch vergeben und wissen warum.

Weil es den HIMMEL spiegelt.






 :lieben2:

Danke von:


Offline Otmar

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 284
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #18 am: 29. September, 2018 18:41:41 »
Liebe Karin,

Euer Beitrag (Karin & Johannes  :smile:) hat mich zu folgenden Gedanken inspiriert:

FREUDE ist nicht "Vorfreude".
SEHEN ist nicht "Vorsehen".
LIEBE ist nicht "Vorlieben".


Ich wollte jetzt noch schreiben:
Es ist VIEL, VIEL mehr  :smile:

Aber es ist eigentlich nicht "mehr" sondern ganz ANDERS ...

Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 678
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #19 am: 03. Oktober, 2018 09:41:47 »
Meine Funktion

Ich suche nach Beziehungen, die mich erlösen können –
doch ich bin hier, um diese Beziehungen zu erlösen.

Ich suche nach Möglichkeiten, meine Krankheiten zu heilen –
doch ich bin hier, um den Glauben an Krankheit zu heilen.

Ich suche nach Linderung für mein Leid –
doch ich bin hier, um das Leid zu durchSCHAUEN.





                 :love:

Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 678
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #20 am: 05. Oktober, 2018 11:08:21 »

Einander -
ineinander
voneinander
miteinander



Wir sind auf ewig ineinander geborgen.

Und wenn wir zu schlafen scheinen, erwarten wir im Traum von Raum und Zeit und Trennung,
dass wir uns wieder verbinden und einander den HIMMEL wiederbringen.
Bei allem, was wir zu träumen scheinen, fordern wir dieses Wunder voneinander.

Jetzt wirken wir dieses Wunder und vergeben die Trennung wieder,
nehmen alle Schuld voneinander,
verbinden einander wieder und sind miteinander wieder ineinander geborgen.

Denn es war nie anders und wird nie anders sein.





 knuddi 

Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 678
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #21 am: 19. Oktober, 2018 09:54:27 »

MEIN LIEBES

SEI ganz FREI, MEIN LIEBES.
Weil alles ganz FREI IST.






 normalo1

Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 678
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #22 am: 23. Oktober, 2018 08:32:46 »
Nie alleine

Ich habe nichts zu tun, das nur mich alleine betrifft.
Meine Funktion erfülle ich mit allen gemeinsam, immer zugleich.
Nie bin ich alleine, immer mit allen.





:lieben:

Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 678
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #23 am: 04. November, 2018 10:48:13 »


Wir erreichen einander immer – weil wir EINS SIND.

 







 haub herz haub

Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 678
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #24 am: 04. November, 2018 11:45:21 »

Der Prozess

Ich lerne den KURS und lasse ihn dann los.
Ich beende das Lernen, wenn ich einsehe, dass es diesen Prozess nicht geben kann,
weil GOTTES SOHN und SEIN VATER nie getrennt waren und es nie sein werden.

Ich lasse alles GUT SEIN.

Der Prozess des KURSlernens bringt mir dieses Gewahrsein.


Ich umarme euch in LIEBE  herz herz herz

Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 678
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #25 am: 04. November, 2018 11:59:39 »
Kommentieren

Das Kommentieren meiner Handlungen lasse ich fallen.
Absolut sinnlos meine Beurteilungen.

Nur SEIN Kommentar zu allem zählt.

Alles, was ich mache, will ich, weil ich es mache.
Ich mache, was ich will und gebe es IHM zur Vergebung.





 heiz

Danke von:


Offline Melly

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 29
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #26 am: 05. November, 2018 07:47:29 »

Der Prozess

Ich lerne den KURS und lasse ihn dann los.
Ich beende das Lernen, wenn ich einsehe, dass es diesen Prozess nicht geben kann,
weil GOTTES SOHN und SEIN VATER nie getrennt waren und es nie sein werden.

Ich lasse alles GUT SEIN.

Der Prozess des KURSlernens bringt mir dieses Gewahrsein.


Ich umarme euch in LIEBE  herz herz herz


Ich lasse alles GUT SEIN.
So wie es schon immer war und immer sein wird. Im ewig friedlichen und liebevollen JETZT.
 :sonne: blätt

Danke von:


Offline Jalila

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 832
  • Ich bin bereit
    • claudia-jalila
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #27 am: 05. November, 2018 10:45:04 »
Ich lasse alles GUT SEIN.  :herzl:
Jalila
Die Liebe Gottes in dir zu fühlen heißt, die Welt neu zu sehen, vor Unschuld leuchtend, lebendig vor Hoffnung und gesegnet mit vollkommener Barmherzigkeit und Liebe.

Danke von:


Offline Dieter

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 311
  • Ich erinnere mich immer häufiger wer ich bin.
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #28 am: 07. November, 2018 08:42:58 »
Einfach still werden, hier lesen, es wirken lassen, sich frei und erlöst fühlen, himmlisch  :sonne:

Danke von:


Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 678
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Tagebuch der STILLE
« Antwort #29 am: 16. November, 2018 09:00:28 »

Immersatt

Ich will ALLES, und das gleich und immer.
Scheinbares Glück stellt mich nicht mehr zufrieden.
ETWAS ANDERES – dahinter – wartet auf uns.





  :blumi: herz

Danke von: