Wunderkommunikation Forum

Thema: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)  (Gelesen 8110 mal)

Offline cloè

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 325
Re: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)
« Antwort #30 am: 26. Dezember, 2018 15:36:40 »

Lektion 359

Gemeinsam mit dem HEILIGEN GEIST erkenne ich in allem die Antwort GOTTES.

SEINE Antwort deckt meine Sünde als Fehler auf, die keine wirklichen Wirkungen auf mich haben können, weil sie nicht von GOTT erschaffen wurden. Das ist die sichere Basis, auf der Vergebung ruht.

Wenn ich mit der Hilfe des HEILIGEN GEISTES vergebe, erkenne ich, dass alles GOTTES EIGENTUM IST, weil es nichts anderes als SEINE SCHÖPFUNG gibt.
Ich will erkennen, dass alles SEIN IST.

VATER, weil DU nur das DEINE erschaffst.



 :danke: herz
Du bist Gottes Werk, und sein Werk ist ganz und gar liebenswert und ganz und gar liebevoll

Offline cloè

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 325
Re: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)
« Antwort #31 am: 26. Dezember, 2018 15:47:08 »
 herz  Ja ich will erkennen dass alles Gottes Eigentum ist ich war bei meiner Tochter und ihrer Familie wir haben Weihnachten zusammen verbracht.
Es war schön bei ihnen zu sein doch wieder Einmal hat mich meine Tochter aus heitern Himmel Angeschrien und ich wagte es Endlich mich zur Wehre zu setzen ich fragte Sie was Sie denn Störe doch ich bekam keine Antwort.
Ich liess es gut sein und die restliche Zeit konnte ich denn Frieden Spüren ich habe oft an diese Seite also an Euch Dir ihr hier Schreibt gedacht und fühlte mich nicht mehr so alleine Liebe Grüsse Cloè herz
Du bist Gottes Werk, und sein Werk ist ganz und gar liebenswert und ganz und gar liebevoll

Offline Melanie

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 399
Re: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)
« Antwort #32 am: 26. Dezember, 2018 22:35:06 »
Es ist so schön, sich nicht mehr alleine zu fühlen.
Es ist so schön sich mit dem HEILIGEN GEIST zu verbinden und in jedem seinen Bruder zu sehen, einen SOHN GOTTES.
Es ist so schön zu fühlen, dass wir mit jedem auf diese Weise auf ewig EINS sind und nie alleine sein können.
 liebherz :gutnacht:

Mika

  • Gast
Re: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)
« Antwort #33 am: 27. Dezember, 2018 23:14:30 »
und ich wagte es Endlich mich zur Wehre zu setzen

Hallo liebe Cloè,

dazu fällt mir gerade die Lektion 153 ein: In meiner Wehrlosigkeit liegt meine Sicherheit. Vielleicht ist sie für dich auch hilfreich.
Denn der Gedanke sich zu wehren erzeugt kein Gefühl der Liebe, da ist das Gewahrsein der Liebe futsch und man befindet sich in der Unwirklichkeit / Hölle, anstatt in der Wirklichkeit / wirklichen Welt.

Ach ja, da fällt mir noch dazu ein schöner Gedanke ein, anstatt dem Gedanken des Wehrens: Ich könnte stattdessen Frieden sehen.

Lieben Gruß
Mika

Offline Anneke

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 95
Re: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)
« Antwort #34 am: 28. Dezember, 2018 15:42:25 »
Zitat
Die Frage ist nicht, wie du auf das Ego reagierst, sondern was du zu sein glaubst. (T4.II-4:7)
Im Kurs lerne ich, dass es 2 Ebenen gibt und werde ich darin geschult, nicht die Ebenen zu verwechseln. D.h., dass das leicht und immer wieder passieren kann. Für mich ist dieses Zitat sehr hilfreich. Denn des öfteren versuche ich zunächst, die Lektionen auf mein Verhalten an zu wenden, bevor ich mich wieder mal daran erinnern lasse, dass der Kurs ein Geistestraining ist und es nur um mein Denken geht. "Was denke ich zu sein?"
Es geht also nicht um die Frage ob ich mich z.B. wehre oder nicht wehre; ich reagiere einfach, oft reflexartig. Es geht nicht darum, dieses Verhalten als richtig oder falsch zu beurteilen. Als Kursstudentin wird mir früher oder später bewusst, dass ich mich angegriffen, verletzt, nicht in Frieden fühle und schaue in diesem Bewusstsein auf die Situation zurück. Jetzt vergebend.  Mein Verhalten (oder das des Anderen) war keine "Sünde" sondern hilfreich, als Erinnerung. Ich habe mich sehr geirrt und alles ist nur eine Lektion, um noch einmal zu wählen: Was bin ich und mit Wem will ich auf die Situation, auf mich, auf die/der Andere schauen? 

Offline cloè

  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 325
Re: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)
« Antwort #35 am: 28. Dezember, 2018 19:19:22 »
 
  Die Frage ist nicht, wie du auf das Ego reagierst, sondern was du zu sein glaubst. (T4.II-4:7)                                                                                                                   
 Danke für die Antworten. Ich bin der Sohn Gottes dass ist es was ich Glaube.
 Im Kurs steht ein Bruder der sich Irrt braucht Berichtigung nicht Strafe,so sehe ich dass mit dem Wehren meiner Tochter gegenüber.Lange Zeit liess ich solche Dinge einfach stehen doch von Frieden war da keine Spur.Ganz im Gegenteil die Anfeindungen wurden immer mehr Gruss Cloè 
Du bist Gottes Werk, und sein Werk ist ganz und gar liebenswert und ganz und gar liebevoll

Offline Veronika

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 25
Re: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)
« Antwort #36 am: 29. Dezember, 2018 09:08:19 »
herz  Ja ich will erkennen dass alles Gottes Eigentum ist ich war bei meiner Tochter und ihrer Familie wir haben Weihnachten zusammen verbracht.
Es war schön bei ihnen zu sein doch wieder Einmal hat mich meine Tochter aus heitern Himmel Angeschrien und ich wagte es Endlich mich zur Wehre zu setzen ich fragte Sie was Sie denn Störe doch ich bekam keine Antwort.
Ich liess es gut sein und die restliche Zeit konnte ich denn Frieden Spüren ich habe oft an diese Seite also an Euch Dir ihr hier Schreibt gedacht und fühlte mich nicht mehr so alleine Liebe Grüsse Cloè herz

GUT SEIN LASSEN und den FRIEDEN GOTTES spüren.  herz herz herz

Liebe Grüße Veronika

Offline Veronika

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 25
Re: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)
« Antwort #37 am: 29. Dezember, 2018 09:34:49 »
Kannst DU die Wirklichkeit sehen, kannst DU die Wahrheit fühlen? Siehst DU das Licht, welches uns verbindet? Kannst DU hinwegschauen, hinter die Fassaden des Bösen schauen? Willst DU? Willst DU den Götterfunken, mehr als alles andere erkennen? Ist das dein beständiges WOLLEN? Ist deine Hinwendung an die Wahrheit, an die Liebe, an das Leben total?
Vertraust DU deinem Leben, deinem Weg? Bleibst DU auf GOTTES Wegen? Willst DU auf GOTTES Wegen bleiben? Vertraust DU seiner Führung, seinem Geschick, für alle Menschen, für seinen SOHN GOTTES, Heimat zu sein?
In Momenten des zweifelns, des stolperns auf GOTTES Wegen, wirst DU jedesmal aufgehoben, aufgerichtet und DU in IHM und ER in DIR wiedergeboren.
GOTT und auch das LEBEN, GOTT ist LEBEN, ist für unsere Augen unsichtbar und dennoch die einzige Wahrheit.
Kannst DU die Wahrheit fühlen?
Kannst DU die Liebe spüren?
Kannst DU das Licht der Wahrheit erkennen?
Kannst DU erahnen, kannst DU es annehmen, willst DU das Licht der Welt SEIN?
In Liebe und in unendlicher Dankbarkeit zum SCHÖPFER?

Das DU habe ich groß geschrieben, um auszudrücken wie persönlich die Fragestellung des HL. Geistes an uns ist.

Liebe Grüße Veronika

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1542
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)
« Antwort #38 am: 17. Dezember, 2019 09:32:20 »

Diese Lektionen fassen noch einmal alles zusammen, was Ein Kurs in Wundern lehrt:
Wir lernen mit diesem Kurs, WER WIR WIRKLICH SIND, WAS WIR WIRKLICH SIND.

Jede dieser Lektionen - sowie auch alle anderen Lektionen dieses Übungsbuches - erinnern uns an unser wahres SELBST.
Dieser ganze Kurs ist also nichts weiter als eine Erinnerung - eine Erinnerung an unser wahres SELBST. **)

Und mit Freude wollen wir deshalb auch mit diesen Lektionen lernen, uns wieder an das zu erinnern, WAS WIR WIRKLICH SIND!

*)Hier findest du den Kommentar zu den Lektionen 351-360!

**)Siehe dazu auch folgende Texte auf unserer LESESEITE:
Das falsche Selbst
Die verleugnete Einheit




14. Was bin ich?
Lektion 351
Mein sündenloser Bruder ist mein Führer zum Frieden. Mein sündiger Bruder ist mein Führer zum Schmerz. Und welchen ich zu sehen wähle, den werde ich erblicken.

Zitat von: Johannes‘ Kommentar zu Lektion 351
Die heutige Lektion erinnert uns daran, dass alle Macht in unserer Wahl liegt. Jedes Mal wenn wir bemerken, dass wir auf einen sündigen Bruder schauen, dann können wir im selben Moment eine andere Wahl treffen, indem wir anerkennen, dass falsch ist, was wir sehen.

 :sand:

Johannes‘ Kommentar zum Begleittext und zu den Lektionen 351-360 findest du auf der LESESEITE.


Offline Melanie

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 399
Re: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)
« Antwort #39 am: 18. Dezember, 2019 06:18:29 »
14. Was bin ich?
Lektion 352

Urteil und Liebe sind Gegenteile. Von dem einen kommen alle Kümmernisse der Welt. Doch von dem andern kommt der FRIEDEN GOTTES selbst.

Zitat von: Johannes‘ Kommentar zu Lektion 352
Heute schauen wir mit Jesus und dem HEILIGEN GEIST auf alles, was uns begegnet. Und in IHREM LICHT wird die Welt verwandelt. Denn dieses LICHT ist die LIEBE SELBST.

 :lieben2:

Johannes‘ Kommentar zum Begleittext und zu den Lektionen 351-360 findest du auf der LESESEITE.

Offline toni

  • Global Moderator
  • *****
  • Beiträge: 266
Re: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)
« Antwort #40 am: 19. Dezember, 2019 10:45:23 »
14. Was bin ich?

Lektion 353 – Meine Augen, meine Zunge, meine Hände, meine Füße
haben heute einen einzigen Zweck: CHRISTUS gegeben zu werden,
damit ER sie verwende, um die Welt mit Wundern zu segnen.

Zitat von: Johannes‘ Kommentar zu Lektion 353
Die heutige Lektion ermuntert uns dazu, unsere Identität mit dem Körper aufzugeben, indem wir unseren Körper CHRISTUS zur Verfügung stellen. Auf diese Weise erleben wir, dass der Körper gar nichts fühlt, sondern dass nur unsere Verbindung mit CHRISTUS uns den FRIEDEN GOTTES zuteil werden lässt.

Johannes' Kommentar zum Begleittext und zu den Lektionen 351-360 findest du auf der LESESEITE.
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(aus "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Renate

  • Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 102
Re: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)
« Antwort #41 am: 19. Dezember, 2019 16:28:22 »
Es ist so erfüllend,
endlich den Sinn und Zweck
dieses Hierseins in der Welt zu kennen.

Es ist so voll jauchzendes Jubelns in mir,
endlich zu wissen,
WER ich in Wahrheit BIN.

Die Werkzeuge zu kennen,
wie ich durch meine Erlösung
die ganze Welt erlöste.

Endlich diese quälenden Fragen in mir
sich in FRIEDEN, FREUDE verwandelt haben,
der HIMMEL wieder VOLLSTÄNDIG ist.


Soviel Dankbarkeit,
dass ich nie allein sein kann,
dass ich ALL-EIN BIN,

von so vielen mächtigen BEGLEITERN umgeben
die in und durch  mich wirken,
die ich SELBST BIN.

Endlich diese quälenden Gedanken in mir
sich in FRIEDEN, VERTRAUEN und FREUDE
verwandelt haben,
der HIMMEL VOLLSTÄNDIG IST.

GOTT sei Dank  hhü  hrz  :ALLE:

Inspiriert von den Lektionen,
den empfohlenen Texten,
euren wundervollen Kommentaren

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1542
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)
« Antwort #42 am: 20. Dezember, 2019 09:44:54 »
14. Was bin ich?
Lektion 354
Wir stehen beieinander, CHRISTUS und ich, in Frieden und in Zielgewissheit. Und in IHM ist SEIN SCHÖPFER, wie ER auch in mir ist.

Zitat von: Johannes‘ Kommentar zu Lektion 354
Zuerst verbinden wir uns mit CHRISTUS, indem wir unsere eigenen Zwecke und Ziele beiseite legen und nur mehr SEINEN dienen wollen. Dann erleben wir, wie unsere frühere Identität immer mehr in den Hintergrund tritt, während unsere wahre IDENTITÄT, der CHRISTUS, immer deutlicher in unser Gewahrsein tritt.

 :schein: GS

Johannes' Kommentar zum Begleittext und zu den Lektionen 351-360 findest du auf der LESESEITE.


Offline Melanie

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 399
Re: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)
« Antwort #43 am: 21. Dezember, 2019 08:05:32 »
14. Was bin ich?
Lektion 355
Aller Friede und alle Freude und alle Wunder, die ich geben werde, haben kein Ende, wenn ich GOTTES WORT annehme. Warum nicht heute?

Zitat von: Johannes‘ Kommentar zu Lektion 355
Unser Leben kann nicht erfüllt von Freude und Zufriedenheit sein, solange wir nicht die Funktion erfüllen, für die wir gekommen sind. Da wir Geist sind, was könnten wir in einer Welt der Körper für eine andere Funktion haben, als unser wahres Wesen in Erinnerung zu rufen? Und dies tun wir, wenn wir Vergebung üben.

Ich möchte heute GOTTES WORT annehmen.
Ich möchte all der Freude und des Friedens gewahr sein die nie Enden.
Ich möchte Wunder geben und Vergebung üben.
  :adv: :sml::ruh:

herz herz herz

Johannes' Kommentar zum Begleittext und zu den Lektionen 351-360 findest du auf der LESESEITE.

Offline karin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1542
    • Wunderommunikation - INFOSEITE
Re: Übungsbuch Teil II: 14. Was bin ich? - Lektionen 351 - 360 *)
« Antwort #44 am: 22. Dezember, 2019 14:02:52 »
14. Was bin ich?
Lektion 356
Krankheit ist nur ein anderer Name für Sünde. Heilung ist nur ein anderer Name für GOTT. Das Wunder ist somit ein Ruf an IHN.

Zitat von: Johannes‘ Kommentar zu Lektion 356
Ein Geist ist krank, wenn er sich mit einem Körper identifiziert oder denkt, dass irgendetwas, was der Körper darstellt, mit ihm zu tun hat. Der Geist ist geheilt, wenn er sich erinnert, dass er nach wie vor Geist ist, unbeeindruckt von der Zeit und allem, was in ihr zu geschehen schien. Welche Freude ist es, diese Erinnerung mit allen zu teilen, die immer noch glaubten, Körper zu sein.

  :hüpf: :bussi1:

Johannes' Kommentar zum Begleittext und zu den Lektionen 351-360 findest du auf der LESESEITE.

Danke von: